Specials
Freundschaft erhalten nach Schule und Studium - wie geht das?

Die meisten Menschen haben diese Erfahrung schon machen müssen: nach dem Schulabschluss oder dem Ende des Studiums bricht früher oder später der Kontakt zu den dort gewonnen Freunden ab. Für viele Freundschaften ist daher einer der besten Tage im Leben gleichzeitig das Ende. Der häufigste Grund, warum Freundschaften in die Brüche gehen: räumliche Distanz. 

Dienstag, 02.07.2019, 08:36 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 08:45 Uhr
Specials: Freundschaft erhalten nach Schule und Studium - wie geht das?
Um eine Freundschaft zu erhalten, gibt es viele Möglichkeiten. Foto: Pixabay.com / rawpixel

Freundschaften aufrechterhalten - so geht's

Es ist ein natürlicher Prozess, dass eine Freundschaft eine Veränderung durchlebt, wenn sich bei mindestens einem Menschen die Lebensumstände ändern. Viele Menschen finden nach einem Umzug neue Freunde und empfinden nur wenig Wehmut, dass eine alte Freundschaft in die Brüche gegangen ist. Andere hingegen verspüren großen Kummer, dass man sich auseinander gelebt hat.

Gemeinsame Aktivitäten, selbst wenn sie nur einmal im Jahr stattfinden, erleichtern es, Freundschaften aufrechtzuerhalten. Im Idealfall handelt es sich dabei um ein Hobby, welches schon in der Schule und im Studium Freunde miteinander verbunden hat. Wurde beispielsweise während der Schul- oder Studienzeit gerne gepokert, kann eine einmal im Jahr organisierte Pokerrunde zum Ritual werden. In der Zwischenzeit können Freunde in  online Casinos Deutschland s ihr Können miteinander trainieren. Ist die räumliche Distanz zu groß geworden, sind solche virtuellen Treffen eine echte Alterative, zumal es den Spielspaß oftmals keinen Abbruch tut.

Begeisterte Fußballer können sich zu einem Turnier in der alten Stadt treffen oder Radfahrer gemeinsam für mehrere Tage miteinander verreisen. Solche Gewohnheiten erleichtern es erheblich, dass eine Freundschaft selbst bei einer Distanz von mehreren hundert Kilometern immer noch Bestand hat. Der regelmäßige Kontakt ist innerhalb einer Freundschaft wichtig. Jährlich stattfindende Treffen ohne Kontakt in der restlichen Zeit reichen nicht aus, um eine Freundschaft auf Dauer aufrechtzuerhalten.

Echte Freundschaften verkraften Höhen und Tiefen

War die Freundschaft eine intensive Zeit, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die auch langfristig hält. Freundschaften, die in der Schulzeit geschlossen wurden und über eine längere Zeit Bestand hatten, haben das größte Potenzial, das gesamte Leben hinweg anzudauern. In der Schulzeit wurden tägliche viele Sorgen, Ärger, Freud und Leid geteilt und das über viele Jahre hinweg. In kaum einer Lebensphase hat man die Chance so viel Zeit mit Freunden zu verbringen, wie in der Schule. 

Die Länge und Intensität einer Freundschaft stellt allerdings keine Sicherheit dar, dass die Freundschaft in 10 Jahren noch besteht. Sollte es in der Freundschaft nach einem Umzug doch zu einer Funkstille kommen, muss das nicht zwangsläufig das Ende bedeuten. Hat die Freundschaft aufgrund von Sympathien, Vertrauen und Gemeinsamkeiten bestanden, verkraftet sie in den meisten Fällen solch eine Phase und man kann an dem Punkt anknüpfen, an dem der Kontakt verloren gegangen ist.

Wie jede menschliche Beziehung muss eine Freundschaft gepflegt werden. Technische Hilfsmittel wie Smartphones und soziale Medien machen es einfach, den täglichen Kontakt aufrechtzuerhalten. Freundschaften leben von gegenseitigem persönlichen Interesse. Der Austausch über den Alltag, Ängste und Sorgen verbindet und nährt die Freundschaft. Langfristig ersetzen sie aber keinen realen Kontakt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6742840?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686477%2F
Nachrichten-Ticker