Tourismus
Dänemark - Urlaub zwischen Nord- und Ostsee

Mit über 5000 Kilometern laden einzigartige, helle Sandstrände in Dänemark zum Baden ein. Rund 80 der insgesamt 406 Inseln des Landes sind bewohnt. Gerade für Familien hat der kleine, skandinavische Nachbar viel zu bieten. Auch der Strandurlaub in Ferienwohnungen oder Ferienhäusern hat sich inzwischen zum beliebten Trend entwickelt.

Freitag, 22.07.2016, 04:55 Uhr aktualisiert: 22.07.2016, 10:55 Uhr
Tourismus : Dänemark - Urlaub zwischen Nord- und Ostsee
Ferienhäuser in Dänemark sind besonders bei Familien sehr beliebt. Foto: colourbox.de

Dänemarks wilde und unberührte Natur

Die höchste Erhebung Dänemarks misst 170 Meter. Die Küste ist durch zahlreiche Buchten zerklüftet. Malerische Dünenlandschaften bieten den Badegästen viel Platz. Familien mit Kindern sind vor allem von den flachen Stränden der dänischen Ostsee begeistert. Im nördlichen Grenen treffen sich Nord- und Ostsee. Die Nationalparks des Landes lassen sich zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Fahrrad erkunden. Europas längste Wanderdüne befindet sich in Rubjerg Mile.

Die Dänen lieben ihre Flagge, das Roggenbrot und Angeln

In Dänemark leben die glücklichsten Europäer. Dazu zählen etwa 5,6 Millionen Einwohner. Auch Grönland und die Farörer Inseln sind dänisch . Die einzige Grenze des Landes besteht mit 69 Kilometern zu Deutschland. Die Dänen mögen Fisch, Wild und Wurzelgemüse. Angler dürfen ohne Erlaubnis in den Gewässern des Landes fischen.
Die bekanntesten dänischen Urlaubsinseln und Ferienregionen

Wer auf dem Landweg reisen möchte, kann die zahlreichen Brücken zwischen den größeren Inseln nutzen. Im Jahr 2000 wurde die Öresundbrücke als Verkehrsweg zum schwedischen Nachbarn eröffnet. Auf dem Festland werden vor allem Jütland, Blavand und Lolland gerne besucht. Die beliebtesten dänischen Urlaubsinseln sind Bornholm, Fünen, Seeland, Falster, Aero, Fanö und Römö. Auf der Insel Römö sind besonders bei Familien Ferienhäuser oder -wohnungen beliebt.
Die Hauptstadt Kopenhagen

Neben dem Sitz von Regierung und Königshaus ist Kopenhagen als Zentrum für Wirtschaft, Architektur, Design, Kultur und Kunst über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Viele Parks und Grünanlagen bereichern die historischen und modernen Bauten. Schon mehrfach wurde sie als weltweit "Lebenswerteste Stadt" ausgezeichnet. Für Kunstliebhaber bietet sich ein Besuch des Nationalmuseums, der Neuen Carlsberg Glyptothek oder des Staatstheaters an. Das beliebte Wahrzeichen der Stadt - die Märchenfigur der kleinen Meerjungfrau - befindet sich im Hafen Kopenhagens.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4177534?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F
Nachrichten-Ticker