Fr., 16.11.2018

Nicht überfordern Ab fünf Jahren können Kinder ein Instrument lernen

Ab fünf Jahren können Kinder damit beginnen, ein Instrument zu erlernen.

Ob Flöte, Klavier oder Geige - viele Kinder lernen gerne ein Instrument und das auch schon in jungen Jahren. Doch ab wann können Eltern ihren Nachwuchs an die Welt der Instrumente sorglos heranführen, ohne die kleinen Musiker zu überfordern? Von dpa

Fr., 16.11.2018

Tipps für Eltern So wird die Taufe zum gelungenen Fest

Traditionell wird die Taufe nach dem Gottesdienst mit der Familie gefeiert.

Die Taufe eines Kindes ist ein besonderer Moment. Es wird in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen – und das gilt es zu feiern. Aber wie? Und was gibt es zu beachten? Ein Überblick. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Gemüsesticks aus dem Ofen Mit den Enkeln saisonal kochen

Wurzelgemüse ist im Backofen schnell zubereitet. In Sticks geschnitten und mit Rapsöl bestrichen wird das Gemüse auf einem Backblech in den Ofen geschoben.

Mit Enkelkindern kochen kann für beide Seiten eine erfüllende Beschäftigung sein. Das ausgewählte Gericht sollte dabei zur Jahreszeit passen und einigermaßen schnell zubereitet sein, damit die Kleinen nicht die Lust verlieren. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Erziehungs-Tipp Umgang mit dem aggressiven Freund des Kindes

Kinder brauchen Erwachsene, um ein angemessenes Sozialverhalten zu entwickeln. Beim Spielen sollten Erwachsene den Nachwuchs deshalb im Blick behalten.

Kinder reagieren auf Gefühle oft impulsartig und körperlich. Das Zusammenspiel mit anderen Kindern muss, wie so vieles, erst erlernt werden. Eine Expertin gibt Tipps für Eltern. Von dpa


Do., 15.11.2018

Beschimpfungen ansprechen Wenn Hass im Netz auf Frauen trifft

Beschimpfungen ansprechen: Wenn Hass im Netz auf Frauen trifft

Wer im Rampenlicht steht, zieht auch Missgunst und Hass an. Das anonyme Internet macht es Trollen leicht. Und bei weiblichen Promis zielen sie noch häufiger unter die Gürtellinie. Ein Star wehrt sich. Von dpa


Do., 15.11.2018

Leben mit Kindern Erziehungsstress mit Humor begegnen

Situationskomik entspannt kleine Dramen des Alltags mit Kindern. Auf Formulierungen und einen fröhlichen Grundton der Sprache sollte geachtet werden.

Streit mit den Kindern oder der Kinder untereinander kann die Nerven arg strapazieren. Am besten gehen Eltern in stressigen Momenten deeskalierend vor. Ruhe und Humor sind gute Mittel, um Situationen aufzulockern und zu entspannen. Von dpa


Mi., 14.11.2018

Familie, Bildung, Freizeit So leben Kinder in Deutschland

Die meisten Kinder und Jugendlichen mögen die Schule. Dennoch fühlt sich rund die Hälfte nach dem Unterricht erschöpft. Das zeigt der «Datenreport 2018».

Knapp jeder sechste Mensch ist Deutschland ist unter 18 Jahre alt. Den meisten Kindern und Jugendlichen geht es ganz gut, zeigt die Statistik. Doch viel hängt von Elternhaus und Schule ab. Von dpa


Mi., 14.11.2018

Gruppen-Chats Für Klassenchats sollte es feste Regeln geben

Klassenchats sind praktisch, sie werden aber auch für Mobbing und ausgrenzendes Verhalten eingesetzt und werfen Datenschutzfragen auf.

Ob für Hausaufgaben-Fragen oder Verabredungen in der Freizeit - in vielen Schulklassen sind Chatgruppen üblich geworden. Eltern sollten mit ihren Kindern über die Nutzung von Messenger-Apps sprechen und deren Funktionsweise kritisch hinterfragen. Von dpa


Di., 13.11.2018

Sich selbst nicht vergessen So kann man Überlastung in der Pflege vorbeugen

Die Pflegekasse bietet kostenlose Kurse für pflegende Angehörige an, wo sie Techniken lernen, um sich körperlich und seelisch nicht zu überfordern.

