Di., 22.12.2015

Reise Je früher, desto besser: Jetzt schon den Sommerurlaub buchen

Reise : Je früher, desto besser: Jetzt schon den Sommerurlaub buchen

Jetzt schon mit den Gedanken beim Sommerurlaub sein freut auch den Geldbeutel. Foto: Model: colourbox.de

Die dunklen, kurzen Tage drücken aufs Gemüt, das nasse Wetter kommt erschwerend hinzu. Wie schön wäre es doch, sich jetzt schon auf die schönste Zeit des Jahres freuen zu können: den Sommerurlaub. Frühbucher profitieren von vielen Vorteilen gegenüber kurzentschlossenen Last-Minute-Reisenden. Hier erfahren Fernwehgeplagte nützliche Informationen zum Frühbuchen.

Bis zu 30 Prozent Ersparnis

Wer sehnt sich im Winter nicht nach warmen Sonnenstrahlen, Strand oder Bergen? Mit passenden Frühbucherangeboten kann der Traum vom Urlaub sogar preiswert sein. Dabei gilt: je eher, desto besser. Wer also jetzt schon seinen Traumurlaub findet, sollte nicht zögern und buchen – billiger wird es in den meisten Fällen nicht mehr.

Die Frühbucherrabatte der Anbieter sind in der Regel gestaffelt: Je näher der Reisetermin rückt, desto geringer fällt der Nachlass aus. Bei den meisten Reiseveranstaltern dauert die Frühbuchersaison bis Februar, bei einigen auch bis März. Andere Anbieter haben auch noch bis 30 Tage vor Abreise rabattierte Reisen zur Auswahl.

Reiseexperten schätzen, dass sich mit Frühbucherrabatten bis zu 30 Prozent gegenüber dem eigentlichen Reisepreis sparen lassen. Mit etwas Glück lassen sich auch 14-für-12- oder ähnliche Angebote abgreifen, bei denen man mehr Urlaubstage bekommt, als man zahlt. Kinderermäßigungen, Zimmerupgrades und Zug-zum-Flug-Tickets runden das Ferienpaket ab. Gerade bei Fernreisen und Familienurlauben lohnt sich das!

Den Traumurlaub früh in die Tat umsetzen

Ein Vergleich der Angebote lohnt sich auf jeden Fall – ob beim Reisebüro um die Ecke oder bei Portalen im Internet. Vor allem, wenn man genaue Vorstellungen vom Urlaub hat, sollte man sich nicht mit dem erstbesten, vermeintlich günstigsten Angebot abfinden. Wer rechtzeitig seinen Wunschurlaub plant, kann sich sicher sein, dass er genau diese Ferien auch bekommt.

Das gilt beispielsweise auch, wenn man sich im Urlaub nicht auf Experimente einlassen, sondern in derselben Ferienanlage wie im vergangenen Jahr entspannen möchte. Dann bekommt der frühe Vogel den Wurm, beziehungsweise der Frühbucher das beste Hotel oder das Ferienappartement, mit dem er schon während der letzten Ferien gute Erfahrungen gemacht.

Bessere Konditionen als bei Last-Minute

Nicht nur bei Pauschalreisen, bei denen Anreise, Unterkunft und Verpflegung in einem Paket reserviert werden, lohnt sich das Frühbuchen. Auch bei Ferienhäusern, wie man sie unter anderem bei TUI-Ferienhaus.de buchen kann, profitiert man von einem zeitigen Buchungstermin. Dann ist das Feriendomizil im gewünschten Zeitraum wahrscheinlich auch wirklich frei.

Berufstätige und Familien mit Schulkindern sind ebenfalls gut beraten, sich rechtzeitig um den Jahresurlaub zu kümmern. Weil sie auf die freie Zeit während der Schulferien angewiesen sind, in der an den Urlaubsorten Hochsaison herrscht, kommen sie mit Frühbucherangeboten meist erheblich günstiger weg als beispielsweise mit Last-Minute. Bei solch kurzfristigen Reisen spart man meistens nicht mehr als zehn Prozent – und muss Glück haben, die richtigen Konditionen zu erwischen.

Ein weiterer Vorteil von Frühbucherreisen: Der Arbeitgeber weiß rechtzeitig Bescheid und kann die Urlaubstage der restlichen Mitarbeiter entsprechend planen. Hier gilt das (abgewandelte) Sprichwort: Wer zuerst kommt, reist zuerst.

Tipp: Falls doch etwas die langersehnte und früh gebuchte Reise behindert, lohnt sich der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Diese greift zum Beispiel in Fällen von schwerer Krankheit und plötzlicher Arbeitslosigkeit. Der Versicherer übernimmt dann die Stornokosten.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3701242?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F