Mode
Den passenden Hut finden

Der Hut eignet sich zu jeder Jahreszeit als Kopfbedeckung. Das klassische Accessoire lässt sich den aktuellen Trends anpassen und wertet das Outfit optisch auf. Hüte können zu vielen Anlässen getragen werden und erfüllen dabei noch diverse praktische Zwecke. Wenn die Frisur nicht so gut sitzt, aber nicht genug Zeit für das Haarstyling vorhanden ist, dann kaschiert ein Hut dieses Malheur.

Dienstag, 09.07.2019, 08:22 Uhr aktualisiert: 09.07.2019, 08:29 Uhr
Mode: Den passenden Hut finden
Hüte sind praktisch und werten jedes Outfit auf. Foto: Pixabay.com / JillWellington

Im Sommer schützen Hüte vor starken UV-Strahlen und dienen als willkommener Schutz gegen Sonnenbrand im Gesicht und im Nacken. In den warmen Sommermonaten haben sich vor allem Strohhüte bewährt, da diese leichten Modelle den Kopf beim Tragen nicht zu sehr erhitzen. Dagegen bewahren Hüte den Kopf im Winter vor Regen und schädlicher Auskühlung. Ein schicker Fedora wärmt den Träger und komplementiert gleichzeitig den Look zum Ausgehen. Das Angebot bei Hüten ist extrem groß und breitgefächert, sowohl bei den Formen und den Materialien als auch bei den Farben. Bei der Auswahl des passenden Modells spielen nicht nur der persönliche Geschmack und die individuellen Vorlieben eine wichtige Rolle. Der Hut sollte auch zur Gesichtsform passen, genauso wie zum Rest der Garderobe.

Die richtigen Hüte für alle Anlässe

Für jeden Anlass gibt es den richtigen Hut als Kopfbedeckung. Wenn die Sonne den ganzen Tag vom Himmel scheint, dann sind Schlapphüte angesagte Begleiter. Die riesigen Hüte überzeugen mit einer breiten und flexiblen Krempe und sind ein echter Blickfang. Dank dieser Krempe werden nicht nur das Gesicht und der Nacken vor Sonnenstrahlen geschützt, sondern auch die Schulterspitzen und das Dekolletee. Deshalb können sich die Damen perfekt unter ihnen verstecken und fallen trotzdem modisch auf. Strohhüte sind weltweit beliebte Klassiker, die in vielen Modellen und Farben angeboten werden. Ganz klassisch ist das schwarze Band, welches den strohfarbenen Hut umfasst. Als Variante kann ein längeres Band entweder hinten herunterhängen oder wird zu einer Schleife gebunden. Damit sind die Trägerinnen perfekt für einen Tag am Meer und eine Bootstour auf dem See ausgestattet. Aber auch bei einem Städtetrip mit ausgiebigem Sightseeing lässt sich damit stets eine gute Figur machen. Bei den Herren runden sportliche Schirmmützen und lässige Anglerhüte den maritimen Look gekonnt ab. Außerdem sind beim starken Geschlecht Bogart-Hüte und Fedoras sehr beliebt. Wer noch das passende  Modell für die nächste Veranstaltung  sucht, der kann Hüte online kaufen. 

Den Hut passend zur Gesichtsform aussuchen

Grundsätzlich wird das Gesicht durch vier verschiedene Formen definiert, dazu gehören eckig, herzförmig, oval und rund. Bei einer runden Gesichtsform sind Hüte mit hohem Kopfteil, ausgeprägten Kanten und schrägen Krempen besonders schmeichelhaft. Diese Hutmodelle strecken vorteilhaft das Gesicht in die Länge. Dagegen lassen Hüte mit gerundeten Kopfteilen und Krempen das eckige Gesicht weicher und harmonischer in seinen Proportionen wirken. Optimal für die herzförmige Gesichtsform sind höhere Hutvarianten, ohne Volumen an den Seiten, also mit einer schmalen bis mittelbreiten Krempe. Wer über ein ovales Gesicht verfügt, der kann sich freuen, da diese Gesichtsform als ideal gilt. Aufgrund von ausgeglichenen Proportionen hat dieser Personenkreis die sogenannten Hutgesichter und kann jeden Hut tragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6764321?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686326%2F
Nachrichten-Ticker