Fr., 15.01.2016

Familie Nicht ohne meinen Partner: Gemeinsam ins Seniorenheim ziehen

Rosemarie Huber und ihr Partner Heinrich haben für das gemeinsame Leben in der Seniorenresidenz ihr Haus aufgegeben. Seit der 82-Jährige vor sechs Jahren gestürzt ist, benötigt er Betreuung.

Wenn einer der Partner pflegebedürftig wird, gibt es für Paare verschiedene Optionen. Eine davon lautet: Gemeinsam in eine betreute Einrichtung ziehen. Das kann wunderbar funktionieren, muss es aber nicht. Die Entscheidung will deshalb gut überlegt sein. Von dpa

Fr., 15.01.2016

Familie Geschwisterchen unterwegs: So beziehen Eltern Kind mit ein

Wenn die Familie ein Geschwisterchen bekommt, ist es wichtig, die größeren Kinder sinnvoll mit einzubeziehen.

Für Erstgeborene ist der Familienzuwachs manchmal gar nicht so einfach. Deshalb sollten Eltern das Kind in die Vorbereitungen auf ein Geschwisterchen einbeziehen. Von dpa


Fr., 15.01.2016

Familie Sie 34, er 21: Warum und wie die Beziehung funktioniert

Ist die Frau deutlich älter als der Mann - wie bei Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli -, ist das für viele noch immer ungewöhnlich.

Paare mit großem Altersunterschied sind schon lange keine Seltenheit mehr. Doch die fehlende gesellschaftliche Akzeptanz macht es ihnen nicht leicht, einfach nur glücklich miteinander zu sein. Dabei kommt es in der Liebe auf etwas anderes an. Von dpa


Fr., 15.01.2016

Familie Senioren hilft gegen Einsamkeit Tagebuch schreiben

Familie : Senioren hilft gegen Einsamkeit Tagebuch schreiben

Ältere Mesnchen leiden oft an Einsamkeit. Ist nicht oft jemand da, dem man Dinge erzählen kann, hilft es Senioren womöglich, die Gedanken in einem Tagebuch festzuhalten. Von dpa


Fr., 15.01.2016

Familie Spielerisch für Ruhe sorgen mit dem Handyparkplatz

Für Kinder und Jugendliche sollten man Handy-Pausen schaffen.

Ständig am Handy, kein vernünftiges Gespräch ist möglich, immer abgelenkt: Ganz so schlimm ist es im seltesten Fall. Trotzdem sollten Familien dafür sorgen, dass das Smartphone regelmäßig keine Rolle spielt. Von dpa


Do., 14.01.2016

Finanzen Ehepartner haftet durch seine Unterschrift für Schulden mit

Bei finanziellen Problemen haftet der Ehepartner mit.

In guten wie in schlechten Zeiten - doch was, wenn ein Ehepartner finanzielle Probleme bekommt? Für Schulden haftet sein Partner nicht automatisch mit. In manchen Fällen dürfen sich Gläubiger mit ihren Forderungen dennoch an beide Partner wenden. Von dpa


Mi., 13.01.2016

Familie Vorsicht vor Zäunen und Stümpfen beim Schlittenfahren

Ob sich ein Hang für die Kleinen zum Rodeln eignet, sollten Eltern vorher gut prüfen.

Kaum bleibt der Schnee liegen, schnappen sich viele Familien ihre Schlitten und ziehen damit zum nächstbesten Rodelberg. Doch Vorsicht: nicht jeder Hang eignet sich für eine sichere Rodelpartie. Von dpa


Di., 12.01.2016

Familie Rollator in Bus oder Bahn nicht als Sitzplatz nutzen

Wer mit einem Rollator in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, sollte beim Einsteigen erst die Vorder- und dann die Hinterräder anheben.

Ein Rollator hilft inzwischen vielen älteren Menschen im Alltag. Um damit sicher unterwegs zu sein, sollte man ein paar Dinge im Umgang mit der Gehhilfe beachten. Von dpa


Mo., 11.01.2016

Familie Patchwork oder alleinerziehend - Wohin steuert die Familie?

Kassetten mit eingefrorenen Eizellen lagern in einem Stickstoffbehälter in einem Labor im Universitätsklinikum in Tübingen.

