Fr., 05.01.2018

Gute Wünsche «Frohes Neues» geht auch nach zwei Wochen noch

Coach und Etikette-Expertin Elisabeth Bonneau rät: Arbeitskollegen sollten sich ein frohes Neues auch zwei Wochen nach dem 1. Januar wünshen - "immer dann, wenn man jemanden zum ersten Mal seit den Feiertagen trifft".

In den ersten Tagen im Januar wünschen sich Kollegen ein frohes neues Jahr. Sollten sie die Wünsche aber auch dann verteilen, wenn sie sich erst nach wenigen Wochen zum ersten Mal sehen? Eine Kommunikationstrainerin klärt auf. Von dpa

Mi., 03.01.2018

Arbeitsplatz einrichten Bei Bildschirmarbeit auf genug Platz vor der Tastatur achten

Arbeitsplatz einrichten: Bei Bildschirmarbeit auf genug Platz vor der Tastatur achten

Viele sitzen in ihrem Arbeitsalltag am PC. Die monotone Körperhaltung verursacht häufig Verspannungen und Kopfschmerzen. Mit einem gut eingerichteten Büroarbeitsplatz ist da schon viel gewonnen. Von dpa


Di., 02.01.2018

Arbeiten im Ausland Europapass: Job-Erklärungen in Englisch und Französisch

Arbeiten im Ausland: Europapass: Job-Erklärungen in Englisch und Französisch

Sich im Ausland zu bewerben, erfordert meist weitreichende Sprachkenntnisse. Wem diese jedoch fehlen, der bekommt Hilfe vom Bundesinstitut für Berufsbildung. Auf seiner Webseite stehen Übersetzungen zum Download bereit. Von dpa


Mo., 01.01.2018

Warm einpacken Arbeit draußen: Zwiebelprinzip gegen die Kälte

Im Winter fallen die Temperaturen oft in den Minusbereich. Für die Arbeit draußen sollte man sich mit vielen Bekleidungsschichten anziehen.

Arbeitnehmer, die hauptsächlich im Freien arbeiten, sollten grade in den kalten Jahreszeiten ein ausreichend warmes Outfit tragen. Experten raten zu vielen Bekleidungsschichten und Wechselkleidung. Von dpa


Fr., 29.12.2017

Hart, aber fair Negatives Feedback mit eigener Erfahrung verknüpfen

Wer einen anderen Mitarbeiter mit Kritik konfrontiert, tut dies am besten mit einem Beispiel aus dem den eigenen Berufsleben. 

Jeder macht mal Fehler im Job. Und in bestimmten Situationen muss auch darüber gesprochen werden. Wer Kritik an einem Kollegen üben möchte, sollte dabei jedoch behutsam vorgehen. Von dpa


Do., 28.12.2017

Vorschrift Arbeitgeber muss für ausreichend Tageslicht sorgen

In einer Lagerhalle sind Oberlichter und Fenster baulich nicht immer möglich. Der Arbeitgeber muss dann aber für genügend künstliches Licht sorgen.

Licht ist für Arbeitnehmer sehr wichtig. Deswegen sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, Arbeitsplätze mit Fenstern oder Oberlichtern zu schaffen. In manchen Berufsfeldern lässt sich das nicht so einfach bewerkstelligen - doch dann sind andere Maßnahmen notwendig. Von dpa


Mi., 27.12.2017

Autonomie im Job Führungskräfte sind nicht freier als ihre Mitarbeiter

Aus einer aktuellen Studie geht hervor, dass Führungskräfte sich oft nicht freier fühlen als ihre Mitarbeiter.

Als Chef ist man unabhängiger? Wer das glaubt, der irrt. Eine aktuelle psychologische Studie zeigt andere Ergebnisse. Ein Grund: die Dynamik der modernen Arbeitswelt. Von dpa


Di., 26.12.2017

Start-Ups Neue staatliche Plattform soll Gründer besser unterstützen

Im internationalen Vergleich hinkt Deuschland bei den Gründungen von Start-Ups hinterher.

