Fr., 26.01.2018

Test von zwölf Anbietern Depot-Kosten können Rendite erheblich schmälern

Anleger sollten ihre Depotkosten überprüfen.

Manchmal lohnt es sich, bei Geldanlagen zweimal hin zu schauen: Lohnt sich das Einrichten eines Depots wirklich bei allen Anbietern? Die Verbraucherzentrale NRW hat verschiedene Banken und Onlineanbieter unter die Lupe genommen. Von dpa

Do., 25.01.2018

Geldanlage Mischfonds bringen mehr Rendite als Tagesgeldkonten

Die Kurse an der Börse schwanken immer. Brechen sie ein, verlieren Aktien-Anleger viel Geld. Mischfonds verringern jedoch das Risiko und versprechen derzeit die größte Rendite.

Die Zinsentwicklung ist in Deutschland noch immer sehr schwach. Das stellt Anleger vor große Herausforderung. Am lukrativsten erscheinen derzeit die Mischfonds, wie Erfahrungswerte deutlich machen. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Analyse Hälfte aktiver Fonds schlägt 2017 den Vergleichsindex

Für aktive Fonds war 2017 ein gutes Jahr.

2017 war für aktive Fonds ein Erfolgsjahr. Der Hälfte gelang es, den eigenen Vergleichsindex zu schlagen. Eine ganz bestimmte Sorte entwickelte sich besonders stark. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Für die Rente Jahresmeldung zur Sozialversicherung prüfen

Die Angaben in der Jahresmeldung zur Sozialversicherung sind wichtig für die spätere Rente.

Arbeitnehmer können dazu beitragen, dass sich bei der Rentenberechnung keine Fehler einschleichen: Sie sollten stets die Angaben auf der Jahresmeldung zur Sozialversicherung überprüfen. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Familiäre Gefälligkeit Keine Versicherungspflicht bei Hausbau-Hilfe durch Verwandte

Für familiäre Gefälligkeiten, zum Beispiel Hilfe beim Hausbau, gibt es keine starren Stundengrenzen, befand das Sozialgericht Heilbronn.

Ein Hausbau ist eine teure Angelegenheit. Da ist es gut, wenn Verwandte ihre Hilfe anbieten und kräftig mit anpacken. Für diese familiäre Gefälligkeit muss man auch nicht in die Unfallversicherung einzahlen, wie ein Fall beim Sozialgericht Heilbronn zeigt. Von dpa


Di., 23.01.2018

Fünf Jahre Rechtsstreit Nach Schulprojekt im Rollstuhl - Versicherung muss zahlen

Nach dem Videodreh für ein Schulprojekt war Jochen Knoop auf den Kopf gestürzt und sitzt seitdem im Rollstuhl.

Seit einem Unfall bei einem Schulprojekt sitzt Jochen Knoop im Rollstuhl. Doch die gesetzliche Versicherung der Schule weigerte sich zu zahlen. Nach fünf Jahren Rechtsstreit fiel das endgültige Urteil. Von dpa


Di., 23.01.2018

Dax mit neuer Bestmarke Warum Börsenrekorde Anleger nicht nervös machen sollten

Der deutsche Aktienmarkt sorgt mit weiteren Rekorden für Aufsehen.

Börsenindizes geben die Stimmungen an den Finanzmärkten wieder. Und die ist derzeit blendend. Einige Experten warnen allerdings schon wieder vor zu viel Euphorie. Was sollten Anleger nun beachten? Von dpa


Di., 23.01.2018

Arbeitslosengeld von Anfang an Frau kündigt und zieht zu Freund: Keine Sperre vom Jobcenter

Arbeitslosengeldsperre nach einem Umzug zum Partner? Damit mussten Paare ohne Trauschein bislang rechnen.

Den Job kündigen, um zum Freund zu ziehen - bisher folgte darauf eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld. Das Landessozialgericht in Celle hat dieser Regelung nun widersprochen und damit Paare ohne Trauschein mit Ehepaaren gleichgestellt. Von dpa


Mo., 22.01.2018

Langfristig lohnenswert Wie viel Rendite Aktien bringen können

Langfristig lohnenswert: Wie viel Rendite Aktien bringen können

Oft brauchen Anleger einen langen Atem. Das gilt vor allem für diejenigen, die in Aktien investieren. Doch am Ende winken satte Gewinne. Das zeigen Zahlen des Deutschen Aktien-Instituts. Von dpa


Mo., 22.01.2018

TopTen der Ratgeber «Focus»-Bestseller: «Ernährungs-Docs» direkt auf Platz eins

Mit dem Buch «Die Ernährungs-Docs - Starke Gelenke» setzen sich Matthias Riedl, Anne Fleck und Jörn Klasen an die Spitze der Ratgeber-Bestseller.

