Naschen von Löffel zu Löffel
Kinder als kleine Küchenhelfer einbinden

Kinder müssen nicht aus der Küche verbannt werden. Doch beim Kochen sollten Hygieneregeln beachtet werden.

Dienstag, 12.11.2019, 11:06 Uhr aktualisiert: 12.11.2019, 11:12 Uhr
Kochen ist für Kinder eine spannende Sache - dabei sollten aber die Hygieneregeln beachtet werden.
Kochen ist für Kinder eine spannende Sache - dabei sollten aber die Hygieneregeln beachtet werden. Foto: Bodo Marks

Bonn (dpa/tmn) - Wenn Kinder neugierig durch die Küche tapsen, während Essen zubereitet wird, wollen sie gern schon mal vorkosten. Sollten Eltern dem Wunsch nachgeben? Naschen ist erlaubt, aber richtig, klärt das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) auf und erklärt, wie es geht.

Zum Probieren benötige man zwei Löffel. Das funktioniert, indem mit einem größeren Löffel die Speise zum Kosten auf den eigenen Löffel gegeben wird. Die Kinder dürfen niemals mit einem bereits benutzten Löffel in einer Speise rühren.

An der Zubereitung und Verarbeitung von leicht verderblichen Lebensmitteln wie Hackfleisch oder rohen Eier sollten Kinder nicht beteiligt werden. Beim Backen wird empfohlen, Teig ohne Ei zu verwenden.

Das Kind sollte eine saubere Kochschürze oder ein sauberes großes T-Shirt tragen. Dies verhindert, dass Keime von der Straßenkleidung auf Lebensmittel übertragen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7060655?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686313%2F
Nachrichten-Ticker