Di., 26.03.2019

Verbraucherindex Gaspreise ziehen wieder kräftig an

Gas wird wieder teurer. Nach Rechnungen der Vergleichportale sind die Gaspreise innerhalb eines halben Jahres um fast zehn Prozent gestiegen.

Jahrelang konnten sich Mieter und Immobilienbesitzer mit Gasheizungen über rückläufige Preise freuen. Doch damit ist es vorbei. Die Trendwende ist vollzogen, die Preise ziehen wieder an. Von dpa

Di., 26.03.2019

Ergebnis einer Studie Verbraucherschutz will neue Regeln für Wertpapiergeschäfte

«Mifid II» sollte Klarheit ins Dickicht der Wertpapiergeschäfte bringen, doch bewirkte es laut Verbraucherschützern genau das Gegenteil. Die meisten Kunden fühlen sich überfordert.

Die Regeln mit dem sperrigen Namen «Mifid II» sollen Anleger bei Wertpapiergeschäften besser schützen. Verbraucherschützer ziehen nach gut zwei Jahren jedoch eine magere Bilanz. Von dpa


Mo., 25.03.2019

Familienkasse Kindergeldantrag kann bundesweit kostenlos gestellt werden

Eltern können Kindergeld kostenlos beantragen - auch online.

Die Digitalisierung nimmt Eltern eine bürokratische Hürde. Denn diese können einen Kindergeldantrag problemlos online stellen. Sie sollten jedoch nicht die Dienste kommerzieller Anbieter nutzen. Von dpa


Fr., 22.03.2019

Schnell handeln Bei Bonusprogramm der Krankenkasse auf Frist achten

Die Programme der Krankenkassen sollen Anreize schaffen - zum Beispiel regelmäßig Sport zu treiben.

Alle gesetzlich Versicherten sollten sich spurten - sofern sie von den Vorteilen der Bonusprogramme profitieren wollen. Bald endet bei vielen Kassen die Frist! Von dpa


Fr., 22.03.2019

Frist läuft bis Ende April Mütterrente rückwirkend in Anspruch nehmen

Anspruchsberechtigte, die über 65 Jahre alt sind, sollten schnell die Mütterrente beantragen. Sonst wird die Leistung nicht mehr rückwirkend ausgezahlt.

Mit der Mütterrente soll die von Frauen geleistete Erziehungszeit anerkannt und damit verbundene Rentenausfälle kompensiert werden. Anspruchsberechtigte sollten den Antrag rasch stellen, damit die Rente auch rückwirkend ausgezahlt wird. Von dpa


Do., 21.03.2019

Urteil Spendenabzug bei Geldgeschenk an Ehefrau möglich

Der Bundesfinanzhof hat entschieden: Ein Spendenabzug ist auch dann möglich, wenn ein Steuerzahler den Geldbetrag vorher dem Ehepartner geschenkt hat.

Mit Spenden kann man seine Steuerlast senken. Doch was gilt, wenn man vorher den Betrag geschenkt bekommen hat? Der BFH hat dazu ein Urteil gesprochen. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Erhöhung ab Juli Renten steigen um mehr als drei Prozent

Zum 1. Juli steigt die Rente.

Gute Nachrichten für Deutschlands Rentner. Sie erhalten bald deutlich mehr Geld auf ihrem Konto. Doch es mehren sich mahnende Worte. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Zweifel an Schutzgemeinschaft Gericht weist Musterklage zum «Widerrufs-Joker» ab        

Das Oberlandesgericht sieht die Schutzgemeinschaft für Bankkunden nicht als berechtigt an, eine Musterklage gegen die Mercedes-Benz Bank zu führen.

Per «Widerrufs-Joker» ein Diesel-Auto loswerden: Mit der ersten Musterklage überhaupt wollte ein Verein dafür den Weg bereiten. Doch die Richter in Stuttgart spielen nicht mit - allerdings nicht aus inhaltlichen Gründen. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Rechtslage Minijobber im Privathaushalt anmelden

Wer zu Hause eine Haushaltshilfe beschäftigen möchte, muss sie bei der Minijob-Zentrale anmelden.

