Mi., 16.01.2019

Attraktionen weltweit Reise-News: Teureres Akropolis-Museum und Burg-Sanierung

Der Eintritt zum Akropolis-Museum wird in der Hauptsaison in diesem Jahr zehn Euro kosten.

Das erwartet Reisende: Eine Burg an der südlichen Weinstraße kann dieses Jahr wieder besichtigt werden. In Kalifornien entsteht eine neue Riesenachterbahn. Und der Eintritt ins Akropolismuseum wird teurer. Von dpa

Di., 15.01.2019

Wohin mit den Touristen? Städte sorgen sich um ihre Authentizität

Touristen vor dem Dogenpalast in Venedig - das Overtourism genannte Problem vieler beliebter Reiseziele ist 2019 Thema auf der Urlaubsmesse CMT.

Im Kampf gegen Touristenströme will Venedig künftig Eintrittsgelder verlangen. Die deutschen Metropolen feilen an Ideen, damit es erst gar nicht soweit kommt. Von dpa


Di., 15.01.2019

Bahn, Fähre oder Bus EU verschenkt 14.500 Tickets für Europareisen

DiscoverEU: Die Gewinner erhalten die Tickets zwar umsonst, Unterkunft und Verpflegung müssen sie aber selbst zahlen.

Im Sommer ist es wieder so weit: tausende junge Europäer können für einen Monat kostenlos ihren Kontinent erkunden. Möglich macht das die EU, die kostenfreie Bahn, Fähr- und Bustickets an 18-Jährige verlost. Die Nachfrage ist groß. Von dpa


Di., 15.01.2019

BGH-Urteil Nach Systemausfall am Flugterminal gibt es kein Geld zurück

Gibt es gravierende technische Probleme am Flugterminal können außergewöhnliche Umstände vorliegen. Fluggäste gehen in dem Fall leer aus.

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich. Von dpa


Di., 15.01.2019

Entspannung erwartet Wetterlage in den Alpen: Womit Urlauber rechnen müssen

In den Alpen herrscht weiterhin hohe Lawinengefahr. Der Wetterdienst rechnet aber in den komkenden Tagen mit einer Entspannung der Wetterlage.

Im Allgäu treffen Schneemassen ein Hotel, das Touristenziel Saalbach-Hinterglemm ist nicht erreichbar: In den Alpen herrscht weiter hohe Lawinengefahr. Andernorts bringen Regen und Tauwetter neue Probleme. Von dpa


Di., 15.01.2019

Erneuerung der Flotte Kreuzfahrtschiff «Bremen» verlässt Hapag-Lloyd Cruises

Das Expeditionskreuzfahrtschiff «Bremen» - hier im Hafen von Mata Utu auf der Südseeinsel Wallis - verlässt im Jahr 2021 die Flotte von Hapag-Lloyd Cruises.

Bisher konnten Reisende bei Hapag-Lloyd Cruises Expeditionkreuzfahrten auf der «Bremen» buchen. Doch ab April 2021 soll das Schiff für neue Expeditionsschiffe Platz machen. Von dpa


Di., 15.01.2019

Acht Flughäfen betroffen Flugausfälle wegen Warnstreiks: Was Passagiere wissen müssen

Wegen eines Warnstreiks kommt es an acht deutschen Flughäfen zu Flugausfällen. Betroffenen steht in dem Fall eine Ersatzbeförderung zu.

Wieder einmal ist die Geduld der Passagiere gefordert: Warnstreiks der Sicherheitskräfte behindern den Flugverkehr an mehreren deutschen Flughäfen massiv. Was bedeutet das für Betroffene? Von dpa


Di., 15.01.2019

Tipps für Wintersportler Lawinengefahr abseits der Ski-Pisten bedenken

Skitouren sind beliebt. Doch beim Aufsteigen und Abfahren im freien Gelände abseits präparierter Pisten müssen Wintersportler stets die Lawinengefahr im Blick haben.

