Himbeersaison
Gefrorene Beeren vor dem Verzehr gut erhitzen

Himbeeren sind gesund. Die Früchte haben gerade Saison - Verbraucher können in Deutschland geerntete Beeren kaufen. Tipps zur Lagerung und dem Verzehr.

Freitag, 10.07.2020, 12:40 Uhr aktualisiert: 10.07.2020, 12:46 Uhr
Tiefgekühlte Himbeeren vor dem Servieren gut erhitzen - die Hitze zerstört mögliche Erreger.
Tiefgekühlte Himbeeren vor dem Servieren gut erhitzen - die Hitze zerstört mögliche Erreger. Foto: Franziska Gabbert

Bremen (dpa/tmn) - Frische Himbeeren sind druckempfindlich. Daher lagern Verbraucher sie am besten in einem flachen Gefäß im Kühlschrank, rät die Verbraucherzentrale Bremen. Dabei die Himbeeren nicht übereinander legen und alles mit einem trockenem Tuch abdecken.

Im Kühlschrank halten Himbeeren bis zu drei Tage. Alternativ kann man die Früchte auch einfrieren - und später etwa als Smoothie genießen. Dann sollten Verbraucher die Früchte vor dem Verzehr aber auf 90 Grad erhitzen, raten die Verbraucherschützer. Denn auf die Himbeeren können Erreger für Noroviren gelangen - die Hitze zerstört sie.

Himbeeren sind gesund - sie haben viel Vitamin C und Vitamin B. Zudem enthalten sie Mineralien wie Phosphor und Calcium. Noch bis August können Verbraucher in Deutschland geerntete Himbeeren kaufen - gut für den ökologischen Fußabdruck, da diese in der Regel keine Flugmeilen hinter sich haben, erklären die Verbraucherschützer.

© dpa-infocom, dpa:200710-99-744594/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7488448?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686313%2F
Nachrichten-Ticker