Mo., 29.02.2016

Familie Geburtstrauma vorbeugen: Auch negative Szenarien überdenken

Manche Schwangere fürchten sich vor der Geburt. Dagegen hilft, sich voher mit den möglichen Szenarien zu befassen.

Auf ihr Baby freuen sich Schwangere in der Regel. Der Gedanke an die Geburt kann allerdings Angst machen. Um einem möglichen Trauma vorzubeugen, hilft es, sich vorher gedanklich auch mit schwierigen Situationen auseinander zu setzen. Von dpa

Fr., 26.02.2016

Tiere Lernhilfe im Tierheim: Kinder lesen Katzen vor

Mit dem außergewöhnlichen Projekt sollen in Bremen lernschwache Kinder beim Lesen unterstützt werden.

Lesestunde für Tierheimkatzen: Mit einem außergewöhnlichen Projekt sollen in Bremen lernschwache Kinder beim Lesen unterstützt werden. Und wie finden die Katzen das? Von dpa


Fr., 26.02.2016

Familie Petzende Kinder zum Lösen des Problems ermutigen

Wenn Kinder andere verpetzen, kann das auch einen ernsten Hintergrund haben.

Wenn ein Kind andere verpetzt, reagieren viele genervt. Manchmal machen sie das aber auch, weil jemand anders Hilfe braucht. Deshalb sollten Eltern der Sache nachgehen. Von dpa


Fr., 26.02.2016

Familie Kein Stress im Ruhestand: Prioritäten setzen und Nein sagen

Im Ruhestand sollte man sich den Tag nicht zu voll packen.

Wer im Beruf aufgegangen ist, tut sich schwer mit dem Ruhestand. Von Hundert auf Null zu dimmen, ist ja auch gar nicht so einfach. Trotzdem sollte man es langsam angehen lassen, sagen Experten. Von dpa


Do., 25.02.2016

Familie Früh wach im Alter: Gemütlich starten statt liegen bleiben

Wenn ältere Menschen frühmorgens aufwachen, stehen sie am besten auf und beginnen den Tag entspannt mit Zeitunglesen oder Teetrinken.

Ältere Menschen haben nachts oft einen geringeren Schlafbedarf. Wer also in den frühen Morgenstunden aufwacht, kann den Tag ruhig schon beginnen. Lange wach im Bett zu liegen ist keine gute Alternative. Von dpa


Do., 25.02.2016

Private Feiern Tipps zur Organisation

Private Feiern : Tipps zur Organisation

Egal ob Kommunion, Geburtstage, Taufen oder Feiertage wie Ostern – zu feiern gibt es im Alltag immer etwas. Die Organisation von privaten Veranstaltungen entpuppt sich nicht selten als Herausforderung. Um bösen Überraschungen vorzubeugen, ist es ratsam sich rechtzeitig mit der Planung auseinanderzusetzen. Die hier aufgeführten Tipps erleichtern das Vorhaben.


Mi., 24.02.2016

Familie Kinder auf der Flucht nach Europa - Infos für Kids im Netz

Viele Jugendliche fliehen allein nach Europa. Internetseiten wie «neuneinhalb.wdr.de» oder «frieden-fragen.de» erklären warum.

Mit den Flüchtlingen kommen auch viele Kinder und Jugendliche nach Europa. Für deutsche Kinder ist es meist schwer nachzuvollziehen, was ihre Altergenossen aus den Krisenländern erleben. Auf neuneinhalb.wdr.de wird nun der Iraner Morteza vorgestellt. Von dpa


Di., 23.02.2016

Familie Beratung für Transgender-Kinder in Deutschland

Ein Kind sitzt mit seinem Schulranzen und Kuchen auf einer Tischtennisplatte auf einem Spielplatz.

Einige Kinder identifizieren sich nicht mit der Geschlechterrolle, die ihnen bei ihrer Geburt zugewiesen wurde. Die Pubertät kann für sie eine besonders schwere Zeit sein. In Deutschland gibt es mehrere Beratungsstellen für Transgender-Kinder. Von dpa


Mo., 22.02.2016

Familie Sexismus im Alltag: Wie Betroffene damit umgehen können

Manchmal ist es nur ein Blick - doch mit eindeutigem Signal: Sexismus im Alltag hat viele Gesichter.

