Do., 14.05.2020

Kaufen auf Pump Banken vergeben mehr Kredite an Konsumenten

Banken in Deutschland vergaben im vergangenen Jahr Privatkredite im Gesamtwert von 55,3 Milliarden Euro. Anreiz boten vor allem die niedrigen Kreditzinsen.

Ob ein neues Auto oder eine neue Einrichtung - die Deutschen zeigten sich im vergangenem Jahr sehr konsumfreudig. Viele Verbraucher liehen sich dafür Geld von der Bank. Dabei führte der Weg auch oft über das Internet. Von dpa

Mi., 13.05.2020

Energieversorger Eon schätzt Kein Preisschock durch Homeoffice, aber hohe EEG-Umlage

Der höherere Stromverbrauch durchs Homeoffice dürfte sich auf die Stromrechnung weniger auswirken als die EEG-Umlage. Das prognostiziert der Energieversorger Eon.

Für viele Arbeitnehmer in Deutschland ist das Homeoffice der neue Arbeitsplatz. Auf ihrer Stromrechnung dürfte sich das aber nur wenig niederschlagen, schätzt der Energieversorger Eon. Allerdings könnte die EEG-Umlage ziemlich zu Buche schlagen. Von dpa


Mi., 13.05.2020

Renten-Tipp Rentenleistungen für schwerbehinderte Menschen

Schwerbehinderte Menschen erhalten von der Deutschen Rentenversicherung besondere Leistungen.

Wer schwerbehindert ist, hat es im Job mitunter nicht leicht. Sie können aber verschiedene Leistungen der Rentenversicherung in Anspruch nehmen. Von dpa


Di., 12.05.2020

Rentenversicherung Corona-Krise wirkt sich auf Renten aus

Wegen der Corona-Krise könnten Rentenerhöhungen künftig geringer ausfallen.

Jahrelang lief es bestens mit der Wirtschaft, mit der Arbeit und damit auch mit den Sozialversicherungen. Die Corona-Pandemie bringt alle drei Ebenen unter Druck - und damit auch die Renten. Von dpa


Mo., 11.05.2020

Forderung zurückgewiesen Inkasso-Drohungen haben Grenzen

Mit einem Eintrag bei einer Auskunftei dürfen Inkasso-Unternehmen nicht einfach drohen.

Inkassounternehmen treiben Geld ein - meist recht eindringlich. Allerdings gibt es dabei Grenzen. Mit einem Eintrag bei einer Auskunftei dürfen sie zum Beispiel nicht einfach drohen. Von dpa


Fr., 08.05.2020

Testament Erbschein kann wegen krakeliger Handschrift entzogen werden

Testamente müssen eigenhändig geschrieben werden. Allzu krakelig sollte die Schrift besser nicht sein.

Ein Testament muss handschriftlich verfasst werden. In Schönschrift muss man es zwar nicht unbedingt abfassen. Allerdings darf das Schriftbild auch nicht zu krakelig sein. Von dpa


Fr., 08.05.2020

Höchster Stand seit Februar Bitcoin steigt vor Großereignis über 10.000 US-Dollar

Inflationsschutz für den Bitcoin: Beim «Halving» handelt es sich um eine Art automatischen Schutz gegen Wertverlust aufgrund eines zu hohen Angebots.

Der Bitcoin ist wieder auf Bergfahrt. Grund ist das bevorstehende «Halving»-Event, durch das die Digitalwährung vor einer Inflation geschützt wird. Von dpa


Do., 07.05.2020

Richtig reagieren Bei Smartphone-Diebstahl digitale Bezahlkarte sperren lassen

Handy dranhalten, fertig: Bezahlen mit dem Smartphone ist praktisch - bei einem Diebstahl des Telefons müssen Besitzer aber schnell reagieren.

Mit dem Smartphone bezahlen zu können, ist praktisch. Dumm nur, wenn es geklaut wird. Wie reagieren Besitzer dann richtig? Von dpa


Do., 07.05.2020

Wer zahlt? Schaden erlitten bei ungefragter Hilfe

Hilfsmaßnahmen können noch so gut gemeint sein. Doch wenn sie überflüssig und nicht sachgemäß ausgeführt wurden, kann daraus ein Rechtsstreit entstehen.