Manche Menschen beschäftigen eine Haushaltshilfe. Nach deutschem Recht müssen sie diese bei der Minijob-Zentrale anmelden. Nachteile ergeben sich dadurch aber nicht - im Gegenteil. Von dpa


Di., 19.03.2019

OECD-Studie Rente gehört zu den Hauptsorgen der Deutschen

Laut OECD-Studie macht sich die Mehrzahl der Befragten Sorgen um die eigene Rente.

Was sind die größten wirtschaftlichen und sozialen Ängste in Deutschland? Die OECD hat nachgefragt. An Norbert Blüms früheres Credo «Die Rente ist sicher» glaubt danach kaum noch jemand. Von dpa


Di., 19.03.2019

Hilfe gefällig? So wechseln Sie bequem Ihren Stromanbieter

Wer einen neuen Stromanbieter sucht, kann damit auch einen Wechseldienst beauftragen. Die Zeitschrift «Finanztest» hat deren Angebote untersucht.

Die Suche eines günstigeren Stromanbieters kann mühsam sein. Wer die Zeit und Nerven dafür nicht hat, kann einen Wechseldienst beauftragen. Wie geht das und welche Dienstleister sind empfehlenswert? Von dpa


Mo., 18.03.2019

Hohe Risiken Anleger können bei Direktinvestments Geld komplett verlieren

Anleger gehen bei Direktinvestments hohe Risiken ein.

Eine Beteiligung etwa an einem Windpark oder an Schiffscontainern kann für Anleger sehr teuer werden. Insbesondere, wenn der Ertrag ausbleibt und sie plötzlich mehr als das zunächst investierte Geld zahlen müssen. Verbraucherschützer warnen vor dem Investment. Von dpa


Fr., 15.03.2019

Bundesfinanzhof Kindergeldanspruch entfällt bei beruflicher Weiterbildung

Setzt das Kind ein Masterstudium neben dem Beruf fort, verlieren Eltern den Anspruch auf Kindergeld. Das zeigt ein Urteil des Bundesfinanzhofes.

Eigentlich endet der Anspruch auf Kindergeld, wenn der Nachwuchs volljährig wird. Machen die Kinder aber noch eine Ausbildung, kann sich der Bezug verlängern. Das gilt allerdings nicht, wenn die Ausbildung neben der Arbeit absolviert wird. Von dpa


Do., 14.03.2019

Innerhalb von zehn Jahren Immobilienschenkung kann zurückgefordert werden

Verschenkte Immobilien können innerhalb von zehn Jahren durch den Sozialhilfeträger zurückgefordert werden, wenn der ehemalige Eigentümer auf Sozialleistungen angewiesen ist.

«Geschenkt ist geschenkt, zurückholen ist gestohlen» - dieses Sprichwort gilt nicht bei Immobilien. Der Schenkende kann die Schenkung innerhalb einer Frist rückgängig machen. Doch darf auch der Sozialhilfeträger diesen Schritt veranlassen? Von dpa


Mi., 13.03.2019

Begründung beilegen Wann lohnt sich der Einspruch gegen die Steuererklärung?

Wer nicht zufrieden ist mit seinem Steuerbescheid, sollte Einspruch einlegen. Begründet werden muss er im Prinzip nicht. Allerdings ist es hilfreich, das zu tun.

Nicht einverstanden mit dem Steuerbescheid? Kein Problem: Grundsätzlich kann jeder Steuerzahler Einspruch einlegen. Allerdings bleibt dafür nicht ewig Zeit. Und: Wer dem Finanzamt eine Begründung gibt, hat bessere Aussichten auf Erfolg. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Urteil zum Nachlass Testament weg? - Erbschein kann trotzdem ausgestellt werden

Ein nicht mehr vorhandenes Testament ist nicht allein wegen seiner Unauffindbarkeit ungültig, erklärte das Gericht.

Grundlage für die Aufteilung des Nachlasses ist das Testament. Doch was passiert, wenn dieses verschwunden ist? Es muss jedenfalls nicht bedeuten, dass es ungültig ist. Von dpa


Di., 12.03.2019

Selbstbestimmt bis zum Ende Patientenverfügung ist für Ärzte bindend

Die Angaben in der Patientenverfügung müssen möglichst genau sein. Lebensverlängernde Maßnahmen auszuschließen, reicht nicht.