Omnipräsent und doch irgendwie schwer greifbar: Sexismus im Alltag hält längst überholte Rollenbilder aufrecht. Betroffene fühlen sich oft hilflos. Denn was kann man tun gegen etwas, für das man gar nichts kann? Von dpa


Fr., 19.02.2016

Familie Freunde des Partners müssen nicht die eigenen sein

Alte Männerfreundschaft: Paare müssen nicht alle ihre Freunde zwangsläufig teilen.

«Gute Freunde kann niemand trennen» - und auch ein neuer Partner sollte das nicht versuchen. Denn alte Freunde, etwa aus der Schule, können der Beziehung sogar gut tun, erklärt eine Psychologin. Von dpa


Fr., 19.02.2016

Familie Dazwischenquatschen: Sofort reagieren oder gar nicht

Wenn das Kind sie nicht in Ruhe telefonieren lässt, sollten Eltern das sofort unterbinden oder völlig aussitzen.

Die meisten Eltern erleben es häufiger: Sobald man telefoniert, platzt einem das Kind dazwischen. Gerade bei geschäftlichen Gesprächen kann das sehr unangenehm werden. Nur durch Konesequenz lernen die Kleinen, Rücksicht zu nehmen. Von dpa


Fr., 19.02.2016

Familie Wie Eltern mit Teenies den Umgang mit Alkohol üben

Familie : Wie Eltern mit Teenies den Umgang mit Alkohol üben

Viele Eltern sorgen sich, wie ihr Kind auf den ersten Partys wohl mit Alkohol klarkommt. Den Umgang mit Bier und Schnaps zu üben, kommt aber den wenigsten in den Sinn. Dabei wäre das laut Experten eine wichtige Erziehungsaufgabe. Von dpa


Fr., 19.02.2016

Familie Angst vor Krankheiten - Gelassen bleiben und Experten fragen

Schlägt mein Herz noch richtig? Nicht nur Senioren fürchten sich vor Krankheiten.

Hier ein Wehwehchen, da eine Krankheit: Vor allem von Senioren heißt es, dass sie sich in ihre Leiden hineinsteigern. Dabei fürchten sich nicht nur Senioren vor Krankheiten. Und - egal wie alt - man kann gegensteuern. Von dpa


Fr., 19.02.2016

Familie Welche Vorsorgeuntersuchungen Senioren wahrnehmen sollten

Da bei älteren Menschen Augenerkrankungen wie der Graue Star häufiger auftreten, sollten sie regelmäßig zur Kontrolle gehen.

Ob Grauer Star, Osteoporose oder Alzheimer - im Alter treten bestimmte Erkrankungen besonders häufig auf. Daher sind entsprechende Vorsorgeuntersuchungen für ältere Menschen wichtig. Von dpa


Do., 18.02.2016

Familie Kummer in der Kita: Wann wird ein Kita-Wechsel nötig?

Ist das Kind in der Kita ständig isoliert oder wirkt es meist unglücklich, kann ein Wechsel der Einrichtung sinnvoll sein. Manchmal liegen die Ursachen aber auch woanders.

Wenn in der Kita etwas nicht stimmt, sind Eltern in einer Zwickmühle: Liegt es wirklich an der Kita? Und würde ein Wechsel schaden oder helfen? Eine Expertin gibt Tipps, worauf Mütter und Väter achten sollten. Von dpa


Do., 18.02.2016

Kriminalität Gewalt in der Kindheit wird zur Elternfalle

Wer in seiner Kindheit viel Gewalt erlebt, wird oft später selbst zum Täter.

Manfred R. hat zu Hause immer mal «beherzt zugeschlagen». Jetzt lässt er sich beraten, wie er Spannungen auch ohne Gewalt lösen kann. Eine Fachtagung in Mainz sucht nach solchen Wegen aus dem Kreislauf häuslicher Gewalt. Von dpa


Do., 18.02.2016

Brauchtum Osterhasenpostamt rüstet sich für Hochsaison

Nur noch wenige Wochen bis Ostern. Grund genug für Kinder aus aller Welt, an den Osterhasen zu schreiben. Der wohnt in der Oberlausitz - und beantwortet alle Briefe.

