Do., 17.01.2019

Tipps für die Bewerbung Anschreiben sollte keine umformulierte Jobanzeige sein

Das Anschreiben soll auf die Bewerbung Appetit machen und gleichzeitig die Fertigkeiten zusammenfassen, die ein Bewerber in seinem Lebenslauf vermitteln möchte.

Beim Verfassen des Bewerbungsanschreibens besteht die Gefahr einer Kopie des Anzeigentextes. Der Karriere- und Bewerbungschoach Jürgen Hesse gibt Tipps, wie sich das vermeiden lässt. Von dpa

Mi., 16.01.2019

Kleidung nach Maß Schneiderhandwerk bekommt Konkurrenz

Mehr Maßschneider in Deutschland entscheiden sich für einen Meisterabschluss. Doch die Konkurrenz durch Industriebetriebe wächst.

Nicht von der Stange - sondern individuell. Davon leben kleine Maßschneiderateliers. Doch sie beklagen Konkurrenz. Von dpa


Di., 15.01.2019

Einheitliche Strategie Wie Betriebe am besten mit Querulanten umgehen

Wenn Mitarbeiter nur zum Telefonhörer greifen, um Kritik zu üben, sollten sich Firmen und Behörden eine einheitliche Strategie überlegen.

Manchen Menschen fällt es schwer, mit anderen konstruktiv zusammenzuarbeiten. Stattdessen äußern sie oft Bedenken und Beschwerden. Wie sollten Kollegen und Vorgesetzte darauf reagieren? Von dpa


Mo., 14.01.2019

Umfrage Mehr Geld ist 2019 größtes Karriereziel der Deutschen

Für viele deutsche Berufstätige ist eine Gehaltsverbesserung das Top-Karriere-Ziel.

Auch im neuen Jahr haben sich viele Berufstätige Karriereziele gesetzt. Die meisten wollen eine Gehaltsverbesserung erreichen. Eine große Rolle spielen aber auch Anerkennung und eine selbstständige Zeiteinteilung. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Wenn der Traum platzt Portal zeigt Alternativen zur Wunschausbildung

Das Informationsportal «Berufenet» der Bundesagentur für Arbeit bietet eine Überischt zu allen Ausbildungsberufen.

Strikte Zugangsbedingungen oder mangelnde Angebote lassen die Traumausbildung manchmal in weite Ferne rücken. Das Informationsportal «Berufenet» bietet eine Übersicht zu anderen geeigneten Lehrstellen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Tipps für das Home Office Persönliche Treffen beim mobilen Arbeiten wichtig

Wer viel von zu Hause arbeitet, braucht auch Gelegenheiten, um sich mit den Kollegen persönlich auszutauschen.

Im Zuge der Digitalisierung verändern sich klassische Arbeitsmodelle. Das Home Office wird immer beliebter, lassen sich viele Arbeiten doch auch bequem daheim erledigen. Doch das bringt auch Probleme mit sich, wie ein Forscherteam nun klarstellt. Von dpa


Mi., 09.01.2019

Mehr als 40.000 «Bufdis» Bundesfreiwilligendienst bleibt bei jungen Menschen beliebt

Viele junge Menschen entscheiden sich für den Bundesfreiwilligendienst. Der Dienst dauert in der Regel ein Jahr und wird mit einem «Taschengeld» von maximal 390 Euro pro Monat vergütet.

Nach dem Wegfall des Zivildienstes wurde 2011 der Bundesfreiwilligendienst eingeführt. Für ein Taschengeld können sich die «Bufdis» so gesellschaftlich engagieren. Das Interesse daran ist ungebrochen. Von dpa


Di., 08.01.2019

Studie Frauen in deutschen Vorständen immer noch eine Seltenheit

Der Frauenanteil in deutschen Vorständen wächst nur langsam.

Deutschland steuert nach Einschätzung von Experten auf einen Arbeitskräftemangel zu. Das könnte mehr Frauen in Führungspositionen bringen, auch ohne Quote. Von dpa


Mo., 07.01.2019

Kostenübernahme Berufskleidung muss nicht immer der Arbeitgeber bezahlen

Manchmal müssen die Arbeitgeber die Berufskleidung selbst bezahlen. Dazu sind sie zum Beispiel dann verpflichtet, wenn der Arbeitsvertrag eine entsprechende Passage enthält.

