Neue Einreisebestimmung
Griechenland verlangt von Reisenden negativen Corona-Test

Einreise nur mit negativem Corona-Test: Zu dieser Vorschrift hat sich jetzt auch Griechenland entschieden.

Mittwoch, 11.11.2020, 18:31 Uhr aktualisiert: 11.11.2020, 18:36 Uhr
Sehnsucht nach Santorin? Für die Einreise nach Griechenland ist derzeit ein negativer Corona-Test erforderlich.
Sehnsucht nach Santorin? Für die Einreise nach Griechenland ist derzeit ein negativer Corona-Test erforderlich. Foto: Philipp Laage

Athen/Berlin (dpa/tmn) - Für Reisen nach Griechenland brauchen Touristen nun einen negativen Corona-Test. Seit dem 11. November 2020 sei die Einreise nach Griechenland nur noch mit einer Bescheinigung über einen negativen PCR-Test möglich, erläutert das Auswärtige Amt (AA) in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für Griechenland

Der Test muss nach AA-Angaben aus einem anerkannten Labor aus dem Abreiseland kommen und die Diagnose in englischer Sprache unter Nennung von Name, Adresse und Pass- oder Personalausweisnummer enthalten. Auch darf der Test nicht älter als 72 Stunden sein. Ähnliche Bestimmungen haben bereits viele andere Länder beschlossen.

Wer nach Griechenland reisen möchte, muss darüber hinaus spätestens 24 Stunden vor seiner Abreise ein  Online-Formular ausfüllen, so das AA. Reisende erhalten daraufhin eine Bestätigung. Auf Grundlage der Anmeldedaten wird ein QR-Code generiert, der in der Regel am Tag der Einreise per E-Mail zugesandt wird. Dieser muss vorgezeigt werden.

Urlaub in Griechenland ist momentan aber wenig attraktiv: Wegen steigender Corona-Infektionszahlen hat die griechische Regierung einen dreiwöchigen Lockdown beschlossen.

© dpa-infocom, dpa:201111-99-299551/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7673975?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F
Nachrichten-Ticker