Do., 04.10.2018

Umfrage Jeder fünfte Arbeitnehmer plant baldigen Jobwechsel

Weil das Gehalt oder die Arbeitszeiten nicht stimmen, würden viele Arbeitnehmer gern den Job wechseln. Das zeigt eine Umfrage im Auftrag der Personalberatung Avantgarde Experts.

Vollkommen zufrieden sind wohl die wenigsten Menschen mit ihrem Arbeitsplatz. Doch bei vielen Arbeitnehmern ist der Frust offenbar so groß, dass sie am liebsten einen neuen Job hätten. Darauf deutet eine Umfrage hin. Von dpa

Mi., 03.10.2018

Flexible Arbeitszeiten Wenige Firmen unterstützen bei der Pflege von Angehörigen

Den Beruf und die Pflege eines Angehörigen zeitlich miteinander zu vereinbaren ist nicht einfach.

Es ist ein Spagat, den immer mehr Beschäftigte leisten müssen: Arbeiten gehen und einen Angehörigen pflegen. Gut, wenn die Firma diese Herausforderung etwa mit flexiblen Arbeitszeiten erleichtert. Doch einer Umfrage zufolge gibt es hier noch Luft nach oben. Von dpa


Di., 02.10.2018

Aktiv bleiben Rentner können Erfahrungen aus Beruf ins Ehrenamt einbringen

Als Ehrenamtliche können Senioren ihre Kenntnisse aus dem Beruf nutzen.

Viele Senioren wollen ihre Zeit sinnvoll nutzen und ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Auch berufliche Kenntnisse können bei der Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit nützlich sein. Von dpa


Mo., 01.10.2018

Fit im Job Mit Meditation fitter und konzentrierter arbeiten

Wenn einem im Job die Kraft ausgeht, kann Meditation für neue Frische sorgen.

Gerade wenn es stressig wird, fällt es oft schwer, den Fokus auf die wichtigen Aufgaben zu lenken. Schnell kommt ein Gefühl der Überforderung auf. Mit Meditation lässt sich der Teufelskreis durchbrechen. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Herbstaufschwung Arbeitslosigkeit auf tiefsten Wert seit 1991

Die Bundesagentur für Arbeit meldet einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen. 2,256 Millionen waren im September auf der Suche nach einem Job - der niedrigste Wert seit 1991.

Die Sommerferien sind vorbei, der Arbeitsmarkt kommt wieder in Schwung. Die Zahl der Arbeitslosen sinkt so stark wie lange nicht. Doch trotz eines Jobs sind viele Menschen auf Hilfe angewiesen. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Keine Post-its! Warum sich Ordnung am Arbeitsplatz lohnt

To-do-Listen sind bei der Arbeit prinzipiell hilfreich. Als Klebezettel am Bildschirm werden sie aber zur Ablenkungsfalle.

Chaos ist schlecht für die Produktivität. Damit ist nicht nur Unordnung gemeint. Ablenkungen drohen in verschiedenen Formen - vom Klebezettel bis zur süßen Knabberei. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Wenn der Lohn nicht reicht Immer mehr Hartz IV für Menschen in Arbeit

Immer mehr Menschen müssen ihr Gehalt mit Hartz IV aufstocken.

Hunderttausende Menschen in Deutschland sind auf Grundsicherung angewiesen - obwohl sie arbeiten. Über die Jahre kommen so dreistellige Milliardensummen zusammen. Von dpa


Do., 27.09.2018

Erhöhtes Risiko Allergiker sollten bei der Jobwahl Haut-Belastung bedenken

Manche Backmittel können die Haut reizen. Allergiker sollten das bedenken, bevor sie sich für den Bäcker-Beruf entscheiden.

Backmittel, Pflanzensäfte, Zement oder Lacke: Eine Menge Stoffe reizen die Haut. Bei der Berufswahl spielen solche Gedanken eher selten eine Rolle. Sollten sie aber. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Studie Viele Kollegen erhöhen das Scheidungsrisiko

Je größer der Kollegenkreis, desto größer sind die Chancen, einen neuen Partner zu finden. Forscher von der Uni Stockholm nehmen daher ein höheres Scheidungsriskio an.

