Do., 01.03.2018

Wettbewerbszentrale Beschwerden über unzulässige Zahlungsentgelte

Händler dürfen seit Mitte Januar für Überweisungen kein zusätzliches Entgelt verlangen. Bei der Wettbewerbszentrale gingen dazu mehr als 160 Verbraucherbeschwerden ein. 

Eigentlich dürfen bei Zahlungen per Kreditkarte, Lastschrift oder Überweisung für Kunden keine Zusatzkosten entstehen. Doch offenbar missachten viele Händler diese neue Vorschrift. Das zeigt eine hohe Anzahl von Beschwerden. Von dpa

Do., 01.03.2018

Abmahnung Energieversorger dürfen Abschläge nur mit Zustimmung ändern

Auch wenn ein Anstieg der Heizkosten zu erwarten ist, dürfen Energieversorger die Abschläge nicht eigenmächtig erhöhen.

Ein kalter Winter kann für Energiekunden teuer werden. Oft wird dann mit der Jahresabrechnung eine hohe Nachzahlung fällig. Um dies zu vermeiden, wollte ein Energieversorger die Abschläge frühzeitig anpassen. Doch ist ein solches Vorgehen ohne Zustimmung zulässig? Von dpa


Do., 01.03.2018

Widerruf aufgehoben BGH: Eheleute können Autoversicherung des Partners kündigen

Ein Mann kündigt eine Autoversicherung, die seine Ehefrau abgeschlossen hatte. Darf die Ehefrau die Kündigung widerrufen? 

Ehepartner haben weitreichende Rechte: So können sie etwa auch Verträge auflösen, die der andere abgeschlossen hat. Das zeigt ein Urteil des Bundesgerichtshofs, der sich mit der Kündigung einer Autoversicherung befasste. Von dpa


Mi., 28.02.2018

Landgericht hat entschieden Wann kann ein Vermisster beerbt werden?

Das OLG Oldenburg hat sich mit der Frage beschäftigt, ab wann ein Langzeitverschollener als tot gelten kann.

Verschwindet ein Mensch spurlos, bleiben häufig Geld- oder Immobilienwerte zurück. Es herrscht Unklarheit, wem dies alles gehört und wer alles erben soll. Aber ab wann gilt ein Langzeitverschollener als verstorben? Von dpa


Mi., 28.02.2018

Einsicht ins Grundbuch Zweifel an Testierfähigkeit: Vorlage des Erbscheins nötig

Bestehen Zweifel an der Testierfähigkeit des Erblassers, kann das Grundbuchamt den Erbschein verlangen.

Wer Einsicht ins Grundbuch bekommen möchte, braucht ein berechtigtes Interesse. Das kann der Fall sein, wenn Erben wissen wollen, was alles zum Erbe gehört. Dafür müssen sie aber auch zweifelsfrei die Erben sein. Von dpa


Mi., 28.02.2018

Verkaufte Police Was Run-Off-Gesellschaften für Versicherte bedeuten

Trotz sinkender Zinsen müssen bestehende Lebensversicherungen bis zum Vertragsablauf weitergeführt werden.

Lebensversicherungen sind ein langfristiges Geschäft. Für viele Versicherungen werden alte Verträge aber angesichts niedriger Zinsen zunehmend zum Problem. Einige Unternehmen verkaufen die alten Verträge jetzt weiter. Was bedeutet das für Kunden? Von dpa


Mi., 28.02.2018

Urteil der Woche Kein Krankengeld bei verspäteter Vorlage des Attests

Das Attest sollte zügig an die Krankenkasse geschickt werden.

Sind Arbeitnehmer krank, erhalten sie vom Arzt ein Attest. Eine Ausführung geht an den Arbeitgeber, die andere an die Krankenkasse. Die Bescheinigungen sollten nicht zu spät verschickt werden. Von dpa


Di., 06.03.2018

Unseriöse Anrufer Diese Telefonbetrugs-Maschen sollten Verbraucher kennen

Bei Anrufen unbekannter Personen, die bestimmte Handlungen verlangen, ist Skepsis angebracht.

Ihre Fantasie kennt kaum Grenzen: Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger an das Geld von Verbrauchern heranzukommen. Ihr wichtigstes Werkzeug: das Telefon. Wie Verbraucher unseriöse Anrufer erkennen. Von dpa


Do., 22.02.2018

Der Polarluft trotzen Kältewelle kommt: Tipps gegen Frost- und andere Beulen

Handschuhe sind an den kalten Tagen ein Muss.

