Di., 17.04.2018

Karriere-Coach im Interview Jobwechsel nach Elternzeit: So gelingt die Neuorientierung

Ein Baby kann den Blick auf den Job verändern. Viele wünschen sich dann einen beruflichen Tapetenwechsel.

Raus aus dem Job, rein in die Kinderbetreuung: Für Berufstätige ist die Elternzeit nicht nur deshalb ein Schnitt. Viele wollen anschließend auch nicht mehr zurück in die alte Arbeit. Für den Neustart brauchen sie einen Plan. Von dpa

Mo., 16.04.2018

Fit im Job Zwiebel-Prinzip hilft gegen Temperaturstreit im Büro

Jeder Mensch hat ein unterschiedliches Temperaturempfinden. Es ist fast unmöglich, es im Büro jedem Recht zu machen. Man selbst kann mit dem Zwiebel-Prinzip Abhilfe schaffen.

Trockene und überheizte Büroluft mag keiner. Doch sobald das Fenster zum Lüften geöffnet wird, gibt's gleich einen, dem es zieht. Es ist eben schwer, es jedem Recht zu machen - das gilt besonders am Arbeitsplatz. Das Zwiebel-Prinzip kann eine Lösung sein. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Der Kaufmann von morgen Bayern führt neuen Ausbildungsberuf ein

Acht Berufsschulen in Bayern bieten bald eine Ausbildung zum Online-Einzelhändler an.

Ob Kleider oder Lebensmittel: Immer mehr Menschen erledigen ihre Einkäufe über das Internet. Das verändert nicht nur den Beruf des Einzelhändlers - sondern sorgt nun auch für eine neue Ausbildung im Freistaat. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Vorsorge treffen Hygiene ist bei Arbeit mit Blei besonders wichtig

Blei ist ein giftiges Schwermetall. Arbeitnehmer, die Umgang mit dem Metall haben, sollten nicht am Arbeitsplatz essen oder trinken.

Heute gibt es nur noch wenige Arbeitnehmer, die direkt mit Blei in Kontakt kommen. Weil der Umgang mit dem Schwermetall die Gesundheit belastet, sind strenge Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Dazu zählt neben der Schutzkleidung auch Hygiene am Arbeitsplatz. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Planung ist alles Studium von Anfang an durchorganisieren und Freiräume lassen

Auf Erstsemester kommen zum Studienbeginn viele Dinge wie Prüfungsordnung, Bafög oder Praktika zu.

Der Wechsel von der Schule zur Uni stellt für viele Menschen einen großen Sprung dar. Erstsemester müssen sich an zahlreiche Umstellungen gewöhnen. Daher sind feste Abläufe und gute Strukturen elementar. Von dpa


Do., 12.04.2018

Untersuchung Kaum Stellen für Arbeit im Homeoffice

In Deutschland sind die Möglichkeiten gering, eine Stelle im Homeoffice zu finden. Die meisten gibt es jedoch in Düsseldorf.

Eine gesunde Work-Life-Balance ist für viele Menschen wichtig. Deswegen suchen sie nach Stellenangeboten für Arbeit im Homeoffice. Die Chancen sind recht gering, am größten aber in einer westdeutschen Stadt. Von dpa


Do., 12.04.2018

Drei-Schritt-Methode Bei sexueller Belästigung in der Pflege sofort reagieren

Auch in eine Pflegeeinrichtung kann es zu einer sexuellen Belästigung kommen.

In einer Pflegeeinrichtung kommt es automatisch zu vielen Berührungen. Manche von diesen können jedoch unter Umständen Grenzen überschreiten. Um einer sexuellen Belästigung entgegenzutreten, sollten Betroffene ihr Gegenüber direkt konfrontieren. Von dpa


Mi., 11.04.2018

Meldung bei der Krankenkasse Um Krankengeld müssen sich Arbeitnehmer kümmern

Auch wenn man im Bett liegt: Arbeitnehmer müssen dafür sorgen, dass der gelbe Schein bei der Krankenkasse ankommt.

Um Krankengeld zu erhalten, muss der Arbeitnehmer aktiv werden. Die Arbeitsunfähigkeit muss rechtzeitig der Krankenkasse gemeldet werden, sonst besteht kein Anspruch auf Zahlung. Von dpa


Di., 10.04.2018

Studie Erfolg digitaler Transformation ist Frage der Kultur

In vielen Unternehmen ist die Digitalisierung bereits weit fortgeschritten. Doch der kulturelle Änderungsprozess hinkt oft hinterher. So lautet das Fazit einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Studie.

