Fr., 06.07.2018

Gesundheit Unsere Füße - unterschätzte Körperteile

Gesundheit: Unsere Füße - unterschätzte Körperteile

Foto: Flickr Matthew Wilkinson

Anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland befindet sich die ganze Welt im Fußball-Fieber. Wetten auf den möglichen Weltmeister werden abgeschlossen und die Trikot-Verkäufe steigen in die Höhe. Im Mittelpunkt stehen jedoch die Spieler der verschiedenen Nationalmannschaften mit ihren fußballerischen Fähigkeiten. Und um am Ball zu glänzen, sind Fußballer auf ihre Füße angewiesen. Zeit, einen Blick auf den wohl unterschätztesten Körperteil des Menschen zu werfen.

Wie wichtig die Gesundheit der Füße ist, will beispielsweise die Orthofit-Aktion "Zeigt her Eure Füße" zeigen, die  an Grundschulen in der Region durchgeführt wird. Dabei lernen Erstklässler, wie komplex der Fuß überhaupt ist: Um sich so vielseitig in alle Richtungen bewegen und den Körper des Menschen tragen zu können, braucht es 28 Knochen, 107 Bänder, 32 Muskeln und 27 Gelenke pro Fuß. Damit befinden sich in beiden Füßen über ein Viertel aller Knochen des Menschen.

Forscher der Washington University in St. Louis verglichen prähistorische Skelette sowohl mit den Knochen heutiger Menschen als auch mit einem 40.000 Jahre alten Skelett, welches in der Tianyuan-Höhle in der Nähe von Peking gefunden wurde. Dabei stellten sie fest, dass sich die Zehen unterscheiden, je nachdem, ob der Mensch barfuß oder mit Schuhen gelaufen ist. Während die Zehen bei Barfußläufern robust und groß sind, sind sie bei Trägern von festem Schuhwerk grazil und klein. So können die Forscher mit Bestimmtheit sagen, dass  Menschen bereits vor 40.000 Jahren Schuhe getragen haben.

Zwar sind viele Schuhe heute in erster Linie modische Statements, doch bei einigen Onlineshops steht die Fußgesundheit an erster Stelle und es werden Schuhe für Menschen angeboten, die unter Fußproblemen wie Hallux valgus leiden. Qualitativ hochwertige Materialien und hoher Tragekomfort sollen helfen, Schmerzen zu vermeiden.

Mindestens genauso wichtig wie gutes Schuhwerk ist die Pflege der Füße. Schließlich sehen Füße mit Blasen, Hornhaut oder Hühneraugen nicht nur strapaziert aus, sondern schmerzen auch. Darum sollten regelmäßige Fußbäder auf der Tagesordnung stehen; im Anschluss sollte man abgestorbene Hautpartikel mit einem Waschlappen oder einem Peeling entfernen. Zur Fußpflege gehört es zudem, die Fußnägel zu schneiden - am besten mit einer Nagelschere mit abgerundeter Spitze. Das reduziert die Verletzungsgefahr und sorgt vor allem dafür, dass die Nägel nicht in die Haut hineinwachsen.

Ob nun jeder nach dem Beherzigen dieser Tipps eine Fußballerkarriere anstreben sollte, ist fraglich. Aber zumindest sind die Füße nun für den Sommer bereit.

Bildrechte: Flickr  Socks & boots  Matthew Wilkinson CC BY 2.0  Bestimmte Rechte vorbehalten



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5882081?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686320%2F