Mo., 14.01.2019

Familie Ambulante Pflege - wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Familie: Ambulante Pflege - wie sieht der Arbeitsalltag aus?

Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind die Grundvoraussetzungen als Pflegekraft. Foto: Colourbox.de

Die Menschen werden heute im Durchschnitt viel älter als noch vor einigen Jahrzehnten. Das hat zur Folge, dass auch die Zahl der Pflegebedürftigen immer mehr anwächst. Die Betreuung der Senioren wird durch Pflegekräfte übernommen. 

Was ist ambulante Pflege?

Ambulante Pflege wird auch häusliche Pflege genannt. Der ambulante Pflegedienst als Alternative zum Pflegeheim hat in den letzten Jahren einen starken Aufschwung erfahren, weil er einige Vorteile mit sich bringt. Die meisten Senioren bevorzugen beispielsweise eine ambulante Pflege, weil sie dadurch in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können. Das wirkt sich außerdem positiv auf ihren allgemeinen Gesundheitszustand aus. Ambulante Pflege ist zudem kostengünstiger als stationäre Pflege in einem Heim, weil bei der ambulanten Pflege Hilfe gezielt dort gewährt wird, wo sie gebraucht wird anstatt einer teuren 24 Stunden Pflege, die oft gar nicht nötig ist. Da bei der häuslichen Pflege in der Regel dieselben Pfleger auch dieselben Patienten betreuen, entwickelt sich häufig ein persönliches, ja sogar freundschaftliches Verhältnis. Bei der ambulanten Pflege bleibt immer Zeit für ein paar freundliche Worte oder etwas Trost oder einen Scherz. Das erfreut nicht nur die Patienten, viele Pfleger erfahren eine große Wertschätzung, wodurch sie ihre Arbeit gern machen. 

Wie sieht die Arbeit in der ambulanten Pflege aus?

Wer in der häuslichen Krankenpflege tätig sein will, benötigt nicht nur die fachliche Qualifikation, sondern auch einen Führerschein. Die Pflegekräfte erhalten in der Regel einen Dienstwagen und ein Diensthandy. Die Arbeit wird in einem Schichtplan eingeteilt, Früh- oder Spätschicht. Nachteinsätze kommen nur in Ausnahmefällen vor. Die Pfleger erhalten eine Liste, auf der die Patienten aufgeführt sind, die sie besuchen müssen. Für ihre Arbeit gibt es strenge Zeitvorgaben. Am Anfang ist es schwer, sie einzuhalten, aber im Laufe der Zeit wird man durch Erfahrung effizienter und schafft es. Oft bleibt sogar Zeit für ein paar persönliche Worte oder einen kleinen Gefallen. Bei den Senioren, die durch die häusliche Pflege betreut werden, handelt es sich in der Regel um Menschen, die noch geistig aktiv und ansprechbar sind. Schwerstbehinderte oder stark an Demenz leidende Patienten müssen im Interesse ihrer eigenen Sicherheit in einem Heim stationär betreut werden. 
 

Wie sieht es mit der Verantwortung aus?

Natürlich muss die ausgeführte Arbeit dokumentiert werden. Die damit verbundenen Schreibarbeiten sind jedoch weniger umfangreich als in der stationären Pflege. Dafür haben die Pflegekräfte in der ambulanten Pflege eine wesentlich höhere Verantwortung als die einzelne Pflegekraft in einem Heim, weil die ambulante Pflegerin häufig die einzige Person ist, die ihren Schützling regelmäßig zu Gesicht bekommt. Sie muss zum Beispiel auf Veränderungen wie Gewichtsverlust, offene Wunden, nässende Stellen oder lang andauernde depressive Stimmung achten und bei Notwendigkeit den behandelnden Arzt unterrichten. Ambulante Pflegekräfte stellen in der Regel auch die Medikamente für ihre Patienten zusammen und achten darauf, dass sie regelmäßig und genau nach ärztlicher Vorschrift genommen werden. 

Welche Voraussetzungen sind für die ambulante Pflege notwendig?

Wer als ambulante Pflegekraft tätig sein will, muss neben der fachlichen Qualifikation eine ganze Reihe von charakterlichen Eigenschaften mitbringen. An erster Stelle stehen Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Darüber hinaus benötigen Pflegekräfte viel Einfühlungsvermögen. Sie sollten gern mit Menschen in Kontakt treten, freundlich und aufgeschlossen sein. Von ihnen wird verlangt, dass sie selbständig arbeiten können und in der Lage sein sollen, eigene Entscheidungen zu treffen. Zwar können Sie per Diensthandy jederzeit Kontakt zum Pflegedienst aufnehmen, das sollte aber nur im Notfall oder einer absoluten Ausnahmesituation erfolgen. Die Tätigkeit als ambulante Pflegekraft erfordert auch die Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden oder feiertags.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6305723?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686315%2F