Reise
Beim Camping das Münsterland hautnah erleben

Rechtzeitig zu Beginn der Campingsaison hat der ADAC Verlag die aktuelle Ausgabe seines Campingführers herausgebracht. Die Inspekteure des ADAC legen jedes Jahr über 100.000 Kilometer zurück, um Campingplätze in Europa zu besichtigen und zu bewerten. In diesem Jahr haben es 16 Campingplätze aus insgesamt 7 deutschen Bundesländern unter die 109 Superplätze in Europa geschafft.

Donnerstag, 01.03.2018, 04:31 Uhr

ADAC kürt die besten Campingplätze Europas

Eine 5-Sterne-Bewertung vergab der ADAC an insgesamt 109 Campingplätze - sie erhielten das Prädikat Superplatz. Die Inspekteure machten sich vor Ort persönlich ein Bild von den Campingplätzen, um sie in den folgenden Bereichen zu bewerten:

  • Anzahl und Qualität der Sanitäranlagen
  • Größe
  • Ausstattung
  • Pflege und Gestaltung des Platzgeländes
  • Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie
  • Freizeitangebot
  • Bademöglichkeit

Der ADAC passt seine Bewertungskriterien jedes Jahr aktuellen Trends und Entwicklungen an, um beispielsweise auch den Bedürfnissen von Familien mit Kindern oder Wintercampern gerecht zu werden. Laut der Pressemitteilung des ADAC liegt Camping momentan absolut im Trend; die Nachfrage steigt kontinuierlich, gleichzeitig stellen die Gäste höhere Ansprüche. Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes stützen die Aussage des ADAC. So ist die Anzahl der Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen im Zeitraum von 2001 bis 2016 konstant gestiegen: von 21,3 Millionen Übernachtungen im Jahr 2001 auf 30,5 Millionen im Jahr 2016. Zudem mieten immer mehr Urlauber auf Online-Plattformen wie tuicamper.com ein Wohnmobil, um mitten in der Natur zu übernachten.

Schöne Campingplätze im Münsterland

Auch wenn in der diesjährigen Ausgabe des ADAC Campingführers kein Campingplatz im Münsterland vertreten ist, gibt es auch hier in der Region schöne Plätze, auf denen man sich eine Auszeit vom hektischen Alltag nehmen kann. Schließlich ist das ländlich geprägte Münsterland nicht nur bekannt für Münster, das namengebende Zentrum der Region, sondern auch für das parkartige Landschaftsbild mit seinen zahlreichen Wasserburgen. Die 100-Schlösser-Route ist ein 960 Kilometer langer Radwanderweg quer durch das Münsterland und Tecklenburger Land, der zu allen bedeutenden Burgen, Schlössern und ehemaligen Adelssitzen führt.

Ein beliebter Campingplatz im Nordosten Westfalens ist der  Campingpark Heidewald im Naherholungsgebiet am Feldmarksee. Der Familienbetrieb liegt inmitten einer malerischen Landschaft und bietet Platz für Urlauber mit Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt. Der Campingpark hat seinen eigenen Bolzplatz; Kinder können auf dem Spielplatz mit ihren Freunden herumtoben. Zudem eignet sich die parkähnliche Anlage als Startpunkt für verschiedene Tagestouren mit dem Fahrrad.

Ein weiteres Highlight im Münsterland ist der Campingpark Sonnensee , der von der Familie Kleine-Pollmann geführt wird. Nicht nur die familiäre Atmosphäre ist angenehm, sondern auch die weitläufige, naturbelassene Anlage mit ihrem 150-jährigen Eichenbaumbestand. Beim Blick auf den See kommen schnell Urlaubsgefühle auf, denn die Strandzone besteht aus einem ca. 120 Meter langen Sandstrand. Der größte Teil der naturbelassenen Uferzone ist mit Wasserpflanzen bewachsen, das restliche Ufer wurde zu einer kleinen Promenade umgestaltet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5558905?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F
Nachrichten-Ticker