Mode
Diese Herbst-Trends dürfen Sie nicht verpassen

Wenn es kühler wird, greifen wir im Herbst wieder zu den dicken Pullis und langen Hosen. Doch die dunkle Jahreszeit bringt auch in Sachen Mode nicht unbedingt Langweile sowie Tristesse mit sich, wie die aktuellen Herbst-Trends klar beweisen. Wer auch nach dem Sommer noch gut gekleidet sein möchte, der sollte sich mit den folgenden Trends auseinandersetzen.

Dienstag, 16.07.2019, 09:30 Uhr aktualisiert: 16.07.2019, 09:36 Uhr
Mode: Diese Herbst-Trends dürfen Sie nicht verpassen
Blusen in grau und weiß liegen im Trend. Foto: Pixabay.com /StockSnap

Cape statt Jacke

Falls Sie sich an den klassischen Jacken sattgesehen haben, dann dürfen Sie im nächsten Herbst aufatmen. Lassen Sie die Jacke und den Mantel ruhig einmal im Schrank, um zum Cape oder zu einem gemütlichen Poncho zu greifen. In diesem Fall lohnt es sich auch, wenn Sie moderne Trachtenblusen kaufen , die sie unter ein Cape anziehen können. Dann müssen die beiden Kleidungsstücke farblich natürlich aufeinander abgestimmt sein. Ein Poncho oder ein Cape gelten heute nicht mehr als ein unförmiger Überwurf für ältere Damen, sondern machen richtig kombiniert einiges her. Besonders zu einer hochwertigen Jeans stehen sie einfach jedem.

Weiße Kleidung im Herbst und Winter

Weiß ist nie so richtig out, sondern geht einfach immer. Diesen Herbst ist allerdings weniger das reine Schneeweiß gefragt, als vielmehr das sogenannte Off-White. Ob leicht gelbliche oder ockerfarbene Nuancen spielt keine Rolle - Hauptsache, die Kleidung ist schön hell. Von feinen Vanilletönen bis hin zu Creme schmeicheln diese hellen Töne jeder Hautfarbe und passen zu allem. Vor allem dicke Strickpullover machen sich in einem soften Weiß sehr gut. Wenn Sie Angst vor Flecken haben oder generell nicht gerne Weiß mögen, dann greifen Sie einfach zu hellen Accessoires.

Steppjacken: trendig und praktisch

Steppjacken werden wohl nie aus der Mode kommen, doch diesen Herbst sind die warmen Alleskönner besonders angesagt. Die Farbe ist in diesem Fall eher zweitrangig. Viel wichtiger ist die Frage nach einer optisch ansprechenden Steppung. Diese darf von auffällig bis zurückhaltend alle Looks mitbringen. Diesen Herbst dürfen Sie die klassische Steppjacke nicht nur für den Spaziergang im Wald tragen. Auch zu etwas schickeren Outfits sind diese Teile gerne gesehen. Probieren Sie es ruhig einmal aus, indem Sie zum Beispiel Stoffhosen oder etwas feinere Kleider mit der Jacke kombinieren.

Leder liegt klar im Trend

Ebenfalls ein Material, das auch in diesem Herbst in keiner Garderobe fehlen darf: das Leder. Ob Sie sich für echtes Leder oder für Kunstled er entscheiden, hängt in erster Linie von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Auch die Farbe spielt keine wichtige Rolle, solange die Lederjacke oder die Lederhose zu anderen Accessoires aus Leder passen. Braune Schuhe kombiniert mit einem schwarzen Gürtel aus Leder sind diesen Herbst ebenso tabu wie in den vergangenen Jahren. Falls Sie besonders mutig sind, dann probieren Sie ruhig einmal eine eng sitzende Lederhose an. In Kombination mit einem weiten, weichen Pullover machen diese Kleidungsstücke einiges her. Je nachdem, welche Schuhe Sie wählen, wirken Sie in diesem Outfit entweder lässig oder elegant.

Besonders auffällig: Federn als Detail

Wenn es nach den Designern geht, dann sind Federn in diesem Herbst bei vielen Outfits ein absolutes Muss . Wer nicht gleich ein Oberteil anziehen möchte, das komplett mit Federn geschmückt ist, der greift zu gefiederten Accessoires. Auch Taschen machen sich hier besonders gut. Federn geben jedem Kleidungsstück einen gewissen Glamour und sind zudem so ungewöhnlich, dass Sie zu einem absoluten Hingucker werden. Zumindest in der Freizeit sollten Sie diesem einzigartigen Trend ruhig eine Chance geben. Besonders Federn in Weiß und Grau gelten als modern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6782522?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686326%2F
Nachrichten-Ticker