Den eigenen Lebensalltag zu bewältigen und zusätzlich einen Angehörigen zu pflegen, ist nicht einfach. Schnell kann die Belastung zu groß werden. Welche Anzeichen deuten darauf hin und wie können Pflegende gegensteuern? Von dpa


Mo., 12.11.2018

Lesefreude wecken Anmeldefrist für den Vorlesetag bis zum 16. November

Am 15. bundesweiten Vorlesetag am 16. November wird auch die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie teilnehmen.

Lesen macht schlau und stärkt die Bindung zwischen Kind und Eltern: Deshalb will der bundesweite Vorlesetag ein Zeichen für das Lesen setzen. Auch viele Prominente nehmen an der Aktion teil. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Muttermilch reicht vollkommen Gestillte Babys brauchen keinen zusätzlichen Tee

Muttermilch ist eine Vollernährung. Werden Babys gestillt, muss keine zusätzliche Flüssigkeit gegeben werden.

Die Inhaltsstoffe der Muttermilch bieten eine perfekt auf die Bedürfnisse des Babys abgestimmte Vollnahrung. Daher brauchen gestillte Babys in den ersten Monaten keine weiteren Getränke. Ab wann sollte zusätzliche Flüssigkeit gegeben werden? Von dpa


Mo., 12.11.2018

Darf ich etwas sagen? Wenn bei einem befreundeten Paar einer untreu ist

Thema Fremdgehen: Bei einem befreundeten Pärchen gerät man da schnell in einen Gewissenskonflikt. Etwas sagen oder besser nicht?

Befreundete Paare und Fremdgehen: Das ist wirklich ein heikles Thema. Als Mitwisser gerät man schnell in die Zwickmühle und stellt sich Loyalitätsfragen. Soll man sich besser raushalten oder als guter Freund einmischen? Von dpa


Fr., 09.11.2018

Vereinsgründung Netzwerk will den Geschwistern psychisch Kranker helfen

Der neue Verein will die Geschwister psychisch erkrankter Menschen unterstützen. Oft sind auch sie großen Belastungen ausgesetzt.

Wenn Kinder psychisch krank werden, leidet darunter die ganze Familie. Geschwisterkinder geraten dabei oft aus dem Fokus. Mit einem neuen Netzwerk wollen Betroffene auf dieses Problem aufmerksam machen und Austausch anbieten. Von dpa


Fr., 09.11.2018

Gut gekontert Souverän auf dumme Sprüche reagieren

Gut gekontert: Souverän auf dumme Sprüche reagieren

Die Schwiegermutter fragt immer wieder nach Enkeln, der Kollege gibt ungebetene Ratschläge: Übergriffige Fragen und Bemerkungen nerven. Statt pampig zu reagieren oder sich zu rechtfertigen, ist die passende Antwort kurz, unemotional - oder gar keine. Von dpa


Fr., 09.11.2018

Für dunkle Herbsttage Blättergesichter und Igel basteln

Bunte Herbstblätter eignen sich hervorragend zum Basteln von lustigen Blättermännchen.

Der Herbst bietet Großeltern viele Möglichkeiten, mit ihren Enkeln kreativ zu werden. Buntes Laub, Kastanien, Moose, Rinde und Tannennadeln können zum Basteln verwendet werden. So werden auch dunkle Tage zu einem Erlebnis. Von dpa


Fr., 09.11.2018

Patchworkfamilien Wie reagieren Eltern auf verletzende Sprüche ihrer Kinder?

In grundlegenden Erziehungsfragen sollten alleine die leiblichen Eltern bestimmen. Dies entspannt das Verhältnis der Kinder zum neuen Partner.

Kinder können mit Worten treffen. Besonders Patchworkfamilien bieten da viel Angriffsfläche für Streit. Ein Experte gibt Tipps, wie man mit dem liebgewonnen Nachwuchs des Partners am besten auskommt. Von dpa


Do., 08.11.2018

Gerichtsurteil Parship ist nicht «Deutschlands größte Partnervermittlung»

Parship darf sich nicht mehr als «Deutschlands größte Partnervermittlung» bezeichnen.

