Do., 23.08.2018

Über Wechsel nachdenken Kosten der Kfz-Police steigen bei Senioren stark an

Durch den Wechsel der Kfz-Versicherung können Senioren Geld sparen.

Wer viele Jahre unfallfrei Auto gefahren ist, den belohnt die Versicherung mit einem Beitrags-Rabatt. Trotzdem sollten Senioren regelmäßig die Tarife vergleichen. Denn ihr Lebensalter wirkt sich auch auf den Beitrag aus. Von dpa

Mi., 22.08.2018

Nur jede dritte ist fehlerfrei Heizkostenabrechnung genau prüfen

Um die Heizkostenabrechnung zu prüfen, dürfen Mieter in sämtliche Unterlagen einsehen, die Grundlage für die Kostenaufstellung waren.

Eine aktuelle Studie zeigt: Die Heizkostenabrechnung ist in vielen Fällen verkehrt oder intransparent. Verbraucherschützer raten Mietern daher, Originalbelege anzufordern. Von dpa


Mi., 22.08.2018

Renten-Tipp Azubis sind von Anfang an gegen Unfallfolgen gesichert

Azubis sind von Anfang an im Falle eines Arbeitsunfalls finanziell geschützt. Darauf weißt die Deutsche Rentenversicherung hin.

Wer als Auszubildender in einen Beruf einsteigt, ist von Anfang an im Fall eines Arbeitsunfalls finanziell abgesichert. Aber wann greift der Versicherungsschutz bei Freizeitunfällen? Von dpa


Mi., 22.08.2018

Urteil der Woche Jobcenter muss nicht für Hochzeitsfeier zahlen

Nach einem Urteil aus Mainz können Hartz-IV-Bezieher, die heiraten, nicht auf eine Sonderzahlung des Jobcenters hoffen.

Ringe, Kleidung und Festessen - bei einer Hochzeit entstehen in der Regel Kosten. Viele Hartz-IV-Bezieher können sich solche Ausgaben kaum leisten. Steht ihnen daher mehr Geld vom Jobcenter zu? Von dpa


Di., 21.08.2018

Stiftung Warentest Kreditkarten mit Reiseversicherung lohnen nicht

Für Kreditkarten inklusive Reiseversicherung zahlen Verbraucher oft hohe Gebühren. Auch die Versicherungsleistungen sind bei vielen Anbietern eher begrenzt.

Kreditkarte und Reiseversicherung - beides erweist sich im Urlaub oft als nützlich. Doch was ist von Paket-Angeboten zu halten? Stiftung Warentest gibt darauf eine ernüchternde Antwort. Von dpa


Di., 21.08.2018

«Finanztest» Nur wenige Girokonten sind uneingeschränkt kostenlos

Verbraucher sollten über einen Kontowechsel nachdenken, wenn ihre Bank im Jahr mehr als 60 Euro Gebühren kassiert, so die Experten der Stiftung Warentest.

Es gibt zwar viele kostenlose Girokonten, aber die Gebührenfreiheit ist oft an Bedingungen geknüpft. Welche das sind und ab wann ein Kontowechsel sinnvoll sein kann, zeigt eine Untersuchung der Stiftung Warentest. Von dpa


Di., 21.08.2018

Stiftung Warentest Flexible Immobilienkredite passen sich Lebenssituation an

Die getesteten Kredite mit flexiblen Tilgungsrechten sind nicht oder nur geringfügig teurer als Angebote mit starrer Rückzahlung.

Die Stiftung Warentest hat flexible Immobilienkredite unter die Lupe genommen. Im Ergebnis schneiden die mit variablen Raten und Sondertilgungsrechten ausgestatteten Angebote gut ab. Verbraucher sollten aber auf ein paar Dinge achten. Von dpa


Di., 21.08.2018

Finanzen Buchhaltung auslagern oder selbst erledigen?

Finanzen: Buchhaltung auslagern oder selbst erledigen?

Die Erledigung der Buchhaltung ist Pflicht. So steht jeder Unternehmer früher oder später vor der Entscheidung, wer sich um diese Tätigkeit kümmern soll. Grundsätzlich gibt es zwei Optionen. Entweder übernimmt man diese Tätigkeit selbst oder man lagert diese Aufgabe aus und überlässt sie einem Experten. Beide Optionen haben Vor- und Nachteile.