Die Ernährungs-Docs Matthias Riedl, Anne Fleck und Jörn Klasen sind in dieser Woche besonders gefragt. Gleich mit zwei Titeln landen sie in den TopTen der Ratgeber-Bestseller. Einer davon erobert sogar Platz eins. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Heftiges Unwetter Nach «Friederike»: Tipps für Haus, Auto, Job und Reisen

Nach dem Orkantief «Friederike» müssen Bahnkunden noch mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

Nach dem Sturmtief «Friederike» haben die Aufräumarbeiten begonnen. Auch die ersten Züge im Nah- und Fernverkehr rollen wieder. Was sollen Hausbesitzer nun tun, wenn etwa das Dach beschädigt worden ist? Und was müssen Auto- und Bahnfahrer beachten? Von dpa


Do., 18.01.2018

Insolvenzrecht Nach der Reform: Schneller schuldenfrei nach Privatpleite?

Laut einer Studie schafften viele Betroffene nicht den vorzeitigen schuldenfreien Neustart.

Die Erwartungen an die Reform des Insolvenzrechts im Sommer 2014 waren groß: Verbraucher sollen nach einer Pleite schneller wieder auf die Beine kommen. Jetzt liegen erste Daten vor. Von dpa


Do., 18.01.2018

Finanzen Gaspreisentwicklung in Deutschland – Das sind die Tendenzen

Finanzen: Gaspreisentwicklung in Deutschland – Das sind die Tendenzen

Genauso wie beim Strom ist es auch beim Gas möglich, Anbieter zu vergleichen und gegebenenfalls zu wechseln. Durch die Wahl eines günstigen und zugleich bedarfsgerechten Tarifs lassen sich pro Jahr mehrere hundert Euro einsparen. Umso wichtiger ist es, sich beim Vergleich von Gaspreisen nach Boni und Rabatten umzusehen, mit denen sich langfristig Geld sparen lässt.


Mi., 17.01.2018

Umstrittene Verfügung Auch Vollmachten können Testamente sein

Der letzte Wille muss nicht als «Testament» gekennzeichnet sein. Auch Dokumente mit der Überschrift «Vollmacht» sind gültig.

Ein Testament muss nicht immer Testament heißen. Auch eine Vollmacht kann als Testament angesehen werden. Allerdings muss das Schriftstück dann auch die formalen Anforderungen erfüllen. Von dpa


Mi., 17.01.2018

Drei Fragen an... Achtung, Mieterhöhung: So reagieren Mieter richtig

Mieter sollten wissen: Eine Mieterhöhung unterliegt strengen Regeln.

Wohnen wird immer teurer. Auch in diesem Jahr wird sich an diesem Trend vermutlich nichts ändern. Was aber tun, wenn eine Mieterhöhung ins Haus flattert? Können Mieter sich dagegen wehren? Von dpa


Mi., 17.01.2018

Erbrechts-Tipp Schiedsgericht kann nicht über Pflichtteil entscheiden

Erblasser können den Pflichtteil nur unter strengen Voraussetzungen entziehen. Darüber entscheidet ein ordentliches Gericht.

Ein Mann enterbt seine Ehefrau und alle seine Kinder außer einem. Dass es zu einem Streit kommt, steht wohl außer Frage. Deshalb bestimmt der Erblasser, dass die Familie diesen vor einem Schiedsgericht klären muss. Doch damit geht er zu weit. Von dpa


Mi., 17.01.2018

Wichtig für unter 25-Jährige Hartz IV: Jobcenter muss nur erstmaligen Auszug genehmigen

Ziehen junge Hart-IV-Bezieher einfach so von zu Hause aus, müssen sie mit Kürzungen der Leistungen rechnen. Sie benötigen zumindest beim ersten Mal die Zustimmung des Jobcenters.

Wenn Erwachsene bis 25 Jahre von zu Hause ausziehen, müssen sie das vom Jobcenter absegnen lassen. Das gilt nur beim ersten Mal. Danach gibt es Ausnahmen. Von dpa


Di., 16.01.2018

Verbrauchertipps Was tun bei hoher Rechnung vom Schlüsseldienst?