Darf sich das Unternehmen Parship als Deutschlands größte Online-Partnervermittlung bezeichnen? Die Konkurrenz von LoveScout24 und das Oberlandesgericht München sind sich in der Antwort auf diese Frage einig. Von dpa


Do., 08.11.2018

Hilfe beim Lernen Internetseiten für Kinder zum Thema Lernen und Forschen

Zum Thema Lernen und Forschen gibt es für Kinder auch im Netz viel zu entdecken.

Spielerisch lernt es sich leichter. Das Internet bietet spannende Seiten, die Kinder beim Lernen unterstützen und interessante Anregungen geben. Von dpa


Do., 08.11.2018

Erziehungstipp Große Geschwister dürfen auch mal in die Babyrolle schlüpfen

Erstgeborene sehnen sich manchmal zurück in die Zeit ohne Geschwisterchen. Sie imitieren Babys, wollen Schnuller und Windel.

Ein Geschwisterchen zu bekommen ist für kleine Kinder ein großer Einschnitt. Die Aufmerksamkeit, die bisher allein ihnen galt, muss nun geteilt werden. Einige Kinder schlüpfen dann selbst wieder in die Rolle eines Babys. Wie gehen Eltern damit am besten um? Von dpa


Mi., 07.11.2018

Tipps für Pflegende Sinne der Bettlägerigen mit Düften oder Berührung ansprechen

Berührung ist wichtig für pflegebedürftige Menschen. Aber auch die anderen Sinne können Pflegende bewusst ansprechen.

Bei Bettlägerigen verkümmern mit der Zeit die Sinne. Pflegende können sie leicht stimulieren, mit Parfüm zum Beispiel oder Musik und Positionsänderungen. Sie sollten jedoch nicht allzu eifrig vorgehen. Von dpa


Di., 06.11.2018

Gesund und günstig? Ausgewogenes Schulessen muss nicht mehr kosten

Nudelauflauf mit Soße - ein Klassiker in der Schulmensa. Die Qualitätsstandards für Schulessen werden damit nicht immer eingehalten.

Nudeln mit Soße sind der Klassiker beim Mittagstisch an Schulen. Macht kaum Aufwand, kostet wenig, essen alle gern. Was ist dran an der Annahme, dass gesünderes Essen unbezahlbar wäre? Von dpa


Di., 06.11.2018

Mit Gurkenherzen und Spieß Pausensnacks für Schulkinder aufpeppen

Kindern Snacks schmackhaft machen: Mit einem Ausstechförmchen in Herzform können Gurken aufgepeppt werden.

Wenn Kinder die Brotdose ungeöffnet aus der Schule zurückbringen, helfen nur kreative Ideen gegen langweilige Doppeldecker-Stullen. Ernährungs- und Erziehungsexperten geben Tipps für Eltern, mit denen sie ihren Kindern gesunde Snacks schmackhaft machen können. Von dpa


Di., 06.11.2018

Studie über Vorurteile Grundschüler wissen wenig über Juden und Roma

Grundschülern in Deutschland fehlt Wissen über Juden und Roma. Den Begriff «Roma» kennen viele noch nicht einmal.

Ein Großteil der Grundschüler hat laut einer Studie keine Ahnung, was die Begriffe «Jude» oder «Roma» bedeuten. Viele Schüler glauben zwar, dass Juden während des Zweiten Weltkriegs verfolgt wurden. Ganz sicher sind sie sich da allerdings nicht. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Viele Unterlagen erforderlich Vor Namensänderung Aussicht auf Erfolg klären

Sehr häufig vorkommende Namen wie «Müller» sind prinzipiell änderungswürdig.

Menschen mit ungewöhnlichem Namen müssen oft Mobbing oder Vorurteile fürchten. Doch Namensänderungen sind rechtlich nur durchzusetzen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Von dpa


Mo., 05.11.2018

Alkoholsucht Partnerin trinkt zu viel - wie sagt man es ihr am besten?

Auffällig hoher Alkoholkonsum: Ein offenes Gespräch ist nicht leicht, aber enorm wichtig für Betroffene.

Ein Glas Wein und manchmal auch eins mehr: Das ist gesellschaftlich durchaus anerkannt. Doch was, wenn der Alkoholkonsum eines Bekannten ein problematisches Maß annimmt? Selbst in Partnerschaften ist das häufig ein tabuisiertes Thema. Von dpa


1 - 25 von 2321 Beiträgen