Fr., 19.07.2019

Selbstsicher auftreten Wie setzt man Körpersprache bewusst ein?

Bei einem Vortrages sollten Redner in ihrer Präsentation mit einer guten Körpersprache unterstreichen.

Nicht jeder ist der geborene Redner. Doch einiges, was man für einen gelungenen Vortrag braucht, lässt sich lernen: zum Beispiel eine überzeugende Körpersprache. Wie geht das am besten? Von dpa

Fr., 19.07.2019

Karriere Journalistenschule bildet flexibel und online aus

Karriere: Journalistenschule bildet flexibel und online aus

Mit ihrem modularen Onlinestudium folgt eine Journalistenschule der Entwicklung, die eine zunehmend digital geprägte Gesellschaft prägt. Journalismus verteilt sich auf viele Darreichungsformen und Medien. Darstellung und Texte bewegen sich zwischen gedruckter und digitaler Welt. Online bewegt sich der Journalist in Ausbildung bereits im später mitprägenden Umfeld. Von Aschendorff Medien


Sonderveröffentlichung

Berufsbegleitend Studieren an der Universität Münster Master Nonprofit-Management and Governance

Berufsbegleitend Studieren an der Universität Münster: Master Nonprofit-Management and Governance

Zwei Menschen, zwei unterschiedliche Berufswege –Miriam Schwartz und Bernhold Möllenhoff sind Nonprofit-Profis mit viel Erfahrung. Dennoch kamen sie an einen Punkt, an dem sie sich weiterqualifizieren wollten und entschieden sich für den berufsbegleitenden Master „Nonprofit-Management and Governance“, den die Westfälische Wilhelms-Universität seit 2006 unter der Leitung von Prof. Dr.


Do., 18.07.2019

Berufscheck Was Lokführer leisten müssen und was sie verdienen

Wer Lokführer bei der Deutschen Bahn werden möchte, muss mental und physisch belastbar sein.

Lokführer zu werden, ist für viele ein Kindheitstraum. Dennoch mangelt es der Deutschen Bahn an geeigneten Bewerbern. Welche Fähigkeiten müssen Interessierte also mitbringen? Von dpa


Mi., 17.07.2019

Ab August Neue Ausbildungsordnung für Gebäudereiniger

Nachhaltigkeit und Digitalisierung: Diese zwei Themen spielen für die neue Ausbildungsordnung der Gebäudreiniger eine Rolle.

Im Zuge der Digitalisierung verändern sich viele Berufe. Das gilt auch für den Job des Gebäudereinigers. Eine neue Ausbildungsverordnung soll nun dafür sorgen, dass angehende Fachkräfte gut darauf vorbereitet werden. Von dpa


Di., 16.07.2019

Umzug für den Job So entscheiden sich Berufseinsteiger zwischen Stadt und Land

Arbeitsplätze auf dem Land sind oft nur schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Wer in den Beruf einsteigt und bereit ist, dafür umzuziehen, sollte seine Vorlieben und die eigene Mobilität berücksichtigen. Berufsberater geben Tipps. Von dpa


Mo., 15.07.2019

Arbeiten in der Redaktion Untypischer Nachwuchs im Journalismus gesucht

Viele Medienunternehmen wünschen sich mehr Vielfalt in den Redaktionen. Doch die Einstellungsverfahren sind oft nicht geeignet, um Nachwuchs aus den unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen zu rekrutieren.

Trotz Unsicherheiten in der Branche hat der Beruf des Journalisten noch lange nicht ausgedient. Viele Medienhäuser sind nach wie vor auf Ausschau nach jungen Talenten. Gute Chancen haben vor allem untypische Bewerber. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Wa-wi-wu In drei Schritten zur gelungenen Kommunikation

Wer die falsche Ansprache wählt, findet bei seinen Kollegen wenig Gehör. Mit der «Wa-wi-wu»-Regel klappt es besser.

Für Betriebe kann es fatale Folgen haben, wenn die Mitarbeiter aneinander vorbeireden. Auch das Arbeitsklima ist dann häufig stark belastet. Eine Buchstabenkombination hilft, die Kommunikation zu verbessern. Von dpa


Do., 11.07.2019

Auszeit vom Job Beim Sabbatical planen den Chef früh informieren

Wer eine längere Auszeit im Job plant, sollte frühzeitig mit seinem Chef darüber sprechen.

