Fr., 13.07.2018

Statistisches Bundesamt Etwas weniger Geburten und mehr Sterbefälle

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichte die Geburtenzahlen für das Jahr 2017.

Die Zahl der Geburten in Deutschland sinkt nach vorläufigen Zahlen der Statistiker für 2017 wieder leicht ab. Für Schlussfolgerungen ist es aber noch zu früh. Der demografische Wandel schreitet voran - nur im Bundesländervergleich in zwei Großstädten nicht. Von dpa

Fr., 13.07.2018

Nicht überfordern Zweitsprache lernen Kinder am besten im natürlichen Kontext

Kinder lernen Sprachen fast nebenbei.

Manche Eltern wollen schon früh die Sprachentwicklung ihrer Kinder fördern. Idealerweise lernt der Nachwuchs dann schon im Kindergarten eine Zweitsprache. Die Kleinen dürfen dabei aber nicht überfordert werden. Von dpa


Fr., 13.07.2018

Hilfreiche Tipps Kinder nach trubeligem Wochenende zur Ruhe kommen lassen

Kurztrips und actiongeladene Wochenenden können gerade für kleine Kinder eine Belastung sein. Um die Jüngsten zu entlasten sollten Eltern Ruhephasen einplanen.

Besonders kleine Kinder reagieren sensibel auf Stress. Auch ein ereignisreiches Wochenende kann die Jüngsten noch tagelang danach aus dem Konzept bringen. Eltern sollten daher für nachfolgende Ruhephasen sorgen. Von dpa


Fr., 13.07.2018

Fels in der Brandung sein So helfen Großeltern pubertierenden Enkeln

In der Pubertät wird für viele Jugendliche das Leben kompliziert. In sich ruhende Großeltern können eine große Hilfe sein, Probleme zu meistern.

Die Pubertät ist für Jugendliche eine aufwühlende Zeit. Häufig leidet in dieser Phase auch das Verhältnis zu den Eltern. Oma und Opa können versuchen, als ruhender Pol die Kommunikation zum Kind zu erhalten, und als Stütze dienen. Von dpa


Fr., 13.07.2018

Kein Kinderspiel Medienregeln für jüngere Geschwister festlegen

Jüngere Geschwister haben meist viel früher Zugang zu Smartphone, Tablet und Fernsehen.

Mit vier Jahren darf die älteste Tochter das Sandmännchen im Fernsehen anschauen, ihr kleiner Bruder ist schon als Zweijähriger dabei. In vielen Familien sind die Medienregeln beim zweiten Kind laxer als beim ersten. Doch wo zieht man Grenzen? Von dpa


Do., 12.07.2018

Die «rote Revolution» Vom Krampf mit der Menstruation

Auf verschiedensten Open Airs gibt es nun sogenannte «Red Tents», Festivalzelte für die Periode, in denen auch Workshops angeboten werden.

Es gibt Sachen, über die spricht man nicht. Dazu gehört vieles, was in Bad und Bett passiert - und auch die Menstruation. Doch es gibt Gründe, das zu ändern. Von dpa


Do., 12.07.2018

Knackfrosch und Seidenpapier Wie Eltern das Gehör ihres Babys testen

Knackfrosch und Seidenpapier: Wie Eltern das Gehör ihres Babys testen

Das menschliche Gehör wird mit Geräuschen trainiert. Deswegen ist es wichtig, dass Babys gut hören können. Ist das nicht der Fall, hat das auch Folgen für das Sprachverständnis. Wie Eltern herausfinden, ob das Gehör ihres Babys richtig funktioniert. Von dpa


Do., 12.07.2018

An Plan B denken Wann muss ich mir über Pflege Gedanken machen?

Wie geht es weiter, wenn Pflege notwendig wird? Gedanken daran zuzulassen, hilft Selbstbestimmung zu bewahren.

Die meisten Menschen wollen gern in den eigenen vier Wänden alt werden - selbstständig und auf niemanden angewiesen. Aber nicht jedem ist das vergönnt. Deswegen ist es gut, eine mögliche Pflegebedürftigkeit nicht zu tabuisieren. Von dpa


Mi., 11.07.2018

Studie Beikost lässt Babys etwas länger schlummern

Babys schlafen etwas besser, wenn sie ab dem vierten Monat Beikost erhalten. Das ergab eine Studie des King's College in London.

