Gesundheit
Gesundheit und Gesunde Öle in der Nahrungsergänzung

Das wichtigste Gut ist unsere Gesundheit. Und es gibt einiges, was jeder Mensch dafür tun kann. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass der Körper wirklich mit allem versorgt wird, was er für seine Funktionen braucht Neben einer gesunden Ernährung kann dies zusätzlich durch Nahrungsergänzungsmittel erreicht werden. Öle bieten hier eine gute Möglichkeit, ganz gezielt essentielle Fettsäuren, Vitamine und Mineralien auf einfache Art und Weise zu sich zu nehmen.

Mittwoch, 18.09.2019, 15:47 Uhr aktualisiert: 18.09.2019, 15:54 Uhr
Gesundheit: Gesundheit und Gesunde Öle in der Nahrungsergänzung
Foto: Colourbox.de

Öle für die Gesundheit

Öle haben eine essentielle Bedeutung für unsere Gesundheit. Denn für viele Funktionen im Organismus benötigt der Körper Fettsäuren. Hier sind es vor allem die wertvollen essentiellen und ungesättigten Fettsäuren, die eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben. Andere Fette wie die gesättigten Fettsäuren können Schaden anrichten, wenn sie dem Körper in einem zu hohen Maß zugeführt werden. Daher ist bei Lebensmitteln immer auf das Verhältnis zwischen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren zu achten.

Bestimmte Fischsorten enthalten die wichtigen Fettsäuren, doch gibt es verschiedene Gründe, die dafür sprechen auf pflanzliche Öle zurückzugreifen. Und hier hat die Natur einiges zu bieten, so dass die Versorgung mit essentiellen Fettsäuren leicht möglich wird.

Denn auch bestimmte pflanzliche Öle enthalten die Fettsäuren in einem idealen Verhältnis. Dazu gehören vor allem  Schwarzkümmelöl  , Hanfsamenöl, Leinöl und CBD Öl. Auch andere Öle enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, doch haben die genannten Öle einen besonders hohen Anteil an den ungesättigten Fettsäuren Linolsäure, Alpha-Linolensäure, Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren. Sie gehören zum Superfood in Sachen Öle.

Besondere Fettsäuren für die Gesundheit

Wenn die ungesättigten Fettsäuren im richtigen Anteil vorhanden sind, kann sich dies sehr positiv auf die Gesundheit auswirken. Sie wirken vor allem in den Zellen und der Funktion des Herz-Kreislaufsystems und des Gehirns. Auch die Zellstabilität und die Produktion von entzündungshemmenden Stoffen im Körper wird durch die richtigen Fettsäuren unterstützt. Hieraus ergeben sich viele Anwendungsmöglichkeiten, denn Krankheiten entstehen häufig durch chronische Entzündungen und Störungen in der Zellfunktion.

Auch Schmerzzustände können davon profitieren, wenn Öle eingesetzt werden. Denn durch Extraktion können bestimmte Inhaltsstoffe von Öl herausgefiltert und gezielt eingesetzt werden. Dies ist  beispielsweise bei CBD Öl  der Fall.

Wertvolles CBD Öl

CBD Öl ist ein Öl, das mit einem Wirkstoff aus der Hanfpflanze angereichert wurde. Es hat einen besonderen Effekt, und kann sich in vielen Fällen positiv auf den Zustand der Gesundheit auswirken. CBD steht für Cannabidiol , und das ist der pflanzliche Wirkstoff, der aus den Blättern des Nutzhanfs gewonnen wird, und für den Effekt verantwortlich ist. Cannabidiol hat die Fähigkeit das vegetative Nervensystem des Körpers zu harmonisieren. Dazu dockt es an bestimmte Rezeptoren im Nervensystem an. Die Wirkstoffe aus dem Hanf sind körpereigenen Stoffen ähnlich, so dass die günstige Wirkung zustande kommen kann.
Alle Symptome und Erkrankungen, die auf einer Dysbalance im Bereich des Nervensystems beruhen, können daher von CBD Öl profitieren. Dazu gehören u.a. Ängste, Nervosität, neurale Schmerzen, Migräne, Schlafstörungen, PMS-Beschwerden und Burn Out. Auch psychische Erkrankungen wie Psychosen und Epilepsien können durch CBD Öl Linderung erfahren.

