Mo., 27.04.2020

Ja-Wort zu zweit Heiraten in Corona-Zeiten: Aus der Traum vom großen Fest?

Lange geplant, jetzt abgesagt: Wer seine Hochzeit in der Corona-Krise verschieben muss, sollte die Feier auf jeden Fall später nachholen.

Hochzeiten werden bis zu 15 Monate im Voraus geplant - und dann kommt Corona. Nicht wenige Paare müssen ihre Feier jetzt absagen. Wie gehen sie am besten damit um? Und wie feiern sie alles nach? Von dpa

Mo., 27.04.2020

Keine Kinder oder Spiele Hochzeits-Tabus freundlich formulieren

Wer sich Hochzeitsgäste ohne ihre Kinder wünscht, sollte dies in der Einladung klarstellen.

Wer eine Hochzeit plant, hat meist genaue Vorstellungen davon. Dabei liebt nicht jeder ulkige Bräuche, Scherze und Überraschungen. Doch wie bringt man das den Gästen bei? Von dpa


Fr., 24.04.2020

Von Hygiene bis Hilfe Fünf Pflege-Tipps für die Corona-Krise

Für die Pflege von Angehörigen ist die Corona-Krise eine besondere Belastung - es gibt viele Einschränkungen, die den Alltag erschweren.

Leicht ist die Corona-Krise für niemanden - doch Pflegebedürftige und ihre Angehörigen trifft sie besonders hart. Was müssen sie jetzt wissen? Was beachten? Und wer hilft weiter? Von dpa


Fr., 24.04.2020

Kinderbetreuung ohne Kita Private Spielgruppen oder doch zu Oma?

Seit Wochen sind die Kitas in Deutschland geschlossen, ein Ende ist nicht in Sicht.

Seit Wochen sind die Kitas in Deutschland geschlossen, ein Ende ist nicht in Sicht. Insbesondere für Eltern, deren Kind keinen Anspruch auf Notbetreuung hat, sind die strengen Vorgaben belastend - und nicht immer einzuhalten. Von dpa


Fr., 24.04.2020

Isolation ohne Ende? Wie Senioren durch die Corona-Krise kommen

Ausgesperrt auf der Gesellschaft? Die Isolation der Corona-Krise könnte für Risikopatienten, darunter ältere Menschen, noch sehr lange dauern.

Trennungen und Abschiede, Traumata und Verluste: Wer lange lebt, sammelt Erfahrungen, nicht alle davon gut. Doch das kann uns auch stärken, sagt eine Psychologin - zum Beispiel für die Corona-Krise. Von dpa


Fr., 24.04.2020

«Bei Mama darf ich das...» Was tun, wenn Ex-Partner dem Kind alles erlaubt?

Ein Junge sitzt vor dem Fernseher.

Gewiefte Scheidungskinder wollen gern alles, was sie beim großzügigeren Ex mit Umgangsrecht auch bekommen oder dürfen. Wie zieht man die Notbremse? Von dpa


Do., 23.04.2020

Kinder und Homeoffice zugleich Ohne Notbetreuung in Not: Was tun, wenn Familien leiden?

Gleichzeitig am Laptop arbeiten und die Kinder betreuen: Viele Eltern sind durch die Gleichzeitigkeit von Homeoffice und Kita-Schließung besonders belastet.

Kinderbetreuung und Homeoffice lassen sich kaum vereinen, denn Kinder brauchen Ansprache. Die Belastung von Familien steigt mit dem Stress. Eltern sollten nicht versuchen in Allem perfekt zu sein. Von dpa


Mi., 22.04.2020

Folgen der Isolation? Zahl der Anrufe wegen häuslicher Gewalt gestiegen

Die Nachfrage nach Beratung ist beim Hilfetelefon «Gewalt gegen Frauen» in der vergangenen Woche um 17,5 Prozent gestiegen.

Zu Beginn der Corona-Krise warten Experten eindringlich vor einem Anstieg der häuslichen Gewalt und des Missbrauchs in den eigenen vier Wänden. Im Familienministerium gibt es nun erste Hinweise, dass es wirklich so kommt - die Datenlage ist allerdings schwierig. Von dpa


Mo., 20.04.2020

Mini-Gruppe statt Maske Wie mehr Notbetreuung in Kitas gelingt

Waltraud Weegmann ist Vorsitzende des Deutschen Kitaverbandes.

