Ruhrgebiet
Bahn-Vollsperrung zwischen Essen und Duisburg

Umleitungen, Ersatzbusse, Ausfälle: Im Ruhrgebiet wird wieder eine zentrale Strecke gesperrt, weil gebaut und repariert wird.

Mittwoch, 19.09.2018, 15:39 Uhr aktualisiert: 19.09.2018, 15:46 Uhr
Die Thyssenbrücke bei Mülheim soll während der Sperrung der Hauptbahnstrecke zwischen Essen und Duisburg abgerissen werden.
Die Thyssenbrücke bei Mülheim soll während der Sperrung der Hauptbahnstrecke zwischen Essen und Duisburg abgerissen werden. Foto: Roland Weihrauch

Duisburg (dpa/lnw) - Bahnreisende im Ruhrgebiet müssen sich in den Herbstferien mal wieder in Geduld üben. Grund ist die erneute Vollsperrung der Hauptstrecke zwischen Essen und Duisburg wegen Bauarbeiten.

Die Bahn setzt dabei wie schon an Ostern auf Umleitungen und Bus-Ersatzverkehr. Die Sperrung wegen Bauarbeiten beginnt am 12. Oktober um 23.00 Uhr. Sie soll am 29. Oktober um 4.00 Uhr enden. Einige Züge fallen auch aus. Fernzüge werden vor allem über Gelsenkirchen umgeleitet und halten nicht in Bochum, Essen und Mülheim.

Im Regionalverkehr werden die Züge der Linien RE 1 und RE 6 zwischen Dortmund und Duisburg umgeleitet. RE 2- und RE 11-Züge fallen zwischen Essen und Düsseldorf aus. Expressbusse fahren zwischen Duisburg und Essen und halten nur in Mülheim.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6064179?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F
Nachrichten-Ticker