Die digitale Transformation verspricht Unternehmen wie Mitarbeitern große Chancen, schürt aber auch Ängste. Doch erfolgreich wird sie nur sein können, wenn sie mit einer Veränderung der Unternehmenskultur einhergeht. Das zumindest legen die Ergebnisse einer Studie nahe. Von dpa


Di., 10.04.2018

Uneinheitlich geregelt Fast jedes Gesetz zählt Mitarbeiter anders

Einige Gesetze nehmen Bezug auf die Mitarbeiterzahl eines Unternehmens. Wer als Mitarbeiter angesehen wird, ist jedoch nicht einheitlich geregelt.

Angestellte, Selbstständige, Auszubildende: In einem Unternehmen gibt es meist verschiedene Beschäftigungsverhältnisse. Daher ist es manchmal schwierig die Mitarbeiterzahl zu bestimmen. Diese spielt bei den Arbeitnehmerrechten jedoch eine besondere Rolle. Von dpa


Mo., 09.04.2018

Frage für einen Freund Muss ich Ideenklau im Job beichten?

Ein Ideenklau im Job kommt meist nicht gut an.

Eine Idee am Arbeitsplatz für sich selbst beanspruchen, obwohl sie von einem anderen Mitarbeiter ist, kann zu Unmut unter den Kollegen führen. Aber sind Arbeitnehmer verpflichtet, den Ideenklau öffentlich einzugestehen? Von dpa


Mo., 09.04.2018

Fit im Job Schon Bürolärm kann krank machen

Mit Musik auf den Ohren lässt sich der Lärm im Großraumbüro überdecken.

Lärm wird von Menschen immer subjektiv wahrgenommen. Besonders am Arbeitsplatz kann die Lautstärke zu einem negativen Faktor werden. Lärmempfindliche Arbeitnehmer sollten daher vorsorgen. Aber auch Arbeitgeber können Maßnahmen treffen. Von dpa


Fr., 06.04.2018

Vielfalt und Klischees Job-Diskriminierung: «Stolze» Arbeitgeber schwer zu finden

Nicht nur Fahnen schwenken, sondern auch im Betrieb Flagge zeigen: Arbeitnehmer können oft nur schwer erkennen, welche Unternehmen wirklich aktiv gegen Diskriminierung kämpfen.

Hier ein uralter Schwulenwitz, da ein blöder Spruch über Frauen: In vielen Jobs ist das noch immer trauriger Alltag, auch wenn sich die Unternehmen offen und vielfältig geben. Für Bewerber ist es schwer, Theorie und Praxis zu trennen. Oft hilft nur nachzufragen. Von dpa


Do., 05.04.2018

Konflikte am Arbeitsplatz E-Mail-Tretminen im persönlichen Gespräch entschärfen

Am Arbeitsplatz kann es vorkommen, dass Arbeitnehmer die eine oder andere unsachliche Mail bekommen. Fotos: Franziska Gabbert

Kritische Worte in einer Mail können Kollegen unter Umständen falsch verstehen. Daher ist es sinnvoll, nicht mit einem ähnlichen Wortlaut per Mail zu antworten, sondern lieber das persönliche Gespräch zu suchen. Von dpa


Do., 05.04.2018

Kein Ponyhof So sieht der Alltag bei der Polizei-Reiterstaffel aus

Polizistinnen zu Pferd - und nicht nur Reiterinnen in Uniform: Wer bei der Reiterstaffel der Polizei arbeitet, hat zwar auch repräsentative Aufgaben, ist vorrangig aber weiter Polizeibeamter.

Beamte mit Pferd sind nicht bloß Reiter in Uniform. Darauf legt die Polizei wert. Polizeireiter sind Deeskalations-Spezialisten, stellen aber auch Anzeigen aus und nehmen Unfälle auf, wenn es sein muss. Dabei setzen sie die Talente ihrer Dienstpartner geschickt ein. Von dpa


Di., 03.04.2018

Gepflogenheiten im Job Mündliche Krankmeldung reicht oft

Am besten rufen Mitarbeiter an. Dann können sie sicher sein, dass die Krankmeldung angekommen ist.