Winterzeit ist auch Lawinenzeit. Wer abseits der Pisten unterwegs ist, geht immer ein gewisses Risiko ein. Doch die Gefahr, verschüttet zu werden, lässt sich deutlich reduzieren. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Schneemassen in den Alpen Was Skiurlauber zurzeit beachten müssen

Auch wenn unverspurte Hänge locken, Lawinen können immer abgehen. Neben Schutzausrüstung für den Ernstfall sollten Wintersportler vor allem eines mitbringen: Vorsicht.

Die enormen Schneemengen sorgen in den Alpen für große Probleme. Straßen sind gesperrt, Tausende Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. Die Lawinengefahr ist teilweise sehr groß, und der Schnee drückt auf die Dächer. Was heißt das für Betroffene? Von dpa


Mo., 14.01.2019

Schnee, Wind, Lawinen Viele Skigebiete in Bayern und Österreich geschlossen

Wegen des Schneechaos bleiben viele Skipisten gesperrt.

An Schnee mangelt es nicht. Ganz im Gegenteil: Es ist einfach zuviel der weißen Massen da und die Lawinengefahr ist vielerorts zu hoch. Daher bleiben zurzeit zahlreiche Skigebiete in Bayern und Österreich geschlossen. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Radweg, Promenade und Hostel Neue Reiseziele in Mecklenburg-Vorpommern

Im Nationalpark Jasmund bei Sassnitz auf der Insel Rügen soll ein neuer Ragweg entstehen.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern ist mehr als Strand und Ostsee. Nach und nach wird in die Attraktionen investiert, die den Urlaub fernab der Küste wertvoll machen. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Entspannung in der Natur Wanderverband kürt zehn neue Qualitätswanderwege

Der 7-Berge-Weg im Schwarzwald führt auch durch ausgedehnte Mischwälder.

Natur entdecken vom Schwarzwald bis zum Bayerischen Wald: Der Wanderverband hat zehn neue Routen in seine Liste ausgezeichneter Wanderstrecken aufgenommen. Damit gibt es in Deutschland insgesamt 235 Qualitätswanderwege. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Tourismustrend Die Deutschen zeigen weiterhin viel Lust am Reisen

Die Reisemesse für «Caravaning Motor Touristik» in Stuttgart will der Tourismusbranche neue Impulse geben. Auch Reiseregionen in Österreich präsentieren sich hier.

Die Deutschen bleiben in Reiselaune. Eine gute Konjunktur verschafft ihnen das nötige Geld dafür. Besonders beliebt sind Inlandsreisen sowie Urlaubsfahrten ans Mittelmeer und in die Alpen. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Starke Schneefälle Strecken von Regionalzügen in Bayern gesperrt

Extremes Schneewetter legt der Zeit den Regionalbahnverkehr in Bayern lahm.

Das Winterwetter sorgt weiterhin für Chaos in Süddeutschland. Das bekommen derzeit auch Bahnreisende zu spüren. Viele Regionalzüge sind außer Betrieb. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Schneehöhen Pulverschneeparadies und Lawinengefahr in den Alpen

Während einige Skigebiete in den Alpen wegen Lawinengefahr gesperrt sind, herrschen auf anderen Pisten für den Wintersport beste Bedingungen.

Nach ergiebigen Schneefällen melden die Skigebiete in den Alpen vielerorts meterhohe Schneedecken - für einige Wintersportler bedeutet das ideale Bedingungen, für viele aber auch große Einschränkungen. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Pfundschwäche Großbritannien wird für deutsche Urlauber günstiger

Weil das Pfund schwächelt, geben deutsche Urlauber für den Aufenthalt in Großbritannien weniger aus.

In welchen europäischen Ländern ist der Urlaub für Deutsche besonders preiswert? Vor allem Ziele im Süden und Osten Europas können hier punkten. Doch auch Reisen nach Großbritannien belasten den Geldbeutel inzwischen etwas weniger. Von dpa


Do., 10.01.2019

«Shutdown» USA-Reisende müssen mehr Zeit am Flughafen einplanen

Wegen des Shutdowns müssen Reisende an US-Flughäfen mit längeren Wartezeiten rechnen.