Im weltweiten Vergleich mit anderen Industrieländern schneidet Deutschland bezüglich der Themen Digitalisierung und Start-Up-Gründungen eher mittelmäßig ab. Eine neue staatliche Initiative will nun junge Firmen unterstützen und Gründungen vorantreiben. Von dpa


Fr., 22.12.2017

Von wegen ruhige Festtage Drei Viertel sind über Weihnachten für Kollegen erreichbar

Viele Arbeitnehmer sind auch über die Weihnachtsfeiertage für ihre Chefs erreichbar.

Bei vielen Berufstätigen kehrt auch an Weihnachten keine Ruhe ein: Schnell mal aufs Handy oder in die E-Mails geschaut, ob sich nicht eventuell der Chef gemeldet hat. Aber müssen Arbeitnehmer und rund um die Uhr erreichbar sein? Von dpa


Do., 21.12.2017

Arbeitszeiten Flexibilität ist entscheidend für Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten statt Stechuhr: Viele Arbeitnehmer wünschen sich Gleitzeit und Homeoffice.

Der Leistungsdruck ist in der Gesellschaft gestiegen. Deswegen gewinnt die Frage an Bedeutung, wie sich Beruf und Privatleben gut miteinander vereinbaren lassen. Einige Antworten darauf liefert eine neue Studie. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Umfrage Viele Berufstätige sind gedanklich schon im Weihnachtsurlaub

Viele Arbeitnehmer können die Weihnachtsfeiertage kaum abwarten. Zehn Prozent schalten sogar schon am 1. Dezember ab.

Gegen Ende des Jahres geht so manchem Arbeitnehmer die Luft aus. Glücklicherweise geben die Feiertage rund um Weihnachten die Möglichkeit, sich auszuruhen. Viele schalten jedoch schon früher ab - einige sogar sehr früh. Von dpa


Mo., 18.12.2017

Überweisung ins Ausland «Chef-Masche»: BKA warnt vor Firmenbetrügern

Mit einer «Chef-Masche» wollen Betrüger Angestellte von Firmen dazu bringen, hohe Geldbeträge ins Ausland zu überweisen.

Mit einer Art «Enkeltrick de luxe» schaffen es Betrüger immer wieder, Firmen um hohe Geldbeträge zu bringen. Dabei geben sie sich als Chefs aus und lassen Angestellte in die Falle tappen. Aber das Bundeskriminalamt hält dagegen - mit Unterstützung aus Israel. Von dpa


Mo., 18.12.2017

Job und Privatleben trennen Porsche-Betriebsratschef: Dienstmails nur in der Arbeitszeit

Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück fordert, dass Mitarbeiter in ihrer Freizeit keine dienstlichen E-Mails erhalten sollen.

Nach Feierabend geht für viele Beschäftigten die Arbeit irgendwie weiter - dienstliche Mails werden auch spät am Abend noch beantwortet. Schluss damit, fordert ein Arbeitnehmervertreter. Von dpa


Mo., 18.12.2017

Bertelsmann-Studie Ausbildung: Wenig Chancen für Hauptschüler und Ausländer

Hauptschüler und Jugendliche ohne deutschen Pass haben es bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz besonders schwer.

Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind für viele junge Menschen ohne Abitur in Deutschland deutlich schlechter. Besonders schwer haben es laut einer Bertelsmann-Studie aber ausländische Jugendliche ohne deutsche Staatsbürgerschaft. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Balance halten Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen

Laut Arbeitsvertrag müssen nur die wenigsten Arbeitnehmer nach 23:00 Uhr erreichbar sein. Wer dennoch in Bereitschaft bleibt, schwächt sein Wohlbefinden.

Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet der Produktivität. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Tipps und Tricks Elternzeit kann Urlaubsanspruch senken - Mutterschutz nicht

Wer in den Mutterschutz geht, behält seinen vollen Urlaubsanspruch.

Der Mutterschutz bringt einige Vorteile mit sich. Für Arbeitnehmerinnen kommt er vor allem beim Urlaubsanspruch zum Tragen. Anders verhält es sich bei der Elternzeit, in der es Einschränkungen geben kann. Von dpa


Do., 14.12.2017

Stellenangebote Neue Jobs entstehen vor allem im Süden

In Süddeutschland wird es laut Umfrage des Personaldienstleisters Manpower einen starken Zuwachs an neuen Stellen geben.

