Mo., 28.01.2019

Gondel oder Schlepplift Pisten nicht nach Beförderungsart wählen

Schlepplifte sind für Ski-Anfänger oft eine Herausforerung. Trotzdem sollten sie den Abhang nicht nach der Liftart wählen.

Nicht nur Skifahren will gelernt sein, auch die Nutzung der Lifte braucht ein wenig Übung. Vor allem führen die einfachen Beförderungswege nicht immer auch zu den einfachen Pisten. Von dpa

Mo., 28.01.2019

Reisen ins Ausland Usbekistan hat die Visumpflicht für Deutsche aufgehoben

Reisen ins Ausland: Usbekistan hat die Visumpflicht für Deutsche aufgehoben

Die historischen Stätten Usbekistans ziehen viele Besucher an. Seit kurzem ist es für deutsche Staatsbürger noch einfacher, das Land zu bereisen. Das Auswärtige Amt gibt Auskunft. Von dpa


Fr., 25.01.2019

Gerichtsurteil Flugverspätung wegen Maus rechtfertigt Entschädigung

Eine Airline muss Vorkehrungen treffen, um ihre Flugzeuge frei von Mäusen zu halten. Kommt es zu Verspätungen, ist sie daher zu Ausgleichszahlungen verpflichtet.

Mäuse gibt es fast überall. So kann es passieren, dass es ein Nager auch mal ins Innere eines Flugzeugs schafft. Wer haftet in solch einem Fall für auftretende Verspätungen? Von dpa


Fr., 25.01.2019

Billige Ladenhüter Bei Last-Minute-Angeboten besser vorsichtig sein

Laut Experten dürften viele Last-Minute-Reisen in dieser Saison nach Ägypten und Tunesien gehen.

Gerade Spätentschlossene greifen gern bei Last-Minute-Angeboten zu. Schließlich ist der Preis oft zu verlockend. Doch nicht immer bekommen Reisende die Qualität, die sie erwarten. Von dpa


Fr., 25.01.2019

Schneehöhen Beste Pistenbedingungen in Alpen und Mittelgebirgen

Nicht nur in den Alpen, auch in den deutschen Mittelgebirgen lässt es sich derzeit gut Ski laufen.

Wintersportler kommen derzeit voll auf ihre Kosten. In den alpinen Skigebiete liegt die Schneehöhe selten unter zwei Metern. Aber auch die Mittelgebirge bieten gute Voraussetzungen für die Abfahrt. Von dpa


Do., 24.01.2019

Geldbußen drohen Alpenländer-Vignetten für 2018 sind ab 1. Februar ungültig

Ab 1. Februar benötigen Autofahrer in einigen EU-Ländern die Vignette für 2019.

Autofahrer, die in den Alpenländern unterwegs sind, sollten an die Vignette für 2019 denken. Auf Fernstraßen etwa durch Österreich, die Schweiz oder Slowenien drohen ansonsten hohe Geldbußen. Von dpa


Do., 24.01.2019

Ausflugstipps weltweit Reise-News: Dino-Skelett, Wolfswanderungen und Achterbahn 

Tyrannosaurus Rex «Tristan Otto» wird auch 2019 noch im Berliner Naturkundemuseum zu bewundern sein, bevor er im nächsten Jahr nach Dänemark umzieht.

Diese Gelegenheiten sollten Reisende nutzen: Das Dino-Skelett Tristan bleibt ein Jahr länger in Berlin. In Mecklenburg-Vorpommern können Naturfreunde bei der Fütterung eines Wolfsrudels zusehen. Und in den USA eröffnet eine Superachterbahn. Von dpa


Do., 24.01.2019

Stauprognose Wintersportrouten füllen sich wieder

Winterwetter und der Ansturm auf die Skigebiete dürften in einigen Landesteilen für volle Autobahnen sorgen.

In den nächsten Tagen werden sich wieder viele Wintersportler auf den Weg in die Alpen und Mittelgebirge machen. Auf den betroffenen Strecken ist daher mit Staus zu rechnen. Die übrigen Fernstraßen dürften eher leer bleiben. Von dpa


Mi., 23.01.2019

Ende der Durchsage? Bahn testet neuen Lautsprecher

Mit dem neuen Lautsprecher-System «Holoplot» will die Bahn die Qualität der Durchsagen auf Bahnhöfen verbessern.

