Tabletten reichen nicht
Dritte Zähne richtig putzen

Prothese ins Glas, Tablette rein, fertig: So einfach stellen sich viele die Pflege der dritten Zähne vor. Doch so einfach ist es nicht.

Freitag, 19.04.2019, 05:20 Uhr aktualisiert: 19.04.2019, 05:26 Uhr
Mindestens einmal täglich sollte die Prothese gereinigt werden.
Mindestens einmal täglich sollte die Prothese gereinigt werden. Foto: Tobias Hase

Berlin (dpa/tmn) - Zähneputzen bleibt einem auch mit den Dritten nicht erspart. Auf Zahnprothesen bildet sich sonst Belag, der umliegende Zähne schädigen und Mundgeruch verursachen kann.

Wasserglas und Sprudeltablette allein reichen nicht aus, um diesen Belag wirksam zu entfernen, heißt es in der «Apotheken Umschau» (Ausgabe A4/2019). Verhärtet der Belag zu Zahnstein, lassen sich die genau abgepassten Prothesen nicht mehr richtig einsetzen und herausnehmen.

Teil- und Vollprothesen sollten Besitzer daher mindestens einmal täglich gründlich mit einer Bürste reinigen. Das geht mit einer Zahnbürste oder speziell geformten Prothesenbürsten. Als Reinigungsmittel genügt normales Spülmittel. Außerdem sollte man den Zahnersatz nach jeder Mahlzeit wenigstens abspülen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6553403?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686320%2F
Nachrichten-Ticker