Im nächsten Jahr steigen die Chancen auf eine neue Stelle. Vor allem in Süddeutschland wollen viele Unternehmen neue Arbeitsplätze schaffen. Nicht so gut sehen die Aussichten in einer anderen Region aus. Von dpa


Mi., 13.12.2017

Tipp für Nachwuchskräfte Wenn das eigene Potenzial im Job stressig wird

Leistungsdruck am Arbeitsplatz kann anspornend wirken, zu viel Stress behindert aber den Erfolg.

Ehrgeiz und ein gesundes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sind für Nachwuchskräfte unverzichtbar, um die Karriereleiter aufzusteigen. Zu viel Erwartungsdruck kann allerdings auch zu einem Leistungsabfall führen. Von dpa


Di., 12.12.2017

Psychosomatische Beschwerden Führungskräfte gehen öfter an ihre Leistungsgrenze

Psychosomatische Beschwerden: Führungskräfte gehen öfter an ihre Leistungsgrenze

Führungskräfte leiden unter Stress im Job genauso, wie andere Arbeitnehmer - sogar oft mehr, wie eine Untersuchung zeigt. Denn oftmals wird erwartet, dass sie mehr als andere leisten und über ihre eigenen Grenzen hinaus gehen. Von dpa


Mo., 11.12.2017

Quelle für Ideen Chaos auf dem Schreibtisch fördert die Kreativität

Hinderlich oder förderlich? Durcheinander auf dem Schreibtisch muss keineswegs schlecht für die Arbeit sein.

Speisen, Getränke, Notizzettel und Nippes - bei manchem häufen sich auf dem Schreibtisch eine Menge Dinge an. So kann man doch nicht arbeiten? Doch. In bestimmten Fällen ist das Chaos sogar hilfreich. Von dpa


Do., 07.12.2017

Ab ins Ausland Für Projekt «Ausbildung Weltweit» bis Mitte Februar bewerben

Mit dem Projekt «Ausbildung Weltweit» können Azubis für einige Wochen oder Monate ins Ausland gehen.

Nicht nur Studenten, auch Azubis möchten Auslandserfahrungen sammeln. Der Traum muss nicht unerfüllt bleiben. Das Projekt «Ausbildung Weltweit» unterstützt sie dabei. Von dpa


Mi., 06.12.2017

Entspanntere Kinder Expertin: Einsatz von Schulhunden mindert Aggression

Die Schüler der 6c der Gemeinschaftsschule West in Tübingen arbeiten ausgesprochen ruhig. Ein Grund dafür ist Schulhündin Naya.

Schulhunde sollen das Sozialverhalten von Kindern verbessern. Immer öfter sind daher Tiere an der Schule dabei. Von dpa


Mi., 06.12.2017

Studie Weiterbildung für Mitarbeiter oft mit digitalen Methoden

Weiterbildung ist inzwischen auch digital. Unternehmen nutzen die vorhandenen Möglichkeiten gern. Das zeigt eine Studie.

Deutsche Unternehmer engagieren sich für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Neben klassischen Methoden werden inzwischen auch die digitalen Möglichkeiten rege genutzt. Das geht aus einer Studie hervor. Von dpa


Di., 05.12.2017

Urteil Fremdenfeindliche Posts: Im Privat-Chat kein Kündigungsgrund

Gespräche in einer privaten Whatsapp-Gruppe fallen unter den Schutz der Privatsphäre.

Der Umgang mit Hetze und Fremdenfeindlichkeit im Netz ist ein viel diskutiertes Thema. Öffentliche Anfeindungen können auch ein Kündigungsgrund sein. Wie ist es jedoch bei privaten Chats? Von dpa


Mo., 04.12.2017

Umweltfreundlich Die Bio-Verkäuferin: Ohne Verpackung und mit Vertrauen

Keine Verpackung, kein Plastik: Meike Schulzig in ihrem Bio-Supermarkt in Münster.

«Wie arbeiten Sie denn?» - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an eine Bio-Verkäuferin. Von dpa


276 - 300 von 547 Beiträgen