Fr., 06.07.2018

Mode Modisch durch Münster: Sommertrends 2018

Mode: Modisch durch Münster: Sommertrends 2018

Foto: Flickr Paolo Villanueva

Temperaturen über 25 Grad, kurze Hosen, luftige Röcke, Eis essen im Park - der Sommer ist da und bringt zahlreiche neue Modetrends mit sich. Es lohnt sich, einen Blick auf die aktuellen Sommertrends zu werfen und sich Inspiration für die eigene Garderobe zu holen.

Ein Kleid ist das perfekte Sommerteil - einfach drüber ziehen und das Outfit steht. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen: Ob lang, kurz, midi, minimalistisch, extravagant, bunt, einfarbig, mit Rüschen, Knöpfen, Ausschnitt oder hochgeschlossen -  für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Besonders angesagt in diesem Jahr sind Wickelkleider. Die luftigen Einteiler liegen nur leicht am Körper an und sind daher perfekt für warme Sommertage geeignet. Der Schnitt mit der Schnürtechnik steht jeder Frau, unabhängig von Figur und Alter. Dank V-Ausschnitt betonen die Kleider sowohl Dekolleté als auch Taille. Einfarbige und weniger weit ausgeschnittene Midi-Modelle eignen sich auch hervorragend fürs Büro.

Blusen zählen zu den Klassikern im Kleiderschrank und werden in jeder Saison von Modedesignern neu interpretiert. In diesem Sommer geht nichts ohne Leinenblusen. Dank kühlenden Naturfasern sind Modelle  aus diesem Material ein wahres Must-have. Entgegen aller Klischees haben Leinenblusen nichts mehr mit langweiliger Öko-Mode zu tun - die Trendmodelle gibt es in schlichten Farben, gestreift oder mit Knopf-Details verziert.

Mutige greifen in dieser Saison zu extravaganten Modellen mit Statement-Ärmeln. Der Fokus liegt hier auf der Schulterpartie in Form von Puffärmeln. Zuletzt gab es um Blusen mit puffigen Ärmeln in den 80er-Jahren einen großen Mode-Hype, als Prinzessin Diana in einem Brautkleid mit immensen Puffärmeln zum Traualtar schritt. 2018 erlebt dieser Trend sein Comeback an luftigen Sommerblusen - je voluminöser, desto modischer. Frauen mit breiten Hüften oder schmalen Schultern schaffen mit diesem Stil außerdem einen harmonischen Ausgleich.

Modeliebhaber, die noch Flip-Flops oder Gladiatorensandalen im Schuhschrank stehen haben, sollten diese aussortieren, um Platz für neue Trends zu schaffen.  Zum Beispiel für Pantoletten, denn die Schuhe zum Hineinschlüpfen sind in dieser Saison schwer angesagt. Insbesondere geflochtene Sandalen aus Bast versprühen eine Extraportion Sommer und passen sowohl zu luftigen Leinenkleidchen als auch zu Jeans und Bluse.

Des Weiteren ziehen sogenannte One-Toe-Sandalen in die Schuhsammlung ein. Ob schlicht in schwarzem Leder oder extravagant mit funkelnden Steinchen - bei diesen Schuhen schmiegt sich der vordere Riemen ausschließlich um den großen Zeh. Somit wirkt er wie ein schmückender Zehenring und verleiht dem Fuß gleichzeitig Halt.

Bildrechte: Flickr  Tori Shoot-77  Paolo Villanueva CC BY 2.0  Bestimmte Rechte vorbehalten



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5882120?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686326%2F