Selbst ist die Frau oder der Mann - dieses Motto kann nach hinten losgehen. Zumindest dann, wenn man für andere Dinge erledigt, ohne darum gebeten worden zu sein. Das zeigt ein aktuelles Urteil. Von dpa


Mi., 06.05.2020

Unabhängig von Verkaufsfläche Alle Geschäfte dürfen wieder öffnen

Auch Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern dürfen wieder öffnen. Strenge Vorgaben soll es aber weiterhin geben.

Kleine und mittlere Läden sind schon wieder geöffnet - nun sollen auch größere folgen. Eine umstrittene Regel wird aufgehoben, es gibt aber auch künftig klare Vorgaben. Von dpa


Mi., 06.05.2020

Corona-Krise Altersteilzeit besteht während Kurzarbeit weiter

Gute Nachricht für ältere Arbeitnehmer in der Corona-Krise: Altersteilzeit besteht in der Regel auch während Kurzarbeit weiter.

Von Kurzarbeit sind derzeit viele Arbeitnehmer betroffen - auch jene, die in Altersteilzeit sind. Die gute Nachricht: An diesem Status ändert sich jetzt nicht zwingend etwas. Von dpa


Mi., 06.05.2020

Verbraucherschützer raten Unzulässige Zinsklauseln: Sparer können Nachzahlung fordern

Wer einen langfristigen Sparvertrag hat, kann möglicherweise auf Nachzahlung hoffen. Viele Zinsanpassungsklauseln in den Verträgen sind unzulässig.

Langfristiges Sparen lohnt sich: Mit dieser Aussage lockten viele Geldinstitute. Banken und Sparkassen zahlten nach Ansicht von Gerichten aber oft zu wenig Zinsen. Was Betroffene tun können. Von dpa


Mi., 06.05.2020

Erbrechts-Tipp Können sich die Erben über das Testament hinwegsetzen?

Verfassen Ehegatten ein gemeinsames Testament, in dem die Erbfolge festgelegt ist, kann ein Ehepartner nach dem Tod des anderen keine Änderungen mehr vornehmen. Ausnahme ist ein Zuwendungsverzichtsvertrag.

Setzen Familien Testamente auf, in denen die Erbfolge klar geregelt ist, können die Verfügungen nicht einfach geändert werden. Das ist nur in ganz bestimmten Fällen möglich. Von dpa


Di., 05.05.2020

Plötzlich wertlos? Was mit Aktien bei einer Insolvenz passiert

Gerät eine Aktiengesellschaft in Schieflage, bedeutet das für Aktionäre meist Verlust. In manchen Fällen kann es aber Hoffungen auf einen Neustart geben.

Die Corona-Krise bringt Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten. Aktionäre von angeschlagenen Firmen müssen sich auf Verluste einstellen. Es kann aber auch Hoffnung geben. Von dpa


Mo., 04.05.2020

Zustellung in Corona-Zeiten Pakete nicht einfach abstellen

Bei einigen Paketlieferdiensten können Empfänger einen gewünschten Ablageort angeben, an dem die Paketboten die Sendung hinterlegen können.

Online-Bestellungen sind in diesen Tagen beliebt. Doch die Regelungen rund um die Corona-Pandemie hat auch die Paketzustellung verändert. Was Verbraucher wisse müssen. Von dpa


Mo., 04.05.2020

Mobilfunk Widerspruchsrecht auch bei kleinen Preiserhöhungen möglich

Auch bei kleinen Preiserhöhungen haben Mobilfunkkunden ein Widerspruchsrecht.

Verteuert sich der Mobilfunktarif, haben Kunden das Recht, Widerspruch einzulegen. Das gilt auch bei geringen Preisänderungen, wie ein Urteil zeigt. Von dpa


Mi., 29.04.2020

Geld zurück oder Finanzhilfe Der Umgang der Clubs mit den Tickets

Geschlossene Kassenhäuschen am Stadion An der alten Försterei.

