Sprachreisen
Sprachreisen nach England - Was Sie vorher alles wissen sollten

Wer eine berufliche Karriere plant, muss Englisch in Schrift und Wort beherrschen. In vielen Bereichen der Wirtschaft wird Englisch inzwischen genauso häufig verwendet wie Deutsch. Zahlreiche Unternehmen unterstreichen ihren globalen Charakter durch englischsprachige Seminare und Veranstaltungen. Auch interne Papiere und Web-Seiten sind oft in Englisch, damit der Inhalt alle Interessenten erreicht.

Donnerstag, 31.03.2016, 09:15 Uhr aktualisiert: 01.04.2016, 09:26 Uhr
Sprachreisen : Sprachreisen nach England - Was Sie vorher alles wissen sollten
Foto: colourbox.de

Mit dem Schulenglisch kommt man hier häufig nicht weit. Sprachreisen sind eine Möglichkeit, die eigenen Kenntnisse gezielt zu fördern. Das Sprachverständnis kann sich während eines positiv verlaufenden Aufenthalts um ein Vielfaches verbessern, da die Sprache tagtäglich genutzt wird. Außerdem wird noch ein anderes Problem gelöst, mit dem manche Menschen zu kämpfen haben. Sie verstehen Englisch zwar sehr gut, haben aber Angst davor, Englisch zu sprechen. Während eines längeren Auslandsaufenthalts wird man gezwungen, diese innere Barriere zu überwinden.

Welche Sprachreise für wen?

Es gibt die unterschiedlichsten Angebote für Sprachreisen. Viele wenden sich ausschließlich an Schüler und Studenten, andere sind für erwerbstätige Erwachsene zurechtgelegt. Wichtig ist, den eigenen Ausgangspunkt zu kennen und festzulegen, wie lange eine solche Reise dauern und was sie kosten darf.

Wenn die äußeren Rahmen einigermaßen abgesteckt sind, muss das Angebot genau überprüft werden, damit aus der geplanten Sprachreise nicht nur entspannte Urlaubswochen werden. Wieviel Unterricht wird angeboten? Was passiert außerhalb der Unterrichtsstunden. Gibt es in der Freizeit sprachfördernde Veranstaltungen und Aktionen für die Teilnehmer? Für eine kürzere Reise bietet sich eventuell auch eine Kulturreise an, bei der neben dem Unterricht Besichtigungen durchgeführt werden. Wer dagegen länger bleiben will, muss sich vor Ort wahrscheinlich einen Job suchen oder will als Au-Pair arbeiten.

Es gibt viele verschiedene Angebote für kurze, kompakte Reisen und für längere Aufenthalte, die bis zu einem Jahr dauern können. Interessenten finden auf Internetseiten von  Sprachreisenveranstaltern  eine große Auswahl an Sprachreisen nach England für alle Altersgruppen und Zeiträume. 

Wer sich auf eine längere Reise vorbereitet und in England sogar arbeiten will, muss noch ganz andere Dinge beachten. Welche Jobs sind gefragt? In welchen Städten habe ich die besten Möglichkeiten ?

Ist die Schule gut, und wo werde ich überhaupt wohnen?

Wichtig ist auch die Frage nach der Seriosität der Schule. Ist sie etabliert oder neu, hat sie genügend Schüler oder besteht die Gefahr, dass sie bald wieder schließen muss? Seriöse Sprachreisenveranstalter bieten Sicherheitsscheine im Fall einer Insolvenz der Schule an. Wenn kein Sicherheitsschein angeboten wird, sollte man fragen, ob es andere Absicherungsmöglichkeiten gibt.

Dazu kommt noch die Frage der Unterkunft. Oft wird ein ganzer Fächer von Unterkunftsmöglichkeiten angeboten. Die Sprachschüler können dann selbst entscheiden, ob sie in einer Jugendherberge, bei einer Gastfamilie oder in einer für den Zeitraum angemieteten Wohnung leben wollen.

Im Allgemeinen wird den Sprachreisenden empfohlen, eine Gastfamilie zu wählen. Vor allem Jugendliche sind in einer Gastfamilie natürlich gut aufgehoben, und die Eltern können sich darauf verlassen, dass sich jemand im Ausland um den Sprössling kümmert. Erwachsene sollten sich das Leben mit einer Gastfamilie allerdings genau vor Augen führen und sich erst dann entscheiden, ob sie diese Nähe wirklich wollen. Der Vorteil einer Gastfamilie liegt natürlich auf der Hand. Der Sprachreisende muss auch während seiner Freizeit Englisch sprechen. Das Lernen verläuft dann einfacher und schneller! Nette Gastfamilien helfen ihren Untermietern auch bei der Suche nach passenden Freizeitaktivitäten und empfehlen Ausstellungen, Konzerte oder sogar ein besonders gutes Pub in der Nähe.

Andererseits ist der Gast natürlich auch vom Goodwill der Familie abhängig. Gastfamilien erstellen meist Hausregeln mit festen Essenzeiten und Verhaltensregeln für Raucher oder Gäste. Wer als Erwachsener seine persönliche Freiheit bevorzugt, wird sich vielleicht dann doch lieber ein eigenes kleines Apartment mieten. Wer jedoch bereit ist, Kompromisse zu machen, bekommt bei einer Gastfamilie die Möglichkeit, Land und Leute aus nächster Nähe kennenzulernen.

Was ist mit der Krankenkasse?

England hat eine staatliche Krankenversicherung. Sie garantiert die medizinische Behandlung aller, die sich in England aufhalten oder dort leben. Trotzdem kann eine private Auslandskrankenversicherung angebracht sein.

Schnupperreise gegen Reinfälle

Inzwischen gibt es sehr günstige Flugtickets nach England. Innerhalb Englands ist vor allem der Busverkehr gut ausgebaut und kostengünstig. Wer einen durchaus kostspieligen und länger andauernden Sprachurlaub plant, sollte vorher für einige Tage nach England und sich die Gegebenheiten vor Ort ansehen. Bei einer solchen Schnupperreise könnte man auch mehrere mögliche Schulen, Gastfamilien und angebotene Unterkünfte besuchen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3901401?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F
Nachrichten-Ticker