Wer eine längere Auszeit vom Job plant, muss dabei an vieles denken. Wie finanziert man beispielsweise die laufende Miete oder wer übernimmt die Versicherungskosten? Auf jeden Fall muss der Chef frühzeitig informiert werden. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Mit Erfahrung punkten Zu fit für den Ruhestand

Offensiv auftreten: Vorurteile gegenüber ihrem Alter sollten Bewerber 50 plus gleich in Eigeninitiative abarbeiten - bevor der Personaler danach fragt.

Mit dem Rentenalter muss das Berufsleben nicht zwangsweise vorbei sein. Wer sich noch fit für den Job fühlt, der kann sich mit der Frage auseinandersetzen, welche Möglichkeiten es für eine weitere Berufstätigkeit gibt. Von dpa


Di., 09.07.2019

Nachhaltig erholt sein Warum viele kurze Urlaube besser sind als ein langer

Das raten Experten für den Urlaub: besser häufiger kurz als einmal lang.

Richtig ausgedehnt Urlaub nehmen - das klingt gut, bringt aber nicht unbedingt mehr Erholung. Ein Experte erklärt, welche Auszeiten am effektivsten sind. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Urlaubsreise Arbeitslose müssen Urlaub vor Abreise genehmigen lassen

Wer arbeitslos ist und verreisen will, muss sich vorher eine Zustimmung der Agentur für Arbeit einholen.

Auch Arbeitslose dürfen Urlaub machen. Wichtig ist dabei nur, dass sie die Reise bei der Agentur für Arbeit anmelden und sich genehmigen lassen. Denn sie müssen grundsätzlich für das Jobcenter erreichbar sein. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Anleiten und motivieren Guter Start mit dem neuen Azubi: Was Ausbilder wissen müssen

Ausbilder sollten gegenüber Lehrlingen als Vorbild auftreten.

Ein guter Azubi ist für Betriebe eine große Hilfe. Und jeder Ausbilder kann dazu beitragen, dass sich die Lehrlinge von Beginn an wohlfühlen. Zum Beispiel, indem sie sich daran erinnern, wie motivierend Lob sein kann. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Umzug für Ausbildung Anspruch auf Ausbildungsbeihilfe prüfen

Wenn Azubis während ihrer Ausbildung nicht mehr bei den Eltern wohnen, haben sie unter Umständen Anspruch auf finanzielle Unterstützung von der Bundesagentur für Arbeit.

Viele Azubis wohnen im Elternhaus. Eine eigene Wohnung können sie sich oft nicht leisten. Doch was ist, wenn die Ausbildungsstätte fern vom Elternhaus liegt? Dann muss eine eigene Unterkunft her. In diesem Fall gibt es finanzielle Unterstützungsmodelle. Von dpa


Do., 04.07.2019

Gehaltsverhandlung Worauf kommt es beim Gehaltspoker an?

Neue Aufgaben im Job sind ein guter Anlass, nach einer Gehaltserhöhung zu fragen.

«Ich will mehr Geld!» Das allein reicht für die Gehaltsverhandlung noch nicht - ein paar Argumente sollten Arbeitnehmer schon mitbringen. Allerdings auch nicht zu viele, warnt eine Expertin. Von dpa


Do., 04.07.2019

Geld für die Uni In drei Schritten zum passenden Studienkredit

Studieren kostet Geld. Ein Studienkredit kann helfen, finanzielle Lücken zu schließen, sollte aber nur die letzte Option sein.

Studentinnen und Studenten brauchen zwar keinen Luxus, aber ohne etwas Geld zum Leben geht es natürlich nicht. Eine Möglichkeit zur Finanzierung der Uni-Zeit sind Studienkredite. Wie behält man unter den vielen Angeboten den Überblick? Von dpa


Mi., 03.07.2019

Fachkräftemangel Elektroniker gefragter als Pfleger und Programmierer

Fachkräftemangel: Elektroniker gefragter als Pfleger und Programmierer

Fachkräfte sind in Deutschland gefragter denn je. Laut Arbeitsmarktreport der Dekra besteht besonders in der Elektro-Branche enormer Bedarf. Von dpa


Mi., 03.07.2019

Andere Länder, andere Sitten Geschäftsleute müssen sich Zeitverständnis anpassen

Andere Länder, andere Sitten. Die deutsche Auffassung von Pünktlichkeit kommt nicht in allen Kulturen gut an. Darauf müssen sich Geschäftsleute einstellen.

