Fr., 20.04.2018

Erziehungs-Tipp Warum feste Termine in der Familie wichtig sind

Öfter mal etwas gemeinsam machen - das ist für den Zusammenhalt Familien sehr wichtig.

Traditionen und Rituale verlieren in unserer hektischen Zeit zunehmend an Bedeutung. Dabei sind sie der Kitt im familiären Gefüge. Es lohnt sich also, eigene Belange öfter mal zurückzustellen. Von dpa

Fr., 20.04.2018

Pappe, Schere und Bastelkleber Mit Oma und Opa Spielzeug selbst basteln

Die Begeisterung für neu gekauftes Spielzeug hält oft nicht lange an - besser gemeinsam mit den Enkeln basteln.

Spielzeug ist oft teuer. Es landet schnell in der Ecke und wird zum Staubfänger. Warum nicht öfter mal etwas basteln? Großeltern sorgen so für kreative Beschäftigung und gemeinsames Spiel mit den Enkeln. Von dpa


Do., 19.04.2018

Viele Fragen Eltern müssen nicht auf alles eine Antwort haben

Für Kinder gibt es viele offene Fragen zwischen Himmel und Erde. Sind Eltern mit ihrem Latein oder ihrer Geduld am Ende, heben sie die Fragen am besten für später auf.

Kleine Kinder sind sehr wissbegierig. Deshalb fragen sie viel, was Eltern gelegentlich an ihre Geduldgrenze bringt. Um Kinder in ihrem Wissensdrang aber nicht auszubremsen, können sich Eltern clevere Antwortsätze zurechtlegen. Von dpa


Mi., 18.04.2018

Kindergesundheit Sanfte Massage kann Wachstumsschmerzen lindern

Leidet das Kind an Wachstumsschmerzen, helfen meist Beinmassagen.

Wenn nachts die Beine wehtun, kann dies an Wachstumsschmerzen liegen. Linderung verschaffen hier sanfte Massagen der betroffenen Muskeln. Auch Wärmflasche oder Kühlpack sind ein bewährtes Hausmittel. Von dpa


Di., 17.04.2018

Verstehen lernen Kinder erkennen Werbung erst ab sieben Jahren

Werbung ist für kleine Kinder nicht leicht von anderen Inhalten zu unterscheiden.

Viele Erwachsene schauen bei Werbeanzeigen im Netz kritisch hin. Diese Skepsis erlernen Kinder erst mit der Zeit. Die Medienanstalt Hamburg erklärt, wie Kinder mit fünf, sieben und zehn Jahren auf Reklame reagieren. Von dpa


Di., 17.04.2018

Bloß nicht absteigen Radfahren tut auch im hohen Alter noch gut

Bloß nicht absteigen: Radfahren tut auch im hohen Alter noch gut

Radeln an der frischen Luft hält auch Senioren fit. Wer regelmäßig in die Pedale tritt, tut viel für sein körperliches Wohlbefinden - und bleibt auch im Alter noch lange selbstständig. Von dpa


Mo., 16.04.2018

Ewiger Spieltrend Die Teilchen-Detektive: Puzzeln auch zur Rauchentwöhnung

33 600 Teile: 115 Tage hat Günther Simetsberger für das «Wild Life»-Puzzle gebraucht.

So retro und so analog und scheinbar so von gestern: das Puzzle. Doch das Legespiel lebt. Und es hat ganz besondere Fans. Die meistern mit gutem Auge, sicherem Griff und Konzentration beachtliche Aufgaben. Von dpa


Mo., 16.04.2018

Blättern statt Scrollen Leseclubs für Kinder in digitalen Zeiten

Nur wer lesen kann, hat Chancen auf schulischen und beruflichen Erfolg. Leseförderung ist deshalb unerlässlich.

Schon Astrid Lindgren sagte: «Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit». Hunderte Leseclubs bringen Kindern in ihrer Freizeit Bücher nahe. Das erhöht ihre Bildungschancen. Und könnte helfen, dass das gedruckte Kulturgut die Digitalisierung heil übersteht. Von dpa


Mo., 16.04.2018

Frage für einen Freund Wie überrede ich meine Freundin zu neuen Dingen im Bett?

