Di., 31.01.2017

Turnen statt Touchscreen Spielwarenbranche entdeckt Bewegung

Beim sogennanten «Easter egg roll» 2015 warb Michelle Obama, damalige First Lady der USA, mit einer Tanzperformance für ihre Kampagne «Let's Move».

Smartphones und Apps haben die Kinderzimmer bereits erobert. Jetzt kommt der Gegentrend. Die Spielwaren-Industrie legt das Augenmerk wieder auf ein traditionelles Gebiet: die Bewegung. Von dpa

Di., 31.01.2017

Umstrittene Messe in Berlin Wenn der Kinderwunsch ins Ausland führt

Eine Biologin präpariert Eizellen in einer Kinderwunschpraxis.

Viele Paare sind deutlich über 30, wenn sie Nachwuchs planen. Wenn der Erfolg ausbleibt, ist die Verzweiflung groß. Eine Messe in Berlin soll helfen - mit Angeboten, die in Deutschland illegal sind. Von dpa


Mo., 30.01.2017

Gegen Gewalt und Unterdrückung Aufklärung für geflüchtete Frauen

Den bebilderten, neunsprachigen Flyer zum Thema Gleichberechtigung und Schutz vor Gewalt erstellte Naila Chikhi zusammen mit Flüchtlingen.

Viele Frauen unter den Flüchtlingen in Deutschland leiden weiter unter den patriarchalen Strukturen ihrer heimatlichen Gesellschaften. Sie müssen erst lernen, dass sie hier viel mehr Rechte gegenüber Männern haben. Von dpa


Fr., 27.01.2017

Lernen eines Instruments Kinder können Geige zunächst nur leihen

Viele Musikschulen bieten Eltern an, eine Geige für das Kind zu leihen.

Musikinstrumente sind teuer. Vor allem eine gute Geige hat ihren Preis. Doch es ist nicht notwendig, dass Kinder sofort ein eigenes Instrument bekommen. Am besten Starten sie mit einem geliehenen. Von dpa


Fr., 27.01.2017

Belastungsgrenze sinkt Im Alter die Sportart anpassen

Viele Senioren halten sich regelmäßig mit Nordic-Walking fit. Wenn jedoch die Gelenke anschwellen oder der Puls am Morgen zu hoch ist, sollten sie sich eine Schonzeit gönnen.

Ältere Menschen sollten sich beim Sport nicht mehr so stark belasten. Denn gehen sie über ihre Grenzen, bekommen sie die gesundheitlichen Folgen schnell zu spüren - etwa in den Gelenken. Von dpa


Fr., 27.01.2017

Erziehungstipps Ab fünf Jahren können Kinder erste Wege alleine bewältigen

Wenn 5-Jährige gut mit ihrer Umgebung vertraut sind, können sie sich auch schon mal allein auf den Weg zum Supermarkt machen, empfehlen Erziehungsexperten.

Will ein Kind das erste Mal allein einkaufen gehen, sehen Eltern sofort alle Gefahren vor sich. Kindern ab fünf Jahren sind solche Unternehmungen jedoch zuzutrauen, sagen Erziehungsexperten. Was es zu beachten gilt: Von dpa


Do., 26.01.2017

Hilfe für Alleinerziehende Nach Einigung auf Ausbau: Was gilt beim Unterhaltsvorschuss?

Zahlt der andere Elternteil keinen Unterhalt, können Alleinerziehende einen Unterhaltsvorschuss beantragen.

Vorschuss klingt erstmal wenig einladend - danach, dass man etwas zurückzahlen muss. So ist auch das Konzept beim Unterhaltvorschuss - er soll Hilfe für Alleinerziehende sein und bittet das Elternteil zur Kasse, das sich vor Zahlungen drückt. Wie funktioniert das? Von dpa


Do., 26.01.2017

Umfrage Singles wollen Partnersuche im neuen Jahr entspannt angehen

Singles sehnen sich zwar nach einem Partner, gehen die Suche aber entspannt an.

Viele Menschen in Deutschland haben keinen Partner. Allerdings scheint das die Mehrheit der Singles nicht zu stören. Laut einer Umfrage verspüren vor allem Frauen keinen Druck, schnell eine neue Beziehung einzugehen. Von dpa


Mi., 25.01.2017

Fit durch Sport Ballsportarten fördern Konzentration von Kindern mit ADHS

Ballsportarten wie Basketball trainieren das Koordinationsvermögen.