Hanf ist eine Heilpflanze, die wegen ihrer vorteilhaften Wirkung schon seit langer Zeit in der Traditionellen Medizin auf der ganzen Welt genutzt wird. CBD Öl darf nicht mit der Droge Cannabis verwechselt werden. Zwar wird beides aus dem Hanf gewonnen, doch hat CBD Öl im Gegensatz zu Cannabis keinerlei psychoaktive Wirkung. Es handelt sich hier um zwei unterschiedliche Wirkstoffe. Zur Herstellung des Öls wird der Wirkstoff Cannabidiol aus dem Hanf extrahiert und einem Trägeröl - in der Regel Hanfsamenöl - zugesetzt. Auch das Hanfsamenöl, das als Trägeröl genutzt wird, hat einen gesundheitlichen Vorteil. Hanföl enthält die wichtigen Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren, außerdem Alpha-Linolensäure und Linolsäure. Diese essentiellen Fettsäuren sind besonders wichtig für das Herz-Kreislaufsystem und die Gehirnfunktion.
Die Anwendung von CBD Öl ist einfach und es weist bei richtiger Anwendung selten Nebenwirkungen auf, weshalb es immer beliebter bei der Behandlung bestimmter Erkrankungen und Symptome wird.

Schwarzkümmelöl - der Alleskönner

Schwarzkümmelöl wird aus den Samen des Schwarzkümmels -Nigella Sativa - gewonnen. Dieses dem Pfeffer ähnliche Gewürz wird seit über 2000 Jahren vor allem im vorderen Orient zum Würzen des Essens und auch in der traditionellen Medizin genutzt. Die Samen sind oft Bestandteile von Currymischungen und das Öl mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen wird zusätzlich auf unterschiedliche Art und Weise angewendet.

Es hat eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Unter anderem hemmt es Entzündungen, bekämpft Bakterien, senkt den Blutdruck, entspannt die Muskulatur und weist auch eine schmerzstillende Wirkung auf. Auch das Immunsystem kann in seiner Funktion von dem Öl profitieren. Das macht Schwarzkümmelöl zu einem Alleskönner der Nahrungsergänzungsmittel.

So wird es mit Erfolgen angewendet bei Schmerzzuständen, Verdauungsstörungen, Infekten und Bluthochdruck.

Die Anwendung ist einfach, und Nebenwirkungen sind, abgesehen von allergischen Reaktionen, die es theoretisch bei jedem Lebensmittel geben kann, so gut wie nicht vorhanden. Das Öl lässt sich als Verfeinerung von Gerichten und Salaten ebenso einsetzen wie als Hautöl und einfach pur als Nahrungsergänzungsmittel. Dieses Öl gibt es - wie auch andere - ebenso in Kapselform.
Die Wirkung von Schwarzkümmelöl hat mit den pflanzlichen Wirkstoffen zu tun.

Es sind vor allem die Öle Linol- und Gamma-Linolensäuren, die hier zu erwähnen sind. Und auch ätherische Öle machen einen Teil der Wirkung aus. Weiterhin sind Vitamine (Vitamin C, Vitamin E und B-Vitamine), Mineralien (Magnesium, Zink und Kupfer und wichtige Aminosäuren enthalten, die zur Nährstoffversorgung des Organismus beitragen.

Öle für die Gesundheit einkaufen

Beim Kauf wertvoller Öle gibt es einiges zu beachten. Damit sie auch die richtige Wirkung entfalten, sollten sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Hochwertige Öle werden in der Regel kaltgepresst. Beim Kauf sollte dieses Kriterium erfüllt sein. Außerdem ist es gut, wenn das Öl möglichst aus Bio-Anbau stammt, damit keine Pestizide oder anderen giftigen Stoffe die positive Wirkung wieder neutralisieren.

Es gibt Öle ungefiltert oder gefiltert. Beim Kauf sollte auch darauf geachtet werden, dass sich dies auf den Geschmack auswirkt, und die ungefilterten Öle einfach intensiver und herber schmecken.
Vor der Anwendung sollte eine allergische Reaktion auf das Öl ausgeschlossen werden. Auch eine Überdosierung ist zu vermeiden. Öle können in größeren Mengen das Verdauungssystem reizen, und auch bei der Anwendung auf der Haut können Reaktionen auftreten. Daher ist eine langsame Eingewöhnung bei der Anwendung von Ölen als Nahrungsergänzung sehr sinnvoll und zu empfehlen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6939604?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686320%2F
Nachrichten-Ticker