Gerade in den handwerklichen Berufen tragen Mitarbeiter häufig ein einheitliches Outfit und meistens übernimmt der Arbeitgeber die Kosten. Doch es gibt Ausnahmefälle. Von dpa


Fr., 04.01.2019

Was will ich werden? Gärtner bleibt der beliebteste grüne Ausbildungsberuf

Gärtner ist das beliebteste Ausbildungsziel unter den landwirtschaftlichen Berufen. Auch der Beruf des Pferdewirts verzeichnet steigende Zahlen.

Immer an der frischen Luft und umgeben von Pflanzen. Der Beruf des Gärtners ist die beliebteste Ausbildung unter den landwirtschaftlichen Berufen. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) nennt genaue zahlen. Von dpa


Do., 03.01.2019

Kaffeebecher bis Rührstäbchen Unternehmen reduzieren Einweg-Plastik in Kantinen

Deutsche Unternehmen haben Einweg-Plastik in ihren Kantinen und Kaffeeküchen deutlich reduziert. Sie bieten zum Beispiel Mehrwegbecher an.

Viele große Firmen haben Kantinen, aber nicht immer essen die Mitarbeiter vor Ort. Mal wird ein Salat am Schreibtisch vertilgt, mal nur ein Kaffee mitgenommen. Oft entsteht dabei Plastikmüll. Doch was tun Unternehmen gegen die Müllberge? Von dpa


Mi., 02.01.2019

Tipp für den Arbeitsalltag Künstliche Fristen für mehr Produktivität setzen

Wer sich eigene Deadlines setzt, wird schneller mit seinen Aufgaben fertig.

Aufschieben, verzetteln, ablenken: Bei kleinen und größeren Aufgaben im Beruf kann es lohnenswert sein, sich eine künstliche Frist zu setzen. So fällt es einfacher, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Von dpa


Mo., 31.12.2018

Weniger klicken, mehr kreisen Wie Beschäftigte dem Mausarm vorbeugen

Eine einfach Auflage kann schon Wunder wirken und das mausgeplagte Handgelenk entlasten.

Stundenlanges Arbeiten am Computer kann zu Beschwerden in den Händen und Armen führen. Wie können Beschäftigte dem sogenannten Mausarm vorbeugen? Ein paar Tipps. Von dpa


Mo., 31.12.2018

Frage für einen Freund Wie wird man Kollegen los, die sich anfreunden wollen?

Mit einer freundlichen Notlüge lässt sich ein lästiger Kollege, der sich anfreunden möchte, abwimmeln.

Freundschaften unter Kollegen sind üblich. Aber was tun, wenn ein Kollege versucht, eine Freundschaft anzubahnen, aber man kann sich das so gar nicht vorstellen? Wie kommt man aus der Situation heraus, ohne das gute Arbeitsverhältnis zu gefährden? Von dpa


Fr., 28.12.2018

Arbeiten oder im Bett bleiben? Krankheit nicht als Schwäche sehen

Nicht auskurierte Erkrankungen machen weniger leistungsfähig und schaden der Gesundheit. Im Krankheitsfall soll die Krankschreibung deshalb auch zur Erholung genutzt werden.

Viele Arbeitnehmer plagt schnell das schlechte Gewissen und sie schleppen sich trotz nicht auskurierter Erkrankung zur Arbeit. Mediziner raten jedoch, dem Körper die Zeit zur Genesung zu geben, die er braucht. Von dpa


Do., 27.12.2018

Nicht im Affekt handeln Was tun, wenn der Kollege mehr verdient?

Wenn Kollegen bei gleicher Arbeit mehr verdienen, führt das häufig zu Frust bei dem Beschäftigten.

Gleiche Arbeit, gleiches Gehalt? - Beschäftigte, die weniger Lohn als ihre Kollegen erhalten fühlen sich oft ungerecht behandelt. Doch wie spricht man das sensible Thema am besten beim Chef an? Von dpa


Mi., 26.12.2018

Verarbeiten statt sichten So lässt sich die E-Mail-Flut im Job bewältigen

Volles Postfach: Viele Arbeitnehmer werden mit E-Mails überhäuft.

