Mi., 08.08.2018

Studie der Keele Universität Ehe könnte vor Herzerkrankungen und Schlaganfällen schützen

Forscher einer Uni in Großbritannien vermuten, dass Verheiratete seltener unter Schlaganfällen oder Herzerkrankungen leiden.

Forscher an der Keele Universität in Großbritannien wollten wissen, ob der Familienstand eine Auswirkung auf Herzerkrankungen und Schlaganfälle hat. Das Ergebniss der Studie überrascht. Von dpa

Di., 07.08.2018

Ständig online Tipps zur Handynutzung in der Familie

Einmal in die Hand genommen, fällt es auch Kindern schwer, das Smartphone wieder wegzulegen. Eltern sollten deshalb klare Regeln zur Nutzung vorgeben.

Smartphones üben auf viele Kinder den gleichen magischen Reiz aus wie auf Erwachsene. Umso wichtiger, dass Eltern Regeln für die Nutzung in der Familie finden. Das Handy einzukassieren, ist aber keine Lösung. Von dpa


Di., 07.08.2018

Für Tablet und Smartphone Vorlesegeschichten für Kinder zum Herunterladen

Geschichten lassen sich auch vom Tablet oder Smartphone vorlesen. Das ist vor allem praktisch für unterwegs.

Viele Kinder liebe es, wenn man ihnen vorliest. Damit immer neuer Lesestoff parat ist, können Eltern einige Geschichten auf dem Smartphone oder Tablet sammeln. Eine Webseite versorgt sie mit zahlreichen Titeln - kostenlos. Von dpa


Mo., 06.08.2018

Für die Gesundheit Kinder am besten barfuß laufen lassen

Kinder sollten so oft es geht ohne Schuhe spielen und toben.

Kleine Kinder wollen Schuhe oftmals gar nicht anziehen und verhalten sich damit instinktiv richtig. Durch Barfußlaufen bilden sich nämlich gesunde und starke Kinderfüße heraus. Von dpa


Fr., 03.08.2018

Flüssigkeitsmangel vorbeugen Kinder sollten bei Hitze doppelt so viel trinken

An heißen Tagen ist es wichtig, dass Kinder genügend trinken. Ratsam ist dann mindestens die doppelte Menge.

Viele Kinder vernachlässigen das Trinken. Bei Hitze kann dies schnell zu einem Flüssigkeitsmangel führen. Daher bieten Eltern den Kleinen am besten regelmäßig ein Getränk an. Doch welche Menge ist an heißen Tagen erforderlich? Von dpa


Fr., 03.08.2018

Zurück auf Anfang Wie das Comeback mit der Jugendliebe gelingt

Wer die Jugendliebe wiedertrifft, fängt selten bei Null an.

Die Vorstellung ist romantisch: Nach langer Zeit trifft man seine Jugendliebe wieder, die alten Gefühlen entfachen neu - es könnte alles so schön sein. Doch die alte neue Liebe kann ihre Tücken haben. Von dpa


Fr., 03.08.2018

Mini-Job und Co. Als Rentner weiter arbeiten gehen

Mit Mini-Jobs, beispielsweise als Reinigungskraft, können sich Rentner ein paar Euro dazuverdienen. Dabei gibt es aber einiges zu beachten.

Wer eine Altersrente bezieht, kann trotzdem weiter arbeiten und Geld verdienen. Die Rente wird dadurch nicht gekürzt. Es gibt aber Besonderheiten zum Beispiel bei der Krankenversicherung. Von dpa


Fr., 03.08.2018

Schneller zur Ruhe kommen Kinder mit gemeinsamem Zimmer zeitversetzt ins Bett bringen

Bei Geschwisterkindern ist es ratsam, erst das Jüngere und etwas später das Ältere ins Bett zu bringen.

Kaum ein Kind geht gerne ins Bett. Noch schwieriger ist es, wenn sich zwei Geschwisterkinder ein Zimmer teilen. Ein paar Tipps für die Routine am Abend. Von dpa


Fr., 03.08.2018

Tipp für Großeltern Gesprächspartner für jugendliche Enkel sein

Was verbindet die Großeltern mit ihren jugendlichen Enkeln?

