Fr., 09.04.2021

Datenlage reicht nicht aus WHO empfiehlt keine Impfung mit zwei verschiedenen Vakzinen

Laut WHO liegen noch keine ausreichenden Daten für mögliche Risiken einer ersten Impfdosis mit Astrazeneca und einem anderen Mittel als Zweitimpfung vor.

Wegen mehrerer Thrombosefälle nach einer Astrazeneca-Impfung erhalten in Deutschland nur noch Menschen über 60 diesen Impfstoff. Wer jünger ist und bereits einmal geimpft wurde, soll beim zweiten Mal ein anderes Vakzin gespritzt bekommen. Die WHO sieht das kritisch. Von dpa

Fr., 09.04.2021

Arztbesuch per App Videosprechstunden zunehmend gefragt und kritisiert

Immer mehr Ärzte und Patienten setzen auf Telemedizin. Für technische Dienstleister öffnet sich damit ein neues Geschäftsfeld. Ihre Wirtschaftsinteressen könnten sich jedoch auf die Patientenversorgung auswirken.

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung in der Medizin einen Schub verschafft. Die Videosprechstunde beim Arzt wird mittlerweile millionenfach von Patienten angenommen. Das Wachstum sorgt für Freude bei den Plattformanbietern, erzeugt aber auch Kritik. Von dpa


Fr., 09.04.2021

Gefühle im Lockdown Mehr Aggressivität und Ignoranz in der dritten Welle

Der andauernde Lockdown begünstigt aggressiveres Verhalten.

Der längere Lockdown laugt Menschen psychisch aus - häufige Folgen: Einsamkeit und Aggressivität. Deutschlands oberster Therapeut sieht jetzt umso mehr auch die Politik gefordert. Von dpa


Fr., 09.04.2021

Den Körper entgiften Detox-Diät: Was bringt eine Saftkur?

Eine Saftkur soll den Körper entgiften und die Kilos purzeln lassen.

Einige Tage nur Saft, Wasser und Brühe, darum geht es bei der Saftkur. So soll der Körper entgiften. Doch die Prozedur ist nicht ohne Risiko und bringt auch nicht immer den gewünschten Effekt. Von dpa


Fr., 09.04.2021

Hightec am Ohr Zehn Extras für Hörgeräte im Kurzcheck

Bei Hörgeräten zeigt sich der Trend zur Miniaturisierung: Manche Im-Ohr-Hörsysteme sind in etwa so groß wie ein Knopf, manche kleiner als eine 2-Cent-Münze.

Hörgeräte schränken das Leben ein? Das war einmal. Heute sind es kleine Hightech-Computer, die sich nach individuellen Bedürfnissen aufrüsten lassen. Doch nicht jedes Zubehör ist sinnvoll. Von dpa


Do., 08.04.2021

Kehrseite der AHA-Regel Mehr Handekzeme in der Pandemie

Hautärzte warnen: Das ständige Händewaschen mit Seife habe in der Pandemie zu mehr Handekzemen geführt.

Handhygiene wird zum Schutz vor Coronaviren dringend empfohlen. Aber wie genau diese aussehen soll, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. Dermatologen raten von Seife ab. Von dpa


Do., 08.04.2021

Gesund Radfahren Sattel und Lenker lieber etwas höher

Ein eher aufrechter Sitz schont den Rücken beim Radfahren.

Knie und Rücken können vom Radfahren profitieren - oder nach der Tour schmerzen. In welche Richtung es ausschlägt, hat man selbst in der Hand. Ein Experte erklärt, worauf Sie besser achten. Von dpa


Mi., 07.04.2021

Studie Noch viele Antikörper sechs Monate nach Moderna-Impfung

Ein Langzeittest mit 33 Probanden habe sechs Monate nach der zweiten Impfung in allen Altersklassen ein weiterhin hohes Niveau an Antikörpern gegen Covid-19 gezeigt, berichten US-Experten.

