Fr., 15.11.2019

Stromverkauf Viele Haushalte bleiben dem örtlichen Stromlieferanten treu

Ein Stromzähler zeigt in einem Mietshaus die verbrauchten Kilowattstunden an.

Stromkunden werden in Deutschland kräftig umworben. Nachdem die Stadtwerke in den vergangenen Jahren Boden verloren haben, hat sich ihr Marktanteil stabilisiert. Durch einen Wechsel können die Verbraucher sparen, rechnet die Bundesnetzagentur vor. Von dpa

Do., 14.11.2019

Creditreform Altersüberschuldung steigt dramatisch an

Zwar ist die Zahl der überschuldeten Verbraucher in Deutschland leicht gesunken, bei den über 70-Jährigen nimmt die Überschuldung jedoch zu.

Immer mehr Senioren können ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen, zeigt der «Schuldneratlas 2019». Und Besserung ist nach Einschätzung von Experten nicht in Sicht. Im Gegenteil. Von dpa


Do., 14.11.2019

Bundestagsbeschluss Ab 2021 zahlen nur noch wenige Bürger Solidaritätszuschlag

Die meisten Bundesbürger müssen ab 2021 keinen Solidaritätszuschlag mehr zahlen. Die Abgabe wird für rund 90 Prozent der Zahler abgeschafft.

Der Bundestag hat die größte Steuerentlastung der vergangenen Jahre beschlossen. Nur die Spitzenverdiener sollen noch Solidaritätszuschlag zahlen. Doch vielen reicht das nicht. Von dpa


Do., 14.11.2019

Ab in den Einkaufswagen Online-Shopping ist für viele inzwischen Routine

Früher modern und ein bisschen verwegen, heute Routine: einkaufen im Internet.

Auch Lebensmittel werden von den Bundesbürgern mittlerweile etwas öfter im Internet bestellt. Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland bei diesem Thema allerdings hinterher. Und das liegt nicht nur an der Sparsamkeit der deutschen Verbraucher. Von dpa


Mi., 13.11.2019

Nachhaltigkeit und Risiko Vorsicht bei grünen Direktinvestments

Licht und Schatten: Wald-Investments werden als nachhaltig beworben - manche gehören aber zum sogenannten grauen Kapitalmarkt, der nicht reguliert ist.

In Bäume investieren? So können Anleger nachhaltig Geld anlegen und zum Umweltschutz beitragen, versprechen Anbieter. Dabei sind Direktinvestments nicht für alle geeignet. Von dpa


Mi., 13.11.2019

Renten-Tipps Freiwilliges Soziales Jahr auf Rente anrechenbar

Ein junger Mann, der ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert, hilft einer Bewohnerin in einer Wohngemeinschaft für Demenzkranke.

Wer sein Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr ableistet, bekommt eine Gegenleistung vom Staat - Rentenbeiträge. Von dpa


Di., 12.11.2019

Was bleibt übrig? Betriebsrentner werden von Krankenkassenbeiträgen entlastet

Auf ihre Betriebsrente müssen die Empfänger der Altersbezüge heute unter anderem den vollen Satz für die Krankenkasse zahlen, derzeit 14,6 Prozent.

Bei der Auszahlung von Betriebsrenten gibt es für viele Senioren ein böses Erwachen: Der volle Beitrag zur Krankenkasse wird fällig. Künftig soll ein Freibetrag den Effekt deutlich abmildern. Von dpa


Di., 12.11.2019

Finanztest Was bringt der Abschluss einer privaten Rentenversicherung?

Laut Zeitschrift «Finanztest» lohnt sich derzeit ein Neuabschluss einer privaten Rentenversicherung kaum.

Die gesetzliche Rente allein wird bei vielen Menschen im Alter nicht reichen. Zeit, etwas für die Altersvorsorge zu tun! Doch ein Neuabschluss einer privaten Rentenversicherung lohnt derzeit kaum. Von dpa


Mo., 11.11.2019

Als Rentner arbeiten Auswirkungen einer Beschäftigung im Alter

Personen, die die Regelaltersgrenze erreicht haben und eine Altersrente beziehen, dürfen unbegrenzt dazuverdienen - ohne das ihnen die Rente gekürzt wird.

