Neue Ausbildungsordnung
Die Bankausbildung wird modernisiert

Die Digitalisierung verändert die Bankbranche: Mehr Online-Banking, weniger Filialen, mehr Kundenkontakt per E-Mail oder Telefon. Zeit, die Ausbildung für Bankfachleute daran anzupassen.

Mittwoch, 04.03.2020, 11:49 Uhr aktualisiert: 04.03.2020, 11:56 Uhr
Das Bankgeschäft wird immer digitaler. Die neue Ausbildungsordnung für Bankfachleute soll Auszubildende darauf vorbereiten.
Das Bankgeschäft wird immer digitaler. Die neue Ausbildungsordnung für Bankfachleute soll Auszubildende darauf vorbereiten. Foto: Christin Klose

Bonn (dpa/tmn) - Immer häufiger kommunizieren Bankfachleute mit ihren Kundinnen und Kunden per E-Mail oder Telefon - statt direkt in einer Filiale. Die Branche will den Nachwuchs darauf vorbereiten: Ab 1. August bekommen Bankfachleute eine neue Ausbildungsordnung, teilt das Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) mit. Die neue Verordnung ersetzt damit die bestehenden Regelungen aus dem Jahr 1998.

In Zukunft stehen in der Ausbildung die Kundenbeziehung, digitale Kompetenzen sowie ganzheitliche Beratungskompetenzen besonders im Fokus. Zudem spielen durch die Digitalisierung veränderte Arbeitsprozesse und Themen wie Datenschutz sowie Datensicherheit eine wichtigere Rolle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7310091?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686325%2F
Nachrichten-Ticker