Wer im Bett Neues ausprobieren möchte, sollte mit seiner Partnerin oder seinem Partner vorher darüber sprechen.

Über Sexpraktiken zu reden, fällt vielen Paaren schwer. Gerade wenn dieses Thema bisher tabu war, kostet es meist viel Überwindung, einen Anfang zu machen. Wie geht man dieses Vorhaben also am besten an? Wir fragen einen Freund. Von dpa


Fr., 13.04.2018

So offen wie möglich Mit Kindern schon früh über Geld reden

Um Kinder schon früh den richtigen Umgang mit Geld beizubringen, lohnt es sich, sie im Alltag einzubeziehen - etwa beim Einkaufen.

In vielen Familien wird über das Thema Finanzen nicht geredet. Das ist eine vertane Chance: Denn den Umgang mit Geld lernen Kinder so nicht. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Kinderschutz Darauf sollten Eltern beim Kinobesuch achten

Kinderschutz: Darauf sollten Eltern beim Kinobesuch achten

Gemeinsam ins Kino gehen - viele Kinder lieben das. Damit der Ausflug in fremde Welten die Kleinen nicht überfordert, sollten Eltern den Film sorgfältig auswählen. Auf die Altersbeschränkung allein verlassen sie sich dabei besser nicht. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Erziehungstipp Kinder sollten beim Fangenspiel das «Stop»-Signal kennen

Kinder laufen gerne weg und lassen sich fangen. Für sie ist das ein Spiel. Dennoch sollten sie auf ein «Stop»-Signal hören.

Für Kinder ist das ganze Leben ein Spiel. Sie laufen oft weg und lassen sich gerne fangen. Dennoch sollten Eltern bestimmte Signal-Wörter einführen, um ihre Kleinen in heiklen Situationen vor Gefahren zu schützen. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Umgang mit Zärtlichkeiten Nein heißt Nein - das müssen Großeltern akzeptieren

Großeltern sollten ihren Enkelkindern selbst überlassen, ob sie Zärtlichkeiten verteilen wollen.

So sehr sie es sich wünschen - Großeltern dürfen ihre Enkelkinder nicht zum Küsschen zwingen. Darüber sollten die Kleinen ganz allein entscheiden. Auf diese Weise können beide Parteien ein wichtiges Lernziel erreichen. Von dpa


Do., 12.04.2018

Milch, Speisequark, Erbsen Muskeln im Alter erhalten: Proteinreiche Kost hilft

Ein Glas Milch enthält viele Proteine.

Wer viele Proteine zu sich nimmt, stärkt damit seine Muskeln. Vor allem ältere Menschen stärken mit dem Verzehr von bestimmten Nahrungsmitteln ihre Kraft. Von dpa


Do., 12.04.2018

Mögliche Gefahren Spiele-Apps für Kinder: Webseite überprüft Risiken

Nicht alle Spiele-Apps sind risikofrei. Welche sich für Kinder gut eigenen, können Eltern auf einer Internetseite überprüfen.

Spiele-Apps bieten Kindern gute Unterhaltung. Doch es lauern auch Gefahren. Welche das sind, können Eltern mithilfe einer Seite ermitteln. Eine große Rolle spielen dabei Ampelfarben. Von dpa


Do., 12.04.2018

Blutvergiftung droht Katzenbiss vor allem für immungeschwächte Kinder gefährlich

Das Spielen mit dem Stubentiger ist nicht ganz harmlos.

Eigentlich wollen Kinder mit Katzen nur spielen. Doch manchmal beißen die Tiere zu. Eltern von kleinen und immungeschwächten Kindern sollten diese Bissstelle genau beobachten. Von dpa


Do., 12.04.2018

Letzte Reise Sarg im XXL-Format für schwergewichtige Tote

Für manche Tote bedarf es einen größeren Sarg im Vergleich zu einem üblichen.

Hinterbliebenen ist es oft peinlich, wenn ein sehr dicker Angehöriger gestorben ist. Der Transport des Toten kann problematisch sein. Doch es gibt Lösungen - und die sollen würdevoll sein. Von dpa


Do., 12.04.2018

Bauch, Beine, Po Immer mehr Senioren gehen ins Fitness-Studio

In Deutschland hat die Zahl an Senioren, die ein Fitness-Studio besuchen, zugenommen.