Die Haushaltssperre für Teile der US-Regierung hat auch Auswirkungen für Reisende. Weil sich Tausende Regierungsmitarbeiter im Zwangsurlaub befinden, kann es auf den Flughäfen der USA zu Verzögerungen kommen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Bilanz der Deutschen Bahn Jeder vierte Fernzug war 2018 zu spät

Im Jahresdurchschnitt kamen 74,9 Prozent der ICE, Intercitys und Eurocitys pünktlich and Ziel. Das ist der niedrigste Wert seit 2015.

Die Bilanz ist ernüchternd: Jeder vierte Fernzug kam 2018 zu spät. Die Deutsche Bahn hat damit ihr Ziel weit verfehlt. Zum Jahresende gab es einen Hoffnungsschimmer. Von dpa


Do., 10.01.2019

Kein Geld zurück für Skipass Skifahrer gehen bei Extremwetterlage leer aus

In Bayern wurden zahlreiche Lifte und Pisten wegen zu großer Schneemassen gesperrt.

Nach heftigen Schneefällen herrscht in vielen Alpenregionen Lawinengefahr. Einige Pisten sind daher geschlossen. Bekommen Skifahrer nun das Geld für den Skipass zurück? Von dpa


Do., 10.01.2019

Sperrungen und Lawinengefahr Wenn das Hotel im Schneechaos nicht erreichbar ist

Ein Zug in der verschneiten Landschaft bei Hochfilzen im österreichischen Bundesland Tirol.

Viel Neuschnee, Lawinengefahr, gesperrte Straßen: Manche Hotels in den Alpen sind nur schwer oder fast gar nicht zu erreichen. Welche Regeln gelten dann für betroffene Urlauber? Von dpa


Do., 10.01.2019

Turkish Airlines Erste Flüge vom neuen Istanbul-Flughafen nach Deutschland

Die Self-Check-in-Schalter am neuen Internationalen Flughafen Istanbul.

Frankfurt am Main und München sind nun auch unter den Zielen, die regelmäßig von dem neuen Mega-Flughafen in Istanbul aus angesteuert werden. Der «Istanbul Airport» soll erst im März richtig in Betrieb gehen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Stauprognose Weitgehend freie Fahrt auf den Autobahnen erwartet

Am Wochenende bleiben Störungen und Staus weitestgehend aus.

Auf Autofahrer wartet ein relativ staufreies Wochenende. Zu Verzögerungen und Behinderungen kann es jedoch auf den klassischen Wintersportrouten in Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Strengere Regeln Dubrovnik empfängt nur noch zwei Kreuzfahrtschiffe am Tag

Kreuzfahrtschiffe liegen vor der malerischen Adriastadt Dubrovnik vor Anker - die Stadt ist mit den Touristenmassen von den Schiffen jedoch nicht zufrieden und will regulieren.

Dubrovnik hat angekündigt, die Zahl der Kreuzfahrtschiffe zu begrenzen - mehr als zwei Schiffe täglich sollen es nicht sein. Die Zahl der Schiffstouristen wird reduziert. Welche Auswirkungen das genau haben wird, dazu halten sich die Reedereien bedeckt. Von dpa


Do., 10.01.2019

Reiserecht Fluggästen steht bei Warnstreiks Ersatzbeförderung zu

Verdi hatte bereits am Berliner Flughafen zu einem mehrstündigen Warnsteig aufgerufen. Nun sollen in Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart Aktionen folgen.

Das Sicherheitspersonal in Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart streikt, es kommt zu zahlreichen Flugausfällen. Auch andere Airports sind betroffen. Haben Fluggäste einen Anspruch auf Ersatzbeförderung? Von dpa


Di., 08.01.2019

Reiseerleichterung Visafreiheit für deutsche Touristen in Usbekistan

Die Barak-Khan-Koranschule (Medrese) aus dem 16. Jahrhundert ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in der usbekischen Hauptstadt Taschkent.

Wer nach Usbekistan reisen möchte, hat es ab Mitte Januar leichter: Für Deutsche sind dann Urlaubs-Aufenthalte von bis zu 30 Tagen in dem asiatischen Land ohne Visum möglich. Von dpa


1 - 25 von 1451 Beiträgen