Nur noch wenige Wochen bis Ostern. Grund genug für Kinder aus aller Welt, an Meister Lampe zu schreiben. Der wohnt in der Oberlausitz - und beantwortet alle Briefe. Von dpa


Mi., 17.02.2016

Familie Wie wollen wir leben? - Alte Werte auf dem Prüfstand

Manche gesellschaftlichen Vorstellungen haben die Deutschen über Bord geworfen.

Themen wie Partnerschaft, Beruf oder Ernährung sind den Deutschen wichtig. Aber mit manchen Werten haben die Bundesbürger gebrochen. Von dpa


Mi., 17.02.2016

Familie Kindern fällt die Handschrift schwer: Kultur in Gefahr?

Emilia hat ihren Namen geschrieben. Der Didacta Verband, der Bundeselternverband und das Schreibmotorik-Institut haben eine Methode vorgestellt um frühzeitig Schreibmotorik zu trainieren, da die Handschrift für immer mehr Kinder zum Problem wird.

Die handschriftlichen Fähigkeiten des Nachwuchses nehmen ab. Sagen Umfragen. Die Tastatur scheint Kindern und Jugendlichen oft näher als der Stift. Experten sehen im digitalen Zeitalter eine Kulturtechnik bedroht. Von dpa


Mi., 17.02.2016

Familie Nach Geburt Kontakt zum Partner pflegen

Paare, die ein Baby haben, vernachlässigen oft ihre Beziehung. Doch in dieser Lebensphase ist es wichtig, die Verbindung zu pflegen.

Nach der Geburt ist das Neugeborene der Mittelpunkt der Familie. Die Partnerschaft kommt dann meist zu kurz. Doch Paare sollten in dieser Zeit ihre Beziehung nicht völlig außer Acht lassen, sondern die Nähe zueinander suchen. Von dpa


Di., 16.02.2016

Familie Viele Lehrer setzen auf Internet: Recherche im Unterricht

Internet und Computer sind auch in der Schule nicht mehr wegzudenken.

Ob ökologischer Fußabdruck berechnen, historische Zusammenhänge suchen oder Vorbereitung auf eine Präsentation: Die Recherche im Internet gehört inzwischen zum Schulalltag. Von dpa


Mo., 15.02.2016

Familie Unterwegs mit einem Sozialhausmeister

Thomas Feuerhack ist Sozialhausmeister in der Chemnitzer Sieglungsgemeinschaft eG. Zusammen mit seinem Mops John Paul kümmert er sich vor allem um die Sorgen der älteren Bewohner.

Viele Menschen fühlen sich im Alter einsam. Ihre Kinder arbeiten oft anderswo, ihr Wohnumfeld ändert sich. Eine Chemnitzer Wohnungsgenossenschaft hat deshalb ein spezielles Team im Einsatz. Von dpa


Mo., 15.02.2016

Familie Schwiegereltern können Geldgeschenke zurückverlangen

Her damit! Schwiegereltern können Geldgeschenke nach einer Trennung zurückgefordern.

Geschenkt ist geschenkt? Bei einer Scheidung gilt das nicht immer. Vor allem, wenn es um größere Geldsummen geht. Von dpa


So., 14.02.2016

Familie Zwist im Klassenzimmer: Rituale zum Valentinstag in Schulen

Zum Valentinstag leifert die Firma «Lollipop-Aktion» Herzkarten an Hunderte von Schulen. Schüler können sie dann an ihre Mitschüler verteilen.

Rote Rosen, Herzen und süße Lollis: Viele Schüler beschenken einander zum Valentinstag - vor der ganzen Klasse. Das Zwischenmenschliche kommt dabei oft zu kurz. Von dpa


Fr., 12.02.2016

Familie «Kommst du Auto?» - Kurzdeutsch breitet sich weiter aus

In dem Buch «Kommst du Bahnhof oder hast du Auto?» gibt Diana Marossek einige Beispiele für Kurzdeutsch und ergründet die Ursache der Kiezsprache.

«Ich bin noch Büro.» In Eile hat wohl schon so mancher eine solche SMS verschickt. Tatsächlich breitet sich ein solches Kurzdeutsch inzwischen auch in der Alltagssprache aus, wie Forscher beobachten. Das hat mehrere Gründe. Von dpa


1851 - 1875 von 2647 Beiträgen