Mo., 20.08.2018

Online-Dienste Test: Auf Testamentsvorlagen aus dem Netz ist kein Verlass

Online-Dienste bieten mit Textvorlagen Hilfe beim Verfassen eines Testaments an. Doch laut «Finanztest» sind diese selten für Sonderfälle geeignet.

Wie verfasst man ein Testament? Wer vor dieser Frage steht, findet einige Vorlagen im Internet. Online-Dienste erstellen sogar einen individualisierten Textbau. Stiftung Warentest schaute sich das Angebot genauer an. Von dpa


Sa., 18.08.2018

Top Ten der Ratgeber «Focus»-Bestseller: Doppel für Stahl und Reinwarth

Jeder ist beziehungsfähig. Eine glückliche Partnerschaft ist kein Zufall, sondern eine Frage der inneren Einstellung. So lautet die These von Stefanie Stahl.

Mit «Das Kind in dir muss Heimat finden» bleibt Ratgeber-Autorin Stefanie Stahl in dieser Woche auf Erfolgskurs. Doch ist es nicht ihr einziges Buch, das es in die Top Ten schafft. Ihre Beziehungstipps sind auch wieder gefragt. Von dpa


Fr., 17.08.2018

Auf Altersgrenze achten Konto für Azubis: Kostenlos heißt nicht immer ganz umsonst

Gebührenfreie Kontos für Auszubildende können ab dem 26. Lebensjahr Geld kosten.

Azubis und Studenten müsse meist keine Kontoführungsgebühren zahlen. Viele Geldinstitute bieten für sie Konten ohne Gebühren an. Vorsicht heißt es jedoch, wenn Ausbildung oder Studium beendet sind. Von dpa


Fr., 17.08.2018

Ethisch-ökologischer Fonds Grüne Geldanlagen oft riskant

Geldanlagen in Umweltprojekte bringen Rendite - das zumindest versprechen manche Anbieter.

Hohe Renditen und gleichzeitig die Umwelt retten? Grüne Investitionsprojekte klingen verführerisch, bringen aber oft Verluste. Es gibt bessere Möglichkeiten, sein Geld nachhaltig anzulegen. Von dpa


Do., 16.08.2018

Auf Deckungssumme achten Haftpflichtversicherung sollte Schäden durch Kinder abdecken

Verursachen Kinder einen Schaden, kommt die Haftpflichtversicherung nur auf, wenn der Tarif auch Schäden durch deliktunfähige Kinder abdeckt.

Kleine Kinder können für Delikte nicht belangt werden. Im Grunde müsste bei einem verursachten Schaden die Versicherung nicht zahlen. Was können Eltern also tun, damit es nicht zum großen Krach mit Geschädigten kommt? Von dpa


Do., 16.08.2018

Finanzen 7 einfache Tipps für mehr Geld im Portemonnaie

Finanzen: 7 einfache Tipps für mehr Geld im Portemonnaie

Hier ein neuer Fernseher, da die Couch – das nötige Kleingeld im Portemonnaie zu haben, ist nicht immer einfach. Viele Haushalte kennen dieses Problem. Aber: Es gibt Möglichkeiten, wie sich nicht nur der Überblick behalten lässt.


Mi., 15.08.2018

Risiken am Ölmarkt Müssen Verbraucher für Heizöl und Sprit bald mehr zahlen?

In den vergangenen vier Wochen sind die Benzinpreise merklich gestiegen. Verbraucher können aber den harten Konkurrenzkampf der Tankstellen nutzen.

Iran-Sanktionen, Chaos in Venezuela, starke Weltwirtschaft: An den Finanzmärkten sind die Rohölpreise kräftig gestiegen. Doch das dürfte nur der Anfang sein. Sprit könnte für Autofahrer bald spürbar teurer werden. Aber es gibt auch Hoffnung. Von dpa


Mi., 15.08.2018

Niedrigzinsphase Sparer setzen nach wie vor auf Bankeinlagen

2017 setzten die deutschen Anleger besonders auf Bankeinlagen.

Auch in Zeiten niedriger Zinsen legen die Deutschen ihr Geld an. Doch auf welche Anlagemöglichkeiten vertrauten die Sparer im vergangenen Jahr am meisten? Von dpa


Mi., 15.08.2018

Bei Anmeldung ehrlich sein Geburtsdatum kann nicht einfach geändert werden

Bei Anmeldung ehrlich sein: Geburtsdatum kann nicht einfach geändert werden

Bei der Rentenversicherung sollte man das richtige Geburtsdatum angeben. Denn falsche Daten können sich später negativ auf die Auszahlung der Rente auswirken. Und ändern lassen sich die Angaben dann nicht mehr, wie ein Urteil aus Hessen zeigt. Von dpa


Mi., 15.08.2018

Erbrecht Pfändung vor Eintritt des Erbfalls nicht möglich

Ein Gläubiger kann keine Ansprüche auf ein ausstehendes Erbe seines Schuldners erheben. Das stellte das landgericht Trier klar.