Um nicht dauernd einen riesigen Berg ungelesener E-Mails vor sich herzuschieben, sollten Berufstätige die Nachrichten systematisch abarbeiten. Sie haben dabei fünf Optionen. Von dpa


Mo., 24.12.2018

Grüner Wohlfühlfaktor Worauf im Büro mit Pflanzen zu achten ist

Grüner Wohlfühlfaktor: Worauf im Büro mit Pflanzen zu achten ist

Büros sind oft nicht sehr gemütlich, und Beschäftigte haben wenig Einfluss auf die Einrichtung des Arbeitsplatzes. Pflanzen können das Office dennoch verschönern, vorausgesetzt sie werden ordentlich gepflegt. Von dpa


Sa., 22.12.2018

Karriere Neue Chancen für Gründer & Start-Ups nicht nur aus dem Münsterland

Karriere: Neue Chancen für Gründer & Start-Ups nicht nur aus dem Münsterland

Gründer und Start-Ups haben häufig ein gemeinsames Problem, bei dem die Herkunft und der Standort völlig unerheblich sind: die Finanzen. Jedes junge Unternehmen kämpft in den ersten Monaten oder Jahren mit der Finanzierung des Betriebs, der Ausstattung des Unternehmens und natürlich auch mit der Finanzierung der benötigten Waren.


Fr., 21.12.2018

Lehre statt Studium? BA will zusätzliche Berufsberater in Schulen schicken

Mit rund 950 zusätzlichen Berufsberatern will die BA Oberstufen-Schüler besser bei der Berufswahl unterstützen.

Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind für junge Menschen so gut wie selten zuvor. Dennoch entscheiden sich viele gegen eine Lehrstelle. Die Bundesagentur für Arbeit will mit Hunderten neuen Berufsberatern neue Azubis gewinnen. Von dpa


Do., 20.12.2018

Beim Lernen und in der Praxis Digitale Tools können Azubis helfen

Ob beim Lernen oder Austesten - Auszubildende können dafür spezielle Software benutzen.

Auszubildende bekommen immer mehr technische Helfer. So steht für sie inzwischen spezielle Lern- und Übungssoftware bereit. Diese digitalen Tools können auch Freiraum schaffen, um sich individuell zu entfalten. Von dpa


Mi., 19.12.2018

Schutzkleidung Bei der Auswahl von Sicherheitsschuhen beraten lassen

Sicherheitsschuhe sollen nicht nur schützen. Auch der Tragekomfort ist wichtig.

In vielen Berufen sind Sicherheitsschuhe Pflicht. Eine Schutzkappe im vorderen Teil des Schuhs schützt die Zehen vor Verletzungen. Für den richtigen Sitz und angenehmen Komfort empfehlen Experten sich bei der Auswahl beraten zu lassen. Von dpa


Di., 18.12.2018

Förderprogramm geplant Ausbildung zum Erzieher könnte bald attraktiver werden

Eine bessere Bezahlung soll die Bewerberzahl für eine Erzieher-Ausbildung deutlich erhöhen.

Erst ein Kita-Gesetz mit klingendem Namen, jetzt der nächste Zug von Familienministerin Giffey: Mehr junge Leute sollen Erzieher werden. Kein einfaches Unterfangen in einem Beruf, in dem viele bisher sogar Schulgeld mitbringen müssen. Von dpa


Di., 18.12.2018

Tarifeinigung Tausende Azubis an Krankenhäusern bekommen erstmals Geld

Laut Verdi haben Auszubildende wie medizinisch-technische Assistentinnen oder Diätassistentinnen in Krankenhäusern bisher keine Vergütung erhalten. Ab dem 1. Januar ist damit Schluss.

Ausbildung im Krankenhaus - komplett ohne Vergütung. Das gibt es tausendfach in Deutschland. Betroffen sind meist junge Frauen. Doch zum Jahreswechsel ändert sich ihre Lage. Von dpa


Di., 18.12.2018

WEF-Studie So steht es in Deutschland um die Gleichberechtigung

Immer noch ergreifen Frauen seltener einen «Mint-Beruf» als Männer. Dadurch haben sie einen geringeren Anteil an dem wachsenden Wirtschaftsbereich.

2017 nahm die Kluft zwischen Männern und Frauen erstmals seit Jahren wieder zu. Dieser Trend bestätigt sich nicht. Grund zur Freude sieht das Weltwirtschaftsforum dennoch nicht. Von dpa


1 - 25 von 660 Beiträgen