Mo., 30.03.2020

Energie billiger Inflation sinkt in der Corona-Krise

Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich inmitten der Coronakrise verlangsamt. Im März lag die Jahresinflationsrate bei 1,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Niedrigere Preise für Sprit und Haushaltsenergie entlasten die Budgets der Menschen in Deutschland. Der Anstieg der Verbraucherpreise schwächt sich insgesamt ab. Doch nicht alle Produkte werden günstiger. Von dpa

Mo., 30.03.2020

Keine Einkünfte wegen Corona Stromzahlung kann ausgesetzt werden

Wer kaum Geld für Strom, Gas, Wasser, Telefon und Internet hat, kann die Zahlung unter bestimmten Bedingungen vorübergehend bis zum 30. Juni 2020 aussetzen.

Strom, Gas, Wasser, Telefon und Internet gehören zur Grundversorgung. Wer jetzt wegen der Corona-Krise knapp bei Kasse ist, hat das Recht, seine Kosten vorübergehend zu senken. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Neue Gesetzesregelungen Von Mieten bis Medikamente: Was sich zum 1. April ändert

Sollte es zu Lieferschwierigkeiten kommen, dürfen Apotheken in Zukunft auch teurere Arzneimittel mit dem gleichen Wirkstoff ausgeben, ohne dass der Patient mehr dafür zahlen muss.

Ob Mietpreisbremse, Mindestlohn oder Arzneimittelversorgung - in den vergangenen Monaten wurden gleich mehrere Gesetze auf den Weg gebracht, die Änderungen für Verbraucher mit sich mitbringen. Was ab dem 1. April gilt. Von dpa


Mo., 30.03.2020

Lieber ruhen lassen? Was die Corona-Krise für Verträge bedeutet

Zahlungen an das Fitness-Studio: Mitgliedsbeiträge müssen nicht unbedingt gezahlt werden, solange ein Sportclub geschlossen hat.

Das neue Coronavirus sorgt dafür, dass viele derzeit unfreiwillig auf einiges verzichten müssen - zum Beispiel auf das Training im Fitnessstudio. Müssen Betroffene weiter dafür zahlen? Von dpa


Fr., 27.03.2020

Verwendungszweck prüfen Sicher spenden: So kommt Hilfe in Corona-Zeiten an

Spendenaufrufen von Privatpersonen oder Firmen im Internet sowie in sozialen Netzwerken sollten Verbraucher nur folgen, wenn sie diese kennen und ihnen vertrauen.

Auch für Hilfsorganisationen ist die Corona-Krise eine Herausforderung. Geplante Benefizveranstaltungen können derzeit nicht stattfinden. Geldspenden können helfen. Von dpa


Fr., 27.03.2020

Plötzlich beliebt Corona beflügelt Lebensmittel-Lieferdienste

Bisher kauften Verbraucher in Deutschland Lebensmittel lieber im Supermarkt oder beim Discounter. Doch seit Ausbruch des Coronavirus sind Online-Lieferdienste immer mehr gefragt.

Ihre Smartphones, Bücher und Bekleidung kaufen die Verbraucher in Deutschland schon lange im Online-Handel. Doch bei Lebensmitteln machten viele noch einen Bogen um das Internet. Die Corona-Krise dürfte das nachhaltig ändern. Allerdings gibt es einen Haken. Von dpa


Do., 26.03.2020

EuGH-Urteil Widerrufsrecht im Darlehensvertrag muss klar formuliert sein

In Darlehensverträge müssen klar und prägnant die Bedingungen für die Widerrufsfrist darlegen.

Wollen Darlehensnehmer von ihrem Widerrufrecht Gebrauch machen, müssen sie sich an die Vertragsvereinbarungen halten. Nur sind diese manchmal nicht klar geregelt. Welche Bedingungen hierbei gelten, macht ein EuGH-Urteil deutlich. Von dpa


Do., 26.03.2020

Faktencheck Warum ist Klopapier oft ausverkauft?

Hygieneartikel wie Toilettenpapier sind derzeit äußerst stark nachgefragt. Von einem Engpass kann laut Experten aber nicht die Rede sein.