Wie lange wirkt das mRNA-Vakzin von Moderna? Eine Untersuchung gibt nun Gewissheit: Noch sechs Monate nach einer kompletten Impfung zeigen sich mehr Antikörper als nach einer Infektion. Von dpa


Mi., 07.04.2021

Studie Corona schädigt auch Psyche und Nerven

Laut einer britischen Studie hat eine Covid-19-Erkrankung häufiger psychologische und neurologische Störungen zur Folge als andere Atemwegserkrankungen.

Eine Covid-19-Erkrankung ist nicht nur tödlicher als die Grippe. Sie führt auch öfter zu neurologischen oder psychischen Schäden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie aus Großbritannien. Von dpa


Mi., 07.04.2021

Aktiv bleiben Warum Sport in der Schwangerschaft wichtig ist

Spricht gesundheitlich nichts dagegen, ist moderate Bewegung für Schwangere in jedem Fall empfehlenswert.

Die positiven Effekte von Sport während der Schwangerschaft sind enorm: für die Mutter und fürs Kind. Aber nur, wenn man es richtig macht. Worauf es zu achten gilt und welche Risiken bestehen. Von dpa


Mi., 07.04.2021

Herzexperten Ein Gläschen am Abend am besten nur ab und an

Ein Weinchen zum Feierabend oder Abendessen gehört für viele dazu. Geschieht dies regelmäßig, erhöht sich das Risiko für Herzerkrankungen, so Experten.

Ein bisschen Alkohol kann nicht schaden - oder doch? Das kommt auf die Regelmäßigkeit und Vorerkrankungen an, warnen Mediziner. Von dpa


Mi., 07.04.2021

Problembeine Bei Beschwerden Krampfadern entfernen lassen

Verkleben oder Strippen: Für die Behandlung von Krampfadern gibt es unterschiedliche Methoden.

Krampfadern an den Beinen sehen nicht nur unschön aus. Sie können auch Beschwerden und Hautschäden auslösen. Wollen Sie sie loswerden, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Von dpa


Mi., 07.04.2021

Dentalmedizin Zahnfüllungen: Komposit und Co. verdrängen Amalgam

Was kommt rein? Bei Zahnfüllungen geht es oft nicht nur um die Haltbarkeit, sondern auch um die Ästhetik.

Füllungen im Zahn müssen den Belastungen im Mund standhalten - und sie sollten idealerweise beim Lächeln nicht auffallen. Für ein Mehr an Ästhetik müssen Kassenpatienten aber oft draufzahlen. Von dpa


Di., 06.04.2021

Gerichtsurteil Bei Brustkrebs-Nachsorge gibt es kein Anrecht auf MRT

Bei der Nachsorge einer Brustkrebserkrankung haben gesetzlich krankenversicherte Frauen keinen Anspruch auf regelmäßige MRT-Untersuchungen.

Die Nachsorge bei Brustkrebserkrankungen ist wichtig, denn auch nach vielen Jahren kann es zu erneuten Zellveränderungen kommen. Allerdings besteht kein Anrecht auf regelmäßige MRT-Untersuchungen. Das zeigt ein Urteil aus Celle. Von dpa


Di., 06.04.2021

Telemedizin Per Video und App zur Kinderwunschberatung

Auch beim Thema Kinderwunsch können Videosprechstunden und digitale Datenerfassung Teil der Beratung sein.

Wer über Reproduktionsmedizin seinen Kinderwunsch erfüllen will, braucht oftmals gute Nerven und Zeit. Eine virtuelle Behandlung soll jetzt dabei weiterhelfen. Von dpa


Di., 06.04.2021

Kurzsichtigkeit vorbeugen Kinderaugen: Gut sehen mit Tageslicht und Bildschirmabstand

Schauen Kinder zu viel auf den Bildschirm, steigt das Risiko für eine Kurzsichtigkeit.

Auch für Kinder gehört der häufige Blick aufs Smartphone zum Alltag - in der andauernden Pandemie-Zeit vermutlich sogar vermehrt. Den Augen allerdings tut das nicht gut. Von dpa


Di., 06.04.2021

Wundliegen vermeiden So erkennt man ein Druckgeschwür

Viele Pflegebedürftige sind bettlägerig. Regelmäßige Lagewechsel sind für sie eminent wichtig, um Druckgeschwüre zu vermeiden.

