Tüfteln und entdecken
Klick-Tipps für kleine Forscher

Naturwissenschaften sind langweilig? Muss nicht sein. Spannende Erkenntnisse für Grundschulkids liefern Forscher-Seiten im Netz. Davon können auch pädagogische Fachkräfte und Eltern profitieren.

Donnerstag, 14.05.2020, 14:06 Uhr aktualisiert: 14.05.2020, 14:12 Uhr
Im Forschergarten auf «Meine Forscherwelt» können Grundschulkinder mit kleinen Spielen Naturphänomene erkunden.
Im Forschergarten auf «Meine Forscherwelt» können Grundschulkinder mit kleinen Spielen Naturphänomene erkunden. Foto: Zacharie Scheurer

Mainz (dpa/tmn) - Warum schäumt Cola über? Und warum kann ich mich imSpiegel sehen? Eine gewisse Nela geht mit ihrem Bruder solchen Alltagsfragen nach - und zwar auf einer Webseite.

Die nennt sich «Nelas Welt» auf den Grund und gehört mit ihren Hörspielen, Ausmalbildern und einem Forscherlied zu den aktuellen Klick-Tipps , die Jugendschutz.net zusammengestellt hat.

Einen Zugang zu Naturwissenschaften bietet auch «Meine Forscherwelt ». Ob Konrads Komposthaufen, Ronjas Roboter und Leanders Lichtbox – im Forschergarten und mit kleinen Spielen können Kinder ausprobieren, wie Programmieren oder auch die Verdauung funktionieren. Mit dem sogenannten Diagramm-Generator können sie ihre eigenen Forschungsergebnisse kinderleicht dokumentieren und auswerten.

Und auf der Seite «Klassewasser» erwartet Kinder neben Wasser-Experimenten zum Ausprobieren, Hörspielen, Rätseln und Ausmalbildern Spannendes über Wasser- und Klärwerke, Wasserleitungen und den Wasserverbrauch bei der Herstellung von Produkten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7409189?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686315%2F
Nachrichten-Ticker