Es dürfen wieder mehr Geschäfte öffnen, und Betriebe schieben ihre Produktion an. Wenn Eltern nicht mehr zu Hause sind, benötigen sie eine Notbetreuung für die Kinder. Tipps zum Wechsel in die Kita. Von dpa


Fr., 17.04.2020

Was gegen den Druck hilft So tanken Eltern Kraft in der Corona-Krise

Kreativ: Wenn das Malen in der Kita ausfällt, müssen zu Hause eben mal die Fenster herhalten.

Kitas zu, die Schulen öffnen erst schrittweise: Viele Eltern bleiben in den nächsten Wochen auf sich selbst zurückgeworfen. Um den Druck rauszunehmen, müssen Chaos und Fußboden-Picknicke erlaubt sein. Von dpa


Fr., 17.04.2020

Online-Umfrage Keine Kita-Betreuung: Übernehmen eher Mütter den Doppeljob?

Erste Erhebungen deuten darauf hin, dass die Kita-Schließungen Mütter härter trifft als Väter.

Die Corona-Notbetreuung für Kinder wird nun ausgeweitet, das entlastet manche Eltern. Aber viele müssen sich weiter rund um die Uhr um ihren Nachwuchs im Kita-Alter kümmern. Eine echte Nervenprobe - die Mütter noch härter treffen könnte als Väter. Von dpa


Fr., 17.04.2020

Bruchrechnen und Homeoffice Neue Runde im Zuhause-Lernen stellt Eltern auf die Probe

Homeoffice und den Kindern nebenbei Grammatik beibringen - mit dieser Doppelaufgabe sind Eltern auf die Dauer überlastet.

Zweitjob Hilfslehrer? Genauso fühlte es sich für viele Eltern an, als die Schulen Mitte März wegen Corona geschlossen wurden und die Kinder zuhause lernen mussten. Nach den Ferien geht es damit wieder los. Von dpa


Fr., 17.04.2020

Postadresse reicht nicht Ohne Wohnsitz in Deutschland kein Elterngeld

Elternzeit auf dem Spielplatz ist schön, mit Elterngeld ist sie noch besser - allerdings gibt es das nur mit Wohnsitz in Deutschland.

Ins Ausland ziehen, Nachwuchs bekommen, aber dennoch Elterngeld aus Deutschland beziehen - funktioniert das? Nein, urteilte ein Gericht. Von dpa


Fr., 17.04.2020

Erziehungs-Tipp Wie gehen Eltern mit den Kunstwerken der Kleinen um?

Ist das Kunst oder kann das weg? Nicht jedes Gekritzel der Kinder muss man aufheben - heimlich wegschmeißen sollte man sie aber auch nicht.

Wenn einem Kinder stolz Zeichnungen präsentieren, stecken Eltern in der Zwickmühle. Sich über die Fantasie freuen - oder fragen, was das sein soll? Eine Expertin verrät Tricks, wie man schlau reagiert. Von dpa


Fr., 17.04.2020

Auf Öko gewickelt Die Stoffwindel ist wieder da

Stoffwindeln, die keine eigene PUL-Schicht als Nässeschutz besitzen, benötigen eine Überhose.

Die Einwegwindel hat die Stoffwindel verdrängt, weil sie praktischer war als die damals üblichen Mulltücher zum Falten. Doch jetzt dreht sich der Trend: Wickeln und Waschen sind nun einfacher. Von dpa


Do., 16.04.2020

Kampf gegen den Corona-Koller Eltern als Krisenmanager überfordert

Job und Kinderbetreuung - wie soll das auf Dauer gehen? Eltern sind mit ihrer Rolle als Krisenmanager stark belastet.

Viele Mütter und Väter hatten auf eine Normalisierung des Alltags nach den Osterferien gehofft. Doch jetzt bleiben Schulen und Kitas länger dicht. Eltern fühlen sich alleingelassen. Haben Politiker in der Corona-Krise die Familien aus dem Blick verloren? Von dpa


Do., 16.04.2020

Schrittweise Wiedereröffnung Wann kehren die Schulen zum gewohnten Unterricht zurück?

Ab dem 4. Mai sollen die Schulen in Deutschland ihren Betrieb nach und nach wieder aufnehmen. Zuerst sollen Abschlussklassen, die Jahrgänge davor und die obersten Grundschulklassen wieder in die Schulen kommen.