Stadion-Bratwurst, -Bier und mit Freunden in der Kurve den Lieblingsclub anfeuern: Darauf müssen Fans weiter verzichten. Was passiert mit bereits gezahltem Eintrittsgeld? Von dpa


Mi., 29.04.2020

Erbrecht Gemeinsamer Tod muss nicht zeitgleich erfolgen

Ehegatten können sich in Testamenten gegenseitig als Erben einsetzen und auch einen Schlusserben bestimmen.

Eheleute verwenden in gemeinsamen Testamenten oft die Formulierung des «gemeinsamen Todes». Was das in der Praxis bedeutet ist umstritten. Ein Urteil zeigt: Gemeinsam heißt nicht immer gleichzeitig. Von dpa


Mi., 29.04.2020

EZB stellt klar Kein erhöhtes Corona-Infektionsrisiko durch Geldscheine

Auf der porösen Oberfläche einer Banknote überträgt sich übertragen sich Viren schlechter als auf anderen Oberflächen.

Banknoten wechseln oft den Besitzer und sind deshalb ein potenzieller Überträger von Viren wie etwa dem Coronavirus. Die EZB stellt nun jedoch klar, dass von den Scheinen kein erhöhtes Ansteckungsrisiko ausgeht. Von dpa


Mi., 29.04.2020

Renten-Tipp Rentenversicherung bietet Beratung zur Altersvorsorge

Die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung helfen Verbrauchern bei der Planung ihrer Altersvorsorge.

Für die meisten zählt die gesetzliche Rente zu den wichtigsten Einnahmequellen im Alter. Sie kann durch zusätzliche Altersvorsorge ergänzt werden. Beratung dazu gibt es auch bei der Rentenversicherung. Von dpa


Di., 28.04.2020

Geschenkt ist geschenkt? Sozialhilfeträger hat Anspruch auf Erspartes für die Enkel

Viele Großeltern legen Geld zurück für die Enkel - wenn sie im Alter finanzielle Hilfe eines Sozialhilfeträgers benötigen, kann dieser das gesparte Geld aber einfordern.

Geschenkt ist geschenkt, und wiederholen ist gestohlen. Dieses Sprichwort lässt sich nicht immer anwenden. Denn in manchen Fällen müssen Beschenkte die Gaben tatsächlich wieder herausgeben. Von dpa


Di., 28.04.2020

Hausarbeit und Homeoffice Führt Corona zu höheren Stromkosten?

Während der Corona-Krise verbringen die Menschen mehr Zeit zuhause. Das könnte auch den privaten Stromverbrauch in die Höhe treiben.

Homeoffice und kaum Außer-Haus-Aktivitäten - das dürfte die privaten Stromrechnungen klettern lassen. Luft könnte der Staat den Verbrauchern bei EEG-Umlage oder Stromsteuer verschaffen. Von dpa


Di., 28.04.2020

Stille Abrechnung mit Managern Online-Hauptversammlungen: Was bedeuten sie für Aktionäre?

Wegen der Corona-Pandemie werden Dax-Unternehmen ihre Hauptversammlungen online abhalten. Der Pharmakonzern Bayer macht nun den Anfang.

Proteste vor der Halle, lautstarke Kritik von Aktionären, Sitzungsmarathon - alles das bleibt Vorständen deutscher Großkonzerne in diesem Jahr erspart. Wegen der Corona-Krise verlagern Unternehmen ihre Hauptversammlungen ins Internet. Unumstritten ist das nicht. Von dpa


Mo., 27.04.2020

Scheine unter dem Kopfkissen Menschen setzten in der Krise auf Bargeld

Zu Beginn der Corona-Krise stieg die Nachfrage nach Scheinen und Münzen.

Bargeld gilt vielen Menschen als sicherer Hafen, obwohl es keine Zinsen abwirft. Das zeigt sich auch in der Corona-Krise. Von dpa


Mo., 27.04.2020

Digitales Büro Vermieter muss Belege für Nebenkosten im Original vorlegen

Wenn Mieter die Nebenkostenabrechnung überprüfen wollen, muss der Vermieter - soweit verfügbar - die Originalbelege vorlegen.

Das Büro ohne Papier ist bei manchen schon Alltag. Allerdings kann nicht jeder komplett auf Ausdrucke verzichten. Vermieter müssen einige Dokumente im Zweifel in Papierform vorlegen können. Von dpa


26 - 50 von 1650 Beiträgen