Wer krank ist, muss sich auf Arbeit abmelden. Das ist klar. Wie Mitarbeiter das tun, ist grundsätzlich egal. Sie sollten aber daran denken, dass sie das Übermittlungsrisiko tragen. Von dpa


Mo., 02.04.2018

Fit im Job Bei Bildschirmarbeit den Augen viele kleine Pausen gönnen

Wer im Beruf viel vor dem Monitor sitzt, sollte seinen Augen hin und wieder eine Pause gönnen.

Heutzutage arbeiten sehr viele Menschen vor einem Bildschirm. Den Augen tut das nicht unbedingt gut. Deswegen empfehlen sich regelmäßige Pausen - am besten in der Nähe von Pflanzeninseln. Von dpa


Do., 29.03.2018

Studie Offene Stellen im Handwerk bleiben lange unbesetzt

Beim Beruf des Automobilkaufmanns ist die Anzahl neuer Stellen enorm gestiegen.

Winzer, Brauer, Automobilkaufleute oder Kürschner: Diese Fachleute sind gesucht. Doch für Betriebe ist es oft schwer, die Stellen zu besetzen. Das zeigt nun auch eine Studie. Von dpa


Mi., 28.03.2018

Gut zu wissen Urteil stärkt Kündigungsschutz für Leiharbeiter

Ein Gericht urteilte im Falle eines Kündigungsschutzes für Leiharbeiter.

Leih- oder Zeitarbeiter arbeiten teils Seite an Seite mit regulären Arbeitnehmern, haben aber nicht immer die gleichen Rechte. Rechtlos sind sie aber nicht - auch wenn der Arbeitgeber versucht, zum Beispiel ihren Kündigungsschutz durch Tricks zu umgehen. Von dpa


Di., 27.03.2018

Gefühl der Kontrolle Freiberufler brauchen ein stabiles Umfeld

Einige Tage in der Woche im Homeoffice arbeiten? Für viele Arbeitnehmer gehört dies schon zum Arbeitsalltag.

Arbeitnehmer im Homeoffice oder freiberuflich Tätige können ihre Arbeitszeit in der Regel flexibel einteilen. Feste Abläufe und ein Arbeitsplatz ohne störende Ablenkungen steigern die Produktivität vieler Freelancer. Von dpa


Mo., 26.03.2018

Studie Arbeitgeber suchen Teamplayer und Verantwortungsbewusste

Soft Skills werden von immer mehr Arbeitgebern auf dem deutschen Arbeitsmarkt vorausgesetzt.

Ausgeprägte soziale Kompetenzen, auch Soft Skills genannt, werden neben klassischen Berufsanforderungen wie Bildung und Berufserfahrung in der Arbeitswelt immer wichtiger. Ein eigenständiges, verantwortungsvolles Auftreten wird in vielen Stellenanzeigen gefordert. Von dpa


Fr., 23.03.2018

Keine Panik Trotz schlechtem Abitur zum Traumstudium - so geht's

Um einen Studienplatz zu bekommen, sollten sich Abiturienten mit schlechten Noten bei mehreren Hochschulen bewerben.

Der Abiturschnitt ist schlecht? Dann kann sich die Suche nach dem Traumstudium schwierig gestalten. Doch schlechte Noten sind kein Grund zum Verzweifeln. Es gibt viele Möglichkeiten, einen Studienplatz im Wunschfach zu ergattern. Von dpa


Fr., 23.03.2018

Hilfreiches Verfahren Neuer Kompetenztest für Arbeitssuchende ohne Ausbildung

Arbeitsagenturen und Jobcenter bieten künftig bundesweit den kostenlosen Test «Myskills» an. Mit ihm lassen sich die Kompetenzen innerhalb ganz bestimmter Berufe ermitteln.

Berufserfahrung, aber kein Ausbildungsabschluss: Bei Bewerbungen stellt diese Ausgangssituation ein Problem dar. Nun wollen die Arbeitsagenturen den Betroffenen mit einem neuen Verfahren helfen. Von dpa


Do., 22.03.2018

Erfolgreich im Beruf Informatiker brauchen hohe interkulturelle Kompetenz

In ihrem Beruf kommen Informatiker oft mit Menschen aus anderen Ländern in Kontakt. Interkulturelle Kompetenz ist für sie daher besonders wichtig.

Informatiker arbeiten oft in einem internationalen Umfeld. Deswegen wirkt es sich positiv auf ihren Berufsalltag aus, wenn sie mit anderen Kulturen umgehen können. Von dpa


226 - 250 von 609 Beiträgen