Ob aus Freude an der Tätigkeit oder aus einer finanziellen Notwendigkeit: Wer als Rentner weiter arbeitet, sollte an steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen denken. Von dpa


Fr., 08.11.2019

Verbraucherschützer raten Beim Kauf in Prämienshops Preise vergleichen

Bei Bonusprogrammen wie Payback kann es sich lohnen, die Punkte beim Einkauf verrechnen zu lassen, statt sie in den Prämienshops einzulösen.

Punkte sammeln beim Einkaufen - das ist das Konzept von Bonusprogrammen wie Payback und Deutschlandcard. Sie werben mit Prämien und günstigen Preisen. Doch mitunter zahlen Kunden dabei drauf. Von dpa


Do., 07.11.2019

Restschuldversicherungen Oft mangelnde Neukundeninformation

Wer eine Restschuldversicherung abgeschlossen hat, sollte eine Woche später erneut eine Belehrung über das Widerrufsrecht per Post erhalten.

Eine Restschuldversicherung soll den Kreditnehmer oder seine Hinterbliebenen absichern. Die vorgeschriebene Information von Neukunden nutzen viele Anbieter aber offenbar zu Werbezwecken. Von dpa


Mi., 06.11.2019

Steuern sparen Finanzamt erkennt Spenden bis 200 Euro ohne Quittung an

Milde Gabe: Spenden lassen sich von der Steuer absetzen - nicht immer ist dafür eine Quittung nötig.

Spenden sind freiwillige Ausgaben, für die keine Gegenleistung erwartet wird. Trotzdem können Wohltäter bei der Steuererklärung profitieren. Nicht immer ist dafür eine Spendenquittung nötig. Von dpa


Mi., 06.11.2019

Erbrechts-Tipp Sind Enkel erbberechtigt, wenn Kinder das Erbe ausschlagen?

Das Erbrecht regelt, wer den Besitz eines Verstorbenen erhält. Aber wer erbt, kann in der Realität knifflig sein.

Wer erbt, kann in der Praxis knifflig sein. Etwa wenn die Enkel erst erben sollen, wenn Witwe und Kinder des Erblassers tot sind. Hat es Folgen, wenn die Eltern der Enkel den Nachlass ausschlagen? Von dpa


Di., 05.11.2019

Verfassungsgericht Hartz-IV-Sanktionen müssen abgemildert werden

Der Erste Senats des Bundesverfassungsgerichts verkündet das Urteil über die Rechtmäßigkeit von Hartz-IV-Sanktionen.

Mit drastischen Leistungskürzungen bringen die Jobcenter Hartz-IV-Bezieher auf Linie. Wer nicht mitzieht, bekommt weniger Geld. Nun ist klar: Das verstößt zum Teil gegen das Grundgesetz. Von dpa


Di., 05.11.2019

Stichprobe bei Tagesgeld Negativzinsen auch für Privatkonto unter 100.000 Euro

Für das Ersparte keine Zinsen bekommen, sondern selbst welche zahlen: Erstmals erhebt ein Geldinstitut jetzt Negativzinsen auch auf Tagesgeldeinlagen zwischen 75 000 und 100 000 Euro.

Geld auf dem Konto liegen zu lassen, kostet - das gilt inzwischen für Privatkunden verschiedener Geldinstitute. Negativzinsen können aber nicht einfach so eingeführt werden, sagen Verbraucherschützer. Von dpa


Mo., 04.11.2019

Zu viel berechnet Riester-Sparer bekommen Doppelprovision zurück

Riester-Sparer können Geld zurückfordern, wenn sie mehrfach Abschluss- und Vertriebsgebühren für ihren Vertrag zahlen mussten.

Zahlen Riester-Sparer zeitweise einen niedrigeren Eigenbeitrag, war dies bisher oft teuer: Verschiedene Versicherer erhoben erneut Abschlussgebühren. Ein Musterbrief hilft, das Geld zurückzubekommen. Von dpa


Mo., 04.11.2019

Geldanlage Prämiensparer können bei Kündigung Widerspruch einlegen

Ins Kleingedruckte schauen: Viele Prämiensparer erhalten derzeit Kündigungen ihrer Verträge - das ist aber nicht immer zulässig.

