Fr., 21.09.2018

Gespräch mit dem Chef Wunsch nach mehr Lohn richtig verkaufen

Martin Wehrle ist Karriereberater und Buchautor.

Es gibt immer etwas zu meckern im Job. Doch mit dieser Grundeinstellung ändern Beschäftigte eher wenig. Es gilt, dem Chef einen Nutzen zu verkaufen. Wenn es ganz schlecht läuft, sollten sich Beschäftigte nicht selbst anlügen. Von dpa

Fr., 21.09.2018

Karriere Ausbildung in technischen Berufen - Perspektive für junge Menschen

Karriere: Ausbildung in technischen Berufen - Perspektive für junge Menschen

Junge Menschen, die einen technischen Beruf erlernen möchten, haben derzeit in allen Regionen Deutschlands eine sehr gute Perspektive. Viele Ausbildungsplätze sind auch nach Beginn des Ausbildungsjahres noch unbesetzt. Der Nachwuchs ist rar, weil die Berufe nicht so begehrt sind. Dafür profitieren Azubis, die sich für einen technischen Beruf entscheiden, von zahlreichen Vergünstigungen.


Do., 20.09.2018

Für das gute Gefühl im Job Sich selbst mal Komplimente machen

Eigene berufliche Erfolge würdigt man oft nicht genug. Das eigene Wohlbefinden kann jedoch gesteigert werden, wenn Aufmerksamkeit auf das Positive gelegt wird.

Zufriedene Mitarbeiter sind produktiver und kreativer. Dabei kann jeder Einzelne zu einer guten Grundstimmung am Arbeitsplatz beitragen - mit einem einfachen Mittel. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Umfrage Mittlere Generation wirtschaftlich top, politisch besorgt

Obwohl es den meisten wirtschaftlich so gut gehe wie nie, sei die «Generation Mitte» tief verunsichert, sagte Renate Köcher, die Chefin des Allensbach-Instituts.

Sorgen um den Arbeitsplatz sind für die meisten passé. Vielen geht es wirtschaftlich gut und sie sind auch für die Zukunft optimistisch. Doch eine Jahrzehnte alte Gleichung geht nicht mehr auf. Von dpa


Di., 18.09.2018

Kind statt Karriere Die Mehrheit aller Mütter arbeitet Teilzeit

Der Großteil der beschäftigten Mütter arbeitet in Teilzeit. Deutliche Unterschiede gibt es hier zwischen West- und Ostdeutschland.

Noch immer entscheidet ein Kind für die Mehrheit der Frauen in Deutschland über die berufliche Karriere. Mehr als zwei Drittel der beschäftigten Mütter mit minderjährigen Kindern arbeitet in Teilzeit. Von dpa


Di., 18.09.2018

Direkte Route wählen Was Fahrgemeinschaften zur Arbeit beachten sollten

Fahrgemeinschaften sollten größere Umwege vermeiden, um einzelne Personen abzuholen. Die Mitfahrer werden am besten auf der direkten Route eingesammelt.

Fahrgemeinschaften sparen nicht nur Pendlergeld, sie können auch die Straßen entlasten und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. KfZ-Haftpflicht und die Berufsgenossenschaften sichern die Insassen bei Unfällen ab. Von dpa


Mo., 17.09.2018

Digitalisierung Deutsche sind auf neue Jobs noch nicht vorbereitet

In Deutschland haben nach einer WEF-Studie nur 46 Prozent der Arbeitskräfte das Fachwissen für die Jobs der Zukunft. Diese Zukunft habe aber schon begonnen.

Automatisierung und künstliche Intelligenz krempeln die Arbeit völlig um. Aber viele Menschen sind für die Jobs der Zukunft noch nicht genügend qualifiziert, warnt das WEF. Dabei gibt es jede Menge Chancen im Arbeitsmarkt. Von dpa


Mo., 17.09.2018

Krankheit auskurieren Bakterien und Viren im Büro entfliehen

Um eine Krankheitswelle im Betrieb zu vermeiden, sollten Bakterien und Viren durch gezielte Reinigung entfernt werden.