Dass es zwischen Kollegen funkt, ist nicht ungewöhnlich. Auch Verheiratete halten sich am Arbeitsplatz nicht immer zurück. Je mehr Kollegen zur Auswahl stehen, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Ehe in die Brüche geht, sagen Forscher aus Schweden. Von dpa


Di., 25.09.2018

Studie Geringqualifizierte und Arme bilden sich selten weiter

Laut Bertelsmann-Stiftung gehen die Ausgaben von Bund und Ländern für Weiterbildungsmaßnahmen seit Jahren deutlich zurück. Doch Ärmere könnten sich private Angebote nicht leisten.

Alle reden von lebenslangem Lernen. Dafür ist Weiterbildung wichtig. Von ihnen könnten vor allem Geringqualifizierte und Einkommensarme profitieren. Aber gerade sie nehmen selten teil. Von dpa


Mo., 24.09.2018

Statistisches Bundesamt Millionen Deutsche müssen mit Niedriglöhnen auskommen

Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass der Niedriglohnsektor in Deutschland sehr groß ist.

Am deutschen Arbeitsmarkt ist nicht alles Gold, was glänzt. Bei der Frage nach der Qualität der Arbeit kommen viele soziale Faktoren ins Spiel. Sorgen macht vor allem der große Niedriglohnsektor. Von dpa


Mo., 24.09.2018

«Fakultät 73» Volkswagen will Software-Entwickler ab 2019 selbst ausbilden

VW startet ein eigenes Qualifizierungsprogramm für IT-Experten.

Alle beklagen den Fachkräftemangel, gleichzeitig brauchen auch die Autobauer im digitalen Wandel der Branche immer mehr Software-Experten. Was also tun? Volkswagen nimmt die Ausbildung einfach selbst in die Hand. Von dpa


Mo., 24.09.2018

Fit im Job Superman-Position hilft bei Rückenproblemen im Büro

Wer zu lange am Schreibtisch gesessen hat, bekommt schnell Schmerzen im Nacken und Rücken - mit Dehn- und Lockerungsübungen lassen sich die Beschwerden mildern.

Wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, bekommt dies schnell im Rücken zu spüren. Denn eine unveränderte Sitzposition verursacht Muskelverspannungen. Diese Übungen verschaffen Linderung: Von dpa


Fr., 21.09.2018

Gespräch mit dem Chef Wunsch nach mehr Lohn richtig verkaufen

Martin Wehrle ist Karriereberater und Buchautor.

Es gibt immer etwas zu meckern im Job. Doch mit dieser Grundeinstellung ändern Beschäftigte eher wenig. Es gilt, dem Chef einen Nutzen zu verkaufen. Wenn es ganz schlecht läuft, sollten sich Beschäftigte nicht selbst anlügen. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Karriere Ausbildung in technischen Berufen - Perspektive für junge Menschen

Karriere: Ausbildung in technischen Berufen - Perspektive für junge Menschen

Junge Menschen, die einen technischen Beruf erlernen möchten, haben derzeit in allen Regionen Deutschlands eine sehr gute Perspektive. Viele Ausbildungsplätze sind auch nach Beginn des Ausbildungsjahres noch unbesetzt. Der Nachwuchs ist rar, weil die Berufe nicht so begehrt sind. Dafür profitieren Azubis, die sich für einen technischen Beruf entscheiden, von zahlreichen Vergünstigungen.


Do., 20.09.2018

Für das gute Gefühl im Job Sich selbst mal Komplimente machen

Eigene berufliche Erfolge würdigt man oft nicht genug. Das eigene Wohlbefinden kann jedoch gesteigert werden, wenn Aufmerksamkeit auf das Positive gelegt wird.

Zufriedene Mitarbeiter sind produktiver und kreativer. Dabei kann jeder Einzelne zu einer guten Grundstimmung am Arbeitsplatz beitragen - mit einem einfachen Mittel. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Umfrage Mittlere Generation wirtschaftlich top, politisch besorgt

Obwohl es den meisten wirtschaftlich so gut gehe wie nie, sei die «Generation Mitte» tief verunsichert, sagte Renate Köcher, die Chefin des Allensbach-Instituts.

