Do., 24.05.2018

Getrennte Wege Scheidungsfolgenvereinbarung spart teure Gerichtsverhandlung

Die Scheidung muss zwar durch ein Gericht betätigt werden, doch eine teure Gerichtsverhandlung ist nicht notwendig, wenn sich die Eheleute einig sind.

Eine Scheidung kann Nerven, Zeit und Geld kosten. Wer sich jedoch gütlich trennt, kann sich viel Aufwand ersparen. Das geht mit einer Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung, in der wesentliche Fragen vorab geklärt werden. Von dpa

Mi., 23.05.2018

Sicherheit und Schadstoffe Jeder zweite Kinderhochstuhl fällt im Test durch

Essen ist fertig: In guten Hochstühlen sitzen Kinder sicher und ergonomisch korrekt. Gerade wenn sie noch klein sind, sollten Eltern Babys aber nur für die Zeit des Fütterns hineinsetzen.

Kinderhochstühle gehören zur Grundausstattung im Familienhaushalt. Es gibt aber große Unterschiede bei den Modellen: Die Mehrzahl fällt wegen Sicherheitsmängeln und Schadstoffen durch. Von dpa


Di., 22.05.2018

Positiv oder negativ? Schwangerschaftstest ist nur für kurze Zeit aussagekräftig

Positiv oder negativ?: Schwangerschaftstest ist nur für kurze Zeit aussagekräftig

Auf das Ergebnis eines Schwangerschaftstestes fiebern viele Menschen intensiv hin. Umso schwieriger, wenn sich die Überprüfung als falsch erweist, weil der Test von seiner Umgebung beeinflusst wurde. In diesem Fall gibt es nur eine Lösung. Von dpa


Fr., 18.05.2018

Richtig mit Wünschen umgehen «Ich will das haben!» - Konsumrausch im Kinderzimmer

Das Spielzeug türmt sich: Gibt es zu viele Angebote, sind Kinder davon schnell überfordert.

Wenn Vierjährige mit großen Augen vor dem Spielwarenregal stehen und sagen: «Bitte, bitte kauf mir das!»: Wer kann da schon Nein sagen? Viele Eltern jedenfalls nicht. Aber bei Spielzeug ist weniger oft mehr. Von dpa


Fr., 18.05.2018

«Frage eine Mutter um Hilfe» Wie man Kinder auf Notfälle vorbereitet

Das müssen die eigenen Kinder wissen: Wenn sie bei einem gemeinsamen Ausflug plötzlich Mama oder Papa nicht mehr finden können, sollen sie andere Menschen aktiv ansprechen und um Hilfe bitten.

Für Eltern ist das ein absolutes Horrorszenario: Bei einem gemeinsamen Ausflug aus dem Haus verschwindet plötzlich das Kind. Eine Expertin erklärt, wie sie sich und den Nachwuchs auf eine solche Situation vorbereiten können. Von dpa


Fr., 18.05.2018

Kein Löffelchen für Oma Großeltern sollten Kinder nicht zum Aufessen zwingen

Kinder müssen lernen, ihrem Sättigungsgefühl zu trauen. Großeltern sollten sie daher nicht zum Aufessen zwingen.

Das Kind ist satt, der Teller aber noch nicht leer. Großeltern bitten die Kleinen dann oft, den Rest aufzuessen. Doch das behindert ihren Lernprozess. Von dpa


Do., 17.05.2018

Test-Ergebnis Nahrungsergänzungsmittel für Kinder sind oft überdosiert

Auf Nahrungsergänzugsmittel für Kinder sollten Eltern besser verzichten.

Vitaminpillen und Co. für Kinder sind seit Jahren umstritten. Ärzte warnen vor den Nahrungsergänzungsmitteln. Wie ungesund diese Präparate für Kinder tatsächlich sind, hat die Verbraucherzentrale untersucht. Von dpa


Mi., 16.05.2018

Urteil aus Münster Gefährlicher Schulweg? Gemeinde muss kein Busticket bezahlen

Wegen der subjektiv empfundene Sorge der Eltern übernimmt die Gemeinde keine Fahrtkosten.

Weil Eltern Angst um ihre Tochter haben, soll sie nicht zur Schule laufen. Doch die Stadt weigert sich, die Kosten für den Bus zu übernehmen. Die Gerichte sind sich nicht einig, ab wann ein Schulweg als gefährlich gilt. Von dpa


Mi., 16.05.2018

Studie Computer führen zu Verhaltensaufälligkeiten bei Kleinkindern

Kinder sollten laut Experten nur wenig mit dem Smartphone spielen.