Wer einen Schlüsseldienst braucht, muss keine überzogenen Forderungen begleichen. Zuschläge zum Beispiel sind oft gar nicht zulässig.

Sich zu Hause auszusperren, ist ärgerlich. Noch ärgerlicher kann es sein, wenn der beauftragte Schlüsseldienst seine Rechnung präsentiert. Denn die ist oft hoch. Von dpa


Di., 16.01.2018

Endgeräte gut schützen Sperrnummer 116 116 gilt auch für Online-Banking

Beim Verlust der Geldkarte ruft man den Sperr-Notruf an. Die gleichen Nummern gelten auch fürs Online-Banking.

Wer seine Bankkarte verloren hat, kann diese über einen zentralen Notruf sperren lassen. Das gilt auch für den Online-Banking-Zugang. Besser jedoch, wenn es nicht erst dazu kommt. Worauf sollten Verbraucher achten? Von dpa


Mo., 15.01.2018

«Finanztest» Anleger können Erfolg von Fonds selbst messen

Wollen Anleger die Entwicklung ihrer Aktien und Fonds überschlagen, helfen die passenden Börsenindexes.

Auch ein Depot braucht Pflege. Zumindest einmal im Jahr ist es ratsam, zu prüfen, wie gut sich die Anlagen entwickelt haben. Und vielleicht ist es auch Zeit, sich von der einen oder anderen Anlage zu trennen. Von dpa


Mo., 15.01.2018

Bedarfspauschale reicht nicht Jobcenter muss Kosten für Schulbücher im Zweifel übernehmen

Schulbücher kosten Geld - Hartz IV-Empfänger können dafür Mehrbedarf beim Jobcenter anmelden. Denn die Kosten werden von dem Regelbedarf nicht gedeckt.

Für bestimmte Ausgaben können Hartz-IV-Empfänger zusätzliche Leistungen beanspruchen. Möglich ist das laut Gesetz immer, wenn im Einzelfall ein unabweisbarer besonderer Bedarf besteht. Auch Schulbücher können einen solchen Bedarf darstellen. Von dpa


Mo., 15.01.2018

Gesundheitskosten senken Patienten können sich von Rezeptgebühr befreien lassen

Die Rezeptgebühr kann erlassen werden, wenn die Belastungsgrenze erreicht ist. Diese liegt bei zwei Prozent der Bruttoeinkünfte aller im Haushalt lebenden Personen

Patienten, die lange Zeit bestimmte Medikamente verschrieben bekommen, können sich von der Rezeptgebühr befreien lassen. Voraussetzung: Die sich nach dem Bruttoeinkommen richtende Belastungsgrenze muss erreicht sein. Von dpa


Fr., 12.01.2018

Zwei Möglichkeiten Riester-Sparer können zwischen Abfindung und Rente wählen

Einmalige Kapitalabfindungen werden bei Riester-Verträgen besteuert. Seit Anfang 2018 gilt eine Ermäßigung nach der Fünftelregelung.

Monatliche Rentenzahlungen oder eine einmalige Kapitalabfindung - zwischen diesen beiden Optionen können Riester-Sparer beim einem Vertragsabschluss wählen. Bei der Entscheidung sollten sie jedoch die Steuervorteile mitbedenken. Von dpa


Do., 11.01.2018

Raus aus der Schuldenfalle Kampf gegen Wucher: Bündnis nimmt Banken ins Visier

Überteuerte Preise und Wucherzinsen: Wer einmal in diese Spirale geraten ist, kommt nur selten ungeschoren aus der Kostenfalle heraus.

Wer sich verschuldet, ist oft doppelt gekniffen: er verliert nicht nur jeglichen Spielraum für Ausgaben, sondern muss oft auch noch Wucherzinsen zahlen. Ein Bündnis verschiedener Verbraucherzentralen will diese Bankenpraxis nun stoppen. Von dpa


Do., 11.01.2018

Verbotener Aufschlag Neue Beschwerdestelle für Verbraucher bei Zusatzentgelten

Beim Bezahlen von Waren per Sepa-Überweisung dürfen für Verbraucher keine Zusatzkosten entstehen.

Verbraucher müssen es nicht mehr hinnehmen, wenn Händler für gängige Zahlarten eine Gebühr verlangen. Denn diese Praxis ist laut EU-Richtlinie nun untersagt. Wer dennoch mit Zusatzkosten konfrontiert wird, kann sich an eine Beschwerdestelle wenden. Von dpa


951 - 975 von 1419 Beiträgen