Mo., 01.06.2015

Reise Kanaren: Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Inseln des Frühlings

Reise : Kanaren: Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Inseln des Frühlings

Schwarzer Lavastrand, faszinierende Landschaften und der tosende Atlantik: Die Kanarischen Inseln sind vor allem durch den vulkanischen Ursprung so einzigartig. Sieben ganz unterschiedliche Inseln warten auf die Besucher. Die Kanaren sind zudem ein Paradies für Taucher. Die besten Bedingungen finden Touristen auf dem europäischen Hawaii vor: auf Fuerteventura. Hier finden Sie Fakten, Sehenswürdigkeiten und Tipps für eine Reise auf die beliebtesten Kanarischen Inseln.

Die Windinsel Fuerteventura

Fuerteventura liegt 120 Kilometer westlich der marokkanischen Küste. Das Eiland ist die älteste kanarische Insel, denn sie entstand bereits vor über 20 Millionen Jahren aus einem Vulkan. Das Klima ist das ganze Jahr über mild, sodass sich die Insel des Frühlings als ganzjähriges Reiseziel eignet.

Die Orte auf Fuerteventura sind in eine einmalige Landschaft eingebettet. Faszinierende Unterwasserwelten ziehen jedes Jahr zahlreiche Taucher an. Doch auch Surfer finden auf der sogenannten Windinsel optimale Bedingungen vor. Die zweitgrößte Insel der Kanaren hat aber noch eine weitere Facette. Ruhige, idyllische Orte mit malerischen Stränden lassen den Alltag vergessen. Die Jandia-Halbinsel im Süden der Insel ist zum Beispiel bekannt für ihre prachtvollen Goldstrände. Weitere eindrucksvolle Ausflugsziele sind:

- die acht Kilometer lange Dünenlandschaft von Corralejo
- das Naturparadies der Insel Lobos sowie dessen Tierwelt
- der Freizeitpark Oasis Parque
- die maurischen Bauten der früheren Inselhauptstadt Betancuria

Reisende sollten sich auch die felsige Landschaft im Inselinneren nicht entgehen lassen. Licht und Schatten zaubern satte Farbtöne wie Goldgelb oder Rotbraun auf die Krater – ein unvergessliches Naturschauspiel.

Besuchermagnet Kanaren

Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote zählen ebenfalls zu den beliebtesten Kanarischen Inseln. Je nach Urlaubsziel lassen sich verschiedene Eindrücke und Reiseerlebnisse festhalten. Gran Canaria weist beispielsweise eine riesige Dünenlandschaft auf. Der Leuchtturm El Faro ist ein bekannter Besuchermagnet. O       b die Hauptstadt Las Palmas oder beschauliche Fischerdörfer: Auf Gran Canaria findet jeder Urlauber den passenden Urlaubsort.

Teneriffa ist die größte Kanarische Insel und beheimatet sogar den größten Berg Spaniens. Der Pico del Teide ist 3718 Meter hoch. Ein sehr beliebtes Ziel ist der Hauptort Santa Cruz mit dem großen Hafen und prachtvollen Kirchen.

Ein weiterer Anziehungspunkt findet sich auf Lanzarote. Die Feuerberge im Timanfaya Nationalpark sind ein Muss für jeden Urlauber.

Lange Strände, mildes Klima, erholsame Ruhe, schöne Wander-Gebiete und vulkanische Felsen: Es ist kein Wunder, dass die Kanarischen Inseln zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen gehören. Die “Las Islas Canarias” werden jährlich von 9 Millionen Menschen besucht.

Bildquelle: feurteventura1_pixabay



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3282757?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F