Die ältere Generation zieht es zunehmend ins Fitness-Studio. Die Branche sieht bei den «Best Agern» viel Potenzial und stellt ihre Angebote auf die Gruppe 60 plus ein - von Krafttraining und Physio, bis Rückenschule. Von dpa


Mi., 11.04.2018

Baby-Ernährung Umstieg auf Folgemilch ist nicht nötig

Baby-Ernährung: Umstieg auf Folgemilch ist nicht nötig

Experten halten Folgemilch für unnötig. Sie ist ernährungsphysiologisch irrelevant und kann durch überflüssige Inhaltsstoffe gar eine Belastung für den kleinen Organismus darstellen. Von dpa


Mi., 11.04.2018

Bewegung Kinder lernen Radfahren am besten mit dem Laufrad

Balance und Koordination sind das Wichtigste beim Radfahren lernen. Experten halten ein Laufrad für die beste Vorbereitung darauf.

Gleichgewichtsgefühl und Koordination sind die Fähigkeiten, die das Kind zum Radfahren benötigt. Das Laufrad bietet dafür die optimalen Bedingungen. Da Stürze anfangs vorkommen, sollte das Kind einen Helm tragen. Von dpa


Di., 10.04.2018

Um den Darm zu schonen Bei Verdauungsproblemen im Alter kleinere Portionen essen

Senioren sollten besser viele kleinere Portionen über den Tag verteilt zu sich nehmen.

Mit dem Alter lassen verschiedene Körperfunktionen allmählich nach. Das gilt auch für das Verdauungssystem. Deshalb sollten ältere Menschen, die unter Verdauungsproblemen leiden, bestimmte Lebensmittel meiden und eher kleine Portionen zu sich nehmen. Von dpa


Mo., 09.04.2018

Statistisches Bundesamt Acht von zehn Kindern wachsen mit Geschwistern auf

Wer mit Geschwistern aufwächst, erwirbt besondere Fähigkeiten. Kinder lernen dabei etwa, sich durchzusetzen oder mit Gefühlen wie Liebe und Hass umzugehen.

Egal, ob man sich ständig streitet, oder ob man ein Herz und eine Seele ist: Die Beziehung zu Geschwistern prägt das Leben. Eine laienpsychologische These scheint allerdings nicht haltbar. Von dpa


Mo., 09.04.2018

Neuer Post-Service Bremer Briefträger sollen Senioren unterstützen

In Bremen verteilen Briefträger der Deutschen Post künftig nicht nur die Post, sondern übernehmen auch Hilfsdienste für Senioren.

Der Briefträger schaut, ob es Oma gut geht und liefert Opa Bargeld nach Hause: Die Post bietet Bremer Senioren neue Dienstleistungen an, damit sie länger zu Hause leben können. Eine lohnende Einnahmequelle im schwindenden Briefgeschäft? Von dpa


Fr., 06.04.2018

Toben und Vorlesen Enkelbetreuung hält Oma und Opa jung

Von der Betreuung der Enkelkinder profitieren nicht nur die Kinder selbst und ihre Eltern - auch die Großeltern haben etwas davon, sagen Experten.

Wer sich um seine Enkel kümmert, lebt womöglich länger. Allein deshalb sollte sich aber niemand in die Betreuung einbringen. Entscheidend ist die eigene Motivation fürs Kümmern. Von dpa


Fr., 06.04.2018

Immer ich! Freundschaften und Beziehungen sind oft unausgeglichen

Einer gibt, der andere nimmt: In Freundschaften gibt es oft die Dynamik, dass einer von beiden mehr für die Beziehung tut.

Jeder hat so jemanden im Freundeskreis: den Macher. Er plant, organisiert und hat alles im Griff. Auf die Dauer kann es ziemlich anstrengend sein, ständig die Verantwortung zu tragen. Doch die Macher-Rolle hat auch positive Seiten. Von dpa


251 - 275 von 2227 Beiträgen