Die Bilder leerer Supermarktregale gehen durchs Netz. Besonders betroffen von den Corona-Vorratskäufen: Toilettenpapier. Kommt es zu ernsthaften Engpässen? Ein Faktencheck. Von dpa


Mi., 25.03.2020

Drei Fragen an Hauptversammlung abgesagt? Was Aktionäre wissen müssen

Eine Hauptversammlung ohne Publikum? Dies könnte in der derzeitigen Situation ein mögliches Szenario sein.

Einmal im Jahr rufen Aktiengesellschaften zur Hauptversammlung. In diesem Jahr werden viele Aktionärstreffen verschoben. Was bedeutet das für Anleger? Von dpa


Di., 24.03.2020

Erbrechts-Tipp Zweifel am Testament: Nachlassgericht gewährt Akteneinsicht

Wer das Original eines Testaments einsehen will, kann dies nur beim zuständigen Nachlassgericht tun.

Wer was erbt, ist im Testament geregelt. Wer Zweifel an dem Dokument hat, kann sich eine Kopie schicken lassen. Um das Original zu sehen, müssen Erben zum Nachlassgericht - egal wie weit weg das ist. Von dpa


Mo., 23.03.2020

Neue Wohnung für den Job So lässt sich das Finanzamt an Umzugskosten beteiligen

Wer seine Wohnung aus beruflichen Gründen wechselt, kann das Finanzamt an den Kosten für den Umzug beteiligen.

Viele Menschen sitzen nun an der Steuererklärung für 2019. Wer in dem Jahr seine Wohnung gewechselt hat, kann den Staat eventuell an den Kosten beteiligen - braucht dafür aber einen speziellen Grund. Von dpa


Fr., 20.03.2020

Vorsorge Kurzarbeit wirkt sich auf spätere Rente aus

Eine Rentnerin hält ihren Rentenbescheid in der Hand.

Aufgrund der Corona-Krise bieten viele Firmen ihren Beschäftigten Kurzarbeit an. Diese wirkt sich nicht nur auf das ausgezahlte Gehalt, sondern auch auf die Höhe der späteren Rente aus. Von dpa


Mi., 18.03.2020

Wegen des Coronavirus Rentenversicherung berät vorerst nur noch telefonisch

Offene Türen für Versicherte gibt es in den Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung derzeit nicht. Telefonisch geht die Beratung aber weiter.

Direkte Kontakte mit Anderen meiden: Darum geht es im Kampf gegen das neue Coronavirus. Die Rentenversicherung setzt daher persönliche Termine aus. Die Beratung für Versicherte geht trotzdem weiter. Von dpa


Mi., 18.03.2020

Experten prognostizieren Coronavirus verändert Einkaufsgewohnheiten auf Dauer

Handelsforscher gehen davon aus, dass immer mehr Einkäufe künftig online erledigt werden.

Für viele kleine Fachgeschäfte in den Innenstädten und Einkaufszentren könnte die Coronavirus-Krise das Aus bedeuten. Denn die Krise dürfte dem Online-Handel noch einmal Rückenwind geben. Doch noch läuft das Geschäft bei den Paketversendern recht normal. Von dpa


Mi., 18.03.2020

Weniger Kontakt Coronavirus: Post verzichtet bei Paketen auf Unterschrift

Die Post nimmt bei der Paketzustellung keine Unterschriften mehr entgegen.

Wegen der Corona-Ausbreitung bestellen viele Menschen ihre Einkäufe lieber im Netz. Doch ganz ohne Personenkontakt funktioniert auch die Zustellung von Paketen nicht. Immerhin verzichtet die Post nun auf eine Unterschrift. Von dpa


Mi., 18.03.2020

Trotz Corona-Krise Drogeriemärkte wollen Warenversorgung aufrechterhalten

Die Drogeriemärkte Rossmann und dm wollen trotz Corona-Krise die Warenversorgung sicherstellen.

In der letzten Tagen waren Hygieneartikel wie Desinfektionsmittel, Seifen oder Toilettenpapier in der Drogerie nur schwer zu bekommen. Rossman und dm wollen nun auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie reagieren. Von dpa


Mi., 18.03.2020

Hinterbliebenenrente Auch volljähriger Waise kann Geld erhalten

Waisen können bis zum 27. Lebensjahr Hinterbliebenenrente beziehen. Unter bestimmten Bedingungen.