Regelmäßige Lagewechsel sind bei bettlägerigen Menschen wichtig. Ansonsten können Druckgeschwüre entstehen, die sich entzünden können. Pflegende sollten die Warnsignale dafür kennen. Von dpa


Fr., 02.04.2021

Sozialpsychologin So bleiben wir während Corona digital in Kontakt

Kleine Botschaften per Messenger helfen in der Corona-Pandemie, mit Verwandten und Freunden in Kontakt zu bleiben.

Ob Videocalls oder unzählige Chatnachrichten – in Pandemie-Zeiten bekommt digitale Kommunikation eine immer größere Bedeutung. Wie können wir uns trotz Distanz verbunden fühlen? Von dpa


Do., 01.04.2021

Glas halbleer Erziehung kann negative Denkmuster fördern

Negative Denkmuster abzulegen, ist nicht leicht.

Wer hin und wieder vom Schlechten ausgeht, kann nur positiv überrascht werden. Doch was ist, wenn man ständig nur das Negative sieht? Ein Experte erklärt die Gründe - und mögliche Auswege. Von dpa


Do., 01.04.2021

Volle Pillenbox Wirken die Medikamente wie sie sollen?

Je mehr Medikamente man einnimmt, desto höher ist das Risiko von Unverträglichkeiten.

Mit der Anzahl der eingenommenen Arzneimittel steigt die Wahrscheinlichkeit von Unverträglichkeiten. Vor allem ältere Menschen spüren mögliche Folgen - und sollten das nicht einfach hinnehmen. Von dpa


Mi., 31.03.2021

Therapie per Webcam Regeln für Videosprechstunden

Ein Hausarzt sitzt während einer Videosprechstunde in seiner Praxis vor einem Laptop.

Das Angebot für Sprechstunden via Webcam ist den letzten Monaten sprunghaft angestiegen. Auch weil bisherige Beschränkungen nun wegen der Corona-Pandemie ausgesetzt werden. Von dpa


Mi., 31.03.2021

Zur Not aus dem Auto Psychotherapie per Video boomt

Vor der Corona-Pandemie hatte der Frankfurter Psychotherapeut Serkan Het nur eine Hand voll Video-Sprechstunden pro Jahr.

Schon vor Corona war es möglich, Menschen fernmündlich zu therapieren, genutzt wurde es wenig. Nun sind die Steigerungsraten enorm - und die Lernkurve auf beiden Seiten der Kamera steil. Von dpa


Mi., 31.03.2021

Welt-Autismus-Tag am 2. April Wieso Corona für Autisten besonders schlimm ist

Autisten stehen derzeit vor großen Herausforderungen - vieles ist für sie jetzt noch anstrengender als sonst. Auch die Eltern betroffener Kinder stehen unter zusätzlichem Druck.

Es ist eine fatale Kombination: Eine Pandemie, die den Alltag durcheinanderwirbelt, und eine Krankheit, mit der jede Veränderung Stress pur ist. Familien mit autistischen Kindern sind am Anschlag. Von dpa


Mi., 31.03.2021

Herzexperten Brustschmerz nicht aus Corona-Angst ignorieren

Jede Minute zählt: Ein Herzinfarkt ist immer ein Notfall.

Aus Furcht vor Ansteckung mit dem Coronavirus scheuen nach Einschätzung von Fachleuten viele Menschen mit Herzproblemen das Krankenhaus - trotz klarer Symptome. Warum das gefährlich ist. Von dpa


Mi., 31.03.2021

Ostern Corona-Schnelltests am Tag des Besuchs machen

Schnelltests können vor Verwandtenbesuchen zusätzliche Sicherheit geben.

Testen, testen, testen ist ein Gebot der Pandemie. Wer zu Ostern Verwandtenbesuche plant, kann sich mit Schnelltests etwas zusätzliche Sicherheit holen. Der Zeitpunkt spielt dabei eine wichtige Rolle. Von dpa


1 - 25 von 3185 Beiträgen