Mi., 06.12.2017

Mode In unabhängigen Fußball-Shops preisgünstigere Trikots finden

Mode: In unabhängigen Fußball-Shops preisgünstigere Trikots finden

Foto: Colourbox.com

Das aktuelle Heimtrikot ist für jeden Fußball-Fan ein Muss. Doch die Preise in den Original Shops der Clubs sind oft so kostspielig, dass sich so mancher Fan nicht für jede Saison neu einkleiden kann. Ein Blick in andere Online Shops lohnt sich. 

Das Heimtrikot des SC Preußen 06 e.V. Münster liegt bei 59,00 Euro. Trikots vom BVB oder Schalke sind hingegen für 80 Euro erhältlich. Zur neuen Saison sind die aktuellen Heimtrikots beliebt oder sollen mit dem Namen des Neuzugangs beflockt werden. Die Hersteller wissen um die Beliebtheit und setzen die Preise hoch an. Mit ein paar Tipps können Fußball-Fans jedoch bares Geld sparen. Dazu heißt es: vergleichen.

Außerhalb der offiziellen Fan-Shops findet man Trikots, die in der Regel zwischen sieben und  30 Euro günstiger sind. Vereinsunabhängige Shops bieten Trikots bis zu 30 Prozent günstiger an. Fan-Artikel von größeren Klubs können in größeren Mengen und damit auch preisgünstiger angeboten werden. Doch auch für kleinere Fangemeinden lassen sich Ersparnisse erzielen. Vergleichen lohnt sich also.

Ein unabhängiger Fußballshop setzt auf Reduzierungen, und zwar auch bei anderen Accessoires oder Fan-Artikeln. Schnäppchen lassen sich auch bei Fußballschuhen oder Trainingstaschen erzielen. Nutzer sollten darauf achten, dass es sich tatsächlich um die Original Marke bzw. das richtige Heimtrikot handelt.

SC Preußen Münster spielt klassisch in Grün

Der SC Preußen Münster setzt auf zwei Trikotsätze in der aktuellen Saison. Das Heimtrikot ist klassisch grün. Das Auswärtstrikot ist im Streifen-Look gehalten. Die auffälligste Neuerung ist das Sponsoren-Logo, welches erstmals ohne den weißen Kasten herum auskommt. Das Trikot vom  Hersteller Nike ist schlicht und zeitlos. Auf dem Trikot ist zudem das Jubiläumslogo zum 111. Geburtstag des Klubs.

Bald Chip im Trikot

Fußballer sollen künftig über das Trikot verchippt werden. Der Videobeweis soll nicht die einzige Änderung bleiben, um Schiedsrichtern und Verantwortlichen mehr Analyse-Möglichkeiten zu geben. 15 Gramm soll der Chip wiegen, sodass die Spieler ihn nicht bemerken werden. Über den Chip soll auch das Tempo und die Laufdistanz gemessen werden. Die Schussgeschwindigkeit können ebenfalls ermittelt werden. Diese Daten würden Sender wie Sport1 oder Sky Sport den Zuschauern als Grafik präsentieren. Die Digitalisierung des Sports schreitet voran.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5322690?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686326%2F