Schlechte Aussichten für Gläubiger: Erbanteile können nicht gepfändet werden, solange der Erbfall nicht eingetreten ist. Dies zeigt ein Urteil es Landgerichts Trier. Von dpa


Di., 14.08.2018

Urteil Bausparkassen haben kein Recht auf Kündigung nach 15 Jahren

Bausparkassen können sich bei Abschluss eines Bausparvertrags kein generelles Kündigungsrecht nach 15 Jahren Laufzeit einräumen. Das geht aus einem Urteil des OLG Stuttgart hervor.

Vertragsklauseln, die den Bausparkassen ein generelles Kündigungsrecht nach einer 15-jährigen Laufzeit einräumen, sind unwirksam. So entschied das Oberlandesgericht nach einer Klage der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Von dpa


Mo., 13.08.2018

Charge, Prepaid oder Revolving Diese drei Kreditkartenformen gibt es

Die in Deutschland beliebteste Kreditkarte ist die Charge-Karte. Hier werden die Umsätze auf dem Kreditkartenkonto gesammelt und meist einmal im Monat abgerechnet.

Ob Urlaubsbuchung, Shoppen im Internet oder Tanken - vieles zahlen Verbraucher gern mit der Kreditkarte. Was sie wissen sollten: Das Bezahlmittel unterscheidet sich in drei Arten. Von dpa


Mo., 13.08.2018

Postgeheimnis Darf man Briefe an unbekannte Empfänger öffnen?

Landet im Briefkasten ein mit unbekanntem Empfänger, darf er nicht geöffnet werden. Das verbietet das Postgeheimnis.

Im Briefkasten landet ein Brief mit unbekanntem Empfänger. Was tun mit der Post? Wegwerfen? Oder vielleicht sogar öffnen? Von dpa


Fr., 10.08.2018

Umfrage Finanzielle Sicherheit ist jungen Sparern wichtig

Auch Jugendliche und junge Erwachsene wollen durch regelmäßiges Sparen finanzielle Sicherheit erlangen.

Ein finanzielles Polster zu haben, gibt vielen ein Gefühl von Sicherheit. Dieses Bedürfnis wächst bei jungen Leuten offenbar. Ein Großteil legt regelmäßig etwas beiseite. Das zeigt eine Umfrage. Von dpa


Fr., 10.08.2018

Finanzen Online Kredit aufnehmen – worauf es bei einem Kredit aus dem Internet zu achten gilt

Finanzen: Online Kredit aufnehmen – worauf es bei einem Kredit aus dem Internet zu achten gilt

Immer mehr Menschen nehmen sich mittlerweile einen Kleinkredit auf, um sich wichtige Anschaffungen im Haushalt, den lang ersehnten Urlaub, die notwendige Reparatur des Autos oder um die Kosten für die Renovierung der neuen Wohnung zu finanzieren.


Do., 09.08.2018

Gerichtsurteil Kunde muss bei Bankbetrug ohne Eigenverschulden nicht haften

Das Landgericht Kiel hat entschieden: Wenn das Opfer eines Bankbetrugs diesen nicht selbst verschuldet hat, muss die Bank den Schaden ersetzen. Besitz

Betrügern gelingt es immer wieder, an die Daten von Bankkunden zu kommen. Im Schadensfall stellt sich die Frage: Haftet das Geldinstitut oder der Kunde? Von dpa


Mi., 08.08.2018

Urteil des EuGH Rückgaberecht auf Messen vom Aussehen des Standes abhängig

Eine Ware von einem Messestand unterliegt nur dann dem Rückgaberecht, wenn der Stand nicht wie ein Ladenlokal aussieht. Dies entschied der Europäische Gerichtshof.

Bei Käufen im Internet ist es eine klare Sache: Ist man mit der bestellten Ware nicht zufrieden, kann man 14 Tage lang problemlos vom Kauf zurücktretetn. Aber was ist, wenn man einen Gegenstand an einem Messestand kauft? Von dpa


126 - 150 von 904 Beiträgen