Do., 04.10.2018

Kräuter, Ingwer und Co. Was bei Erkältung hilfreich ist

Ein Aufguss aus Ingwer mit Honig und Zitronensaft ist bei Erkältungsbeschwerden wohltuend.

Husten, Schnupfen oder Halsweh sind unangenehm und nervig. Einfach wegzaubern lassen sich solche Erkältungssymptome leider nicht. Es gibt aber ein paar Mittel, die sich bewährt haben. Daneben braucht der Körper vor allem eines: Ruhe. Von dpa

Mi., 03.10.2018

Mit Entspannungsübungen So lindern Sie Zwangsstörungen und Tics

Händewaschen schützt vor Keimen. Es kann aber auch zum Zwang werden. In dem Fall ist meist eine Therapie hilfreich.

Zig Mal am Tag die Hände waschen oder ständig übertrieben blinzeln müssen: Zwangsstörungen und Tics können einem Betroffenen schwer zu schaffen machen. Viele suchen sich erst spät Hilfe. Dabei kann eine Therapie helfen, dem Zwang nicht nachzugeben. Von dpa


Mi., 03.10.2018

Auch im Sommer möglich Mit Langlauf gesund unterwegs

Man ist auch an der frischen Luft unterwegs und tankt im Idealfall so wie hier ordentlich Licht.

Skilanglauf hält fit, schont die Gelenke und macht den Kopf frei. Mit Inlineskates und Stöcken oder Rollerski lässt sich die Technik auch im Sommer anwenden. Profis erklären, worauf es bei den ersten Schritten auf Schnee oder Asphalt ankommt. Von dpa


Mi., 03.10.2018

Da hilft nur schonen Was tun, wenn die Stimme wegbleibt?

Klingt die Heiserkeit nicht ab, sollte man einen Arzt konsultieren.

Heiserkeit gehört eigentlich zu den harmloseren Beschwerden - ein Arztbesuch ist oft nicht nötig. Dennoch ist Achtsamkeit geboten, wenn die Beschwerden nach langer Zeit nicht abklingen. Von dpa


Di., 02.10.2018

Physik-Nobelpreis Werkzeuge aus Licht helfen bei vielen Operationen

Arthur Ashkin (l-r), Gerard Mourou und Donna Strickland sind die diesjährigen Nobelpreisträger für Physik. Hier sind sie auf einem Bildschirm in der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften zu sehen.

Drei Laser-Physiker bekommen in diesem Jahr den Nobelpreis - erstmals seit Jahrzehnten auch wieder eine Frau. Ein Jurymitglied erklärt, woran sie getüftelt haben. Und wie Ärzte die Entdeckungen schon jetzt nutzen. Von dpa


Mo., 01.10.2018

Entfesseltes Immunsystem Medizin-Nobelpreis für neue Krebstherapie

James P. Allison und Tasuku Honjo sind die diesjährigen Nobelpreisträger für Medizin.

Die Idee, das Immunsystem zur Bekämpfung von Tumoren zu nutzen, ist schon alt. Aber erst seit kurzem gibt es Wirkstoffe zur Entfesselung der Körperabwehr gegen Krebs. Damit haben die diesjährigen Nobelpreisträger für Medizin die Krebstherapie revolutioniert. Von dpa


Mo., 01.10.2018

Urteil Bei Schaden durch Grippeimpfung kein Schmerzensgeld vom Chef

Urteil: Bei Schaden durch Grippeimpfung kein Schmerzensgeld vom Chef

Zehntausende Arbeitnehmer lassen sich jährlich gegen Grippe impfen - viele von Betriebsärzten in ihrem Unternehmen. Doch was passiert, wenn es tatsächlich einmal zu einem Impfschaden kommt? Von dpa


Sa., 29.09.2018

Kontrolluntersuchungen wichtig Mit angeborenem Herzfehler ein Leben lang zur Nachsorge

Angeborene Herzfehler lassen sich heute oft gut behandeln. Viele Betroffene erreichen ein hohes Erwachsenenalter. Sie müssen aber ein Leben lang auf sich Acht geben.

Ein angeborener Herzfehler ist kein Todesurteil mehr. Viele Kinder erreichen dank enormer medizinischer Fortschritte das Erwachsenenalter. Mit Problemen zu kämpfen haben sie häufig dennoch. Was hilft: sich zu informieren und mit anderen auszutauschen. Von dpa


Sa., 29.09.2018

Todesfälle durch Feinstaub Klimawandel und Luftverschmutzung gefährden die Lunge

Lungenärzte weisen auf Gesundheitsrisiken durch verschmutzte Luft hin. Durch Schadstoffe werden Entzündungen in der Lunge verstärkt.