Kinder lieben es, Spiele und Videos auf dem Smartphone und Computer zu spielen und zu sehen. Doch Eltern sollten den Kleinen das nicht bedenkenlos erlauben. Das zeigt eine Studie. Von dpa


Di., 15.05.2018

Tag der Familie Warum mehr als drei Kinder die Ausnahme sind

Der Anteil kinderreicher Familien - also mit drei und mehr Kindern - ist kontant.

Nur in 1,4 Millionen Familien leben drei oder mehr Kinder. Sieben Kinder oder noch mehr findet man lediglich in 9000 Haushalten. Der Verband kinderreicher Familien weiß, was sich ändern muss, damit es mehr werden. Geld ist dabei nicht das Wichtigste. Von dpa


Mo., 14.05.2018

Noch fit fürs Steuer? Worauf ältere Autofahrer achten sollten

Autofahren bedeutet für viele Freiheit und Unabhängigkeit. Im Alter sollten Fahrer aber prüfen, wie sicher sie sich noch im Straßenverkehr bewegen.

Die rote Ampel übersehen oder den Radweg nicht abgesichert? Solche Fehler passieren vielen Autofahrern. Wenn ältere Menschen jedoch merken, dass sich solche Unachtsamkeiten häufen, dann sollten sie ihre Fahrtüchtigkeit prüfen lassen. Von dpa


Mo., 14.05.2018

Erziehung Schwächen bei Kindern können auch Stärken sein

Vermeintliche Schwächen bei Kindern sind oft nur eine Frage der Perspektive. Eltern sollten ihre Kinder nehmen wie sie sind und ihr Selbstvertrauen stärken.

Viele Eltern tendieren dazu, das eigene Kind mit anderen zu vergleichen. Auch wenn dieses Verhalten verständlich ist, sollten Eltern davon Abstand nehmen. Solange vermeintliche Schwächen das Kind nicht belasten und anderen nicht schaden, gibt es keinen Grund zu handeln. Von dpa


Mo., 14.05.2018

Tagesplanung anpassen So gehen Senioren am besten mit Hitze um

Hitze im Sommer kann manchem das Leben schwer machen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, früh aufzustehen und wichtige Erledigungen gleich am Morgen zu erledigen.

Mit zunehmendem Alter ist die Hitze meist schwerer zu ertragen. Experten raten daher, den Tag nach südeuropäischem Vorbild zu planen. Erledigungen am frühen morgen und Spaziergänge am Abend ermöglichen es, der Hitze auszuweichen. Von dpa


Mo., 14.05.2018

Frage für einen Freund Soll ich Fremdknutschen meiner Freundin beichten?

Auf einer Betriebsfeier kann es schnell dazu kommen, dass jemand seine Kollegin küsst. Haben es viele Gäste gesehen, sollte der Treuebrecher es auf jeden Fall seiner Freundin beichten.

Auf Betriebsfeiern herrscht oft eine ausgelassene Stimmung - da ist es schnell passiert: Er knutscht eine andere. Sollte die Freundin davon erfahren? Von dpa


Fr., 11.05.2018

Zahlen und Geschenke Sieben Punkte zum Muttertag

Ein mit Blumen geschmückter Frühstückstisch ist in vielen Familien am Muttertag üblich. Überraschender ist wohl eine Vase für den Fahrradlenker.

Blumen, Pralinen, Parfüm: Bei den Geschenken zum Muttertag zeigen sich die Bundesbürger seit Jahren wenig originell. Dabei gibt es eine Menge interessanter Ideen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Unterwasserlicht für die Badewanne? Von dpa


Fr., 11.05.2018

Schön flott oder zu schnell? Sicherheitstraining für Senioren auf dem Pedelec

Steigen Senioren auf ein Pedelec um, schützt ein Sicherheitstraining vor Unfällen.

Es ist Mai, Fahrrad- und auch Pedelecsaison. Senioren lieben die Räder mit Elektroantrieb besonders - und verunglücken damit auch besonders häufig. Verpflichtende Sicherheitstrainings aber will niemand. Von dpa


Fr., 11.05.2018

Den Sprung wagen Im Alter in eine Wohngemeinschaft ziehen

Einsam muss auf «Hof Eiche» in Emsdetten niemand sein. Wer Gesellschaft sucht, geht in dem Komplex aus mehreren Wohnungen einfach vor die Tür.

Viele ältere Menschen wollen so lange wie möglich selbstständig bleiben und in den eigenen vier Wänden leben. Dabei haben Wohngemeinschaften viele Vorteile, denn gemeinsam altert es sich leichter. Was Interessierte beachten sollten. Von dpa


Fr., 11.05.2018

Nudel, Brett oder Kissen Was brauchen Kinder zum Schwimmenlernen?