Es wird frostig: Eine Kältewelle kommt auf Deutschland zu. Die Meteorologen erwarten Tiefstwerte fast wie in der Gefriertruhe. Was halten sich Verbraucher warm? Von dpa


Do., 22.02.2018

Stimmt der Preis? Jahresrechnungen für Strom und Gas prüfen

Eine Jahresabrechnung der Stromkosten sollte dringend vom Verbraucher überprüft werden. Denn Fehler liegen oft im Detail.

Eine Strom- oder Gasrechnung kann viele Besonderheiten enthalten: etwa ein Bonus für einen Anbieterwechsel oder eine Preisgarantie. Deshalb lohnt es sich, bei der Kostenaufstellung genau hinzusehen. Von dpa


Mi., 21.02.2018

Umfrage Mieten statt Kaufen ist bei vielen Verbrauchern beliebt

Share-Angebote wie Car2go kommen bei Verbrauchern gut an.

Es muss nicht immer das eigene Auto oder die eigene Schallplattensammlung sein. Laut einer Umfrage werden Share-Angebote immer beliebter. Grund ist oft ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Von dpa


Mi., 21.02.2018

Gerichtsurteil Keine Witwenrente bei Hochzeit am Krankenbett

Ein Gericht entschied darüber, wann eine Witwenrente auszuzahlen ist.

Wenn der Ehemann stirbt, kommt die Witwenrente zum Einsatz. Jedoch nicht unter allen Umständen. Damit dieser spezielle Fall der Rente zur Geltung kommt, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Von dpa


Mo., 19.02.2018

Finanztipp Bei ETFs lieber lange investieren

Finanztipp: Bei ETFs lieber lange investieren

Wer sein Geld an der Börse anlegt, sollte seine Wertpapiere normalerweise ständig im Blick behalten. Nicht ganz so viel Kontrolle benötigen ETFs. Sie lohnen jedoch nur bei langfristigen Investitionen. Von dpa


Mo., 19.02.2018

Finanzen Der Lotto-Hauptgewinn: Wie Gewinner mit dem plötzlichen Preisgeld umgehen

Finanzen: Der Lotto-Hauptgewinn: Wie Gewinner mit dem plötzlichen Preisgeld umgehen

Mehr als 10 Milliarden Euro werden in Deutschland jährlich durch Glücksspiel umgesetzt. Ein wesentlicher Teil davon ist das Lottospielen, das monatlich Millionen Menschen weltweit in die nächstgelegenen Trafiken und Annahmestellen treibt. Doch wie reagiert man, wenn man tatsächlich einmal den Hauptgewinn erlangt? Wie gehen die Betroffenen mit sozialen Faktoren wie Neid, Habgier und plötzliche, neue Freunde um?


Sa., 17.02.2018

«Focus»-Bestseller Jordan B. Peterson steigt in die Ratgeber-Charts ein

Jordan B. Peterson schafft mit seinem Buch den Sprung in die Bestsellerliste.

Jetzt wird für Ordnung gesorgt. Der bekannte Psychologie-Professor Jordan B. Peterson hat es mit «12 Rules for Life: An Antidote to Chaos» in die Charts der Ratgeberbücher geschafft. Er ist aber nur einer von zwei Neueinsteigern. Von dpa


Fr., 16.02.2018

Online-Finanzhandel Social Trading unterliegt keiner strengen Reglementierung

Der Anlagestrategie eines anderen folgen und im bestmöglichen Fall davon profitieren - dieser Grundgedanke steckt hinter dem Social Trading.

Es ist ein Trend in der Finanzwelt - Social Trading. Nutzer sollen dabei von Expertenwissen anderer profitieren. Doch was so schön klingt, muss nicht immer passen. Von dpa


Do., 15.02.2018

Vertrauensschutz Leer ausgegangener Erbe haftet nicht für überzahlte Rente

Eine unberechtigt erhaltene Rente muss nicht in jedem Fall zurückgezahlt werden.