Auch Erwachsene, die beide Elternteile verloren habe, können unter Umständen Hinterbliebenenrente beziehen. Worauf müssen sie achten? Von dpa


Di., 17.03.2020

Geschäfte, Spielplätze, Reisen Auf diese Beschränkungen müssen sich die Bürger einstellen

Wegen der Corona-Kris müssen zahlreiche Geschäfte in Deutschland schließen.

Keine Urlaubsreisen im In- und Ausland, geschlossene Geschäfte und Spielplätze, Besuchsverbot in Kliniken und Seniorenheimen - der Kampf gegen den Coronavirus wird den Bürgern in den nächsten Wochen oder Monaten viel abverlangen. Von dpa


Di., 17.03.2020

«Finanztest» Smartphone-Broker machen Wertpapierhandel günstig

Smartphone-Broker sind eine günstige Alternative auch für Kleinanleger. Denn einige Anbieter - wie zum Beispiel Justtrade - verlangen keine Gebühren.

An den Börsen geht es derzeit drunter und drüber. Viele handeln mit ihren Wertpapieren. Doch jeder Kauf und Verkauf kostet Geld. Manche Plattformen verzichten allerdings auf Gebühren. Lohnt sich das? Von dpa


Mo., 16.03.2020

Gut verwahrt? Test: Bankschließfächer mit lückenhaftem Versicherungsschutz

Für Wertsachen sind Bankschließfächer eine sichere Sache. Allerdings sollte der Versicherungsschutz stimmen.

Wer Wertsachen sicher aufbewahren will, kann sich ein Schließfach bei einer Bank mieten. Allerdings lohnt ein Blick die Vertragsunterlagen. Denn nicht immer ist der Inhalt auch versichert. Von dpa


Mo., 16.03.2020

Fitnessclubs und Co Was gilt für Mitgliedsbeiträge in Coronazeiten?

Das Fitnessstudio ist für die meisten Kunden derzeit nicht nutzbar - die Beiträge können sie daher erstmal unter Vorbehalt zahlen.

Das neue Coronavirus sorgt dafür, dass viele derzeit unfreiwillig auf einiges verzichten müssen - zum Beispiel auf das Training im Fitnessstudio. Müssen Betroffene weiter dafür zahlen? Von dpa


Fr., 13.03.2020

Bitte keine Werbung So schützen Sie sich vor unerwünschten Anrufen

Werbeanrufe ohne Einwilligung sind verboten - Betroffene sollten in so einem Fall einfach auflegen.

Einmal nicht aufgepasst, schon hat man am Telefon einen Vertrag abgeschlossen. Oder man hat Fremden sensible Daten preisgegeben - und bekommt nervige Werbung. Wie sich Verbraucher schützen können. Von dpa


Fr., 13.03.2020

Rabattprogramm Wenn der Einkauf belohnt wird: Payback wird 20

Vor 20 Jahren wurde das Bonussystem Payback in Deutschland eingeführt. Heute setzen die Anbieter auf eine App.

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Von dpa


Di., 10.03.2020

Corona Rechte von Ticketinhabern bei abgesagten Veranstaltungen

Wenn ein Veranstalter ein Event abgesagt, können Ticketinhaber ihr Geld von ihm zurückfordern.

Wegen des neuen Coronavirus werden Konzerte und Großveranstaltungen abgesagt. Viele Betroffene fragen sich, ob sie dann ihr Geld zurückbekommen. Welche Rechte haben Ticketinhaber? Von dpa


Di., 10.03.2020

Nutzung verboten Verbraucher dürfen Himmelslaternen nur kaufen - nicht zünden

Himmelslaternen sehen schön aus: Doch es ist verboten, sie zu zünden - außer es besteht eine behördlich genehmigte Ausnahme.

Manchmal ist die Rechtslage widersprüchlich. So dürfen Kunden bestimmte Produkte zwar kaufen, aber in Deutschland nicht benutzen. Auf Händlerangaben darf man sich dabei nicht immer verlassen. Von dpa


451 - 475 von 2005 Beiträgen