Ist das Baby satt und sauber, ist die Welt schon mal recht in Ordnung. Eltern wünschen sich und dem Kind auch einen guten Schlaf. Kann Beikost dabei helfen? Von dpa


Mi., 11.07.2018

Beratung einholen Das sind die ersten Schritte bei Pflegebedürftigkeit

Eugénie Zobel-Kowalski ist Juristin und arbeitet als Redakteurin bei der Stiftung Warentest.

Eine Pflegebedürftigkeit wird nur selten von langer Hand geplant und vorbereitet. Ist es so weit, stehen viele Betroffene und Angehörige deshalb ratlos in einem Dickicht aus Informationen. Was ist als Erstes zu tun? Und wo bekommt man Hilfe? Von dpa


Di., 10.07.2018

Ehepaare seltener vor dem Aus Scheidungen auf niedrigstem Stand seit 25 Jahren

Laut Statistischem Bundesamt ließen sich 2017 weniger Ehepaare scheiden als in den 25 Jahren zuvor.

Egal, ob der Entschluss zum Heiraten eher spontan oder nach reiflicher Überlegung gefallen ist - rund jede dritte Ehe in Deutschland scheitert. Im vergangenen Jahr gab es allerdings einen deutlichen Rückgang beim Ehe-Aus. Von dpa


Di., 10.07.2018

Studie Gewalt in der häuslichen Pflege kennt fast jeder Zweite

Wer einen Menschen pflegt, trägt eine große Belastung. Bei vielen schlägt der Druck manchmal auch in psychische oder sogar physische Gewalt um.

Die Pflege eines Angehörigen bringt Menschen schnell an ihr Limit. Was folgt, ist nicht nur eine totale Erschöpfung, sondern auch aggressives Verhalten gegenüber dem Bedürftigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie. Von dpa


Mo., 09.07.2018

Ansteckung vermeiden Nach «Magen-Darm» Kind einen Tag zu Hause lassen

Auch wenn es schwer fällt: Nach einer Magen-Darm-Erkrankung sollten Kinder der Kita noch einen Tag fern bleiben.

Berufstätige Eltern sind manchmal darauf angewiesen, das Kind nach überstandener Krankheit so schnell wie möglich wieder in die Kita zu bringen. Bei einem Magen-Darm-Virus sollten sie es jedoch nicht übereilen. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Schlimme Texte, nervige Raps Welche Musik müssen Eltern aushalten?

Es ist immer gut, die Lieblinsmusik der Kinder wenigstens zu kennen.

Der Musikgeschmack von Eltern und Kindern geht oft auseinander. Das ist auch in Ordnung so. Eltern sollten sich dennoch dafür interessieren, was ihr Nachwuchs gerne hört - und reagieren, wenn rassistische, homophobe oder frauenfeindliche Texte darunter sind. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Oma und Opa Aufklärung des Enkelkindes vorher mit den Eltern absprechen

Auch wenn Kinder gezielte Fragen stellen, sollten Großeltern bei ihren Enkeln nicht die Aufklärung übernehmen.

Ist die Aufklärung des Nachwuchses Elternsache oder können die Großeltern den Job übernehmen? Experten erklären, wie Oma und Opa mit dem Thema am besten umgehen. Von dpa


Fr., 06.07.2018

Asexualität Wenn sexuelle Erregung keine Rolle spielt

Bis heute ist ungeklärt, warum manche Menschen keine Lust auf Sex mit einem Partner haben. Fest steht aber, dass Asexualität keine Krankheit ist.

Sex gehört für viele Menschen zum Leben dazu. Nicht so für Asexuelle. Auf genitale Stimulation und Orgasmen haben sie meist keine Lust. Ein Problem damit haben sie oft jedoch nicht. Von dpa


Do., 05.07.2018

Erziehung Kleine Kinder nicht zum Entschuldigen drängen

Nach einem Streit hat das Wort «Entschuldigung» alleine für Kinder keine Bedeutung. Eine Wiedergutmachung hingegen ist ein gutes Mittel, um Einsicht zu wecken.