Die Beziehung zwischen den Großeltern und ihren Enkeln verändert sich mit der Zeit und dem Heranwachsen der Kinder. Und das ist gut so: Für Jugendliche können Oma und Opa zum Beispiel gute Gesprächspartner sein. Von dpa


Do., 02.08.2018

Statistisches Bundesamt Finanzlage von Alleinerziehenden bessert sich kaum

Während die Zahl der Familien in den vergangenen 20 Jahren insgesamt abgenommen hat, gibt es immer mehr Väter und vor allem Mütter, die ohne Partner mit mindestens einem Kind leben.

Kinder bleiben ein Armutsrisiko. Das gilt vor allem für Eltern, die ihren Nachwuchs ohne Partner großziehen. Neue Zahlen zeigen: Trotz leichter Verbesserungen bleibt die Lage der Alleinerziehenden prekär. Von dpa


Do., 02.08.2018

Vorsorgeuntersuchungen ab 65 Wie oft sollten Senioren zum Hausarzt gehen?

Der deutsche Hausärzteverband empfiehlt gesunden Menschen ab 65 Jahren, alle zwei Jahre bei einer Gesundheits- und Krebsvorsorge mitzumachen.

Für Senioren ist eine regelmäßige Gesundheitsvorsorge wichtig. Doch was heißt das genau? Wie oft sollte man im höheren Alter zum Hausarzt gehen? Auf die Lebensjahre kommt es dabei jedenfalls nicht so sehr an. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Vaterschaft klären Auch Kinder können zum Gentest verpflichtet werden

Ein Gentest kann dabei helfen, den biologischen Vater zu ermitteln.

Menschen haben ein Recht auf die Klärung der eigenen Herkunft. Daher können auch die Kinder eines mutmaßlichen leiblichen Vaters dazu verpflichtet werden, mit einem Gentest zur Aufklärung der biologischen Elternschaft beizutragen. Von dpa


Di., 31.07.2018

Sorgerecht Familienrichter muss Kinder unter 14 Jahren anhören

Ist der Wille und die Bindung des Kindes für die Entscheidung in einem Sorgerechtsstreit ausschlaggebend, müssen auch Kinder unter 14 Jahren angehört werden.

Streiten Eltern um das Sorgerecht, spielt der Wille des Kindes vor Gericht eine wichtige Rolle. Kinder ab 14 Jahren müssen etwa zwingend angehört werden. Es kann jedoch auch erforderlich sein, dass jüngere Kinder zu Wort kommen. Das zeigt ein Fall aus Saarbrücken. Von dpa


Mo., 30.07.2018

Computersprache Internetseiten für Kinder zum Thema Programmieren

Eigene Spiele oder Animationen programmieren: Auf verschiedenen Seiten finden Kinder die passenden Anregungen.

Kinder können Online viel über die Grundlagen der Programmierung lernen. Auf den kindgerechten Seiten bekommen die zukünftigen Programmierer spannende Anregungen zu experimentieren. Von dpa


Mo., 30.07.2018

Busenfreundin bis Frollege Welchen Stellenwert hat Freundschaft?

«Wir brauchen nicht nur eine Partnerschaft, sondern ein soziales Dorf», erklärt der Berliner Psychologe und Buchautor Wolfgang Krüger.

Wann ist ein Freund ein Freund? Psychologen unterscheiden hier viele Modelle - von der lebenslangen Herzensfreundschaft bis hin zur flüchtigen Bekanntschaft in sozialen Netzwerken. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Spiel, Sport und Spaß Was das Gehirn im Alter auf Trab hält

Brettspiele sind eine Anregung für das Gehirn. Sie tragen dazu bei den natürlichen Altersabbau zu verzögern.

Gehirnjogging und Spaß müssen sich nicht gegenseitig ausschließen. Im Gegenteil: Besonders Aktivitäten im Austausch mit anderen Menschen, schaffen im Alter Anregung und erhalten die geistige Fitness. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Hilfreiche Alternative Warum offene Beziehung nicht das Ende der Partnerschaft ist

Die Beziehung für andere zu öffnen, kann die Partnerschaft voran bringen - vorausgesetzt, alle Parteien sind sich einig.

