Reise
Winterurlaub mal anders

In ihrem Winterurlaub quartieren sich viele Deutschen gern in einem guten Hotel in einem Skigebiet ein. Doch wer den Reiz verspürt, diesen Winter mal etwas anderes auszuprobieren, der kann attraktive und auch abenteuerliche Alternativen entdecken.

Freitag, 06.01.2017, 04:00 Uhr aktualisiert: 06.01.2017, 10:04 Uhr
Reise : Winterurlaub mal anders
Foto: Flickr Vinterdag, Arne Hjorth Johansen

Der Winterurlaub wird im Hotel verbracht. Doch warum eigentlich? Dank moderner Wohnmobile mit leistungsstarken Heizungen, doppelten Böden und guter Dämmung bereitet Camping auch im Winter Spaß. Nicht zuletzt stellt das Wintercamping häufig eine kostengünstige Alternative zur Übernachtung im Hotel dar. Wer auf den Skiurlaub nicht verzichten mag, packt seine Skier und die dazugehörige Ausrüstung bequem in den Rückraum und hat alles Wichtige stets parat. Die Kapazitäten der Campingplätze, die auch in den Wintermonaten geöffnet haben, sollten allerdings rechtzeitig vor Urlaubsbeginn erfragt und der Stellplatz so früh wie möglich gebucht werden. Camper, die kein eigenes Wohnmobil besitzen, können auf vielen Campingplätzen fest installierte Schlafmöglichkeiten wie etwa große Schlaffässer aus Kiefernholz mieten oder mit einem geliehenen Wohnmobil anreisen. Das Mieten von Campingwagen ist auf Onlineplattformen wie Campanda oft auch kurzfristig noch möglich , falls sich Kurzentschlossene Last-minute für einen Spontanurlaub entscheiden sollten.

Für Winterliebhaber: Schlafen wie die Eskimos in der Iglu Lodge

Ein wenig kühler gestaltet sich ein Wochenende in einem Iglu-Dorf mit richtigem Winterfeeling, beispielsweise in der Iglu Lodge im Allgäu am Nebelhorn . Von Münster aus bedeutet ein Urlaub in der Iglu Lodge erst einmal eine rund sieben- bis achtstündige Fahrt mit dem Auto . Echte Winterliebhaber lassen sich davon jedoch nicht abschrecken und nehmen diesen Aufwand gerne in Kauf. Schnee ist garantiert, und sogar ein Hauch von Luxus schleicht sich ins Iglu-Hotel ein : Wer bei konstanten -2 Grad im Iglu-Hotel friert, wärmt sich im hoteleigenen 39 Grad warmen Whirlpool wieder auf oder kuschelt sich ganz einfach in das mit Expeditionsschlafsäcken ausgerüstete Bett. Im Anschluss kann der Urlaub beispielsweise mit einem Dinner am Eistisch oder einem Drink an der Eisbar in vollen Zügen genossen werden.

Für Kurzurlauber: Das Nostalgie-Skirennen im Februar

Wer wenig Zeit hat, weil er seinen Jahresurlaub lieber für den Sommer aufspart, für den ist dieser Tipp als 1-Tages-Kurzurlaub genau das richtige. In Neuastenberg findet am 05. Februar 2017 das Nostalgie-Skirennen statt, zu dem man von Essen aus mit einer historischen Dampflok aus den 1920er- bis 1950er-Jahren durch das Ruhrgebiet über Bochum, Dortmund und Arnsberg anreisen kann. Passend zur Veranstaltung im kalten Februar ist der Zug tatsächlich dampfgeheizt. Das komplette Paket mit Hin- und Rückfahrt im historischen Zug, Verpflegung, Bustransfers nach Neuastenberg und zurück, Zuschauen beim Nostalgie-Skirennen, Eintritt ins Westdeutsche Wintersportmuseum, Lift-Ticket für das Skidorf Neuastenberg und eine geführte Wanderung ist für 110 Euro pro Person erhältlich.

Bildrechte: Flickr Vinterdag
Arne Hjorth Johansen
CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4541298?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F
Nachrichten-Ticker