Schwimmnudeln kommen eigentlich aus der Aquagymnastik - bieten Schwimmanfängern aber die Möglichkeit, ihr Gleichewicht im Wasser zu trainieren.

Sie sind bunt, sehen lustig und wie Spielzeug aus: Das Angebot an Schwimmutensilien ist groß. Dazu zählen auch Schwimmlernhilfen wie Flügel oder Bretter. Nicht alle halten aber das, was sie versprechen. Von dpa


Fr., 11.05.2018

Rituale geben Sicherheit Immer gleiche Aktivitäten werden Enkeln nicht langweilig

Schon wieder mit den Autos spielen? So lange Kinder an einer Sache Interesse zeigen, müssen sich Großeltern nicht ständig etwas Neues einfallen lassen.

Wenn Kinder bei ihren Großeltern zu Besuch sind, gibt es bei einigen immer den gleichen Ablauf: Erst essen, dann spielen und zum Abschluss vorlesen. Ist da Langeweile bei den Kleinen etwa vorprogrammiert? Von dpa


Fr., 11.05.2018

Nicht verrückt machen Gruppenwechsel in der Kita klappt meist ohne Probleme

Viele Kinder kommen im Kindergarten im Alter von drei Jahren in eine andere Gruppe. Sind Kinder verunsichert, sollten Eltern mit ihnen darüber reden.

In vielen Kitas zählen Kinder mit drei Jahren schon zu den «Großen». Oft kommt es dann zum Wechsel in eine neue Gruppe. Das kann mit einigen Veränderungen verbunden sein. Aber müssen sich Eltern deswegen Sorgen machen? Von dpa


Mi., 09.05.2018

Studie Auch Kinder wohlhabender Eltern besuchen keine Kita

Ob Kinder zu Hause betreut werden oder nicht, hat nur wenig mit dem Einkommen der Eltern zu tun.

Nur 6 Prozent der Drei- bis Sechsjährigen gehen nicht in die Kita. Eine Studie zeigt jetzt, dass diese Entscheidung überraschend wenig mit dem Haushaltseinkommen oder dem Bildungsgrad der Eltern zu tun hat. Von dpa


Mi., 09.05.2018

Umfrage Vatertag für die meisten Männer nichts Besonderes

Am Vatertag sind einige Männergruppen mit einem mit Bier gefüllten Bollerwagen unterwegs. Doch laut einer Umfrage verzichten viele Männer auf diesen Brauch.

Jedes Jahr am Himmelsfahrtstag ziehen Männergruppen mit einem mit Bier gefüllten Bollerwagen durch die Lande. Doch viele Männer schließen sich diesem Brauch nicht an. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Von dpa


Di., 08.05.2018

Avatare in Garmisch Roboter-Kollegen sollen in der Pflege helfen

Das Reichen von Getränken ist für EDAN (EMG-controlled daily assistant) kein Problem. Caritas und DLR haben Assistenzroboter entwickelt, die in Altenpflege eingesetzt werden sollen.

Garmisch-Partenkirchen hat viele alte Bewohner - und womöglich künftig auch eine Rekord-Dichte an Pflege-Robotern. Zwei, vielleicht drei dieser Avatare sollen dort an den Start gehen. Ob die Senioren mit ihnen klarkommen, sollen Tests zeigen. Von dpa


Di., 08.05.2018

Spiele und Infos Internetseiten für Kinder

Kinder, die sich im Internet informieren wollen, nutzen dafür am besten seriöse und altersgemäße Seiten. Empfehlungen gibt Klick-Tipps.

Wollen Kinder etwas über ihren späteren Traumjob erfahren, finden sie dazu unzählige Infos im Netz. Besonders geeignete Webseiten nennt Klick-Tipps.net. Auch bei der Suche nach Online-Spielen ist der Empfehlungsdienst behiflich. Von dpa


Di., 08.05.2018

Tablet statt Papier Schreiben lernen im digitalen Unterricht

Lernen am Tablet: Die Grundschule Offenstetten nimmt am Schulversuch «Digitale Schule 2020» der Stiftung Bildungspakt Bayern teil.

Computer und Tablets sind nicht nur zum Spielen da - das lernen Kinder aus dem niederbayerischen Abensberg bereits von der ersten Klasse an. Selbst schreiben lernen die Mädchen und Buben hier digital. Ein Projekt, das nicht nur Befürworter findet. Von dpa


201 - 225 von 2230 Beiträgen