Halsschmerzen, Husten und Schnupfen - Besonders in der kalten Jahreszeit häufen sich die Erkältungen. Um den Betrieb vor einer Krankheitswelle zu schützen, müssen vor allem hygienische Maßnahmen getroffen werden. Von dpa


Fr., 14.09.2018

Jobs im Wandel Warum sich auch Ältere weiterbilden sollten

Im Zuge der Digitalisierung sind viele Jobs im Wandel - auch Ältere müssen sich daher stets weiterbilden, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Auch erfahrene Beschäftigte können noch dazulernen. Und manchmal müssen sie es sogar, wenn sie in ihrem Job bestehen wollen. Das Geburtsdatum im Ausweis darf aus Expertensicht nicht als Ausrede herhalten. Von dpa


Fr., 14.09.2018

Tipps für Betroffene Diabetes-Patienten können nahezu alle Berufe ausüben

Die Diagnose Diabetes ist für die meisten Patienten nicht mit einer Einschränkung des Berufslebens verbunden.

Beruflich müssen sich an Diabetes erkrankte Menschen kaum einschränken. Auch wenn Kranke nicht verpflichtet sind, dem Arbeitgeber von dem Leiden zu berichten, ist es sinnvoll für Notfall-Situationen einige Kollegen einzuweihen. Von dpa


Do., 13.09.2018

Der kleine Unterschied Gleiche Chancen von Mädchen und Jungen an der Schule?

Viele Jugendliche sehen Mädchen im Sprachunterricht und Jungen im Sportunterricht bevorzugt. Das zeigt der ifo Bildungsbarometer.

Auf den ersten Blick sind die Schulen ein Vorbild für Gleichbehandlung der Geschlechter - anders als der Jobmarkt. Doch guckt man genauer hin, sieht die Sache schon anders aus. Von dpa


Do., 13.09.2018

Aus der Freizeitforschung Berufliche Auszeiten sind im Trend

Einfach mal für eine Weile raus aus dem Berufsalltag? Sabbaticals werden bei Arbneitnehmern in Deutschland beliebter.

Mit dem Auto durch Südamerika, den Jakobsweg gehen oder eine Weltreise machen - viele Menschen wünschen sich eine längere Pause vom Job. Damit liegen sie im Trend. Von dpa


Mi., 12.09.2018

Steuerfreier Zuschuss Wenn der Chef Sportkurs oder Fitnessstudio bezahlt

Ein Unternehmen kann ihren Mitarbeitern jährlich bis zu 500 Euro steuerfrei zum Lohn dazugeben, wenn sie für Fitness-Angebote ausgegeben werden.

Ob Rückenschule, Pilates oder Yoga - Unternehmen können mit einem kleinen Gehaltsplus ihren Mitarbeitern zu mehr Bewegung verhelfen, und zwar steuerfrei. Arbeitnehmer sollten bei Gehaltsverhandlungen nach solchen Förderungen fragen. Von dpa


Di., 11.09.2018

Aktuelle Studie Herkunft entscheidet oft über Bildungschancen

Schritt für Schritt ist Deutschlands Bildungssystem zuletzt besser geworden. Doch viele Jugendliche bleiben nach wie vor abgehängt.

Fortschritte bei frühkindlicher Bildung, exzellente Berufschancen durch höhere Abschlüsse - Deutschland steht bei der Bildung gut da. Aber viele bleiben auch abgehängt. Von dpa


Di., 11.09.2018

Umfrage Berufsorientierung an Schulen führt oft an die Uni

Schüler von weiterführenden Schulen werden bei der Berufsorientierung eher über Studienmöglichkeiten als über andere Ausbildungswege informiert. Das ergab eine Umfrage.

Unternehmen suchen oft händeringend Azubis - doch bei der Berufsorientierung an Schulen spielt eine Ausbildung oft eine untergeordnete Rolle. Von dpa


Mo., 10.09.2018

Neue Plattform Xing will Bewerbungs-Management beschleunigen

Xing stellt für Personaler eine Plattform bereit, die ihnen den direkten Zugang zu den mehr als 14 Millionen Mitgliedern des Xing-Netzwerks ermöglicht.

Über Xing sollen Personaler künftig nicht nur geeignete Mitarbeiter finden, sondern den gesamten Bewerbungsprozess verwalten können. Über eine integrierte Plattform erreichen sie die Mitglieder des Berufsnetzwerks nun direkt. Von dpa


Mo., 10.09.2018

Fit im Beruf Auch Bauarbeiter sollten in der Freizeit Sport treiben

Wer im Beruf seine Knie viel belastet, sollte in seiner Freizeit gelenkschonende Sportarten wie Schwimmen machen.