Rauchen ist der größte Risikofaktor für Erkrankungen der Atemwege. Feinstaub und Stickoxide führen allerdings dazu, dass Lungenkranken buchstäblich die Luft wegbleibt. Müssen Autos aus den Innenstädten verbannt werden? Von dpa


Fr., 28.09.2018

Tropenmediziner warnen West-Nil-Virus erfordert mehr Sicherheit bei Blutspenden

Das West-Nil-Virus breitet sich auch in Deutschland aus. Tropenmediziner fordern, die Kontrolle von Blutspendern zu verbessern.

In Deutschland breiten sich das West-Nil- und das Usutu-Virus aus. Übertragen werden sie von heimischen Mücken, Infektionen bleiben aber oft unerkannt. Ein Tropenmediziner spricht sich für eine Diskussion über die Sicherheit von Blutspenden aus. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Gesund durch die Übergangszeit Mit Bewegung und gutem Essen Erkältungen vorbeugen

Frisches Gemüse ist gut für die Gesundheit. Gerade jetzt - wo es auf Herbst und Winter zugeht - braucht der Körper viele Nährstoffe.

Viele Menschen in Deutschland haben sich an die anhaltend warmen Temperaturen gewöhnt. Umso gefährlicher ist es, wenn der Körper wieder mit wechselhaftem Wetter konfrontiert wird. Wer sich nicht darauf vorbereitet, riskiert eine Erkältung. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Gesundheit Was zahlt die Krankenkasse tatsächlich bei Zahnbehandlungen dazu?

Gesundheit: Was zahlt die Krankenkasse tatsächlich bei Zahnbehandlungen dazu?

Immer häufiger lassen herkömmliche, gesetzliche Krankenkassen verlauten, dass sie für die ein oder andere Zahnbehandlung immer weniger bis gar nicht mehr Zuzahlungen leisten wollen.


Do., 27.09.2018

Terminservicestellen Wie man einen Termin beim Facharzt bekommt

Bei den Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen erhalten Patienten in der Regel innerhalb von vier Wochen einen Termin beim Facharzt.

Für viele bedeutet es Dauerfrust, eine Termin bei einem Facharzt zu bekommen. Eine mögliche Alternative zum direkten Anruf bei Ärzten sind die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen. Von dpa


Do., 27.09.2018

Gut fürs Herz Weißdorn ist Arzneipflanze des Jahres 2019

Der Weißdorn ist zur Arzneipflanze des Jahres 2019 gewählt worden. Die Pflanze wird vor allem gegen Herz- und Kreislaufschwäche eingesetzt.

Er hilft bei Herzschwäche und verursacht wenig Nebenwirkungen: der Weißdorn. Die Universität Würzburg hat den Strauch nun zur Arzneipflanze des Jahres 2019 gekürt. Von dpa


Do., 27.09.2018

Gegen Influenza Grippeimpfung in der Schwangerschaft schützt auch das Baby

Für Schwangere ist die Grippe-Impfung besonders wichtig. Ihr Immunsystem kann Erreger nicht so gut abwehren.

Schon seit Jahren wird Schwangeren eine Grippeschutzimpfung empfohlen. Doch nur sehr wenige werdende Mütter nehmen die Impfung in Anspruch. Der Pieks kann jedoch nicht nur die Mutter, sondern auch das Baby vor vielen Virenstämmen schützen. Von dpa


Gesundheit 20 Online-Apotheken getestet - Deutsches Institut für Service-Qualität empfiehlt Verbrauchern den Vergleich

Gesundheit: 20 Online-Apotheken getestet - Deutsches Institut für Service-Qualität empfiehlt Verbrauchern den Vergleich

Ein Preisvergleich ist bei Online-Apotheken durchaus lohnenswert. So das Ergebnis des Tests, den das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag von Nachrichtensender n-tv 2018 durchgeführt hat. Das Institut nahm 20 virtuelle Apotheken unter die Lupe und stellte teilweise markante Preisunterschiede fest.


Mi., 26.09.2018

Studie Oberschenkelhalsbruch führt mit Klinikteams seltener zum Tod

Die Todesraten nach einem Oberschenkelhalsbruch liegen nach einer neuen Studie deutlich niedriger, wenn sich von Anfang an ein Team aus Unfallchirurgen, Altersmedizinern und Physiotherapeuten um Patienten kümmert.

