Mo., 18.05.2015

Karriere Zukunftspläne: So finden frisch ausgebildete Arbeitskräfte Arbeit

Karriere : Zukunftspläne: So finden frisch ausgebildete Arbeitskräfte Arbeit

Foto: colourbox.de

Wer frisch von der Uni kommt, oder gerade seine Ausbildung absolviert hat, steht erstmal vor einem schwierigen Weg. Es geht darum den richtigen Beruf und die richtige Stelle zu finden. Dadurch erhoffen sich viele eine gesicherte Zukunft und einen Job, der auch Spaß macht. Endlich eigenes Geld verdienen und etwas Unabhängigkeit schnuppern. Es gibt viele Faktoren, die das Berufsleben erfolgreich gestalten. Mitarbeiterfreundlichkeit und Zusammenhalt sind dabei nicht unwichtig. Auch Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten sind für viele ein Schlüssel zum Glück. Doch wo ist der perfekte Beruf zu finden und wie kommen ausgebildete Arbeitskräfte an Kontakte? Wer suchet, der findet.

Selbst aktiv werden

Die Jobsuche besteht nicht nur aus Bewerbungen schreiben und Däumchen drehen. Schon während der Ausbildung oder dem Studium können die Lernenden Kontakte zu Firmen und Arbeitgebern knüpfen. Dies ermöglichen beispielsweise Jobmessen. Auf solchen Messen können sich Interessenten über die spezifischen Berufe und Firmen informieren und erste persönliche Kontakte aufbauen. Ein Praktikum über einen längeren Zeitraum kann außerdem einen guten Einblick in das Arbeitsleben geben und schon mal einen ersten Überblick über die Struktur des Betriebes ermöglichen. Ein solches Praktikum kann außerdem ebenfalls potentielle Arbeitgeber schaffen und schon für ein erstes Jobangebot sorgen. Deshalb heißt es für Praktikanten: Gut mitarbeiten und viele Fragen stellen. Wer sich bei einer Stelle bewerben möchte sollte sich, wenn möglich, persönlich vorstellen und seine Bewerbung vorbei bringen. Wer schon ersten persönlichen Kontakt schafft, bleibt besser im Gedächtnis. Hier ist der erste Eindruck wichtiger denn je. Das bedeutet: Seriöses Auftreten und Kleidung sowie sichere Sprache sind gefragt. Hierbei hilft es, sich schon im Voraus einzelne Sätze und Fakten bereit zu legen. So können Bewerber auch mit Nervosität, Eindruck schaffen.

Jobsuche von Zuhause

Oft wird von Zuhause aus eine Arbeitsstelle gesucht. In Netzwerken, Online-Jobbörsen oder Anzeigen in Internet und Zeitungen werden viele verschiedene Stellen angeboten. Deshalb lohnt es sich, alle möglichen Medien für die Jobsuche heran zu ziehen. Hat der Arbeitssuchende erst einmal ein oder mehrere passende Angebote gefunden, heißt es: Bewerbungen schreiben. Diese sollten formell einwandfrei verfasst sein und alle wichtigen Informationen beinhalten. Für das Motivationsschreiben ist es außerdem von Vorteil, sich gut über das Unternehmen zu informieren. So können Bewerber schon in der Bewerbung schreiben, weshalb sie an einer Stelle bei diesem speziellen Arbeitgeber interessiert sind. „Vitamin B“ kann in vielen Fällen hilfreich sein, doch wer möchte nicht auf eigenen Beinen stehen und sich seinen Erfolg selbst erarbeiten?



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3263876?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686325%2F