Sonderveröffentlichung

Specials
Lizenzvergabe für Online Casinos in den Niederlanden

Die niederländische Regierung hat ein Glücksspielgesetz auf den Weg gebracht, das Wett- und Glücksspielanbieter legalisiert. Ein Signal für andere Länder?

Freitag, 06.12.2019, 14:47 Uhr aktualisiert: 06.12.2019, 14:52 Uhr
Specials: Lizenzvergabe für Online Casinos in den Niederlanden
Millionen Menschen spielen täglich in Online Casinos, meist aber in einer rechtlichen Grauzone. Foto: Snap_it / Pixabay.com

Niederlande liberalisieren Online Casino Markt – Vorbild für Deutschland?

Die Regierung in den Niederlanden hat eine Gesetzesänderung für Online Glücksspiele angestoßen. Sind die neuen Gesetze in Kraft, können Betreiber von Online Casinos bei der Glücksspielbehörde Lizenzen beantragen und ihre Spiele legal anbieten. Um eine Lizenz zu erhalten, müssen strenge Vorgaben eingehalten werden. Bis es so weit ist, müssen sich die Niederländer zwar noch etwas gedulden. Aber Mitte 2021 sollen die ersten Lizenzen gültig und ein offener Online Casino-Markt in den Niederlanden zugänglich sein.

Der Vorstoß der niederländischen Regierung kann eine Vorbildfunktion für Deutschland und andere Länder haben, bei denen aktuell noch kein zeitgemäßes Glücksspielgesetz vorhanden ist. In den Ländern der Europäischen Union ist es den Online Casino Betreibern aufgrund der Dienstleistungsfreiheit gestattet, ihre Glücksspiele in der gesamten EU anzubieten, insofern sie eine Lizenz in einem der Mitgliedsstaaten haben. Solche finden sich auf einer Liste über sichere und lizenzierte Anbieter auf dieser Seite

Strenge Regeln und Kontrolle

Die Kansspelautoriteit (KSA), die niederländische Glücksspielbehörde, ist für die Kontrolle und Aufsicht der Casino-Betreiber sowie für die Lizenzvergabe verantwortlich. Dabei wird es keinen Wilden Westen im niederländischen Internet geben, sondern strenge Regeln auf Grundlage des neuen Remote Gambling Act der niederländischen Regierung. Es geht aber nicht darum, das Online-Glücksspiel trockenzulegen, was technisch nur schwer umzusetzen ist.

Das Ziel ist es, die Wett- und Glücksspielanbieter zur Einhaltung strengerer Regeln zu verpflichten. Das stärkt den Schutz gefährdeter Spieler und den Kampf gegen Glücksspielsucht. Dazu gehört eine rigorose „Einlasskontrolle“, so dass beispielsweise keine minderjährigen Spieler auf das Online Casino zugreifen können. Um die Spieler vor Spielsucht zu schützen, müssen die Betreiber Präventionsmaßnahmen unterstützen und zudem Schulungen für die Mitarbeiter anbieten, damit diese für das Thema Spielsucht sensibilisiert werden und ausreichend Kenntnisse über das niederländische Glücksspielgesetz haben. 

Auch die Fairness der angebotenen Spiele wird durch die KSA überprüft, so dass die Spieler auf ein transparentes Angebot zurückgreifen können. Durch die Liberalisierung des Online-Glücksspieles und die Vergabe der eigenen Lizenzen hat der niederländische Staat dann die Möglichkeit, besser regelnd einzugreifen und zu kontrollieren. Gleichzeitig können Steuern bei den Glücksspielanbietern erhoben werden, das dem Staatshaushalt zugutekommt.

Kriminelle Energie im Hintergrund soll verhindert werden

Dabei werden die Betreiber ebenfalls durchleuchtet. Wer eine Lizenz für das Online-Glücksspiel von der KSA erhalten will, darf keine Verbindungen zu Personen mit kriminellen oder steuerlichen Vergehen aufweisen. Ebenso müssen seitens der Betreiber Maßnahmen ergriffen werden, um nachweislich die Bestimmungen des Gesetzes zur Verhinderung der Geldwäsche  und Terrorismusfinanzierung einzuhalten.

Im neuen Gesetz ist die Erteilung von Lizenzen für verschiedene Glücksspielarten geplant: Casino-Spiele, Sportwetten sowie Pferde- und Trabrennen. Zunächst sollte die Prüfung zur Lizenzvergabe im Juni 2020 beginnen. Aufgrund von Änderungsvorschlägen und Unstimmigkeiten bei den Verantwortlichen wird der Prozess um ein halbes Jahr nach hinten verlegt. Die ersten Lizenzanträge werden demnach nun im Januar 2021 geprüft. Gültigkeit besitzen die Lizenzen dann voraussichtlich im Juni 2021. Dann wird in Deutschland wahrscheinlich immer noch über den Glücksspielstaatsvertrag gestritten . Man könnte sich auch einfach mal die Niederlande als Vorbild nehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7114611?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686477%2F
Nachrichten-Ticker