Verspätungen, Zugausfälle, Gleisänderungen: Bahn-Kunden müssen mit vielen Unwägbarkeiten rechnen. Dringend nötige Informationen dazu dringen im allgemeinen Bahnhofslärm aber oft nicht zu den Betroffenen durch. Eine neue, digitale Technik soll dies ändern. Von dpa


Mi., 23.01.2019

Warten und umplanen Der «Shutdown» hält an: Einschränkungen für USA-Reisende

Weil Mitarbeiter der Transportsicherheitsbehörde TSA zu Hause bleiben, sollten Reisende längere Wartezeiten am Flughafen einplanen.

Warteschlangen am Flughafen, geschlossene Museen und Nationalparks, ungepflegte Grünanlagen - USA-Reisende treffen derzeit auf einige Probleme. Der «Shutdown» geht weiter. Von dpa


Di., 22.01.2019

Gourmetführer Michelin Neue Restaurants in Frankreich erhalten drei Sterne

Große Freude: Der aus Argentinien stammende Starkoch Mauro Colagreco (r) und Küchenchef Laurent Petit aus der Alpenregion Savoyen erhielten jeweils drei Sterne.

Ein frischer Wind bei Michelin? Der Gastronomieführer zeichnet neue Küchenstars aus, doch bekannte Häuser wie die «Auberge de l'Ill» im Elsass haben das Nachsehen. Und ein «Küchenrebell» bekommt wieder Sterne. Von dpa


Di., 22.01.2019

Freie Fahrt Luxemburg: öffentliche Verkehrsmittel ab 2020 gratis

Ab 1. März 2020 können Bus-, Bahn- und Tramfahrten im Grossherzogtum kostenlos genutzt werden.

Luxemburg - Gerade für Ortsfremde ist es oft mühsam, sich mit dem eigenen Pkw durch den Stadtverkehr zu kämpfen. Entspannter lässt sich die Umgebung meist mit öffentlichen Verkehrsmittel erkunden. Luxemburg liefert bald einen weiteren Grund, auf Bus und Bahn umzusteigen. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Bußgeldbeträge erhöht Höhere Strafen für Verkehrsverstöße in den Niederlanden

Die Bußgeldbeträge in den Nierlanden wurden leicht erhöht.

Verkehrsverstöße in den Niederlanden können schnell teuer werden - die Bußgeldbeträge wurden im neuen Jahr sogar noch mehr angehoben. Vor allem das Fahren mit Handy am Ohr wird hier hart geahndet. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Aktuelles aus der Flugwelt Neue Flughäfen in Israel und Vietnam eröffnet

Aufgrund steigenden Touristenzahlen wurde in der Nähe der Halong-Bucht ein neuer Flughafen eröffnet.

Reiseziele in Israel und Vietnam sind durch die Eröffnung neuer Flughäfen nun besser erreichbar. Die Fluggesellschaft Norwegian will seinen Passagieren künftig auch auf Langstreckenflügen kostenloses Internet bieten. Die Airline-News im Überblick: Von dpa


Mo., 21.01.2019

Ende der Billig-Angebote? Fernbus-Tickets werden teurer

Die Fahrt mit dem Fernbus ist zwar meist langsamer, aber dafür oft billiger als die Bahn. Die Preise insgesamt jedoch waren schon mal günstiger.

Vor allem Menschen mit wenig Geld nutzen sie als Alternative zur Bahn: Das Angebot an Fernbus-Verbindungen steigt. Aber die Phase extrem billiger Tickets hat ihren Zenit wohl überschritten - denn auch die Preise legen zu. Von dpa


Fr., 18.01.2019

Neues aus der Reisewelt Den Haag, Berlin, Vilnius: Europas Metropolen erleben

Museum De Lakenhal in Leiden - die Niederlande feiern 2019 ein kulturelles Themenjahr zu Rembrandt und dem Goldenen Zeitalter.

Das Zeitalter Rembrandts hautnah erleben, Berlin mit Hilfe digitaler Stelen besser kennenlernen oder Vilnius zu Fuß erkunden: Es gibt viel zu entdecken in Europas Metropolen. Von dpa


Fr., 18.01.2019

Baumaßnahmen Berliner Mauerweg wird erneuert

Der Berliner Mauerweg ist ein etwa 160 Kilometer langer Rad- und Fußwanderweg in Berlin und Brandenburg.