Nicht überall auf der Welt wird Pünktlichkeit so penibel erwartet, wie in Deutschland. Darauf müssen sich Geschäftsleute einstellen, wenn sie mit verschiedenen Kulturen in Kontakt treten. Von dpa


Di., 02.07.2019

Aufschneider fliegen auf Bewerber müssen angebliche Stärken beweisen können

In Bewerbungen sollte man die eigenen Fähigkeiten ehrlich einschätzen.

In Bewerbungen sollte man ehrlich bleiben und nicht das Blaue vom Himmel versprechen. Wer seine Fähigkeiten zu hoch anpreist, könnte im Bewerbungsgespräch als Aufschneider entlarvt werden. Von dpa


Di., 02.07.2019

«Vielen Dank, aber nein danke» Wie Sie eine Beförderung richtig ablehnen

Wie sagt man dem Chef, dass man den aktuellen Job lieber behalten möchte?

Wenn man den eigenen Job liebt, der Chef jedoch plötzlich mit einer Beförderung lockt, fällt es vielen Arbeitnehmern schwer, nein zu sagen. Aber wie sagen ich das dem Vorgesetzten möglichst höflich? Von dpa


Mo., 01.07.2019

Nur nach Absprache Wann ist ein Hund im Büro erlaubt?

Wer seinen Hund mit ins Büro bringt, sollte das vorher mit Chef und Kollegen absprechen. Auch ein Rückzugsort für den Vierbeiner ist wichtig.

Wer seinen Hund regelmäßig mit ins Büro nehmen möchte, sollte vorab ein paar Dinge sicherstellen. Zum Beispiel ist es wichtig, dass der Chef und die Kollegen mitmachen. Außerdem sollte der Hund geeignet sein. Von dpa


Mo., 01.07.2019

Zeit effizienter nutzen Mit Aufgabenmatrix Konzentration im Job stärken

Mit Hilfe von Tageszielen können Arbeitnehmer besser einschätzen, welche Aufgaben wirklich wichtig sind.

Das kennt wahrscheinlich jeder: Anstatt sich einer wichtigen Aufgabe zu widmen, vergeudet man seine Arbeitszeit mit viel Unnötigem. Doch das muss nicht sein: eine Aufgabenmatrix kann helfen, die Zeit besser zu strukturieren. Von dpa


Fr., 28.06.2019

Kritik von Daternschützern Bundestag lockert Datenschutz für Kleinbetriebe

Nach einer Novellierung der Datenschutz-Vorgaben für Kleinunternehmen müssen Betriebe nun mindestens 20 Mitarbeiter habe, bevor sie einen Datenschutzbeauftragen benennen müssen.

Bisher mussten Betriebe mit einer Größe ab zehn Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten benennen. Dieses Gesetzt hat der Deutsche Bundestag jetzt geändert. Von dpa


Fr., 28.06.2019

Arzt im Urlaub Rechtzeitig um Folgekrankschreibung kümmern

Wenn der behandelnde Arzt im Urlaub ist, müssen Krankschreibungen durch dessen Vertretung erfolgen.

Wer Krankengeld empfängt, muss der Krankenkasse regelmäßig die neuesten Krankschreibungen nachweisen. Was ist, wenn der behandelnde Arzt in den Urlaub fährt? Von dpa


Do., 27.06.2019

Einheitliche Regeln Kabinett beschließt Ausbildungsreform für OP-Assistenten

Die Ausbildung für Anästhesie- und Operationstechnische Assistenten in Kliniken dauert laut Gesetzesentwurf drei Jahre.

Ab 2021 soll es deutschlandweit erstmals einheitliche Regeln in der Ausbildung von OP-Assistenten geben. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. Von dpa


1 - 25 von 821 Beiträgen