Sorgen um den Arbeitsplatz sind für die meisten passé. Vielen geht es wirtschaftlich gut und sie sind auch für die Zukunft optimistisch. Doch eine Jahrzehnte alte Gleichung geht nicht mehr auf. Von dpa


Di., 18.09.2018

Kind statt Karriere Die Mehrheit aller Mütter arbeitet Teilzeit

Der Großteil der beschäftigten Mütter arbeitet in Teilzeit. Deutliche Unterschiede gibt es hier zwischen West- und Ostdeutschland.

Noch immer entscheidet ein Kind für die Mehrheit der Frauen in Deutschland über die berufliche Karriere. Mehr als zwei Drittel der beschäftigten Mütter mit minderjährigen Kindern arbeitet in Teilzeit. Von dpa


Di., 18.09.2018

Direkte Route wählen Was Fahrgemeinschaften zur Arbeit beachten sollten

Fahrgemeinschaften sollten größere Umwege vermeiden, um einzelne Personen abzuholen. Die Mitfahrer werden am besten auf der direkten Route eingesammelt.

Fahrgemeinschaften sparen nicht nur Pendlergeld, sie können auch die Straßen entlasten und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. KfZ-Haftpflicht und die Berufsgenossenschaften sichern die Insassen bei Unfällen ab. Von dpa


Mo., 17.09.2018

Digitalisierung Deutsche sind auf neue Jobs noch nicht vorbereitet

In Deutschland haben nach einer WEF-Studie nur 46 Prozent der Arbeitskräfte das Fachwissen für die Jobs der Zukunft. Diese Zukunft habe aber schon begonnen.

Automatisierung und künstliche Intelligenz krempeln die Arbeit völlig um. Aber viele Menschen sind für die Jobs der Zukunft noch nicht genügend qualifiziert, warnt das WEF. Dabei gibt es jede Menge Chancen im Arbeitsmarkt. Von dpa


Mo., 17.09.2018

Krankheit auskurieren Bakterien und Viren im Büro entfliehen

Um eine Krankheitswelle im Betrieb zu vermeiden, sollten Bakterien und Viren durch gezielte Reinigung entfernt werden.

Halsschmerzen, Husten und Schnupfen - Besonders in der kalten Jahreszeit häufen sich die Erkältungen. Um den Betrieb vor einer Krankheitswelle zu schützen, müssen vor allem hygienische Maßnahmen getroffen werden. Von dpa


Fr., 14.09.2018

Jobs im Wandel Warum sich auch Ältere weiterbilden sollten

Im Zuge der Digitalisierung sind viele Jobs im Wandel - auch Ältere müssen sich daher stets weiterbilden, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Auch erfahrene Beschäftigte können noch dazulernen. Und manchmal müssen sie es sogar, wenn sie in ihrem Job bestehen wollen. Das Geburtsdatum im Ausweis darf aus Expertensicht nicht als Ausrede herhalten. Von dpa


Fr., 14.09.2018

Tipps für Betroffene Diabetes-Patienten können nahezu alle Berufe ausüben

Die Diagnose Diabetes ist für die meisten Patienten nicht mit einer Einschränkung des Berufslebens verbunden.

Beruflich müssen sich an Diabetes erkrankte Menschen kaum einschränken. Auch wenn Kranke nicht verpflichtet sind, dem Arbeitgeber von dem Leiden zu berichten, ist es sinnvoll für Notfall-Situationen einige Kollegen einzuweihen. Von dpa


Do., 13.09.2018

Der kleine Unterschied Gleiche Chancen von Mädchen und Jungen an der Schule?

Viele Jugendliche sehen Mädchen im Sprachunterricht und Jungen im Sportunterricht bevorzugt. Das zeigt der ifo Bildungsbarometer.

Auf den ersten Blick sind die Schulen ein Vorbild für Gleichbehandlung der Geschlechter - anders als der Jobmarkt. Doch guckt man genauer hin, sieht die Sache schon anders aus. Von dpa


Do., 13.09.2018

Aus der Freizeitforschung Berufliche Auszeiten sind im Trend

Einfach mal für eine Weile raus aus dem Berufsalltag? Sabbaticals werden bei Arbneitnehmern in Deutschland beliebter.

Mit dem Auto durch Südamerika, den Jakobsweg gehen oder eine Weltreise machen - viele Menschen wünschen sich eine längere Pause vom Job. Damit liegen sie im Trend. Von dpa


101 - 125 von 662 Beiträgen