Ist eine offene Beziehung nur ein Freibrief, um sich sexuell auszuleben? Oder kann ein solches Konzept funktionieren, ja sogar eine Partnerschaft weiterbringen? Fest steht: Gewisse Regeln müssen gelten. Sie sollten aber immer wieder neu verhandelt werden. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Reden statt schweigen So erklären Eltern ihrem Kind einen Alkoholausrutscher

Es kann Kinder verunsichern, ihre Eltern betrunken zu erleben. Daher sollten die Eltern mit ihnen darüber sprechen.

Hat ein Elternteil bei einer Party mal zuviel getrunken, lässt sich das vor den Kindern kaum verheimlichen. Wie gehen Eltern damit am besten um? Sollten sie das Thema ansprechen? Von dpa


Fr., 27.07.2018

Trösten Was tun, wenn sich das Enkelkind weh tut?

Nach einem kleinen Sturz hilft es Enkelkindern, wenn sie von ihren Großeltern getröstet werden.

Passen die Großeltern auf ihr Enkelkind auf, sind sie oft besonders vorsichtig. Sie sollten ihre Ängste aber nicht auf die Kinder übertragen. Doch wie reagieren sie am besten, wenn sich das Enkelkind doch einmal wehtut? Von dpa


Mo., 30.07.2018

Ergebnis einer Umfrage Sex unter Freunden ist für jeden Dritten okay

Aus einer neuen Studie geht hervor, dass jeder dritte Deutsche eine «Freundschaft plus» in Ordnung findet.

Wie stehen die Deutschen zu Sex unter Freunden? Und wer hat die meisten Freunde? Eine repräsentative Umfrage zum internationalen Tag der Freundschaft am 30. Juli zeigt, was die Deutschen wirklich denken. Von dpa


Mi., 25.07.2018

«Abrahams Kinder» Christlich-muslimische Kita vor dem Start

Leiterin Linda Minkus (l) und Mitarbeiterin Ingetraut Steffenhagen auf dem Spielplatz des neuen christlich-muslimischen Kindergartens "Abrahams Kinder" in Gifhorn.

Religiöse Begegnung schon im Kleinkindalter: Im August eröffnet mit einer «Zwei-Religionen-Kita» im niedersächsischen Gifhorn eine laut Initiatoren bundesweit einmalige Einrichtung. Ganz ohne Schwierigkeiten und Kritik läuft das Projekt aber nicht an. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Baby aus dem Reagenzglas 40 Jahre künstliche Befruchtung

Louise Brown ist der erste durch In-Vitro-Fertilisation gezeugte Mensch. Ihre Geburt vor 40 Jahren war eine medizinische Sensation.

Louise Brown ist das erste durch künstliche Befruchtung gezeugte Baby. Ihre Geburt vor 40 Jahren war eine medizinische Sensation - und gesellschaftlich äußerst umstritten. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Stiftung Warentest Vertragsmängel bei Hausnotrufdiensten

Notknopf am Handgelenk: Die Stiftung Warentest stellte in den Verträgen einiger Hausnotrufdienste Mängel fest.

Ein Hausnotrufdienst erhöht die Sicherheit für allein lebende Senioren. Die Stiftung Warentest hat jetzt mehrere Angebote untersucht. Die Gestaltung der Verträge schnitt dabei nicht so gut ab. Von dpa


Di., 24.07.2018

Neues aus der Wissenschaft Schon die Erwartung von Stress stresst

Allein die Vorahnung auf Stress kann Menschen übellaunig stimmen und stressen. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf das Wohlbefinden.

Stress durch stressige Gedanken? Forscher aus Heidelberg und den USA kommen in einer neuen Studie zu diesem Schluss. Auch ohne eine belastende Situation kann allein die Vorahnung zu schlechter Laune führen. Von dpa


Di., 24.07.2018

12 Mal «mangelhaft» Stiftung Warentest findet Schadstoffe in vielen Stiften

Schön farbig, aber nicht immer ungefährlich: Viele Buntstifte enthalten Stoffe, die als krebsauslösend gelten.

Kleine Kinder malen mit Stiften nicht nur auf Papier: Ein Teil der Farbe kann auch im Mund landen oder die Hände verzieren. Unbedenklich ist das bei vielen Produkten nicht. Denn wie die Stiftung Warentest herausgefunden hat, enthalten viele Stifte Schadstoffe. Von dpa


176 - 200 von 2326 Beiträgen