Sport ist für Kinder mit ADHS wichtig, denn er stärkt laut dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte das Konzentrationsvermögen und die Aufmerksamkeit. Besonders geeignet sind Ballsportarten. Von dpa


Di., 24.01.2017

Leistungsdruck Schlechte Noten sorgen immer wieder für Familienzoff

Schlechte Zensuren sorgen in den Familien häufig für Streit. Das ergab eine Forsa-Umfrage.

Bringt das Kind schlechte Zensuren aus der Schule mit, hängt der Haussegen laut einer Forsa-Umfrage schon mal schief. Bei mehr als Eindrittel der befragten Eltern kommt es aus diesem Grund zu Streit. Von dpa


Mo., 23.01.2017

Youtube gegen Schulbuch Digitale Materialien drängen in Schulen

Digitale Lernmaterialen verbreiten sich immer mehr an den deutschen Schulen.

Noch liegen Laptop, Tablet oder Smartphone an vielen Schulen nicht gleichberechtigt neben Zirkel und Geodreieck. Das ändert sich zunehmend. Wer aber erstellt die Inhalte für die digitalen Medien? Von dpa


Mo., 23.01.2017

Jugend auf Droge? Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Schulen

Die Drogendelikte an deutschen Schulen haben zwischen 2011 und 2015 deutlich zugenommen. In vielen Fällen geht es um den Verkauf und Besitz von Cannabis.

Es ist ein erschreckender Trend: Drogendelikte an Schulen nehmen in vielen Bundesländern deutlich zu. Tausende Projekte warnen vor den Folgen. Doch die Präventionserfolge bleiben anscheinend aus. Von dpa


Mo., 23.01.2017

Angst vor der Spritze Impfung: Eltern sollten Schmerzen nicht verharmlosen

Während der Impfung können Eltern ihre Kinder ein wenig ablenken - zum Beispiel mit Spielzeug.

Eine bevorstehende Impfung ist für viele Kinder mit Angst verbunden - vor der Spritze und den Schmerzen, die sie erzeugt. Was können Eltern tun, damit es Kindern leichter fällt, sich impfen zu lassen? Von dpa


Fr., 20.01.2017

Was sich gehört Kinder müssen Regeln zur Begrüßung erst lernen

Wenn Kinder bei der Begrüßung nicht den Mund aufbekommen, sollten Eltern sie nicht dazu drängen. Wichtig ist, dass sie ein gutes Vorbild sind.

Zu guten Umgangsformen zählt auch eine freundliche Begrüßung. Schüchternen Kindern fällt das jedoch oft schwer. Eltern sollten darauf gelassen reagieren. Von dpa


Fr., 20.01.2017

Tipp für Senioren Im Alter Mut zu Farbe und sportlicher Kleidung haben

Wie stilvoll Mode für Ältere sein kann, ist regelmäßig auf der Messe «Die66» zu sehen.

Die klassische Mode für ältere Menschen sieht grau oder beige aus. Doch wer sich lieber zeitgemäß kleidet, der sollte keine Scheu vor farbenfrohen Outfits haben. Auch sportliche Schnitte und Turnschuhe sind erlaubt. Von dpa


Fr., 20.01.2017

Oberlandesgericht Hamm Ex-Partner muss Besuche der neuen Freundin nicht dulden

Geht eine Ehe entzwei, folgt nicht immer die räumliche Trennung. Weil der Ex-Partner eine neue Lebensgefährtin mit ins Haus brachte, ging eine Frau vor Gericht.

Geht eine Ehe in die Brüche, zieht in der Regel einer der beiden Partner aus der gemeinsamen Wohnung aus. Doch manchmal ist dies nicht sofort möglich. Dass dieser Umstand zu besonderen Problemen führen kann, zeigt ein Urteil aus Hamm. Von dpa


Fr., 20.01.2017

Hilfe für Senioren Dank einer geriatrischen Reha länger selbstständig bleiben

Auf einem Gleichgewichtskissen trainiert die Therapeutin mit dieser Patientin nicht nur den Gleichgewichtssinn, sondern auch die entsprechenden Muskeln.