Prämiensparverträge lohnen sich in der Niedrigzinsphase vor allem wegen der jährlichen Prämien. Viele Institute kündigen derzeit aber alte Verträge. Doch nicht immer dürfen sie das. Von dpa


Fr., 01.11.2019

Zweitwohnung Partner beantragen Befreiung vom Rundfunkbeitrag

Ehepartner und eingetragene Lebenspartner können sich seit dem 1. November unter Umständen vom Rundfunkbeitrag für ihre Nebenwohnung befreien lassen.

Gute Nachrichten für Ehepaare: Nun kann sich auch der Inhaber einer Nebenwohnung vom Rundfunkbeitrag befreien lassen, der die Hauptwohnung nicht angemeldet hat. Von dpa


Fr., 01.11.2019

Es kann teurer werden Viele Paketdienste kassieren dieses Jahr Weihnachtszuschläge

In einer Paket-Zustellbasis liegt eine LKW-Ladung Pakete bereit.

Weihnachtszeit ist für viele auch Pakete-Zeit. Immer mehr Geschenke werden bei Onlinehändlern bestellt. Das könnte jetzt für manche Kunden mehr kosten als im letzten Jahr. Von dpa


Do., 31.10.2019

Gericht Geschiedener kann gemeinsame Steuererklärung fordern

Kreuz mit Folgen: Eine getrennte Veranlagung kann für Ehepaare finanzielle Nachteile haben.

Eine gemeinsame Steuererklärung kann sich für Ehepaare lohnen. Was ist nach der Scheidung zu beachten, wenn ein Partner Nachteile aus der Zusammenveranlagung hat? Von dpa


Mi., 30.10.2019

Renten-Tipp Rentner können Zuschuss zur Krankenversicherung beantragen

Rentner können bei der gesetzlichen Rentenversicherung einen Beitragszuschuss für die freiwillige Krankenversicherung beantragen.

Hilfe für Rentner: Die gesetzliche Rentenversicherung kann Geld für die Krankenversicherung beisteuern. Ob dafür ein Antrag erforderlich ist, hängt von der Art der Versicherung ab. Von dpa


Mi., 30.10.2019

Polizei warnt Halloween-Streiche können als Sachbeschädigung zählen

Ist das noch lustig? Wer anderen an Halloween Streiche spielt und es dabei übertreibt, muss mit Strafen rechnen.

Keine Antwort auf den Ruf «Süßes oder Saures»? Wer dann die Hauswand mit Eiern bewirft oder Glibber-Schleim in den Briefkasten gießt, kann sich leicht strafbar machen. Von dpa


Di., 29.10.2019

Umfrage bei Bundesbürgern Eine Mehrheit ist für freieren Umgang mit Totenasche

Immer mehr Deutsche wünschen sich, dass sie selbst darüber bestimmen können, was mit der Totenasche von Angehörigen geschieht.

Bis jetzt war der Verbleib von Totenasche in Deutschland gesetzlich streng geregelt. Doch die meisten Bundesbürger sind für eine Liberalisierung im Umgang mit den sterblichen Überresten. Von dpa


Di., 29.10.2019

Krankenversicherung Durchschnittlicher Krankenkassenbeitrag steigt leicht

Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen müssen sich auf steigende Beiträge einstellen. Gründe sind laut Ministerium die gestiegenen Ausgaben der Kassen.

Steigende Kosten treiben den Geldbedarf der Krankenkassen in die Höhe - also könnten die Beiträge steigen. Doch auch auf ihre teils hohen Rücklagen dürften die Kassen zurückgreifen. Was das für Versicherte bedeutet, unterscheidet sich von Kasse zu Kasse. Von dpa


Mo., 28.10.2019

Filter-Verbot gefordert Zigarettenstummel verstärken Plastikmüllproblem

Zigarettenstummel sind weltweit das am häufigsten weggeworfene Abfallprodukt. Das ist nicht nur problematisch wegen der in den Stummeln enthaltenen Giftstoffe. Die Filter bestehen zudem zum Großteil aus dem nur schwer abbaubaren Kunststoff Celluloseacetat.

Etwa zehn Milliarden Zigarettenstummel werden weltweit weggeworfen - jeden Tag. Vor allem die Filter stellen ein immenses Problem dar. Als Maßnahme im Kampf gegen Plastikmüll sollten sie verboten werden, fordern Experten. Von dpa


1 - 25 von 1380 Beiträgen