Wer beginnt wie schnell? Als Zeitmarke für die langsame Rückkehr zum Schulbetrieb haben Kanzlerin und Ministerpräsidenten den 4. Mai genannt. Doch die Länder handhaben das ganz unterschiedlich. Von dpa


Do., 16.04.2020

Schwierige Situation meistern Expertin: Corona-Krise kann Nutzen für Kinder haben

Eltern, die jetzt mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen, sollten ihnen auch mehr Aufmerksamkeit schenken.

Schulen und Kitas bleiben weiter zu. Viele Kinder leiden unter der sozialen Isolation. Doch laut einer Expertin kann die Krise auch einen Nutzen für die Entwicklung haben. Von dpa


Mi., 15.04.2020

Neue Routinen entwickeln Wie Senioren mit der Corona-Krise umgehen

Annabelle Emmermann, stellvertretende Pflegedienstleiterin, ist eine der wenigen Personen, die Siegfried Jehmlich im Seniorenzentrum Carl-Joseph noch treffen darf.

In der Corona-Krise gelten Alte und Vorerkrankte als Risikogruppe. Vor allem in Pflegeheimen werden sie nun besonders isoliert und dürfen nur in Ausnahmesituationen raus. Doch was macht das mit den Menschen? Ein Senior erzählt. Von dpa


Di., 14.04.2020

Familie Familie: Wie beschäftigt man Kinder zuhause?

Familie: Familie: Wie beschäftigt man Kinder zuhause?

Spielen und Lernen sind insbesondere für Vorschulkinder untrennbar miteinander verbunden. Wichtig ist, dass sich der Nachwuchs uneingeschränkt ausprobieren kann. Um die eigenen Grenzen auszuloten und die persönlichen Fähigkeiten zu erleben, ist Spielen nach Lust und Laune die wichtigste Beschäftigungsform. Zu ehrgeizige Förderversuche durch die Eltern stehen diesem Konzept entgegen. Von Aschendorff Medien


Di., 14.04.2020

Panik in der Nacht Das steckt hinter dem Nachtschreck

Der Nachtschreck ihres Kindes muss Eltern nicht in Panik versetzen: Am besten reden sie leise und beruhigend auf ihr verängstigtes Kind ein.

Sie schreien, toben und wüten: Kinder, die einen Nachtschreck erleben, sind häufig völlig außer sich. Und das, ohne wirklich wach zu sein. Was steckt hinter dem Phänomen? Und wie geht man damit um? Von dpa


So., 12.04.2020

Klick-Tipps Hier können sich Kinder über Corona informieren

Zum Themendienst-Bericht vom 20. März 2020: Kinder erfahren Wissenswertes über Corona auf den Seiten von Logo!.

Nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder ist Corona ein großes Thema. Gerade an den Feiertagen fragen sie sicher oft, warum sie nicht Oma und Opa besuchen fahren. Auf diesen Seiten Kinder können über das Virus und die Krise online nachlesen. Von dpa


Fr., 10.04.2020

Mit dem Tod vor Augen Botschaften an Hinterbliebene: So macht man keinen Fehler

Gute Wünsche, letzte Botschaften oder vielleicht noch den letzten Auftrag an Verwandte können Menschen, die den Tod vor Augen haben, per Brief hinterlassen.

Kranke oder Ältere, die den Tod nahe vor Augen haben, wollen oft so intensiv wie möglich von ihren Lieben Abschied nehmen - kleine Botschaften oder Geschenke können das erleichtern. Wo liegen Grenzen? Von dpa


Fr., 10.04.2020

Tag der Geschwister Geschwister haben eine besondere Bindung

Susann Sitzler, Sachbuchautorin, zeigt ihr Buch «Geschwister - Die längste Beziehung des Lebens».

Die Schule fällt wegen Corona aus - und Kinder haben viel Zeit, sich mit ihren Geschwistern zu streiten. Das ist laut Experten normal. Trotzdem können Eltern die Bindung ihrer Töchter und Söhne bewusst stärken. Von dpa


Fr., 10.04.2020

Nicht ermahnen Eltern sollten Nachhaltigkeit vorleben

Mit der Umwelterziehung kann man gar nicht früh genug beginnen, finden manche Eltern.

Böses Plastik, böser Auspuff und nur Stromfresser? Wollen Eltern kleine Kinder zu Nachhaltigkeit erziehen, sollten sie nicht gleich von sterbenden Fischen und Eisbären reden. Es hilft eine Strategie. Von dpa


226 - 250 von 3363 Beiträgen