Möglichst ohne fremde Hilfe auskommen, am besten in der eigenen Wohnung: So wollen die meisten Senioren leben. Erkrankt ein älterer Mensch, droht das den Plan zu durchkreuzen. Eine geriatrische Reha hilft, wieder auf die Beine zu kommen. Von dpa


Do., 19.01.2017

Selbstständige Lebensführung Nach Unfall: Anspruch auf Haushaltshilfe auch im Alter

Senioren führen oft bis ins hohe Alter noch ein selbstständiges Leben. Brauchen sie nach einem Unfall dabei Hilfe, können sie eine Zusatzrente beanspruchen.

Sind Menschen nach einem Unfall auf Unterstützung im Haushalt angewiesen, können sie eine zusätzliche Rente erhalten. Das gilt auch für Senioren, die älter sind als 75 Jahre. Eine Altersgrenze für diesen Zuschuss gibt es nun nicht mehr. Von dpa


Mi., 18.01.2017

Gesundheitliche Folgen Stress im Kleinkindalter kann ein Leben lang krank machen

Stress im Kleinkindalter wirkt sich negativ auf das spätere Leben der Person aus.

Nicht nur vernachlässigte Kinder sind Stress ausgesetzt. Auch wenn ein Kind ständig Streit zwischen seinen Eltern erlebt, ist das belastend - und kann weitreichende Folgen für das spätere Leben haben. Betroffene Eltern sollten für sich und ihr Kind Hilfe suchen. Von dpa


Di., 17.01.2017

Beikost fürs Baby Bereit für Brei: Auf diese Signale sollten Eltern achten

Der erste Brei ist für Babys ein wahres Geschmackserlebnis.

Wann ist die richtige Zeit für den ersten Brei? Empfehlungen gibt es viele. Nach dem 4. Monat oder dem ersten halben Jahr. Tatsächlich lässt sich das nicht an einem genauen Termin festmachen. Denn Kinder zeigen von allein, wann es soweit ist. Von dpa


Mo., 16.01.2017

Allergien vermeiden Schon kleine Kinder dürfen Erdnussbutter essen

Erdnüsse schmecken gut und sind gesund - viele Menschen sind jedoch allergisch. Ein früher Kontakt kann das Allergierisiko senken.

Viele Menschen haben Allergien, die Unverträglichkeit gegen Erdnüsse steht ganz oben auf der Liste. Meistens sind die körperlichen Überreaktionen jedoch vermeidbar, wenn Kinder schon früh mit dem Stoff in Verbindung kommen. Vorsicht ist dennoch angebracht. Von dpa


Fr., 13.01.2017

Deine, meine, unsere Eltern So gelingt die Familienzusammenführung

Bei einem entspannten Abendessen oder gemeinsamen Kochabend können sich die eigenen Eltern und die des Partners in netter Atmosphäre kennenlernen.

Bei den Eltern des Partners einen guten Eindruck zu hinterlassen, hat man selbst in der Hand. Die Eltern des Partners den eigenen Eltern vorzustellen, ist da schon kniffliger. Aber was, wenn sich Mütter und Väter nicht verstehen? Von dpa


Fr., 13.01.2017

Weniger ist mehr Wie Kinder Bescheidenheit lernen

Kinderbücher sind schöne Geschenke zu Weihnachten. Die können auch von den Großeltern unter den Christbaum gelegt werden. oto: Patrick Pleul

Wie vermitteln Eltern ihren Kindern Bescheidenheit? Das ist gar nicht so schwer. Experten raten zu Patenschaften und Projekten. Zu allererst sollten Eltern aber ihr eigenes Verhalten überprüfen. Von dpa


Fr., 13.01.2017

Im besten Alter Sport hält das Gehirn fitter als Sudokus

Sport hilft im Alter, körperlich fit zu bleiben. Auch das Gehirn profitiert davon.

Um im Kopf fit zu bleiben, sollten Senioren ihn täglich fordern. Das tun viele auch, etwa mit Sudokus oder Kreuzworträtseln. Ein noch wirkungsvolleres Mittel ist jedoch Sport. Von dpa


Do., 12.01.2017

Das Gemeinsame im Fremden Wenn Homosexuelle auf Ablehnung stoßen

Das Gemeinsame im Fremden : Wenn Homosexuelle auf Ablehnung stoßen

Diskriminierung ist für viele Menschen Alltag - die Gründe dafür können ganz vielfältig sein. Herkunft, Alter oder auch die sexuelle Orientierung. Besonders schlimm ist es, wenn die eigene Familie oder die Freunde ablehnen, wie und wen man liebt. Von dpa


1751 - 1775 von 3038 Beiträgen