Mode
Ins Büro mit Babybauch: die besten Business-Looks für Schwangere

Sobald die ersten Schwangerschaftsmonate verstrichen sind, können Frauen trotz weiter Kleidung meist nicht mehr verbergen, dass sie guter Hoffnung sind. Der größer werdende Bauch ist ein Indiz, dass ein neues Leben entsteht und wird meist stolz präsentiert. Das ist auch völlig richtig so und im Privatleben überhaupt kein Problem. Um als Frau jedoch am ohnehin oft männerdominierten Arbeitsplatz auch während der weiter vorangeschrittenen Schwangerschaft ernst genommen zu werden, kann es hilfreich sein, ein paar leicht umsetzbare Bekleidungs-Tipps zu beachten.

Mittwoch, 06.03.2019, 09:57 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 10:05 Uhr
Mode: Ins Büro mit Babybauch: die besten Business-Looks für Schwangere
Business-Looks für Schwangere können den Bauch nicht nur verstecken, sondern auch stilvoll betonen. Foto: Colourbox.de

Tipp #1: Dezente Farben wählen

Ein Schwangerschaftsbauch fällt auf – auch wenn das Thema ein netter Konversationsstarter mit Kunden oder Kollegen sein kann, möchte keine Frau darauf reduziert werden. Es sollen nach wie vor Intelligenz und Sachkenntnis im Vordergrund stehen und geschätzt werden. Daher sollte der Fokus nicht zusätzlich durch knallige, bunt gemischte Farben auf den Bauch gelenkt werden. Gedeckte und eher dunkle Farben lenken nicht nur von der Babykugel ab, sondern wirken in einem Arbeitskontext darüber hinaus professionell.

Tipp #2: Kürzere Kleider tragen

Die britischen Herzoginnen Kate Middleton und Meghan Markle haben es in ihren Schwangerschaften vorgemacht: Je größer der Babybauch, desto kürzer wurden die Kleider. Kürzere Schnitte legen den Fokus auf Arme und Beine und sorgen daher angeblich dafür, eine schöne Silhouette beizubehalten. Von diesem Trend können sich Schwangere auch für ihre Business-Outfits inspirieren lassen. Dennoch sollten werdende Mütter bedenken, dass das Kleid berufsmäßig aussehen und nicht zu viel nacktes Bein freigeben sollte. Daher ist bei kurzen Kleidern – im Winter sowieso – eine dunkle Strumpfhose zu empfehlen.

Tipp #3: Nicht zu lange warten mit Umstandsmode

Insbesondere Business-Outfits für Frauen sind meistens eng geschnitten und körperbetont. Schwangere Berufstätige sollten nicht zu lange warten, sich Umstandsmode zuzulegen. Versuchen Frauen das wachsende Bäuchlein in die üblichen Stiftröcke zu quetschen, sieht das nicht nur unschön und wenig souverän aus, es ist auch mit einigem Unwohlsein für die Schwangeren verbunden. Gerade für Berufstätige eignet sich aus Zeitgründen Online Shopping, um sich eine neue Garderobe zu beschaffen. Auf dieser Seite können Sie beispielsweise Damenbekleidung vieler Marken aus unterschiedlichen, deutschen Online Shops begutachten. Die große Auswahl kann dabei nicht nur nach Styles, Größen und Farben gefiltert werden, sondern auch direkt nach Umstandsmode. Wer sich so frühzeitig um Babybauch gerechte Kleidung kümmert, sorgt unangenehmen Missverständnissen vor und kann sich dank bequemer Kleidung auch im Büro entspannen.

Tipp #4: Sich treu bleiben

Trotz aller gut gemeinten Ratschläge, professionelle und clevere Schwangerschaftsoutfits für das Büro auszuwählen, sollten sich werdende Mütter vor allem selbst treu bleiben. Dies gilt auch für ihre Kleiderwahl auf der Arbeit. Schwangere sollten Outfits tragen, in denen sie sich wohl fühlen. Dies gilt sowohl für die Bequemlichkeit als auch für ihren Stil. Kleidungsstücke sollten lediglich als Mittel angesehen werden, den eigenen Charakter zu unterstreichen und sich selbstbewusster zu fühlen. Doch unabhängig von der äußeren Verpackung, strahlen Schwangere ohnehin eine Präsenz und Wärme aus, die ihnen beruflich nur von Vorteil sein kann. Nichtsdestotrotz können diese Tipps das Wohlbefinden der einen oder anderen werdenden Mutter am Arbeitsplatz steigern, damit sie sich so auf die wesentlichen Dinge als berufstätige Schwangere konzentrieren kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6452195?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686326%2F
Nachrichten-Ticker