Beim Spielen unter Kleinkindern kann es schnell zum Streit kommen. Mit einem Handschlag ist die Kugelbahn umgestoßen oder das Spielzeugauto am Kopf gelandet. Eltern tendieren dazu, Kinder dann zu einer Entschuldigung zu drängen. Doch Taten sind wirksamer als Worte. Von dpa


Mi., 04.07.2018

Konkrete Anweisungen geben Beim Reden mit Kindern wenig «nicht» und «nein» verwenden

«Spiel nicht mit dem Rasensprenger!» Im Gespräch mit kleinen Kindern sollte man Verneinungen vermeiden.

Ein kleines Kind sieht in einer fremden Wohnung einen interessanten aber zerbrechlichen Gegenstand. Die elterliche Ermahnung «Spiel nicht mit der Vase» führt letztlich doch zu einem Bruchschaden. Warum machen Kinder manchmal genau das, was sie nicht sollen? Von dpa


Di., 03.07.2018

Bis 14 Jahre Junge Schüler brauchen für Ferienjob Zustimmung der Eltern

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Für viele Schüler eine gute Gelegenheit einen Ferienjob anzunehmen. Doch die Regeln sind recht streng.

Die Sommerferien nutzen viele Schüler, um ihr Taschengeld aufzubessern. Die kleinen Jobs fördern zudem die Eigenständigkeit und gewähren Einblicke in die Arbeitswelt. Doch die Regeln sind recht streng. Von dpa


Di., 03.07.2018

Fit im Straßenverkehr Senioren sollten mit Arzt über ihre Fahrtüchtigkeit sprechen

Gesundheitschecks und Gespräche mit dem Hausarzt können Senioren über ihre Fahrtüchtigkeit aufklären.

Auch im Alter kann man als Autofahrer am Straßenverkehr teilnehmen. Experten raten Senioren jedoch, sich regelmäßig ärztlich untersuchen zu lassen. Der Hausarzt stellt fest, ob jemand fürs Steuer noch fit genug ist. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Studie In vielen Familien kommt Bewegung zu kurz

Aktivitäten an der frischen Luft sind wichtig für die Gesundheit. Doch jede dritte Familie in Deutschland hat in der Freizeit wenig oder gar keine Bewegung.

Fünf Minuten auf dem Rad - und die Puste geht aus. Spielkonsole, TV und Handy scheinen bei manchen Kindern das Toben im Freien abgelöst zu haben. Diesen Eindruck bestätigt nun eine Krankenkassenstudie. Was muss passieren? Von dpa


Mo., 02.07.2018

Schnitten, Baguettetaler, Obst Leckere Snacks zum Mitnehmen für Kinder

Belegte Brote sind der Klassiker für unterwegs. Mit etwas lustiger Garnitur kommen sie bei Kindern besonders gut an.

Hungrige und maulende Kinder auf längeren Reisen: Für viele Eltern ist das der reinste Albtraum. Damit es erst gar nicht dazu kommt, können Eltern mit wenig Arbeit leckere und gesunde Snacks für die Kleinen zubereiten. Von dpa


Mo., 02.07.2018

Eis und Fritten Dürfen Kinder bei Freunden alles essen?

Der Traum vieler Kinder: So viel Eis essen, bis der Bauch weh tut.

Einen Berg Süßigkeiten und jede Menge Eiscreme: Wenn Kinder bei Freunden eingeladen sind, dürfen sie oft vieles essen, was zu Hause nicht erlaubt ist. Sollten Eltern das zulassen? Von dpa


Fr., 29.06.2018

Konflikte in Beziehungen Wenn der Partner dem Streit ausweicht

Streits müssen nicht mit knallenden Türen und lautem Geschrei ausgetragen werden.

Bei Paaren, die nie streiten, herrscht pure Harmonie? Von wegen! Dass nie die Fetzen fliegen, kann auch daran liegen, dass eine Seite Konflikte abblockt. Dann ist vor allem eines wichtig: Verständnis. Von dpa


Fr., 29.06.2018

Umfrage Altwerden ängstigt jede vierte Frau und jeden fünften Mann

Angst vor dem Altwerden hat einer Meinungsumfrage zufolge nur eine Minderheit in Deutschland.

Manches lässt sich im Leben nicht verhindern. Dazu zählt das Altwerden. Eine Umfrage zeigt, wie die Menschen in Deutschland damit umgehen - ob sie mit Angst oder Zuversicht ihrem dem höheren Alter entgegenblicken. Von dpa


301 - 325 von 2413 Beiträgen