Kinder ja, aber bis zu welchem Alter? Zwischen Wunsch und Wirklichkeit klafft häufig eine Lücke. Von dpa


Mo., 11.01.2016

Familie Umgangsberechtigter darf Kind nicht immer kontaktieren

Damit das Kind sich auf die Treffen freuen kann: Umgangsberechtigte Elternteile dürfen ihre Kinder nur zu festgelegten Zeiten kontaktieren.

Ein umgangsberechtigter Vater besuchte seinen Sohn außerhalb verabredeter Treffen. Dies war jedoch nicht im Interesse des Kindes. Dafür verurteilte ihn zuletzt ein Gericht - mit einer eindeutigen Begründung. Von dpa


Mo., 11.01.2016

Familie Bewegung und viel Obst: Gedächtnis-Training für Senioren

Bewegung hält nicht nur den Kreislauf in Schwung, sie wirkt auch geistigem Abbau entgegen.

Die grauen Zellen anregen: Wer seinen Kopf im Alter fit halten will, kann selbst dazu beitragen. Wie Senioren dem Gedächtnis etwas gutes tun können, erklärt eine Fachzeitschrift. Von dpa


Fr., 08.01.2016

Familie Bei Knistern im Eis sofort zurückkriechen

Manche Gewässer haben schon eine dünne Eisschicht, die aber noch sehr zerbrechlich ist. Eltern sollten auch Kindern die Warnschilder erklären.

Endlich wieder Schlittschuhlaufen und auf dem Eis herumrutschen. Doch dafür ist es noch zu früh. Vor allem Eltern sollten jetzt auf ihre Kinder achten: Die Eisschicht auf Gewässern nach dem ersten Frost ist viel zu dünn und kann leicht brechen. Von dpa


Fr., 08.01.2016

Familie Übergewichtige Senioren sollten gut kauen statt Diät halten

Wer im Alter ein paar Pfunde zu viel angesammelt hat, muss nicht gleich mit einer Diät anfangen. Besser ist, erst einmal die Essgewohnheiten umzustellen.

Bonn (dpa/tmn) - Manch einer legt im Ruhestand das ein oder andere Kilo zu. Etwa weil man sich weniger bewegt, seine Essgewohnheiten aber nicht entsprechend anpasst. Wer die Pfunde wieder loswerden will, sollte nicht gleich die nächstbeste Diät anfangen. Von dpa


Fr., 08.01.2016

Familie Kind Windel abgewöhnen: Belohnungen sind das falsche Mittel

Sollen Kinder trocken werden und keine Windeln mehr tragen, brauchen die Eltern viel Geduld und starke Nerven.

Endlich nicht mehr wickeln müssen - diesen Moment sehen viele Eltern lange herbei. Beim Trockenwerden ist aber viel Feingefühl gefragt. Belohnungen oder Druck können auch nach hinten losgehen. Von dpa


Fr., 08.01.2016

Familie Auf den Körper hören - So viel Sport ist Schwangeren erlaubt

Hauptsache in Bewegung bleiben - in Sachen Sport sollten Schwangere auf ihren Körper hören.

Wer immer Sport gemacht hat, will auch - oder besonders - in der Schwangerschaft etwas für den eigenen Körper tun. Grundsätzlich ist erst mal fast alles erlaubt - es gibt allerdings Ausnahmen. Von dpa


Fr., 08.01.2016

Familie Ein letztes Mal - Was letzte Wünsche für Sterbende bedeuten

Familie : Ein letztes Mal - Was letzte Wünsche für Sterbende bedeuten

Noch einmal ans Meer reisen, den Bruder nach jahrzehntelangem Streit um ein Versöhnungsgespräch bitten, ein letztes Mal die geliebte Katze streicheln - letzte Wünsche von Sterbenden sind so individuell wie die Menschen, die sie äußern. Und alle auf ihre Weise wichtig. Von dpa


Do., 07.01.2016

Familie Ablenkmanöver «Antanz-Trick»

Nach den sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht verstärkt die Polizei die Präsenz am Hauptbahnhof in Köln.