Einige Berufe bringen starke körperliche Belastungen mit sich. Sport in der Freizeit ist für Bauarbeiter und Co daher besonders wichtig - und zwar als Ausgleich. Was dabei zu beachten ist. Von dpa


Fr., 07.09.2018

Studienergebnis Viele Pflegekräfte fühlen sich gehetzt und ausgezehrt

46 Prozent der Beschäftigten in Pflegeberufen sagen in einer Studie, sie müssten oft Abstriche bei der Qualität ihrer Arbeit machen, um ihr Pensum zu schaffen.

Sieben von zehn Pflegekräften erwarten, dass sie ihren Job nicht bis zur Rente machen können. Viele fühlen sich völlig überlastet. Für bessere Arbeitsbedingungen soll ein Tarifvertrag sorgen. Von dpa


Fr., 07.09.2018

Tipp für Lehrlinge Mit Missgeschicken in der Ausbildung offen umgehen

Aus Fehlern können Lehrlinge konstruktiv lernen. Deswegen sollten sie offen mit ihren Missgeschicken umgehen.

Fehler gehören zu einer Ausbildung dazu. Experten raten Lehrlingen, sich lernbereit zu zeigen. Eines sollten Azubis aber auf keinen Fall machen. Von dpa


Fr., 07.09.2018

Mehr Hochschulabschlüsse Akademikerinnen-Anteil doppelt so hoch wie vor 30 Jahren

Frauen zwischen 30 und 34 Jahren haben doppelt so oft einen Hochschulabschluss wie die Generation ihrer Mütter.

Die Zahl der Akademiker in Deutschland wächst weiter - das bestätigen neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Gewinner sind auf den ersten Blick die Frauen. Doch so einfach ist das nicht. Von dpa


Do., 06.09.2018

Leben retten Ersthelfer im Betrieb müssen alle zwei Jahre zur Fortbildung

Eine Herzdruckmassage kann Leben retten: Sie hält bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes den Kreislauf in Gang.

Bei einem Unfall im Betrieb können ausgebildete Ersthelfer lebensrettende Maßnahmen ergreifen. Damit das Wissen der Ersthelfer auf dem neuesten Stand bleibt, steht ihnen eine regelmäßige Fortbildung zu. Von dpa


Mi., 05.09.2018

Sozialabgaben und Markenrechte Die häufigsten Fehler von Gründern

Die richtige Gesellschaftsform für ein Start-Up sei fast immer die GmbH, selten auch die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft oder die Aktiengesellschaft, so Rechtsanwalt Jan Schnedler.

Die Geschäftsidee steht, das Büro ist angemietet, es kann losgehen mit der eigenen Firma. Für die Formalitäten bleibt da im Start-up-Stress oft wenig Zeit. Das kann für Gründer aber böse Folgen haben. Von dpa


Di., 04.09.2018

Umfrage Beschäftigten-Wünsche an Job werden oft enttäuscht

Laut einer Umfrage ist es Arbeitnehmern am wichtigsten, dass sie sich am Arbeitsplatz wohlfühlen. Doch bei der Mehrheit der Befragten bleibt dies eine Wunschvorstellung.

Im Beruf kommt es für viele nicht allein aufs Geld an - auch eine angenehme Atmosphäre zählt eine Menge. Laut einer Studie klafft zwischen Anspruch und Wirklichkeit aber teils eine ziemliche Lücke. Von dpa


Di., 04.09.2018

Wissenschaftliche Untersuchung Unklare Einstellung zum Chef verschlechtert die Leistung

Wer seinen Chef mag, zeigt mehr Einsatz. Laut britischer Studien gilt dies auch bei einem schlechten Verhältnis zum Vorgesetzten. Eine unklare Haltung mindert hingegen die Leistung.

Manche Arbeitnehmer lieben ihren Chef, manche hassen ihn. Bei vielen ist es wohl eher irgendwas dazwischen. Britische Studien ergaben nun: solch gemischte Gefühle wirken sich nachteilig auf die Arbeitsleistung aus. Von dpa


Mo., 03.09.2018

Azubis im Stress Was eine Ausbildung für viele zur Belastung macht

Viele Azubis müssen regelmäßig Überstunden leisten. Oft erhalten sie dafür keinen Ausgleich. Das geht aus dem Ausbildungsreport 2018 hervor.

Gut 500.000 Jugendliche beginnen dieser Tage ihre Lehre. Der Deutsche Gewerkschaftsbund schlägt zum Start des Ausbildungsjahres Alarm: Viele Azubis klagen über teils große Belastungen. Von dpa


1 - 25 von 549 Beiträgen