Der Berliner Mauerweg ist die längste Sehenswürdigkeit der Hauptstadt. Gut 160 Kilometer führen entlang der früheren Grenze um den Westteil der Stadt. Nun soll er erneuert und für Fahrrad- und Rollstuhlfahrer durchgehend nutzbar gestaltet werden. Von dpa


Fr., 18.01.2019

Schneehöhen Pisten nach Neuschnee in den Alpen oft in sehr gutem Zustand

Skifahrer vor dem Bergpanorama in Garmisch-Partenkirchen.

Für Skifahrer ist der Neuschnee der vergangenen Tage ein Glücksfall. Viele Pisten in den Alpen sind in sehr gutem Zustand. Die Schneehöhen und Loipen-Längen wichtiger Wintersportgebiete im Überblick. Von dpa


Do., 17.01.2019

Mehr Personal, mehr ICE-Züge Die Bahn verspricht mehr Pünktlichkeit

Mehr Investitionen, mehr Personal, besserer Service, weniger Staus auf der Schiene: Die Deutsche Bahn will mit einem Maßnahmenpaket aus der Krise und die Pünktlichkeit der Züge erhöhen.

Unpünktliche Züge sind ein tägliches Ärgernis für Tausende Bahnkunden. Die Bahn gelobt Besserung, der Bund als Eigner will «massiv investieren». Wichtige Fragen aber wie die Finanzierung und künftige Konzernstrukturen sind vorerst offen. Von dpa


Do., 17.01.2019

Bahnreise Komfort-Check-in im ICE jetzt auch ohne Platzreservierung

Die eigenständige Kontrolle funktioniert über die DB Navigator App für Handy-Tickets und Online-Tickets, die in die App geladen wurden. Das Angebot besteht in allen ICE-Zügen.

Die Fahrscheinkontrolle im Zug ist für viele lästig. Der Komfort-Check-in der Deutschen Bahn ermöglicht daher nun eine eigenständige Ticketkontrolle. Auch ohne Sitzplatzreservierung kann dieser Service genutzt werden. Von dpa


Do., 17.01.2019

Reise-News Tipps für Urlauber: Vom Ausseer Fasching bis zur Mondlandung

Der Ausseer Fasching gehört zum immateriellen Welterbe der Unesco.

Reisende dürfen sich in nächster Zeit über interessante Events freuen. Als Attraktionen gelten etwa der Trommelweiber-Umzug beim Ausseer Fasching, bei dem auch sogenannte Flinserl durch den Ort ziehen, und eine Ausstellung zur Mondlandung vor 50 Jahren. Von dpa


Do., 17.01.2019

Schneemassen in den Alpen Was Skiurlauber zurzeit beachten müssen

Auch wenn unverspurte Hänge locken, Lawinen können immer abgehen. Neben Schutzausrüstung für den Ernstfall sollten Wintersportler vor allem eines mitbringen: Vorsicht.

Die enormen Schneemengen sorgen in den Alpen für große Probleme. Straßen sind gesperrt und die Lawinengefahr ist teilweise sehr groß. Was heißt das für betroffene Winterurlauber? Von dpa


Do., 17.01.2019

Stauprognose Viel Verkehr auf den Wintersportrouten erwartet

Ab auf die Piste: Zahlreiche Wintersportausflügler dürften am Wochenende die Alpen- und Mittelgebirgs-Routen füllen.

Das Schnee-Chaos ist vorerst überstanden, nun locken gute Pistenverhältnisse zahlreiche Skifahrer in die Alpen. Die Wintersportausflüger dürften am Wochenende für lange Staus sorgen. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Lifte laufen wieder Lawinengefahr in den Alpen geht zurück

Nach Tagelangen heftigen Schneefall im Süden Bayerns scheint über dem Freistaat wieder die Sonne.

Die Lage in den Schnee-Krisengebieten normalisiert sich zunehmend. In vielen Skigebieten sind die Lifte wieder in Betrieb. Auch sind einige gesperrte Straßen und Bahnstrecken wieder freigegeben. Doch nicht überall können die Menschen aufatmen. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Auswärtiges Amt warnt Nach Unruhen in Simbabwe die Zentren der Metropolen meiden

Nach der Verdopplung der Benzinpreise schwelt in Simbabwe ein offener Konflikt zwischen Bevölkerung und Regierung. Touristen sollten derzeit sehr umsichtig sein.

Nach gewaltvollen Protesten wegen einer Verdopplung der Benzinpreise herrscht in Simbabwe weiterhin ein erhöhtes Risiko für Unruhen. Urlauber sollten vor allem in den Zentren wachsam bleiben. Von dpa


201 - 225 von 1675 Beiträgen