Mit Münzen in eine gesicherte Zukunft investieren
Alternative Anlageformen der Zukunft

In Zeiten, die von Niedrigzinsen dominiert werden, ist es nicht leicht, eine geeignete Anlageform zu finden. Das klassische Sparbuch entpuppt sich zunehmend als wertlos und auch die lange gelobte Kapital-Lebensversicherung kann keine ausreichende Rendite mehr bieten. Höchste Zeit sich nach einer Anlage mit bleibenden Werten umzusehen. Für alle, die sich scheuen in einen von Krisen geschüttelten Aktienmarkt und Fonds mit ungewissen Perspektiven zu investieren, bieten Münzen eine hervorragende Alternative.

Mittwoch, 25.11.2015, 09:18 Uhr aktualisiert: 25.11.2015, 09:40 Uhr
Mit Münzen in eine gesicherte Zukunft investieren : Alternative Anlageformen der Zukunft
Foto: colourbox.de

Münzen aus Silber oder Gold wecken nicht nur die Sammelleidenschaft, sondern eignen sich darüber hinaus sehr gut als bleibende Wertanlage sowie als Geschenk .

Münzen - zeitlos schön und wertvoll

Bereits in der Antike wurden Münzen durch Darstellungen der Helden und wichtiger Ereignisse der Epoche veredelt. Diese Tradition ist bis heute ungebrochen. Das machte eine Münze nicht nur zu einem begehrten Zahlungsmittel, sondern sie erfreute die Menschen mit ihren fein ausgearbeiteten Prägungen seit jeher auch durch ihren Anblick. Während echte Silber- oder Goldmünzen heute nahezu vollständig aus der Welt der Zahlungsmittel verschwunden sind, erfreuen sie sich bei Sammlern nach wie vor eines regen Interesses. Heute werden nur noch wenige Münzen aus Edelmetall geprägt, die auch als offizielles Zahlungsmittel zugelassen sind. Und selbst diese vergleichsweise geringen Stückzahlen sind im Wesentlichen für Sammler konzipiert und nicht für den tatsächlichen Gebrauch.

Silber- und Goldmünzen eine solide Sache

Eine Silbermünze sollte einen Silbergehalt von wenigstens 50 % aufweisen, um sich auch als solche benennen zu dürfen. In früheren Zeiten wurde hier oftmals Kupfer hinzugefügt, um die Münze härter zu machen. Reines Silber wäre für die permanente Nutzung zu weich gewesen. Bereits nach kurzer Zeit wäre der Abrieb sehr hoch gewesen und die Münze damit einem starken Wertverlust erlegen. Seit ca. 50 Jahren gibt es weltweit keine normalen Kursmünzen mehr. Die heute erhältlichen 10-Euro-Silbermünzen sind zwar als Zahlungsmittel in ihrem Ausgabeland zugelassen, sind jedoch eigentlich als Gedenkscheidemünzen für Sammler erdacht.

Wer Silbermünzen sammelt, erschafft sich damit eine Kollektion von bleibendem Wert. Auf diese Weise können Anlieger in das begehrte Edelmetall investieren, ohne größere Summen auszugeben. Kleine Stückelungen erlauben es, sich nach und nach und an dem jeweiligen finanziellen Status ausgerichtet eine zukunftsträchtige Kapitalanlage zu erschaffen. Insbesondere historische Münzen liegen im aktuellen Trend und bieten attraktive Wertsteigerungen. Hier zählt nicht nur der steigende Wert des Edelmetalls, sondern auch die hohe Nachfrage bei Sammlern.

Gleiches gilt natürlich in gestiegenem Maße für Goldmünzen. Gold ist die stabilste Währung seit Menschengedenken. Insbesondere wirtschaftliche und politische Krisenzeiten spiegeln sich in einer erhöhten Nachfrage nach dem Edelmetall. Der Goldbestand eines Landes dient zur Absicherung der im Umlauf befindlichen Geldmenge. Wird mehr Geld ausgegeben, als Goldressourcen gebildet, steigt automatisch der Goldpreis. Gold ist ein auf lange Sicht krisensicheres Investment. Mit Goldmünzen können sich Sammler nicht nur einen Vorrat des edlen Metalls sichern, sondern sich gleichzeitig an kostbaren Zeitdokumenten erfreuen, die auch durch ihren Sammlerwert eine stabile Wertanlage garantieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3648803?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686316%2F
Nachrichten-Ticker