Wenn Erben zu Unrecht Sozialleistungen erhalten haben, die eigentlich dem Verstorbenen zustanden, so müssen sie dieses Geld zurückzahlen. Allerdings gibt es für diese Haftung auch Grenzen: Wusste ein Erbe nichts von den Zahlungen, so muss er auch nicht zwingend haften. Von dpa


Mi., 14.02.2018

Urteil zur Leiharbeit Arbeitnehmerüberlassung muss genehmigt werden

Urteil zur Leiharbeit: Arbeitnehmerüberlassung muss genehmigt werden

Arbeitnehmer werden befristet verliehen. So genehmigt es die Bundesagentur für Arbeit. Auch die Verlängerung geht über deren Tisch. Erfolg hat eine Firma damit nur, wenn sie auch alle Sonderzahlung geleistet hat. Von dpa


Mi., 14.02.2018

Erbrechts-Tipp Testament kann auf ein anderes Schriftstück verweisen

Erblasser können ihr Testament durch Listen erweitern. Wichtig ist dabei nur, dass die Person des Bedachten und das zugewendete Vermögen ausreichend bestimmt sind.

Ein Testament endet normalerweise mit der Unterschrift. In einem Fall hängte der Erblasser noch eine Liste hinten dran. Ob diese bei der Vergabe der Erbmasse berücksichtigt werden muss, hatte ein Gericht zu klären. Von dpa


Di., 13.02.2018

«Finanztest» Sicherheitslücken beim Versand von Bankkarten

Wer länger als erwartet auf die Zusendung einer neuen Bankkarte warten muss, sollte sich bei der Bank melden. Die Karte könnte auf dem Postweg gestohlen worden sein.

In der Vergangenheit kam es vermehrt zu Diebstählen von Bankkarten auf dem Postweg. Doch wie sollen sich Kunden verhalten, wenn sie länger als erwartet auf ihre neue Bankkarte warten müssen? Von dpa


Di., 13.02.2018

Urteil zum Nachlass Pflichtteilsberechtigten steht notarielles Verzeichnis zu

Das Oberlandesgericht München hat entschieden: Legt der Erbe ein privatschriftliches Verzeichnis vor, kann der Pflichtteilsberechtigte zusätzlich ein notarielles Verzeichnis verlangen.

Was gehört alles zu einem Erbe? Über diese Frage müssen Erben Auskunft geben. Pflichtteilsberechtigte Personen haben dabei nicht nur ein Recht auf eine privatschriftliches Verzeichnis. Von dpa


Di., 13.02.2018

Tipps zum Hauskauf «Finanztest»: Bausparen kann vor steigenden Zinsen schützen

Wer einen Bausparvertrag abschließen möchte, sollte genau hinsehen. Denn er lohnt sich nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Mit Bausparverträgen können sich Sparer gegen steigende Zinsen absichern. Vor allem bei kleineren Darlehen bietet das Bausparen Vorteile gegenüber Bankkrediten. Von dpa


Mo., 12.02.2018

Kaufen oder verkaufen? Welche Bedeutung die 200-Tage-Linie hat

An der Börse geht es auf und ab. Manche Investoren suchen daher nach technischen Indikatoren, anhand derer sie Entscheidungen für Käufe und Verkäufe treffen.

An den Börsen geht es derzeit kräftig auf und ab. Manche Experten schauen jetzt verstärkt auf technische Indikatoren wie die 200-Tage-Linie. Aber welche Aussagekraft hat das? Von dpa


Mo., 12.02.2018

Umfrage Verbraucher haben genug vom Verpackungsmüll

In vielen Haushalten häuft sich in kurzer Zeit jede Menge Verpackungsmüll an. Dabei würde die Mehrheit der Verbraucher den Müll gern reduzieren.

Und schon wieder ist die Tonne voll. Beim Anblick des täglich anfallenden Verpackungsmülls fragt sich so mancher Verbraucher: Muss das sein? Eine Umfrage zeigt, wie gern viele Menschen diesen Müll vermeiden würden. Von dpa


Mo., 12.02.2018

Vorsicht, Abzocke! Wie Anleger betrügerische Anlagen erkennen

Viele Anbieter auf dem grauen Kapitalmarkt versprechen hohe Gewinne. Die Risiken sind aber oft mindestens ebenso hoch.

15 Prozent Zinsen in nur 180 Tagen? Angebote wie dieses erscheinen schon auf den ersten Blick unseriös. Trotzdem fallen immer wieder Anleger auf Betrüger rein. Doch wie kann man das vermeiden? Von dpa


301 - 325 von 817 Beiträgen