Er gehört zum Repertoire gewiefter Diebe in Fußgängerzonen und Discos: Beim «Antanz-Trick» ziehen vermeintlich lustig gesinnte Betrüger ihren Opfern tänzelnd heimlich Wertgegenstände aus den Taschen. Von dpa


Mi., 06.01.2016

Familie Kinder bei Sprachfehlern nicht ständig verbessern

Eltern sollten mit ihren Kindern geduldig umgehen, wenn diese einen Sprachfehler haben.

Kinder müssen lernen. Das Tempo dabei ist individuell. Sollte es mit der Sprache hapern, müssen Eltern Geduld zeigen. Von dpa


Di., 05.01.2016

Familie Frauen in Bedrängnis: Die Situation schnell verlassen

Gerät eine Frau in eine gefährliche Situation, sollte sie sich auf keine Diskussion mit dem Täter einlassen.

In der Silvesternacht sollen zahlreiche Frauen massiv angegriffen worden sein. Wie kann man sich als Frau in einer solch brenzligen Situation verhalten? Von dpa


Di., 05.01.2016

Soziales Pflege und Lebensqualität im Alter als Schwerpunktthema

Kaum ein Problem lässt sich so gut voraussehen wie der demografische Wandel. Es gibt immer mehr alte Menschen. An Kommunen und Sozialsysteme stellt das neue Anforderungen.

Kaum ein Problem lässt sich so gut voraussehen wie der demografische Wandel. Es gibt immer mehr alte Menschen. An Kommunen und Sozialsysteme stellt das neue Anforderungen. Von dpa


Mo., 04.01.2016

Familie Mehr Zeit mit Enkeln: Großeltern bieten am besten Hilfe an

Ausflügler auf einem Steg spiegeln sich im Wasser.

Oma und Opa verbringen gerne Zeit mit ihren Enkeln. Nicht immer werden sie danach gefragt. Das muss auch nicht sein. Großeltern können sich gerne anbieten. Von dpa


Fr., 01.01.2016

Familie Zeit und Hilfe für andere - Ehrenämter für Senioren

Der 76-jährige Dieter Wintermeyer suchte im Ruhestand nach einer Möglichkeit, sich sinnvoll in die Gesellschaft einzubringen. Jetzt liest er regelmäßig in der Evangelischen Kita Weseler Straße in Düsseldorf den kleinen Zuhörern vor.

Es ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen: Wer im Alter ein Ehrenamt übernimmt, unterstützt andere, bekommt aber auch viel zurück: Das Gefühl, gebraucht zu werden, neue Erfahrungen und Kontakte. Von dpa


Fr., 01.01.2016

Familie Übernachten bei Freunden: So schwindet die Angst

Bis in die Nacht plaudern: Für Kinder ist das Übernachten bei Freunden ein Abenteuer - aber nicht jedes Kind mag das.

Wenn Kinder nicht gerne woanders übernachten, betrachten Eltern das häufig als problematisch. Dabei gibt es dafür oft gute Gründe. Und die sollten die Eltern respektieren. Von dpa


Fr., 01.01.2016

Familie Bei Hausaufgaben-Problemen erst mal kleine Schritte meistern

Probleme mit den Hausaufgaben: Eltern können mit ihren Kindern einen gemeinsamen Startpunkt als festes Ritual vereinbaren.

Für viele Grundschüler sind sie eine Qual: die ersten Hausaufgaben. Doch was können Eltern tun, wenn das Kind seine Übungen einfach nicht erledigen möchte? Ein gemeinsamer Startpunkt als festes Ritual kann helfen. Von dpa


Do., 31.12.2015

Familie Familien mit Kleinkindern: nach Partys schnell aufräumen

Ein Gläschen in Ehren ist auch jungen Eltern vergönnt. Allerdings sollten sie die Partyreste beseitigt haben, bevor ihr Kleinkind sie am Neujahrsmorgen entdeckt.

Eine Silvesterfeier lassen sich die wenigsten Erwachsenen nehmen - auch wenn sie kleine Kinder haben. Allerdings gibt es bei der kleineren Erwachsenen-Feier ein paar Dinge zu beachten. Von dpa


2151 - 2175 von 2886 Beiträgen