Ein Oberschenkelhalsbruch kann für ältere Menschen fatale Folgen haben. Zehn Prozent der Patienten sterben wenige Wochen nach dem Knochenbruch. Viele werden zum Pflegefall. Der Einsatz eines Klinikteams verringert jedoch die Risiken. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Wundstarrkrampf vorbeugen Tetanus-Impfung alle zehn Jahre auffrischen

Wann die nächste Impfung dran ist, kann sich jeder mit Hilfe der Stempel im Impfausweis ausrechnen.

Zum Schutz gegen Wundstarrkrampf sollte jeder alle zehn Jahre die Tetanus-Impfung erneuern. Die Krankheit tritt in Deutschland zwar nur noch selten auf, aber im schlimmsten Fall kann sie tödlich enden. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Die Uhr tickt Bei Schlaganfall sofort reagieren

Mittlerweile gibt es in manchen Städten wie hier in Berlin speziell ausgestattete Krankenwagen für Schlaganfall-Patienten, sogenannte Stroke-Einsatz-Mobile (STEMO).

Nach einem Schlaganfall beginnt der Wettlauf mit der Zeit. Je frühzeitiger die Behandlung erfolgt, desto größer sind die Chancen, dass der Betroffene überlebt - und keine bleibenden Schäden davon trägt. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Erspart nicht jede Arbeit Was bei einer Insulinpumpe zu beachten ist

Insulinpumpen gibt es in verschiedenen Formen. Manche werden wie diese hier direkt auf die Haut geklebt.

Keine Spritzen mehr, kein Pen - stattdessen ein Kästchen, das den Körper mit Insulin versorgt: Eine Pumpe kann Diabetikern das Leben erleichtern. Sie ist aber nicht für jeden geeignet. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Für mehr Lebensqualität Bei Pflegebedürftigen auf gute Zahnhygiene achten

Die Verbesserung der Zahngesundheit von Senioren trägt auch zu einer besseren Lebensqualität bei.

Immer häufiger haben pflegebedürftige Menschen einen hochwertigen Zahnersatz im Mund. Aber in der Pflege kommt die Mundgesundheit oft zu kurz. Auch um die damit verbundenen Risiken geht es am Tag der Zahngesundheit. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Kälte, Wärme, Süße Wenn der Blitz in den Zahn einschlägt

Plötzliche Zahnschmerzen bei Kälte, Wärme oder Süße sind nicht ungewöhnlich. Wer aber schon bei einem Glas Wasser zusammenzuckt, der sollte zum Zahnarzt gehen.

Wenn es plötzlich in den Zähnen zieht, muss nicht unbedingt ein Zahn- oder Wurzelschaden daran Schuld sein. In vielen Fällen handelt es sich nur um eine natürliche Reaktion auf äußerliche Reize. Hält der Schmerz jedoch an, ist der Zahnarzt gefragt. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Trainieren zu Hause Online-Fitnessstudios erst einmal im Probeabo testen

Wer lieber zu Hause trainiert, kann dafür die Hilfe eines Online-Fitnessstudios nutzen. Verbraucherschützer raten zu einem kostenlosen Probeabo.

Keine Anfahrt, keine fremden Blicke, und das private Badezimmer ist auch gleich nebenan - ein Workout in den eigenen vier Wänden bietet einige Vorteile. Daher sind auch Online-Fitnessstudios sehr verlockend. Verbraucherschützer raten aber zur Vorsicht. Von dpa


Di., 25.09.2018

Wer, wann, warum? Mythen und Fakten zur Grippeschutzimpfung

Auch viele Arbeitgeber bieten ihren Beschäftigten die Grippeschutzimpfung an. Ob sie sinnvoll ist, hängt auch davon ab, wie sehr man Viren im Alltag ausgesetzt ist.

Jedes Jahr im Herbst bieten Ärzte und auch viele Unternehmen die Grippeschutzimpfung an. Doch für wen ist sie geeignet? Und was passiert nach dem Pieks? Von dpa


Di., 25.09.2018

Neue Therapie erforscht Elektrostimulation bringt Gelähmten zum Gehen

Nach einer elektrischen Rückenmarkstimulation und 43 Wochen Rehabilitationstherapie konnte der Querschnittsgelähmte Jered Chinnock (2.v.l) 102 Meter zurücklegen.

Auch wenn ein Gelähmter wieder einige Schritte gehen kann, möchten Mediziner noch nicht von Heilung sprechen. Einen medizinischen Fortschritt sehen sie in der Technik aber sehr wohl. Von dpa


101 - 125 von 1237 Beiträgen