In einer Patientenverfügung kann jeder festlegen, welche ärztliche Behandlung er für bestimmte Situationen einfordert oder ablehnt. Am besten ist es, das Schriftstück in Zeiten guter Gesundheit zu verfassen. Von dpa


Di., 12.03.2019

Urteil Nachlasspfleger hat Auskunftsanspruch bei Lebensversicherung

Eine Lebensversicherung darf Nachlasspflegern nicht die Auskunft über die Verträge des Erblassers verweigern.

Was gehört zu einem Erbe? Und welche Ansprüche stehen den Erben zu? Das sind einige der Fragen, die ein Nachlasspfleger beantworten soll. Dafür muss er viele Informationen sammeln - die ihm ein Versicherer im Zweifel auch erteilen muss. Von dpa


Mo., 11.03.2019

Ein Fall für die Versicherung Sturmschäden richtig regulieren

Durch einen Sturm verursachte Gebäudeschäden deckt die Wohngebäudeversicherung ab. Dazu können auch Folgeschäden gehören.

Umgestürzte Bäume, abgedeckte Dächer, Beulen am Auto - Sturm «Eberhard» hat vielerorts Schäden angerichtet. Die gute Nachricht: In der Regel kommt dafür die Versicherung auf. Von dpa


Fr., 08.03.2019

Angst vor Aktien? Drei Grundregeln für den Erfolg an der Börse

Wer einen langen Atem hat, kann an der Börse gute Renditen erzielen.

Aktien gelten vielen als zu riskant. Denn ob die Kurse steigen oder fallen, lässt sich nicht vorhersagen. Aus Angst vor Verlusten parken Sparer ihr Geld deshalb oft auf dem Sparbuch. Wer drei Grundregeln beachtet, braucht aber keine Angst vor der Börse zu haben. Von dpa


Do., 07.03.2019

Umfrage Viele Frauen fürchten finanzielle Abhängigkeit im Alter

Wovon leben im Alter? 45 Prozent der befragten Frauen glauben, dass sie als Rentnerinnen ganz oder teilweise eine finanzielle Unterstützung von anderen benötigen werden.

Wird im Ruhestand das eigene Geld zum Leben reichen? Eine Frage, die viele Menschen heute umtreibt. Zahlreiche Frauen vermuten einer Umfrage zufolge, dass sie im Rentenalter finanziell auf andere angewiesen sein werden. Von dpa


Mi., 06.03.2019

Ärger mit der «letzten Meile» Paketdienste wollen mehr auf Wunschzustellungen setzen

Paketstation Nachbar: Nicht immer funktioniert die Abholung reibungslos.

Drei Mal warf ein Hermes-Bote ein Paket nach oben. Erst beim dritten Versuch landete es auf dem Balkon des Adressaten. Das Video war ein Twitter-Hit, danach verlor der Bote seinen Job. Einzelfall oder passendes Beispiel für Probleme bei der Paket-Zustellung? Von dpa


Mi., 06.03.2019

Umfrage Jeder Zweite hat kein Vertrauen in Banken

Seit der Finanzkrise 2009 ist das Vertauen in Banken nachhaltig geschädigt. Das zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsunternehmen Gallup.

Die Finanzkrise 2009 hat viele Banken in Verruf gebracht. In der Folge sank ihr Ansehen bei den Verbrauchern drastisch. Wie ist das Verhältnis zum Kunden heute? Von dpa


Mi., 06.03.2019

Frist endet am 1. April Nachträglich freiwillige Rentenbeiträge zahlen

Durch die nachträgliche Zahlung freiwilliger Rentenbeiträge können Wartezeiten erfüllt und Rentenanwartschaften aufrechterhalten oder erhöht werden.

Freiwillige Rentenbeiträge kann man auch nachträglich abführen. Für das Jahr 2018 ist das noch bis zum 1. April möglich. Für wen kommt die Einzahlung in Frage und was ist dabei zu beachten? Von dpa


Di., 05.03.2019

Urteil Anspruch auf Eingliederungshilfe für gesamten Schulbesuch

Der Sozialhilfeempfänger muss so lange für die Integrationshilfe behinderter Schüler aufkommen, bis die Bildungsstätte selbst die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen hat.

Wer muss wie viel zur Integrationshilfe eines Schülers mit Behinderung beitragen? In dieser Frage gibt es mitunter Streit. Klar ist: Ein Sozialhilfeträger darf seine Unterstützung nicht einstellen, bevor die Schule nötige Maßnahmen getroffen hat. Von dpa


1 - 25 von 1080 Beiträgen